Konvertieren von Datenwerten des Datentyps "Text" in das richtige Groß-/Kleinschreibung-Format in Microsoft Access

Hinweis

Office 365 ProPlus wird in Microsoft 365-Apps für Unternehmen umbenannt. Weitere Informationen zu dieser Änderung finden Sie in diesem Blogbeitrag.

Moderat: Erfordert grundlegende Makro-, Codierungs- und Interoperabilitätskenntnisse.

Dieser Artikel bezieht sich auf eine Microsoft Access-Datenbankdatei (MDB) oder eine Microsoft Access-Datenbankdatei (ACCDB).

Zusammenfassung

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Datenwerte des Datentyps "Text" in das richtige Groß-/Kleinschreibungsformat konvertiert werden.

Weitere Informationen

Die Datenwerte des Datentyps "Text" können mithilfe einer der folgenden Methoden in das richtige Groß-/Kleinschreibungsformat konvertiert werden:

  • Methode 1: Verwenden der Built-In Zeichenfolgenkonvertierungsfunktion
  • Methode 2: Verwenden einer User-Defined-Funktion

Hinweis Bevor Sie eine dieser Methoden verwenden, erstellen Sie eine Beispieltabelle mit dem Namen "MyTestTextList". Führen Sie hierzu folgende Schritte aus:

  1. Erstellen Sie eine neue leere Datenbank in Access.

  2. Erstellen Sie eine neue Tabelle mit den folgenden Feldern:

    Field Name: testText
    Data Type: Text
    
  3. Speichern Sie die Tabelle als MyTestTextList.

  4. Fügen Sie der Tabelle den folgenden TestText-Beispieltext hinzu:

    the cOw jumped Over the MOON
    
    THE QUICK BROWN FOX jUmped over THE lazy DOG 
    
    
  5. Speichern Sie die Datenbank als MyTestDatabase.

Methode 1: Verwenden der integrierten Zeichenfolgenkonvertierungsfunktion

  1. Öffnen Sie die MyTestDatabase-Datenbank in Access.

  2. Klicken Sie im Menü "Einfügen" auf "Abfrage".

    Hinweis Klicken Sie in Microsoft Office Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Erstellen" in der Gruppe "Andere" auf "Abfrageentwurf".

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Neue Abfrage auf Entwurfsansicht.

    Hinweis Überspringen Sie diesen Schritt in Access 2007 oder einer neueren Version.

  4. Klicken Sie im Dialogfeld Tabelle anzeigen auf "Schließen".

  5. Klicken Sie im Menü Ansicht auf SQL Ansicht.

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Entwurf" in der Gruppe "Ergebnisse" auf SQL.

  6. Geben Sie den folgenden Code in die SQL Ansicht ein:

    SELECT testText, STRCONV(testText,3) as  TestText_in_Proper_Case FROM MyTestTextList
    
  7. Klicken Sie im Menü "Abfrage" auf "Ausführen".

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Entwurf" in der Gruppe "Ergebnisse" auf "Ausführen".

    Die Ausgabe der Abfrage folgt:

    TestTextTestText_in_Proper_Case
    the cOw jumped Over the MOONThe Cow Jumped Over The Moon
    THE QUICK BROWN FOX jUmped overTHE lazy DOG The Quick Brown Fox Jumped Over The Lazy Dog
    

Hinweis Die <Text> StrConv(,3)-Methode konvertiert den ersten Buchstaben jedes Worts im Text in Großbuchstaben. Dieses Verhalten tritt nur auf, wenn die Wörter durch ein Leerzeichen oder eine Registerkarte getrennt sind. StrConv behandelt die Sonderzeichen wie - oder $nicht als Worttrennzeichen.

Methode 2: Verwenden einer benutzerdefinierten Funktion

  1. Öffnen Sie die MyTestDatabase-Datenbank in Access.

  2. Klicken Sie im Menü Einfügen auf Modul.

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf den Dropdownpfeil unter "Makro" in der Gruppe "Andere" auf der Registerkarte "Erstellen".

  3. Geben Sie den folgenden Code in das aktuelle Modul ein, und speichern Sie Die Änderungen.

    Function Proper(X)
    Capitalize first letter of every word in a field.
    
    Dim Temp$, C$, OldC$, i As Integer
    
    If IsNull(X) Then
    
    Exit Function
    
    Else
    
    Temp$ = CStr(LCase(X))
    
    ' Initialize OldC$ to a single space because first
            ' letter must be capitalized but has no preceding letter.
    
    OldC$ = " "
    
    For i = 1 To Len(Temp$)
                    C$ = Mid$(Temp$, i, 1)
                    If C$ >= "a" And C$ <= "z" And (OldC$ < "a" Or OldC$ > "z") Then
                          Mid$(Temp$, i, 1) = UCase$(C$)
                    End If
                    OldC$ = C$
             Next i
    
    Proper = Temp$
    
    End If
    
    End Function
    

    Hinweis Sie müssen die Option Compare-Datenbank im Abschnitt "Deklarationen" dieses Moduls angeben, damit die Funktion ordnungsgemäß funktioniert.

  4. Klicken Sie im Menü "Datei" auf "Schließen", und kehren Sie zu Microsoft Access zurück.

    Hinweis Klicken Sie im Menü "Datei" für Access 97 auf "Schließen".

  5. Klicken Sie im Menü "Einfügen" auf "Abfrage".

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Erstellen" in der Gruppe "Andere" auf "Abfrageentwurf".

  6. Klicken Sie im Dialogfeld Neue Abfrage auf Entwurfsansicht.

    Hinweis Überspringen Sie diesen Schritt in Access 2007 oder einer neueren Version.

  7. Klicken Sie im Dialogfeld Tabelle anzeigen auf "Schließen".

  8. Klicken Sie im Menü Ansicht auf SQL Ansicht.

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Entwurf" in der Gruppe "Ergebnisse" auf SQL.

  9. Geben Sie den folgenden Code in die SQL Ansicht ein:

    SELECT testText, proper(testText) as  testText_in_Proper_Case FROM MyTestTextList
    

    Beachten Sie, dass diese Abfrage der Abfrage in Methode 1 ähnelt. Dies gilt mit Ausnahme des Funktionsaufrufs.

  10. Klicken Sie im Menü "Abfrage" auf "Ausführen".

    Hinweis Klicken Sie in Access 2007 oder einer neueren Version auf der Registerkarte "Entwurf" in der Gruppe "Ergebnisse" auf "Ausführen".

    Die Ausgabe der Abfrage folgt:

    TestTextTestText_in_Proper_Case
    the cOw jumped Over the MOONThe Cow Jumped Over The Moon
    THE QUICK BROWN FOX jUmped overTHE lazy DOG The Quick Brown Fox Jumped Over The Lazy Dog
    

Obwohl die Ausgabe beider Methoden ähnlich ist, bietet Ihnen Methode 2 die Flexibilität, jedes Fallformat auszuwählen. Dazu gehört ein ausgewähltes Worttrennzeichen wie - oder _. Sie können das erforderliche Groß-/Kleinschreibungsformat oder ein Worttrennzeichen definieren. Sie können dies tun, wenn Sie die in Schritt 3 erwähnten Proper-Funktion ändern.