Schnellstart: Erstellen einer SQL Server-Instanz auf einem virtuellen Windows-Computer im Azure-Portal

GILT FÜR: SQL Server auf Azure-VM

In dieser Schnellstartanleitung wird beschrieben, wie Sie im Azure-Portal einen virtuellen SQL Server-Computer (VM) erstellen.

Tipp

Erhalten eines Azure-Abonnements

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.

Auswählen eines SQL Server-VM-Images

  1. Melden Sie sich mit Ihrem Konto beim Azure-Portal an.

  2. Wählen Sie im linken Menü im Azure-Portal die Option Azure SQL aus. Wenn Azure SQL in der Liste nicht aufgeführt ist, wählen Sie Alle Dienste aus, und geben Sie dann Azure SQL ins Suchfeld ein.

  3. Wählen Sie +Hinzufügen aus, um die Seite SQL-Bereitstellungsoption auswählen zu öffnen. Sie können weitere Informationen anzeigen, indem Sie auf der Kachel SQL-VMs die Option Details anzeigen auswählen.

  4. Wählen Sie eine der Versionen mit der Bezeichnung Free SQL Server License... (Kostenlose SQL Server-Lizenz) aus der Dropdownliste aus.

    Screenshot that shows where you select the Free SQL Server License: SQL Server 2017 Developer on Windows Server 2016 image.

  5. Klicken Sie auf Erstellen.

    New search window

Angeben grundlegender Informationen

Geben Sie auf der Registerkarte Grundeinstellungen die folgenden Informationen an:

  1. Wählen Sie im Abschnitt Projektdetails Ihr Azure-Abonnement und anschließend Neue erstellen aus, um eine neue Ressourcengruppe zu erstellen. Geben Sie als Name SQLVM-RG ein.

    Subscription

  2. Gehen Sie unter Instanzendetails wie folgt vor:

    1. Geben Sie unter Name des virtuellen Computers den Namen SQLVM ein.
    2. Wählen Sie unter Region einen Standort aus.
    3. Übernehmen Sie für diese Schnellstartanleitung für Verfügbarkeitsoptionen die Einstellung Keine Infrastrukturredundanz erforderlich. Weitere Informationen zu Verfügbarkeitsoptionen finden Sie unter Verfügbarkeit.
    4. Wählen Sie in der Liste Image das Image mit der gewünschten Version von SQL Server und dem Betriebssystem aus. Beispielsweise können Sie ein Image mit einer Bezeichnung verwenden, die mit Free SQL Server License: (Kostenlose SQL Server-Lizenz) beginnt.
    5. Wählen Sie unter Größe die Option Größe ändern aus, um die Größe des virtuellen Computers anzupassen, und wählen Sie das Angebot Basic A2 aus. Bereinigen Sie unbedingt die Ressourcen, wenn Sie fertig sind, um unerwartete Gebühren zu vermeiden.

    Instance details

  3. Geben Sie unter Administratorkonto einen Benutzernamen wie azureuser sowie ein Kennwort an. Das Kennwort muss mindestens zwölf Zeichen lang sein und die definierten Anforderungen an die Komplexität erfüllen.

    Administrator account

  4. Wählen Sie unter Regeln für eingehende Ports die Option Ausgewählte Ports zulassen aus, und wählen Sie dann RDP (3389) aus der Dropdownliste aus.

    Inbound port rules

SQL Server-Einstellungen

Konfigurieren Sie auf der Registerkarte SQL Server-Einstellungen die folgenden Optionen:

  1. Wählen Sie unter Sicherheit &Netzwerke die Option Öffentlich (Internet) für SQL-Konnektivität und ändern Sie den Port auf 1401, um die Verwendung einer bekannten Portnummer im öffentlichen Szenario zu vermeiden.

  2. Wählen Sie unter SQL-Authentifizierung die Option Aktivieren aus. Für die SQL-Anmeldeinformationen werden der gleiche Benutzername und das gleiche Kennwort festgelegt, die Sie für den virtuellen Computer konfiguriert haben. Verwenden Sie die Standardeinstellung für Azure Key Vault-Integration. Speicherkonfiguration ist für das SQL Server-VM-Basisimage nicht verfügbar. Weitere Informationen zu verfügbaren Optionen für andere Images finden Sie jedoch unter Speicherkonfiguration.

    SQL server security settings

  3. Ändern Sie ggf. weitere Einstellungen, und wählen Sie dann Bewerten + erstellen aus.

    Review + create

Erstellen des virtuellen SQL Server-Computers

Überprüfen Sie auf der Registerkarte Bewerten + erstellen die Zusammenfassung, und wählen Sie Erstellen aus, um SQL Server, die Ressourcengruppe und die für diesen virtuellen Computer angegebenen Ressourcen zu erstellen.

Sie können die Bereitstellung über das Azure-Portal überwachen. Auf der Schaltfläche Benachrichtigungen oben auf der Seite wird der grundlegende Status der Bereitstellung angezeigt. Die Bereitstellung kann einige Minuten dauern.

Verbindung mit SQL Server herstellen

  1. Suchen Sie im Portal im Abschnitt Übersicht der Eigenschaften Ihres virtuellen Computers den Wert für Öffentliche IP-Adresse Ihres virtuellen SQL Server-Computers.

  2. Öffnen Sie SQL Server Management Studio (SSMS) auf einem anderen Computer mit Internetverbindung.

  3. Bearbeiten Sie im Dialogfeld Mit Server verbinden oder Verbindung mit Datenbank-Engine herstellen den Wert Servername. Geben Sie die öffentliche IP-Adresse des virtuellen Computers ein. Fügen Sie dann ein Komma und den benutzerdefinierten Port (1401) hinzu, den Sie beim Konfigurieren des neuen virtuellen Computers angegeben haben. Beispiel: 11.22.33.444,1401.

  4. Wählen Sie im Feld Authentifizierung den Eintrag SQL Server-Authentifizierung.

  5. Geben Sie im Feld Anmelden einen gültigen SQL-Anmeldenamen ein.

  6. Geben Sie im Feld Kennwort das Kennwort für die Anmeldung ein.

  7. Wählen Sie Verbinden.

    ssms connect

Remoteanmeldung beim virtuellen Computer

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um mithilfe von Remotedesktop eine Verbindung mit dem virtuellen SQL Server-Computer herzustellen:

  1. Wenn der virtuelle Azure-Computer erstellt wurde und ausgeführt wird, klicken Sie im Azure-Portal auf das Symbol für virtuelle Computer, um Ihre virtuellen Computer anzuzeigen.

  2. Klicken Sie auf die Auslassungspunkte ... für den neuen virtuellen Computer.

  3. Klicken Sie auf Verbinden.

    Connect to VM in portal

  4. Öffnen Sie die RDP-Datei, die vom Browser für den virtuellen Computer heruntergeladen wird.

  5. Sie werden von der Remotedesktopverbindung informiert, dass der Herausgeber dieser Remoteverbindung nicht identifiziert werden kann. Klicken Sie auf Verbinden , um den Vorgang fortzusetzen.

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Windows-Sicherheit auf Anderes Konto verwenden. Möglicherweise müssen Sie auf More choices (Weitere Optionen) klicken, um diese Option anzuzeigen. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort an, den bzw. das Sie bei der Erstellung des virtuellen Computers konfiguriert haben. Sie müssen einen umgekehrten Schrägstrich vor dem Benutzernamen einfügen.

    Remote desktop authentication

  7. Klicken Sie auf OK, um eine Verbindung herzustellen.

Nachdem Sie eine Verbindung mit dem virtuellen SQL Server-Computer hergestellt haben, können Sie SQL Server Management Studio starten und mit Ihren Anmeldeinformationen für den lokalen Administrator eine Verbindung mit der Windows-Authentifizierung herstellen. Wenn Sie die SQL Server-Authentifizierung aktiviert haben, können Sie die Verbindung auch per SQL-Authentifizierung herstellen, indem Sie den während der Bereitstellung konfigurierten SQL-Benutzernamen und das Kennwort verwenden.

Durch den Zugriff auf den Computer können Sie die Computer- und SQL Server-Einstellungen je nach Ihren Anforderungen direkt ändern. Beispielsweise können Sie die Firewalleinstellungen konfigurieren oder die SQL Server-Konfigurationseinstellungen ändern.

Bereinigen von Ressourcen

Wenn der virtuelle SQL-Computer nicht kontinuierlich ausgeführt werden muss, können Sie unnötige Kosten vermeiden, indem Sie ihn anhalten, wenn er nicht verwendet wird. Sie können darüber hinaus alle dem virtuellen Computer zugeordneten Ressourcen endgültig entfernen, indem Sie die zugeordnete Ressourcengruppe im Portal löschen. Dadurch wird auch der virtuelle Computer endgültig gelöscht. Seien Sie daher vorsichtig, wenn Sie diesen Befehl verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Azure-Ressourcen über das Portal.

Nächste Schritte

In diesem Schnellstart haben Sie einen virtuellen SQL Server-Computer im Azure-Portal erstellt. Weitere Informationen zum Migrieren Ihrer Daten zu dem neuen SQL Server-Computer finden Sie im folgenden Artikel: