Anmerkungen zu neuen Versionen von Dezember 2017

Die Versionsanmerkungen für diesen Monat beinhalten die Veröffentlichung neuer Inhalte, neu migrierte Inhalte, zurückgezogene Inhalte, Programmfehlerbehebungen sowie Verbesserungen der Benutzererfahrung und der Leistung.

Veröffentlichungen neuer Inhalte

Migrierte Inhalte

Entsprechend unseren früheren Ankündigungen setzen wir die Migration von Inhalten aus MSDN und TechNet nach docs.microsoft.com fort. Dies sind nur einige der Migrationen aus jüngster Zeit:

Archivierte/zurückgezogene/entfernte Inhalte

Einige unserer Inhalte werden nun nicht mehr unterstützt, stehen Kunden aber weiterhin zum Download zur Verfügung.

Programmfehlerbehebungen und Verbesserungen der Benutzererfahrung

Wir haben unsere Arbeit an der Verbesserung der Benutzererfahrung für interaktive Tutorials fortgesetzt – es gibt jetzt weniger Programmfehler, die Sie beim Lernen einer neuen Technologie oder Programmiersprache ablenken.

Interactive

Wir haben außerdem Versionsverwaltung für Artikel eingeführt – jetzt können Sie sich vergewissern, dass Sie die Dokumentation für die richtige Version des Zielprodukts lesen!

Versioning

Leistungsverbesserungen für docs.microsoft.com

Wir arbeiten zwar häufig an neuen Features oder einer verbesserten Benutzererfahrung für docs.microsoft.com, unser Team engagiert sich aber ebenfalls stark für eine durchgehende Verbesserung der Grundlagen, wie etwa der Barrierefreiheit, weltweiten Nutzbarkeit, Sicherheit und Leistung. Im jüngsten Update unserer Website haben wir einige grundlegende Verbesserungen der Renderingleistung eingeführt, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten. Insbesondere haben wir das Verfahren zum Hervorheben und Rendern von Codebeispielen überarbeitet. Sehen Sie den Unterschied in den Renderzeiten mit eigenen Augen:

Code Blocks

Auf der linken Seite sehen Sie die Renderingleistung vor unserem Update. Auf der rechten Seite – das verbesserte Verhalten.

Wie haben wir das erreicht?

Im ersten Schritt haben wir uns vergewissert, dass wir nur Codeteile hervorheben und nur Header rendern, die aus Beispielen stammen, die Sie tatsächlich sehen. Wenn Sie beispielsweise C# als Sprache ausgewählt haben, gibt es keinen Grund, die C++-Beispiele hervorzuheben, die gar nicht angezeigt werden. Das war ziemlich geradlinig und führte zu einer deutlichen Verringerung an Arbeitsspeicherbedarf, Renderzeit und Anzahl der HTML-Elemente im DOM.

Allerdings waren wir überzeugt, dass wir hier nicht stehen zu bleiben brauchten. Aus dem Blickwinkel der Verarbeitung konnten wir sowohl die Analyse von Anweisungen als auch die HTML-Konstruktion in einen Hintergrundworker auslagern. Anschließend konnten wir einen Daten-URI verwenden, um den Worker für die Syntaxhervorhebung zu laden, was verringerte Roundtrips in Szenarien mit leerem Cache bewirkt.

In Kombination konnten wir abhängig vom verwendeten Browser bis zu 88 % Verringerung der Renderzeiten, 90 % Verringerung der Speicherauslastung und 66 % Verringerung in der Anzahl der DOM Elemente feststellen. Diese Änderungen der Leistung haben einen großen Einfluss in Szenarien mit mobilen Geräten oder auf dem Desktop bei Seiten mit vielen Codebeispielen (z.B. System.String).

Feedback

Wir hoffen, Sie fanden die kurze Darstellung unserer Arbeit an Websitegrundlagen in diesem Beitrag interessant. Ihre Eindrücke, Ideen und Kommentare hinsichtlich der Inhalte oder der Nutzung von docs.microsoft.com können Sie uns über UserVoice oder Twitter mitteilen.