Ändern der Standardeinstellungen für die maximale Übertragungseinheitsgröße (MAXIMUM Transmission Unit, MTU) für VPN-Verbindungen oder VPN-Verbindungen

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie die Registrierung bearbeiten, um die Standardeinstellungen für die MAXIMALE ÜBERTRAGUNGSEINHEIT (MAXIMUM TRANSMISSION Unit, MTU) für POINT-to-Point-Protokollverbindungen (PPP) oder für VPN-Verbindungen (Virtual Private Network) zu ändern.

Gilt für:   Windows 10 – alle Editionen, Windows Server 2012 R2
Ursprüngliche KB-Nummer:   826159

Zusammenfassung

Windows Server 2003, Windows 2000 und Windows XP verwenden eine feste MTU-Größe von 1500 Bytes für alle BYTES-Verbindungen und verwenden eine feste MTU-Größe von 1400 Bytes für alle VPN-Verbindungen. Dies ist die Standardeinstellung für PPP-Clients, für VPN-Clients, für VPN-Server oder für VPN-Server, auf denen Routing und Remotezugriff ausgeführt werden.

BEI PPP-Verbindungen handelt es sich um Verbindungen wie Modemverbindungen, ISDN-Verbindungen (Integrated Services Digital Network) oder direkte Kabelverbindungen über serielle NULL-Kabel oder über paralleles Kabel. VPN-Verbindungen sind PPTP-Verbindungen (Point-to-Point Tunneling Protocol) oder L2TP-Verbindungen (Layer 2 Tunneling Protocol).

Hinweis

Verwenden Sie die Methoden in diesem Artikel, um die Registrierung zu bearbeiten, um die MTU-Größeneinstellungen zu ändern. Wenn nach dem Ändern der MTU-Größeneinstellungen Probleme oder leistungsbezogene Probleme auftreten, entfernen Sie die registrierungsschlüssel, die Sie hinzugefügt haben.

Ändern der MTU-Einstellungen für PPP-Verbindungen

Um die MTU-Einstellungen für DIE PPP-Verbindungen zu ändern, fügen Sie dem folgenden Registrierungsschlüssel den ProtocolType DWORD-Wert, den DWORD-Wert "PPPProtocolType" und den Wert "ProtocolMTU DWORD" hinzu:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Ndiswan\Parameters\Protocols\0

Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus.

Wichtig

Dieser Abschnitt, diese Methode bzw. diese Aufgabe enthält eine Beschreibung der Schritte zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Für zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie sie ändern. Sie können die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen der Registrierung im Fenster.

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, und geben im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedit ein. Klicken Sie anschließend auf OK.

  2. Navigieren Sie zu folgendem Unterschlüssel in der Registrierung, und klicken Sie auf diesen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NdisWan\Parameters

  3. Fügen Sie einen Unterschlüssel "Protokolle" hinzu (falls er noch nicht vorhanden ist):

    1. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.
    2. Geben Sie Protokolle ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  4. Fügen Sie dem Unterschlüssel "Protokolle" einen Unterschlüssel 0 (null) hinzu:

    1. Klicken Sie auf den Unterschlüssel "Protokolle", den Sie in Schritt 3 erstellt haben.
    2. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.
    3. Geben Sie 0 (Null) ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  5. Klicken Sie auf den Unterschlüssel 0, den Sie in Schritt 4 erstellt haben.

  6. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  7. Geben Sie im Datenfeld Wert den Wert ProtocolType ein, und klicken Sie dann auf OK.

  8. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  9. Geben Sie im Datenfeld Wert den Wert 800 ein, stellen Sie sicher, dass Hexadezimalwert unter Basis ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf OK.

  10. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  11. Geben Sie "PPPProtocolType" ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  12. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  13. Geben Sie im Feld Wert 21 Hexadezimalwert unter Basis aus, und klicken Sie dann auf "OK".

  14. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  15. Geben Sie ProtocolMTU ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  16. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  17. Klicken Sie unter Basis auf Dezimal, geben Sie die gewünschte MTU-Größe in das Feld Wert ein, und klicken Sie dann auf OK.

  18. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.

  19. Restart your computer.

Ändern der MTU-Einstellungen für VPN-Verbindungen

Um die MTU-Einstellungen für VPN-Verbindungen zu ändern, fügen Sie dem folgenden Registrierungsschlüssel den ProtocolType DWORD-Wert, den DWORD-Wert "PPPProtocolType" und den DWORD-Wert "TunnelMTU" hinzu:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Ndiswan\Parameters\Protocols\0

Führen Sie hierzu die folgenden Schritte aus.

Wichtig

Dieser Abschnitt, diese Methode bzw. diese Aufgabe enthält eine Beschreibung der Schritte zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Für zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie sie ändern. Sie können die Registrierung wiederherstellen, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows.

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, und geben im Feld Öffnen die Zeichenfolge regedit ein. Klicken Sie anschließend auf OK.

  2. Navigieren Sie zu folgendem Unterschlüssel in der Registrierung, und klicken Sie auf diesen:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NdisWan\Parameters

  3. Fügen Sie einen Unterschlüssel "Protokolle" hinzu (falls er noch nicht vorhanden ist):

    1. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.
    2. Geben Sie Protokolle ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  4. Fügen Sie dem Unterschlüssel "Protokolle" einen Unterschlüssel 0 (null) hinzu:

    1. Klicken Sie auf den Unterschlüssel "Protokolle", den Sie in Schritt 3 erstellt haben.
    2. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf Schlüssel.
    3. Geben Sie 0 (Null) ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.
  5. Klicken Sie auf den Unterschlüssel 0, den Sie in Schritt 4 erstellt haben.

  6. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  7. Geben Sie im Datenfeld Wert den Wert ProtocolType ein, und klicken Sie dann auf OK.

  8. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  9. Geben Sie im Datenfeld Wert den Wert 800 ein, stellen Sie sicher, dass Hexadezimalwert unter Basis ausgewählt ist, und klicken Sie dann auf OK.

  10. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  11. Geben Sie "PPPProtocolType" ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  12. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  13. Geben Sie im Feld Wert 21 Hexadezimalwert unter Basis aus, und klicken Sie dann auf "OK".

  14. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

  15. Geben Sie TunnelMTU ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  16. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

  17. Klicken Sie unter Basis auf Dezimal, geben Sie die gewünschte MTU-Größe in das Feld Wert ein, und klicken Sie dann auf OK.

  18. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.

  19. Restart your computer.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu PPP finden Sie unter Request for Comments (RFC) 1548. Informationen hierzu finden Sie unter RFC 1548.