Lebenszyklusbegriffe und -definitionen

Ursprünglich veröffentlicht: 24. Februar 2020

Suchen Sie hier nach dem Lebenszyklus Ihres Produkts.

Add-On

Ein Programm-Add-On ist ein Hilfsprogramm oder Feature, das die Ausführung einer Aufgabe oder einer Reihe von Aufgaben unterstützt. Weitere Informationen dazu, wie Add-Ons unterstützt werden, finden Sie in den Häufig gestellten Fragen zur Fixed- Richtlinie.

Komponente

Eine Komponente wird als eine in einem Microsoft-Hauptprodukt enthaltene Gruppe von Dateien oder Features definiert. Komponenten können zum Lieferumfang des Produkt gehören, in einem Service Pack oder Update für ein Produkt enthalten sein oder später als Web-Download veröffentlicht werden. Weitere Informationen zur Unterstützung von Komponenten finden Sie in den Häufig gestellten Fragen zur Fixed-Richtlinie.

Veraltet

Veraltet ist der Status eines Features oder einer Funktion, das bzw. die sich nicht mehr in der aktiven Entwicklung befindet. Ein veraltetes Feature kann in zukünftigen Versionen entfernt werden.

Serviceende

Wenn eine bestimmte Version, ein Funktionsupdate oder ein Wartungskanal eines Produkts keine Qualitäts- oder Sicherheitsupdates mehr erhält, ist das Serviceende erreicht.

Ende des Supports

Das Ende des Supports ist das Ende des erweiterten Supports für Produkte, die der Fixed-Richtlinie unterliegen, wenn Support und Wartung nicht länger verfügbar sind. Kunden können kostenpflichtige Programme für entsprechende Produkte erwerben.

Fixed-Richtlinie – Lebenszyklusphasen

Allgemeiner Support

Der Mainstream-Support ist die erste Phase (in der Regel 5 Jahre) im Lebenszyklus eines Produkts unter der Fixed-Richtlinie und umfasst Folgendes:

  • Änderungen von Produktentwurf oder Produktfeatures anfordern
  • Sicherheitsupdates
  • Nicht sicherheitsrelevante Sicherheitsupdates
  • Support für Selbsthilfe
  • Kostenpflichtiger Support

Erweiterter Support

Der erweiterte Support folgt ggf. dem Mainstream-Support für Produkte, die der Fixed-Richtlinie unterliegen. Auf der Ebene der unterstützten Service Packs umfasst der erweiterte Support:

  • Sicherheitsupdates
  • Kostenpflichtige Programme
  • Für berechtigte Unified Support-Kunden die Möglichkeit, nicht sicherheitsrelevante Fixes für ausgewählte Produkte anzufordern.

Programm für erweiterte Sicherheitsupdates (ESU)

Das Extended Security Update (ESU)-Programm ist eine letzte Option für Kunden, die bestimmte ältere Microsoft-Produkte nach Ablauf des Supports ausführen müssen. Es beinhaltet kritische und/oder wichtige Sicherheitsupdates gemäß der Definition durch das Microsoft Security Response Center (MSRC) für einen Zeitraum von maximal drei Jahren nach dem Ende des erweiterten Supports für das Produkt.

Entfernung

Eine Entfernung erfolgt, wenn ein Feature oder eine Funktion nicht mehr für die Verwendung verfügbar ist und aus einem Produkt oder Dienst entfernt wurde.

Auslaufen

Für Dienste, die der Modern-Richtlinie unterliegen, bedeutet die Einstellung das Verfügbarkeits- und Supportende für den Dienst.

Service Pack

Service Pack ist ein Legacybegriff der sich auf einen getesteten, kumulativen Satz aller Hotfixes, Sicherheitsupdates, wichtigen Updates und Updates sowie zusätzliche Korrekturen für Probleme bezieht, die seit der Veröffentlichung des Produkts intern gefunden wurden. Service Packs können auch einige von Kunden beantragte Design- oder Featureänderungen enthalten. Weitere Informationen finden Sie in der Fixed-Richtlinie.

Wartung

Die Wartung bezieht sich im Allgemeinen auf Updates, die von Microsoft für Kunden bereitgestellt werden.

Support

Support bezieht sich in der Regel auf die Möglichkeit des Kunden, Unterstützung von Microsoft zu erhalten.

Tool

Ein Tool ist Hilfsprogramm oder Feature, das die Ausführung einer bestimmten Aufgabe oder einer Gruppe von Aufgaben erleichtert. Weitere Informationen zur Unterstützung von Tools finden Sie in den Häufig gestellten Fragen zur Fixed-Richtlinie.