Abschreibungsmethoden

Es gibt acht verfügbare Abschreibungsmethoden:

  • Linear
  • Degressiv 1
  • Degressiv 2
  • Degr1/Linear
  • Degr2/Linear
  • Tabelle
  • Manuell

    Hinweis

    Sie können diese Methode für Anlagen verwenden, die nicht abgeschrieben werden z. B. Land. Sie müssen die Abschreibung im Anlagen Fibu Erf.-Journal eingeben. Die Stapelverarbeitung Abschreibung berechnen berücksichtigt keine Anlagen mit dieser Abschreibungs-Methode.

  • US-Halbjahresregel

    Hinweis

    Wenn diese Methode verwendet wird, wird eine Anlage jedes Jahr mit dem gleichen Betrag abgeschrieben.

Lineare Abschreibung

Wenn Sie die Methode "Linear" verwenden, müssen Sie eine der folgenden Optionen im Anlagen-Abschreibungsbuch angeben:

  • Die Nutzungsdauer (in Jahren oder Monaten) oder das Enddatum der Nutzungsdauer.
  • Einen festen jährlichen Prozentsatz
  • Einen festen jährlichen Betrag
  • Abschreibungsperiode

Abschreibungsperiode

Falls Sie eine Abschreibung Periode angeben (Anzahl der Abschreibung Jahre, Anzahl der Abschreibung Monate oder das Enddatum der Nutzungsdauer), verwendet die Anwendung die folgende Formel, um den Abschreibung Betrag zu berechnen:

AfA Betrag = ((Buchwert – Restwert) x Anzahl AfA Tage) / Verbleibende AfA Tage

Die verbleibenden Abschreibungstage werden als die Gesamtzahl der Abschreibungstage minus der Anzahl der Tage zwischen dem Startdatum Normal-Abschreibung und dem letzten Anlagen-Buchungsdatum berechnet.

Der Buchwert kann durch die Buchung von Zuschreibungen, erhöhter AfA, Sonder-AfA oder benutzerdefinierter AfA verringert werden; dies hängt davon ab, ob das Feld In AfA-Berechnung enthalten deaktiviert ist und ob das Feld Teil d. Buchwerts im Fenster Anlagenbuchungsart Einr. aktiviert ist. Diese Berechnung stellt sicher, dass die Anlage zum angegebenen Enddatum vollständig abgeschrieben ist.

Fester jährlicher Prozentsatz

Wenn Sie einen festen jährlichen Prozentsatz angeben, verwendet die Anwendung die folgende Formel, um den Abschreibungsbetrag zu berechnen:

Abschreibungsbetrag = (Linear % x Abschreibungsbasis x Anzahl Abschreibungstage) / (100 x 360)

Fester jährlicher Betrag

Wenn Sie einen festen jährlichen Betrag angeben, verwendet die Anwendung die folgende Formel, um den Abschreibungsbetrag zu berechnen:

Abschreibungsbetrag = (Fester Abschreibungsbetrag x Anzahl Abschreibungstage) / 360

Beispiel – Lineare Abschreibung

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Die erwartete Lebensdauer ist 8 Jahre. Die Stapelverarbeitung AfA berechnen wird zweimal jährlich ausgeführt.

Für dieses Beispiel sieht der Anlagenposten folgendermaßen aus:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
30.06.10 Abschreibungen 180 -6.250,00 93,750.00
31.12.10 Abschreibungen 180 -6.250,00 87,500.00
30.06.11 Abschreibungen 180 -6.250,00 81,250.00
31.12.11 Abschreibungen 180 -6.250,00 75,000.00
30.06.17 Abschreibungen 180 -6.250,00 6,250.00
31.12.17 Abschreibungen 180 -6.250,00 0
  • Startdatum Normal-Abschreibung

Abschreibungsmethode "1 % degressiv"

Hierbei handelt es sich um eine beschleunigte Abschreibungsmethode, bei der der größte Teil der Kosten einer Anlage in den ersten Jahren der Nutzungsdauer abgeschrieben wird. Wenn Sie diese Methode verwenden, müssen Sie einen festen jährlichen Prozentsatz eingeben.

Die folgende Formel zur Berechnung des Abschreibung-Betrages ist:

AfA Betrag = (Degressive AfA % * Anzahl AfA Tage * AfA Basis) / (100 *360)

Die Abschreibungsbasis wird als der Buchwert minus der gebuchten Abschreibung seit dem Startdatum des aktuellen Geschäftsjahres berechnet.

Der gebuchte Abschreibungsbetrag kann Posten mit verschiedenen Buchungsarten enthalten (erhöhte Abschreibung, Sonder-Abschreibung und benutzerdefinierte Abschreibung), die seit dem Startdatum des aktuellen Geschäftsjahrs gebucht worden sind. Diese Buchungsarten sind in dem gebuchten AfA Betrag enthalten, wenn Häkchen in den Feldern AfA-Art und Teil d. Buchwerts im Fenster Anlagenbuchungsart Einr. gesetzt sind.

Beispiel – Abschreibungsmethode "1 % degressiv"

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Das Feld Degressive AfA % hat den Wert 25. Die Stapelverarbeitung AfA berechnen wird zweimal jährlich ausgeführt.

Die nachstehende Tabelle zeigt, wie die Anlagenposten-Einträge aussehen.

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
30.06.10 Abschreibungen 180 -12.500,00 87,500.00
31.12.10 Abschreibungen 180 -12.500,00 75,000.00
30.06.11 Abschreibungen 180 -9.375,00 65,625.00
31.12.11 Abschreibungen 180 -9.375,00 56,250.00
30.06.12 Abschreibungen 180 -7.031,25 49,218.75
31.12.12 Abschreibungen 180 -7.031,25 42,187.50
30.06.13 Abschreibungen 180 -5.273,44 36,914.06
31.12.13 Abschreibungen 180 -5.273,44 31,640.62
30.06.14 Abschreibungen 180 -3.955,08 27,685.54
31.12.14 Abschreibungen 180 -3.955,08 23,730.46
  • Startdatum Normal-Abschreibung

    Berechnungsmethode:

    1. Jahr: 25 % von 100.000 = 25.000 = 12.500 + 12.500

    2. Jahr: 25 % von 75.000 = 18.750 = 9.375 +9.375

    3. Jahr: 25 % von 56.250 = 14.062,50 = 7.031,25 +7.031,25

    Die Berechnung erfolgt bis der Buchwert gleich dem endgültigen Rundungsbetrag oder dem von Ihnen angegebenen Restwert ist.

Abschreibungsmethode "2 % degressiv"

Die Methoden Degressiv 1 und Degressiv 2 berechnen den gleichen Gesamt Abschreibung-Betrag für jedes Jahr. Falls Sie die Stapelverarbeitung AfA berechnen mehr als einmal jährlich ausführen, resultiert die Methode "Degressiv 1" in gleichen AfA Beträgen für die einzelnen Perioden. Die Methode "Degressiv 2" hat in diesem Fall fallende Beträge in den einzelnen Perioden zur Folge.

Beispiel – Abschreibungsmethode "2 % degressiv"

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Das Feld Degressive AfA % hat den Wert 25. Die Stapelverarbeitung AfA berechnen wird zweimal jährlich ausgeführt. Die Anlagenposten sehen folgendermassen aus:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
30.06.10 Abschreibungen 180 -13.397,46 86,602.54
31.12.10 Abschreibungen 180 -11.602,54 75,000.00
30.06.11 Abschreibungen 180 -10.048,09 64,951.91
31.12.11 Abschreibungen 180 -8.701,91 56,250.00
  • Startdatum Normal-Abschreibung

Berechnungsmethode:

  • BW = Buchwert
  • AT = Anzahl Abschreibungstage
  • DAP = Degressive AfA Prozent
  • B = DAP/100
  • T = AT/360

Die Formel zur Berechnung des Abschreibungsbetrages ist:

DA = BV x (1 – (1 –P)D

Die Abschreibungswerte lauten:

Datum Berechnung
30.06.10 AB = 100.000,00 x (1 - (1 - 0,25)0,5) = 13.397,46
31.12.10 AB = 86.602,54 x (1 - (1 - 0,25)0,5) = 11.602,54
30.06.11 AB = 75.000,00 x (1 - (1 - 0,25)0,5) = 10.048,09
31.12.11 AB = 64.951,91 x (1 - (1 - 0,25)0,5) = 8.701,91

Degressiv/Lineare Abschreibung 1

"Degr1/Linear" ist eine abgekürzte Kombination von "Degressiv 1" und "Linear". Die Berechnung erfolgt bis der Buchwert gleich dem endgültigen Rundungsbetrag oder dem von Ihnen angegebenen Restwert ist.

Die Stapelverarbeitung AfA berechnen berechnet einen linearen Betrag und einen degressiven Betrag. Nur der größere dieser beiden Beträge wird in das Buch.-Blatt übertragen.

Die Anwendung kann die degressiven Berechnungen unter der Verwendung von verschiedenen Prozentsätzen durchführen.

Wenn Sie diese Methode verwenden, müssen Sie die geschätzte Nutzungsdauer und einen degressiven Prozentsatz in dem Fenster Anlagen-AfA-Bücher eingeben.

Beispiel – Degressiv-Lineare Abschreibung 1

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Im Fenster Anlagen-AfA-Bücher enthält das Feld Degressive AfA % den Wert 25 und das Feld Nutzungsdauer i. Jahren den Wert 8. Die Stapelverarbeitung AfA berechnen wird zweimal jährlich ausgeführt.

Die Anlagenposten sehen folgendermassen aus:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
30.06.10 Abschreibungen 180 -12.500,00 87,500.00
31.12.10 Abschreibungen 180 -12.500,00 75,000.00
30.06.11 Abschreibungen 180 -9.375,00 65,625.00
31.12.11 Abschreibungen 180 -9.375,00 56,250.00
30.06.12 Abschreibungen 180 -7.031,25 49,218.75
31.12.12 Abschreibungen 180 -7.031,25 42,187.50
30.06.13 Abschreibungen 180 -5.273,44 36,914.06
31.12.13 Abschreibungen 180 -5.273,44 31,640.62
30.06.14 Abschreibungen 180 -3.955,08 27,685.54
31.12.14 Abschreibungen 180 -3.955,08 23,730.46
30.06.15 Abschreibungen 180 -3.955,08 19.775,38 Linear
31.12.15 Abschreibungen 180 -3.955,08 15.820,30 Linear
30.06.16 Abschreibungen 180 -3.955,08 11.865,22 Linear
31.12.16 Abschreibungen 180 -3.955,07 7.910,15 Linear
30.06.17 Abschreibungen 180 -3.955,08 3.955,07 Linear
31.12.17 Abschreibungen 180 -3.955,07 0,00 Linear
  • Startdatum Normal-Abschreibung

"Linear" nach dem Buchwert bedeutet, dass die lineare Abschreibung verwendet worden ist.

Berechnungsmethode:

Jahr:

Degressiv Betrag: 25% von 100.000 = 25.000=12.500+12.500

Linearer Betrag = 100.000/8=12.500=6.250+6.250

Es wird der degressive Betrag verwendet, da es sich um den grösseren Betrag handelt.

Jahr (2015):

Degressiv Betrag: 25% von 23,730.46 = 4,943.85=2,471.92+2,471.92

Linearer Betrag = 23,730.46/3 = 7,910.15 = 3,995.07 + 3,995.08

Es wird der lineare Betrag verwendet, da es sich um den grösseren Betrag handelt.

Benutzerdefinierte Abschreibung

Die Anwendung verfügt über Funktionen, mit denen Sie benutzerdefinierte Abschreibungsmethoden definieren können.

Mit einer benutzerdefinierten Methode können Sie das Fenster Abschreibungstabellen verwenden, in dem Sie einen Abschreibungsprozentsatz für jede Periode angeben müssen (Monat, Quartal, Jahr oder Buchhaltungsperiode).

Die Formel zur Berechnung des Abschreibungsbetrages ist:

Abschreibungsbetrag = (Abschreibung % x Anzahl Abschreibungstage x Abschreibung / (100 x 360)

Abschreibung basierend auf der Stückzahl

Diese benutzerdefinierte Methode kann auch verwendet werden, um eine Abschreibung nach der produzierten Stückzahl durchzuführen, zum Beispiel für Produktionsmaschinen, die eine von der Stückzahl abhängige Lebensdauer haben. Im Fenster Abschreibungstabellen können Sie die Stückzahl eingeben, die innerhalb einer Periode (Monat, Quartal, Jahr oder Buchhaltungsperiode) produziert werden kann.

So richten Sie benutzerdefinierte Abschreibungsmethoden ein

Im Fenster Abschreibungstabelle können Sie benutzerdefinierte Abschreibungsmethoden einrichten. Beispielsweise können Sie die Abschreibung basierend auf der Stückzahl einrichten.

  1. Wählen Sie das Symbol Nach Seite oder Bericht suchenund geben AfA-Tabellen ein. Wählen Sie dann den zugehörigen Link aus.
  2. Im Feld AfA-Tabelle Übersicht wählen Sie die Aktion Neu aus.
  3. Füllen Sie im Fenster AfA-Tabelle - Karte die Felder wie benötigt aus. Wählen Sie ein Feld aus, um eine kurze Beschreibung des Feldes zu lesen oder einen Link für weitere Informationen zu öffnen.

Beispiel - Benutzerdefinierte Abschreibung

Sie verwenden eine Abschreibungsmethode, die es Ihnen erlaubt, Anlagen für steuerliche Zwecke schneller abzuschreiben.

Sie könnten für steuerliche Zwecke die folgenden Sätze für eine Anlage mit einer Lebensdauer von drei Jahren verwenden:

  • Jahr 1: 25 %
  • Jahr 2: 38 %
  • Jahr 3: 37 %

Die Anschaffungskosten betragen MW 100.000 und die Lebensdauer für die Abschreibung ist fünf Jahre. Die Abschreibung wird manuell berechnet.

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
31.12.10 Abschreibungen 360 -25.000,00 75,000.00
31.12.11 Abschreibungen 360 -38.000,00 37,000.00
31.12.12 Abschreibungen 360 -37.000,00 0
31.12.13 Abschreibungen Keine Keine 0
31.12.14 Abschreibungen Keine Keine 0
  • Startdatum Normal-Abschreibung

Wenn Sie eine benutzerdefinierte Methode verwenden, müssen die Felder Startdatum Benutzerdef. Abschreibung und Startdatum Normal-Abschreibung im Fenster Anlagen-Abschreibungsbücher ausgefüllt werden. Das Feld Startdatum Benutzerdef. Abschreibung und der Inhalt des Felds Periodenlänge im Fenster Abschreibungstabellen werden verwendet, um die Zeitintervalle für Abschreibungsberechnungen festzulegen. Damit wird sichergestellt, dass die Anwendung den angegebenen Prozentsatz für alle Anlagen am gleichen Tag verwendet. Das Feld Startdatum Normal-Abschreibung wird verwendet, um die Anzahl der Abschreibungstage zu berechnen.

Im vorherigen Beispiel enthalten die Felder Startdatum Benutzerdef. AfA und Startdatum Normal-AfA beide den Wert "01/01/01". Hätte das Feld Startdatum Benutzerdef. AfA jedoch den Wert "01/01/10" und das Feld Startdatum Normal-AfA den Wert "01/04/11" enthalten, wäre das Ergebnis folgendermaßen ausgefallen:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.01.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
31.12.10 Abschreibungen 270 -18.750,00 81,250.00
31.12.11 Abschreibungen 360 -38.000,00 42,250.00
31.12.12 Abschreibungen 360 -37.000,00 6,250.00
31.12.13 Abschreibungen 90 -6.250,00 0
31.12.14 Abschreibungen Keine Keine 0
  • Startdatum Normal-Abschreibung

Abschreibung 1 unter Verwendung der US-Halbjahresregel

Die US-Halbjahresregel wird nur dann angewendet, wenn Sie ein Häkchen im Feld US-Halbjahresregel verwenden im Anlagen-AfA-Buch gesetzt haben.

Diese Abschreibungsmethode kann im Zusammenhang mit den folgenden Abschreibungsmethoden in der Anwendung verwendet werden:

  • Linear
  • Degressiv 1
  • Degr1/Linear

Wenn die Halbjahresregel angewendet wird, hat eine Anlage sechs AfA Monate in dem ersten Geschäftsjahr der Abschreibung, unabhängig vom Inhalt des Feldes Abschreibungsdatum.

Hinweis

Die Nutzungsdauer einer Anlage, die nach dem ersten Geschäftsjahr verbleibt, enthält immer ein halbes Jahr, wenn die US-Halbjahresregel verwendet wird. Damit die Halbjahresregel korrekt angewendet wird, muss dass Feld Enddatum d. Nutzungsdauer im Fenster Anlagen-AfA-Buch immer ein Datum enthalten, das genau sechs Monate vor dem Enddatum des Geschäftsjahres liegt, in dem die Anlage vollständig abgeschrieben ist.

Beispiel – Abschreibung 1 unter Verwendung der US-Halbjahresregel

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Das Startdatum Normal-AfA ist der 01.03.10. Die erwartete Lebensdauer ist fünf Jahre, daher muss das Feld Enddatum d. Nutzungsdauer den Wert 30.06.15 enthalten. Die Stapelverarbeitung Abschreibung berechnen wird jährlich ausgeführt. Dieses Beispiel basiert auf einem Kalenderjahr als Geschäftsjahr.

Die Anlagenposten sehen folgendermassen aus:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.03.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
31.12.10 Abschreibungen 270 -10.000,00 90,000.00
31.12.11 Abschreibungen 360 -20.000,00 70,000.00
31.12.12 Abschreibungen 360 -20.000,00 50,000.00
31.12.13 Abschreibungen 360 -20.000,00 30,000.00
31.12.14 Abschreibungen 360 -20.000,00 10,000.00
31.12.15 Abschreibungen 180 -10.000,00 0.00
  • Startdatum Normal-Abschreibung

Beispiel – Degressiv/Lineare Abschreibung 1 unter Verwendung der US-Halbjahresregel

Eine Anlage hat Anschaffungskosten von MW 100.000. Das Startdatum Normal-AfA ist der 01.11.10. Die erwartete Lebensdauer ist fünf Jahre, daher muss das Feld Enddatum d. Nutzungsdauer den Wert 30.06.15 enthalten. Im Fenster Anlagen-AfA-Bücher enthält das Feld Degressive AfA % den Wert 40. Die Stapelverarbeitung Abschreibung berechnen wird jährlich ausgeführt. Dieses Beispiel basiert auf einem Kalenderjahr als Geschäftsjahr.

Die Anlagenposten sehen folgendermassen aus:

Datum Anlagenbuchungsart Tage Betrag Buchwert
01.11.10 Anschaffungskosten * 100,000.00 100,000.00
31.12.10 Abschreibungen 60 -20.000,00 80,000.00
31.12.11 Abschreibungen 360 -32.000,00 48,000.00
31.12.12 Abschreibungen 360 -19.200,00 28,800.00
31.12.13 Abschreibungen 360 -11.520,00 17,280.00
31.12.14 Abschreibungen 360 -11.520,00 5.760,00 Linear
31.12.15 Abschreibungen 180 -5.760,00 0,00 Linear
  • Startdatum Normal-Abschreibung

"Linear" nach dem Buchwert bedeutet, dass die lineare Abschreibung verwendet worden ist.

Berechnungsmethode:

Jahr:

Degressiver Betrag = Betrag des gesamten Jahres = 40% von 100,000 = 40,000. Daher für ein halbes Jahr 40,000 / 2 = 20,000

Linearer Betrag = 100,000% von 5 = 20.000. Daher für ein halbes Jahr 20.000 / 2 = 10.000B

Es wird der degressive Betrag verwendet, da es sich um den grösseren Betrag handelt.

Jahr (2004):

Degressiver Betrag = 40% von 17,280.00 = 6,912.00

Linearer Betrag = 28,800 / 1.5 = 11,520.00

Es wird der lineare Betrag verwendet, da es sich um den grösseren Betrag handelt.

Kopieren von Posten in weitere AfA-Bücher

Falls Sie über 3 Abschreibungsbücher B1, B2 und B3 verfügen und Sie Posten aus B1 in B2 und B3 kopieren möchten, können Sie ein Häkchen in dem Feld Kopien ermöglichen in der Abschreibungsbuchkarte von B2 und B3 setzen. Dies kann hilfreich sein, wenn das Abschreibungsbuch B1 in die Fibuposten integriert ist und das Anlagen-Fibu Erf.-Journal verwendet, während die Abschreibungsbücher B2 und B3 nicht in der Fibuposten integriert sind und das Anlagen Erf.-Journal verwenden.

Wenn Sie einen Posten in B1 im Anlagen-Fibu Buch.-Blatt erstellen und ein Häkchen in dem Feld Kopiervorgang aktivieren gesetzt haben, kopiert die Anwendung den Posten in die Bücher B2 und B3 im Anlagen Buch.-Blatt, wenn Sie den Posten buchen.

Hinweis

Es ist nicht möglich in dem gleichen Erf.-Journal und der gleichen Erf.-Journalvorlage zu kopieren, aus der Sie kopieren. Wenn Sie Posten im Fibu Erf.-Journal buchen, können Sie diese über eine weitere Stapelverarbeitung in ein Anlagen Erf.-Journal oder ein Anlagen Fibu Erf.-Journal kopieren.

Hinweis

Es ist nicht möglich, im Anlagen Fibu Erf.-Journal und im Anl. Erf.-Jrn. dieselbe Nummernserie zu verwenden. Wenn Sie Posten im Anlagen Fibu Buch.-Blatt buchen, müssen Sie das Feld Belegnr. leer lassen. Wenn Sie in das Feld eine Nummer eingeben, wird die Nummer im Anlagen Erf.-Journal dupliziert. Sie müssen die Belegnummer manuell ändern, bevor Sie das Erf.-Journal buchen können.

Siehe auch

Anlagen
Anlagen einrichten
Finanzen
Willkommen bei Dynamics 365 for Financials
Arbeiten mit Finanzen