Neue Adresslisten, die Sie in Exchange Online erstellen, enthalten nicht alle erwarteten Empfänger

Ursprüngliche KB-Nummer:   2955640

Problembeschreibung

Wenn Sie eine neue Adressliste in Microsoft Exchange Online erstellen, enthält sie nicht alle erwarteten Empfänger. Wenn Sie die Adressliste mit demselben Empfängerfilter löschen und dann erneut erstellen, werden der Liste möglicherweise unterschiedliche Empfänger hinzugefügt.

Führen Sie beispielsweise den folgenden Befehl aus, um eine Adressliste für alle Benutzer zu erstellen, die über Exchange Online Postfächer verfügen, in denen der CustomAttribute15 Parameter auf CPandL festgelegt ist:

New-AddressList -Name "CPandL" -RecipientFilter {(RecipientType -eq 'UserMailbox') -and (CustomAttribute15 -like *CPandL*)}

Allerdings werden nicht alle erwarteten Empfänger zur Adressliste hinzugefügt.

Ursache

Neue Adresslisten werden in Exchange Online nicht automatisch aktualisiert. Darüber hinaus sind die cmdlets und die Update-AddressList Update-GlobalAddressList Cmdlets derzeit nicht in Exchange Online verfügbar. Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Problemumgehung

Nachdem Sie die Adressliste erstellt haben, nehmen Sie eine Änderung an jedem Objekt vor, auf das der Empfängerfilter angewendet wird. Verwenden Sie dazu je nach Situation eines der folgenden Verfahren.

Wenn Sie über eine lokale und Cloudumgebung verfügen, die die Active Directory-Synchronisierung verwendet

  1. Festlegen oder Ändern eines Attributs für alle Benutzer in der lokalen Installation von Active Directory Domain Services (AD DS), die den Filterobjekten entsprechen. Geben Sie beispielsweise einen Wert für den CustomAttribute1 Parameter an. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

    1. Öffnen Sie die Exchange-Verwaltungsshell.

    2. Run the following commands. Der folgende Befehlssatz gibt einen Wert des temporären Werts für den CustomAttribute1 Parameter an.

      $mbxs = Get-Mailbox -ResultSize Unlimited
      
      $RemoteMBX = Get-RemoteMailbox -ResultSize Unlimited
      
      $mbxs | Set-Mailbox -CustomAttribute1 "temp value"
      
      $RemoteMBX | Set-RemoteMailbox -CustomAttribute1 "temp value"
      

      Hinweis

      Alternativ können Sie einen Befehl ausführen, um nur die Postfächer zu ändern, die in der Adressliste enthalten sind.

  2. Warten Sie, bis die Verzeichnissynchronisierung ausgeführt wird. Oder erzwingen Sie die Verzeichnissynchronisierung.

    Nachdem die Verzeichnissynchronisierung ausgeführt wurde, sollten die Benutzer der Adressliste hinzugefügt werden.

  3. Wenn Sie die änderungen rückgängig machen möchten, die Sie in Schritt 1 vorgenommen haben, entfernen Sie den Wert, den Sie für das Attribut angegeben haben. Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

    1. Öffnen Sie die Exchange-Verwaltungsshell.

    2. Run the following commands. Mit dem folgenden Befehlssatz wird der temp-Wert entfernt, den Sie zuvor für den Parameter festgelegt CustomAttribute1 haben:

      $mbxs = Get-Mailbox -ResultSize Unlimited
      
      $RemoteMBX = Get-RemoteMailbox -ResultSize Unlimited
      
      $mbxs | Set-Mailbox -CustomAttribute1 $null
      
      $RemoteMBX | Set-RemoteMailbox -CustomAttribute1 $null
      
  4. Warten Sie, bis die Verzeichnissynchronisierung ausgeführt wird. Oder erzwingen Sie die Verzeichnissynchronisierung.

Wenn Sie über eine reine Cloudumgebung verfügen

  1. Verbinden mithilfe von PowerShell zu Exchange Online. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verbinden zu Exchange Online PowerShell.

  2. Run the following commands. Der folgende Befehlssatz gibt einen Wert des temporären Werts für den Parameter an CustomAttribute1 und kehrt dann die Änderung um.

    $mbxs = Get-Mailbox -ResultSize Unlimited
    
    $mbxs | Set-Mailbox -CustomAttribute1 "temp value"
    
    $mbxs | Set-Mailbox -CustomAttribute1 $null
    

    Hinweis

    Alternativ können Sie einen Befehl ausführen, um nur die Postfächer zu ändern, die in der Adressliste enthalten sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie unter Adressbuchrichtlinien, Jamba-Händler und geheime Agents.

Benötigen Sie weitere Hilfe? Wechseln Sie zu Microsoft Community oder zum Microsoft Q &A.