Vorgehensweise: Schließen Sie Erfolgsrechnungsberichte

Wenn ein Geschäftsjahr vorbei ist, müssen die Perioden, aus denen es besteht, geschlossen werden. Verwenden Sie dazu den Stapelverarbeitungsjob Jahresabschluss. Dieser Job überträgt die Ergebnisse des Jahrs auf ein Bilanzkonto und führt die Erfolgsrechnung durch. Hierfür erstellen Sie Zeilen in einem Erf.-Journal, die Sie dann buchen können.

Verwenden Sie dazu den Stapelverarbeitungsjob Erfolgsrechnung.

  1. Schließen Sie das Geschäftsjahr ab. Das Geschäftsjahr muss geschlossen werden, bevor die Stapelverarbeitung aufgerufen werden kann. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Abschließen von Buchhaltungsperioden.
  2. Wählen Sie das Symbol Nach Seite oder Bericht suchenund geben GuV-Konten-Nullstellung ein. Wählen Sie dann den zugehörigen Link aus.
  3. Wählen Sie die Schaltfläche OK, um den Batchauftrag zu starten.

Mehr Informationen zum Stapelverarbeitungsjob Erfolgsrechnung.

Mithilfe dieses Batchauftrags werden alle Fibukonten der Art "Erfolgsrechnung" bearbeitet und Buchungszeilen erzeugt, die eine Nullstellung ihrer Salden bewirken. Anders ausgedrückt, entspricht jeder Posten der Summe aller Fibuposten auf dem Konto im Geschäftsjahr. Diese neuen Posten werden in ein Erfassungsjournal eingefügt, in dem Sie ein Gegenkonto und ein Abschlusskonto GuV in der Bilanz angeben müssen, bevor diese gebucht werden. Wenn Sie das Erfassungsjournal buchen, wird ein Posten auf jedes Erfolgsrechnungskonto gebucht, sodass der Saldo des Kontos Null ist und gleichzeitig das Jahresergebnis in die Bilanz übertragen wird.

Sie müssen das Erfassungsjournal manuell buchen. Durch den Batchauftrag erfolgt keine automatische Buchung der Posten, es sei denn, es wird eine Berichtswährung verwendet. Wenn eine zusätzliche Berichtswährung verwendet wird, bucht die Stapelverarbeitung die Posten direkt in die Fibu.

Das Datum, das von dem Batchauftrag in die Zeilen eingefügt wird, ist stets das Ultimodatum des Geschäftsjahrs. Das Ultimodatum ist ein fiktives Datum zwischen dem letzten Tag des alten und dem ersten Tag des neuen Geschäftsjahres. Der Vorteil des Buchens zu einem Ultimodatum liegt darin, dass die Salden des Geschäftsjahres mit normalen Datumsangaben erhalten bleiben.

Die Stapelverarbeitung Jahresabschluss kann mehrmals aufgerufen werden. Sie können im vorigen Geschäftsjahr buchen, selbst wenn die Erfolgskonten-Nullstellung bereits vorgenommen wurde, sofern Sie die Stapelverarbeitung erneut ausführen.

Siehe auch

Schließen der Bücher
Vorgehensweise: Buchen des Jahresabschlusspostens
So geht's: Ein neues Geschäftsjahr eröffnen
Arbeiten mit Finanzen