Konfigurationsoptionen für das Office-BereitstellungstoolConfiguration options for the Office Deployment Tool

Mit Office Deployment Tool (ODT), können Sie herunterladen und Bereitstellen von Office 365 ProPlus in Ihrer Client-Computer. ODT können Sie besser steuern einer Office-Installation: Sie können definieren, welche Produkte und Sprachen werden installiert, wie diese Produkte aktualisiert werden sollen und, ob die Installation angezeigt werden soll oder nicht den Benutzern auftreten. Dieser Artikel behandelt die verfügbaren Optionen im Tool. So verwenden Sie das Tool selbst finden Sie unter Übersicht über die Office-Bereitstellungstools.With the Office Deployment Tool (ODT), you can download and deploy Office 365 ProPlus to your client computers. The ODT gives you more control over an Office installation: you can define which products and languages are installed, how those products should be updated, and whether or not to display the install experience to your users. This article covers all the available options in the tool. To learn how to use the tool itself, see Overview of the Office Deployment Tool.

Beispiel für eine StandardkonfigurationsdateiExample of a standard configuration file

Das Office-Bereitstellungstool besteht aus zwei Dateien: "setup.exe" und "configuration.xml". Um mit dem Tool zu arbeiten, bearbeiten Sie die Konfigurationsdatei, um zu definieren, welche Optionen Sie benötigen. Anschließend führen Sie "setup.exe" über die Befehlszeile aus. Sie können die Konfigurationsdatei beispielsweise so bearbeiten, dass die englische 32-Bit-Edition von Office heruntergeladen wird. Oder Sie können die Datei so bearbeiten, dass die englische 32-Bit-Edition von Office ohne Publisher und mit automatisch akzeptierten Lizenzbedingungen installiert wird.The ODT consists of two files: setup.exe and configuration.xml. To work with the tool, you edit the configuration file to define what options you want, and then run setup.exe from the command line. For example, you can edit the configuration file to download the 32-bit English edition of Office, or you can edit the file to install the 32-bit English edition of Office with the EULA automatically accepted and without Publisher.

Beim Erstellen der Konfigurationsdatei wird empfohlen, dass Sie mit einer Beispieldatei beginnen und diese mit den entsprechenden Optionen für Ihre Umgebung aktualisieren. Sie können beginnen, indem Sie das Beispiel unten in eine Textdatei kopieren und einfügen und diese dann unter einem Namen Ihrer Wahl speichern. Verwenden Sie die Datei, um die XML-Elemente und Attribute zu bearbeiten, und sehen Sie sich den Rest dieses Artikels an, um mehr über die einzelnen Elemente und Attribute zu erfahren.When creating the configuration file, we recommend starting with an example file and updating it with the appropriate options for your environment. You can start by copying and pasting the example below into a text file and saving it with a name of your choosing. Use the file to modify the XML elements and attributes and use the rest of this article to learn more details about each of the elements and attributes.

Diese Konfigurationsdatei enthält die am häufigsten verwendeten Elemente und Attribute und kann zum Herunterladen und Installieren von Office auf einem Clientcomputer verwendet werden.This configuration file includes the most-commonly used elements and attributes, and can be used to download and install Office on a client computer

<Configuration>
  <Add SourcePath="\\Server\Share" 
       OfficeClientEdition="32"
       Channel="Broad" >
    <Product ID="O365ProPlusRetail">
      <Language ID="en-us" />
      <Language ID="ja-jp" />
    </Product>
    <Product ID="VisioProRetail">
      <Language ID="en-us" />
      <Language ID="ja-jp" />
    </Product>
  </Add>
  <Updates Enabled="TRUE" 
           UpdatePath="\\Server\Share" 
           Channel="Broad" /> 
  <Display Level="None" AcceptEULA="TRUE" />  
  <Logging Level="Standard" Path="%temp%" /> 
</Configuration>
WertValue BeschreibungDescription
Hinzufügen von SourcePath = "\\Server\Share"Add SourcePath="\\Server\Share"
Office wird auf heruntergeladen "\\server\share" in Ihrem Netzwerk und mithilfe von Installationsdateien an dieser Stelle bereitgestellt.Office will be downloaded to "\\server\share" on your network and deployed using installation files at that location.
Add OfficeClientEdition="32"Add OfficeClientEdition="32"
Lädt die 32-Bit-Edition von Office herunter und installiert diese.Downloads and installs the 32-bit edition of Office
Add Channel="Broad"Add Channel="Broad"
Office wird über den halbjährlichen Kanal installiert.Office will be installed using the Semi-Annual Channel.
Product ID="O365ProPlusRetail"Product ID="O365ProPlusRetail"
Lädt Office 365 ProPlus herunter und installiert es.Downloads and installs Office 365 ProPlus.
Language ID="en-us"Language ID="en-us"
Language ID="ja-jp"Language ID="ja-jp"
Lädt die englische und japanische Version von Office herunter und installiert diese.Downloads and installs English and Japanese versions of Office.
Updates Enabled="TRUE"Updates Enabled="TRUE"
Office sucht nach Updates.Office will check for updates.
Aktualisiert mit UpdatePath = "\\Server\Share"Updates UpdatePath="\\Server\Share"
Office sucht nach Updates unter "\server\share" in Ihrem Netzwerk.Office checks for updates at "\server\share" on your network.
Updates Channel="Broad"Updates Channel="Broad"
Office führt Updates über den halbjährlichen Kanal durch.Office updates using the Semi-Annual Channel.
Display Level="None" AcceptEULA="TRUE"Display Level="None" AcceptEULA="TRUE"
Bei der Installation von Office wird keine Benutzeroberfläche angezeigt.When installing Office, no user interface is displayed.
Logging Level="Standard" Path="%temp%"Logging Level="Standard" Path="%temp%"
Protokolldateien werden im Ordner "%temp%" gespeichert.Log files are stored in the %temp% folder.

Add-ElementAdd element

Definiert die zu installierenden Produkte und Sprachen.Defines the products and languages to download or install

BeispielExample

<Add SourcePath="\\Server\Share" 
     OfficeClientEdition="32"
     Channel="Broad" 
     Version="16.0.8201.2193"
     ForceUpgrade="FALSE">
  <Product ID="O365ProPlusRetail">
    <Language ID="en-us" />
    <Language ID="ja-jp" />
  </Product>
  <Product ID="VisioProRetail">
      <Language ID="en-us" />
      <Language ID="ja-jp" />
  </Product>
</Add>  

SourcePath-Attribut (Teil des Add-Elements)SourcePath attribute (part of Add element)

Optional. Definiert den Speicherort der Office-Installationsdateien. Wenn das ODT im Downloadmodus ausgeführt wird, legt das Attribut fest, wo die Dateien gespeichert werden. Wenn das Attribut nicht enthalten ist, sucht das ODT im Ordner des Tools nach Installationsdateien und verwendet dann das Office-Netzwerk für die Inhaltsübermittlung (CDN). Wenn das Attribut nicht enthalten ist und das ODT im Downloadmodus ausgeführt wird, werden die Office-Installationsdateien in denselben Ordner wie das Tool heruntergeladen.Optional. Defines the location of the Office installation files. If the ODT is run in download mode, defines where to save the files. If not included, the ODT will look for installation files in the same folder as the tool, and then use the Office Content Delivery Network (CDN). If not included and the ODT is run in download mode, the Office installation files are downloaded to the same folder as the tool.

Beispielwerte:Example values:

  • SourcePath = "\\server\share"SourcePath="\\server\share"
  • SourcePath="c:\preload\office"SourcePath="c:\preload\office"

Versionsattribut (Teil des Add-Elements)Version attribute (part of Add element)

Optional. Der Standardwert ist die neueste Version von Office.Optional. The default is the latest available version of Office.

Beispielwert:Example value:

  • Version="16.0.8201.2193"Version="16.0.8201.2193"

OfficeClientEdition-Attribut (Teil des Add-Elements)OfficeClientEdition attribute (part of Add element)

Erforderlich. Definiert, ob die 32-Bit- oder die 64-Bit-Edition von Office 365 ProPlus heruntergeladen oder installiert wird.Required. Defines whether the 32-bit or 64-bit edition of Office 365 ProPlus is downloaded or installed.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • OfficeClientEdition="64"OfficeClientEdition="64"
  • OfficeClientEdition="32"OfficeClientEdition="32"

Kanalattribut (Teil des Add-Elements)Channel attribute (part of Add element)

Optional. Definiert, welche Kanal für die Installation von Office verwenden. Der Standardwert ist eine Breite für Office 365 ProPlus und gilt für Visio Pro für Office 365 und Project Online Desktop Client Wenn zusammen mit Office 365 ProPlus bereitgestellt. Der Standardwert ist monatliche für Visio Pro für Office 365 und Project Online Desktop Client, wenn Standalone ohne Office 365 ProPlus bereitgestellt.Optional. Defines which channel to use for installing Office. The default is Broad for Office 365 ProPlus and applies to Visio Pro for Office 365 and Project Online Desktop client if deployed along with Office 365 ProPlus. The default is Monthly for Visio Pro for Office 365 and Project Online Desktop Client if deployed standalone without Office 365 ProPlus.

Weitere Informationen zu Updatekanälen finden Sie unter Übersicht über die Updatekanäle für Office 365 ProPlus.For more information about update channels, see Overview of update channels for Office 365 ProPlus.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Channel="Monthly"Channel="Monthly"
  • Channel="Broad"Channel="Broad"
  • Channel="Targeted"Channel="Targeted"

DownloadPath-Attribut (Teil des Add-Elements)DownloadPath attribute (part of Add element)

Optional. Definiert, von wo die Installationsdateien heruntergeladen werden. Dies wird meistens verwendet, um bestimmte Sprachen und Produkte für Office von einem zentralen Ort in Ihrem Netzwerk an einen anderen Speicherort zu verteilen. Führen Sie das ODT im Downloadmodus aus, um diese Einstellung zu verwenden. Wenn das Attribut nicht vorhanden ist, werden die Dateien aus dem Office CDN heruntergeladen.Optional. Defines where the installation files are downloaded from. Most commonly used to distribute specific languages and products for Office from a central location on your network to another location. To use this setting, run the ODT in download mode. If not included, the files are downloaded from the Office CDN.

Beispielwerte:Example values:

  • DownloadPath = "\\serverb\share"DownloadPath="\\serverb\share"

BeispielExample

<Add SourcePath="\\Server\Share" 
     DownloadPath="\\serverb\share\"
     OfficeClientEdition="32"
     Channel="Broad" >
  <Product ID="O365ProPlusRetail">
      <Language ID="en-us" />
      <Language ID="ja-jp" />
  </Product>
</Add>  

ForceUpgrade-Attribut (Teil des Add-Elements)ForceUpgrade attribute (part of Add element)

Optional. Wenn der Wert auf True festgelegt wurde, wird ForceUpgrade automatisch von Office 365 ProPlus 2013 auf Office 365 ProPlus 2016 aktualisiert, ohne dass der Benutzer zu einer Eingabe aufgefordert wird. Dieses Attribut wird oft zusammen mit dem Display-Element verwendet, um die Benutzeroberfläche während der Installation auszublenden. Standardwert ist False.Optional. When set to True, ForceUpgrade automatically upgrades from Office 365 ProPlus 2013 to Office 365 ProPlus 2016 without asking for input from the user. This attribute is often used alongside the Display element to hide the user interface during installation. Default is False.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • ForceUpgrade="TRUE"ForceUpgrade="TRUE"
  • ForceUpgrade="FALSE"ForceUpgrade="FALSE"

AllowCdnFallback-Attribut (Teil von Add-Element)AllowCdnFallback attribute (part of Add element)

Optional. Um dem CDN Office als eine Sicherungsquelle für Language Packs verwenden möchten, fügen Sie das Attribut "AllowCdnFallback" in der Konfigurationsdatei, wie im Beispiel dargestellt.Optional. To use the Office CDN as a backup source for language packs, include the "AllowCdnFallback" attribute in the configuration file, as shown in the example.

Bei der Installation von Sprachen sucht ODT erst nach Quelldateien in den im Attribut SourcePath angegebenen Speicherort. Wenn das Language Pack nicht an diesem Standort und verfügbar ist wird die AllowCdnFallback-Einstellung auf "true", festgelegt, und klicken Sie dann die ODT-Quelldateien aus dem CDN Office verwendet werden soll.When installing languages, the ODT looks first for source files in the location specified in the SourcePath attribute. If the language pack isn't available at that location and the AllowCdnFallback setting is set to True, then the ODT will use source files from the Office CDN.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • AllowCdnFallback = "True"AllowCdnFallback="True"
  • AllowCdnFallback = "False"AllowCdnFallback="False"

BeispielExample

<Add SourcePath="\\Server\Share" 
     OfficeClientEdition="32"
     Channel="Broad" 
     AllowCdnFallback="True">
  <Product ID="O365ProPlusRetail">
      <Language ID="en-us" />
      <Language ID="ja-jp" />
  </Product>
</Add>  

Product-ElementProduct element

Legt fest, welche Produkte heruntergeladen oder installiert werden. Wenn Sie mehrere Produkte definieren, werden die Produkte in der Reihenfolge der Konfigurationsdatei installiert. Das erste Produkt bestimmt den Kontext für die Microsoft Office First Run Experience.Defines which products to download or install. If you define multiple products, the products are installed in the order in the configuration file. The first product determines the context for the Microsoft Office First Run Experience.

Sie können das Produktelement außerdem verwenden, um Sprachpakete zu vorhandenen Installationen von Office 365 ProPlus hinzuzufügen. Weitere Informationen dazu sowie eine Beispielkonfigurationsdatei finden Sie unter Hinzufügen von Sprachen zu vorhandenen Installationen von Office 365 ProPlus.You can also use the Product element to add language packs to existing installations of Office 365 ProPlus. For more details on how, including an example configuration file, see Add languages to existing installations of Office 365 ProPlus.

BeispielExample

<Product ID="O365ProPlusRetail">
  <Language ID="en-us" />
  <Language ID="ja-jp" />
</Product>
<Product ID="VisioProRetail">
  <Language ID="en-us" />
  <Language ID="ja-jp" />
</Product>

ID-Attribut (Teil des Product-Elements)ID attribute (part of Product element)

Erforderlich. Definiert die ID des Produkts, das heruntergeladen oder installiert werden soll.Required. Defines the ID of the product to download or install.

Beispielwerte:Example values:

  • ID="O365ProPlusRetail"ID="O365ProPlusRetail"
  • ID="VisioProRetail"ID="VisioProRetail"
  • ID="ProjectProRetail"ID="ProjectProRetail"

Eine Liste aller unterstützten Produkt-IDs finden Sie unter Produkt-IDs, die vom Office-Bereitstellungstool für Klick-und-Los unterstützt werden.For a list of all supported product IDs, see Product IDs that are supported by the Office Deployment Tool for Click-to-Run

Language-ElementLanguage element

Definiert, welche Sprachen zum Herunterladen oder installieren. Wenn Sie mehrere Sprachen definieren, bestimmt die erste Sprache in der Konfigurationsdatei der Shellbenutzeroberfläche Kultur, einschließlich Tastenkombinationen der rechten Maustaste auf Kontextmenüs und QuickInfos. Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie die Sprache der Shellbenutzeroberfläche nach einer Erstinstallation ändern möchten, müssen Sie deinstallieren und Neuinstallieren von Office.Defines which languages to download or install. If you define multiple languages, the first language in the configuration file determines the Shell UI culture, including shortcuts, right-click context menus, and tooltips. If you decide that you want to change the Shell UI language after an initial installation, you have to uninstall and reinstall Office.

Um dieselben Sprachen automatisch als Betriebssystem zu installieren, verwenden Sie "MatchOS" als die Sprachen-ID, wie im Beispiel dargestellt. MatchOS installieren nicht die Betriebssystemsprachen, wenn Office diese Sprache nicht unterstützt wird oder wenn ODT das richtige Sprachpaket in der lokalen Dateien nicht finden kann. Damit können dieses Problem zu beheben, wird empfohlen, dass Sie eine Sicherung Sprache angeben und und einen Sicherungsquelle Speicherort für das Language Pack. Verwenden Sie dazu die Fallback-Attribut und AllowCdnFallBack-Attribut. Weitere Informationen finden Sie unter dieselben Sprachen als Betriebssystem zu installieren.To automatically install the same languages as the operating system, use "MatchOS" as the Language ID, as shown in the example. MatchOS cannot install the operating system languages if Office doesn't support that language or if the ODT cannot find the correct language pack in the local source files. To help address this issue, we recommend that you specify a backup language and and a backup source location for the language pack. To do so, use the Fallback attribute and AllowCdnFallBack attribute. For more details, see Install the same languages as the operating system.

BeispielExample

<Product ID="O365ProPlusRetail">
  <Language ID="en-us" />
  <Language ID="ja-jp" />
</Product>
<Add SourcePath="\\Server\Share" 
     OfficeClientEdition="32"
     Channel="Broad" 
     AllowCdnFallback="True">
  <Product ID="O365ProPlusRetail">
     <Language ID="MatchOS" Fallback="en-us" />
  </Product>
</Add>  

ID-Attribut (Teil des Language-Elements)ID attribute (part of Language element)

Definiert die ID der Sprache, die heruntergeladen oder installiert werden soll. Erforderlich.Defines the ID of the language to download or install. Required.

BeispielwerteExample values

  • ID="en-us"ID="en-us"
  • ID="ja-jp"ID="ja-jp"
  • ID="MatchOS"ID="MatchOS"

Eine Liste aller Sprachen finden Sie unter Sprachen-IDs.For a list of all languages, see Language identifiers.

Fallback-Attribut (Teil von Sprachelement)Fallback attribute (part of Language element)

Wenn Sie MatchOS verwenden, wird empfohlen, dass Sie eine fallback Sprache installieren, wenn eine übereinstimmende Sprache von Office nicht unterstützt wird oder nicht, in den lokalen Quelldateien gefunden werden angeben. Verwenden Sie hierzu das Attribut "Fallback". Weitere Informationen finden Sie unter dieselben Sprachen als Betriebssystem zu installieren.When using MatchOS, we recommend that you specify a fallback language to install when a matched language isn't supported by Office or can't be found in the local source files. To do so, use the "Fallback" attribute. For more details, see Install the same languages as the operating system.

Beispielwerte:Example values:

  • Fallback = "En-us"Fallback="en-us"
  • Fallback = "ja-jp"Fallback="ja-jp"

Display-ElementDisplay element

Definiert, was der Benutzer sieht, wenn Office installiert wird.Defines what the user sees when Office is installed.

BeispielExample

<Display Level="None" AcceptEULA="TRUE" />  

Level-Attribut (Teil des Display-Elements)Level attribute (part of Display element)

Optional. Wenn Level auf None festgelegt ist, wird Office ohne Benutzeroberfläche installiert: Es werden keine Statusanzeigen, Fertigstellungsbildschirme, Fehlermeldungen oder sonstige Benutzeroberflächen angezeigt.Optional. If Level is set to None, Office is installed with no user interface: no progress bars, completion screens, error messages, or other user interface are displayed.

Wenn Level auf Full festgelegt ist, wird Office mit der normalen Installationsoberfläche installiert.If Level is set to Full, Office is installed with the normal installation experience.

Der Standardwert lautet Full.Default is Full.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Level="None"Level="None"
  • Level="Full"Level="Full"

AcceptEULA-Attribut (Teil des Display-Elements)AcceptEULA attribute (part of Display element)

Optional. Wenn AcceptEULA auf TRUE festgelegt wird, wird dem Benutzer kein Dialogfeld mit den Microsoft-Software-Lizenzbedingungen angezeigt. Wenn das Attribut auf FALSE festgelegt wird oder nicht enthalten ist, wird dem Benutzer ein Dialogfeld mit den Microsoft-Software-Lizenzbedingungen angezeigt. Wir empfehlen, dass Administratoren AcceptEULA auf TRUE festlegen.Optional. If AcceptEULA is set to TRUE, the user does not see a Microsoft Software License Terms dialog box. If this attribute is set to FALSE or is not included, the user may see a Microsoft Software License Terms dialog box. We recommend that administrators set AcceptEULA to TRUE.

Der Standardwert ist FALSE.Default is FALSE.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • AcceptEULA="TRUE"AcceptEULA="TRUE"
  • AcceptEULA="FALSE"AcceptEULA="FALSE"

Hinweis

Wenn Sie eine Version von Office vor Version 1803 bereitstellen, wird diese Einstellung nur, wenn Sie mit dem Konto des Benutzers installieren angewendet. System Center Configuration Manager und andere Tools zur Verteilung von Software, die das Systemkonto für die Installation verwenden, werden die Einstellung nicht angewendet.If you deploy a version of Office before Version 1803, this setting will be applied only if you install with the user's account. System Center Configuration Manager and other software distribution tools that use the SYSTEM account for installation will not apply the setting.

ExcludeApp-ElementExcludeApp element

Definiert, welche Office 365 ProPlus-Produkte nicht installiert werden sollen.Defines which Office 365 ProPlus products should not be installed.

BeispielExample

<Add SourcePath="\\Server\Share" 
     OfficeClientEdition="32"
     Channel="Broad" >
  <Product ID="O365ProPlusRetail">
    <Language ID="en-us" />
    <Language ID="ja-jp" />
    <ExcludeApp ID="Publisher" />
  </Product>
</Add>  

ID-Attribut (Teil des ExcludeApp-Elements)ID attribute (part of ExcludeApp element)

Erforderlich. Definiert die ID des Produkts, das nicht installiert werden soll.Required. Defines the ID of the product that should not be installed.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • ID="Access"ID="Access"
  • ID="Excel"ID="Excel"
  • ID="Groove"ID="Groove"
  • ID="Lync"ID="Lync"
  • ID="OneDrive"ID="OneDrive"
  • ID="OneNote"ID="OneNote"
  • ID="Outlook"ID="Outlook"
  • ID="PowerPoint"ID="PowerPoint"
  • ID="Publisher"ID="Publisher"
  • ID="Word"ID="Word"

Verwenden Sie für OneDrive for Business Groove. Verwenden Sie für Skype for Business Lync.For OneDrive for Business, use Groove. For Skype for Business, use Lync.

Logging-ElementLogging element

Definiert Optionen für die ODT- Protokollierung. Defines options for ODT logging.

BeispielExample

<Logging Level="Standard" 
         Path="%temp%" />

Level-Attribut (Teil des Logging-Elements)Level attribute (part of Logging element)

Optional. Deaktiviert oder aktiviert die Protokollierung. Der Standardwert ist Standard.Optional. Turns logging on or off. Default is Standard.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Level="Off"Level="Off"
  • Level="Standard"Level="Standard"

Path-Attribut (Teil des Logging-Elements)Path attribute (part of Logging element)

Optional. Definiert den Speicherort der Protokolldateien. Standardwert ist %temp%.Optional. Defines the location of the log files. Default is %temp%.

Beispielwerte:Example values:

  • Path="%temp%"Path="%temp%"
  • Pfad = "\\server\share\userlogs"Path="\\server\share\userlogs"

Property-ElementProperty element

Definiert bestimmte Office-Verhaltensweisen und -Eigenschaften.Defines certain Office behaviors and properties.

BeispielExample

<Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="FALSE"/>
<Property Name="SharedComputerLicensing" Value="1"/>
<Property Name="SCLCacheOverride" Value="1" />
<Property Name="SCLCacheOverrideDirectory" Value="\\server\share\%username%" />
<Property Name="PinIconsToTaskbar" Value="TRUE"/>

Name-Attribut (Teil des Property-Elements)Name attribute (part of Property element)

Erforderlich. Definiert die spezifische Eigenschaft, deren Wert Sie festlegen möchten.Required. Defines the specific property whose value you want to set.

Value-Attribut (Teil des Property-Elements)Value attribute (part of Property element)

Definiert den Wert der benannten Eigenschaft.Defines the value of the named property.

AUTOACTIVATE-Eigenschaft (Teil des Property-Elements)AUTOACTIVATE property (part of Property element)

Da Office 365 ProPlus so eingestellt ist, dass es sich automatisch aktiviert, sollten Sie diese Eigenschaft für Office 365 ProPlus-Produkte nicht festlegen. Bei anderen Produkten können Sie AUTOACTIVATE auf 1 einstellen, damit das Produkt automatisch aktiviert wird.Because Office 365 ProPlus is set to activate automatically, you should not set this property for Office 365 ProPlus products. For other products, you can set AUTOACTIVATE to 1 to have the product activate automatically.

Optional. Der Standardwert lautet 0.Optional. Default is 0.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Property Name="AUTOACTIVATE" Value="0"Property Name="AUTOACTIVATE" Value="0"
  • Property Name="AUTOACTIVATE" Value="1"Property Name="AUTOACTIVATE" Value="1"

FORCEAPPSHUTDOWN-Eigenschaft (Teil des Property-Elements)FORCEAPPSHUTDOWN property (part of Property element)

Wenn diese auf TRUE festgelegt ist, wird das Herunterfahren von Apps erzwungen, die die Installation von Office blockieren. Dabei können Daten verloren gehen.When set to TRUE, forces any apps that are blocking the install of Office to shut down. Data loss may occur.

Optional. Der Standardwert ist FALSE.Optional. Default is FALSE.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="FALSE"Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="FALSE"
  • Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="TRUE"Property Name="FORCEAPPSHUTDOWN" Value="TRUE"

PACKAGEGUID-Eigenschaft (Teil des Property-Elements)PACKAGEGUID property (part of Property element)

Standardmäßig besitzen vom ODT erstellte App-V-Pakete die gleiche App-V-Paket-ID. Administratoren können PACKAGEGUID verwenden, um eine bestimmte Paket-ID anzugeben. Dadurch können Sie mehrere App-V-Pakete für Office auf einem App-V-Verwaltungsserver veröffentlichen. Dies ermöglicht es Ihnen jedoch nicht, mehr als ein Office-App-V-Paket auf einem einzelnen Computer bereitzustellen. Sie können das ODT verwenden, um App-V-Pakete für Office 365 ProPlus zu erstellen. Das Erstellen von Paketen für die Volumenlizenzversionen von Office Professional Plus oder Office Standard wird nicht unterstützt.By default, App-V packages created by the ODT share the same App-V Package ID. Administrators can use PACKAGEGUID to specify a different Package ID. This allows you to publish multiple App-V packages of Office to an App-V Management Server. But, this doesn't enable you to deploy more than one Office App-V package to a single computer. You can use the ODT to create App-V packages for Office 365 ProPlus. Creating packages for the volume-licensed versions of Office Professional Plus or Office Standard is not supported.

Die Paket-ID muss dem Format aus dem Beispiel entsprechen und kann nur die folgenden Zeichen enthalten: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, FThe Package ID must follow the format of the example and can only use these characters: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F

Wenn Sie andere Zeichen verwenden, wird das App-V-Paket mit der standardmäßigen Paket-ID erstellt.If you use any other characters, the App-V package is created with the default Package ID.

Optional.Optional.

Beispielwerte:Example values:

  • Property Name="PACKAGEGUID" Value="12345678-ABCD-1234-ABCD-1234567890AB"Property Name="PACKAGEGUID" Value="12345678-ABCD-1234-ABCD-1234567890AB"

SharedComputerLicensing-Eigenschaft (Teil des Property-Elements)SharedComputerLicensing property (part of Property element)

Legen Sie SharedComputerLicensing auf "1" fest, wenn Sie Office 365 ProPlus mithilfe von Remotedesktopdiensten auf gemeinsam genutzten Computern bereitstellen.Set SharedComputerLicensing to 1 if you deploy Office 365 ProPlus to shared computers by using Remote Desktop Services.

Weitere Informationen finden Sie unter Überblick über die Aktivierung gemeinsam genutzter Computer für Office 365 ProPlus.For more information, see Overview of shared computer activation for Office 365 ProPlus.

Optional. Der Standardwert ist 0.Optional. Default value is 0.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Name der Eigenschaft = Wert "SharedComputerLicensing" = "0"Property Name="SharedComputerLicensing" Value="0"
  • Name der Eigenschaft = Wert "SharedComputerLicensing" = "1"Property Name="SharedComputerLicensing" Value="1"

SCLCacheOverride-Eigenschaft (Teil von Property-Element)SCLCacheOverride property (part of Property element)

SCLCacheOverride 1 festgelegt, wenn Sie gemeinsam genutzter Computer Aktivierung verwenden und das Lizenzierung Token Roaming werden soll. Verwenden Sie in Verbindung mit SCLCacheOverrideDirectory.Set SCLCacheOverride to 1 if you're using shared computer activation and you want to roam the licensing token. Use in conjunction with SCLCacheOverrideDirectory.

Weitere Informationen finden Sie unter Überblick über die Aktivierung gemeinsam genutzter Computer für Office 365 ProPlus.For more information, see Overview of shared computer activation for Office 365 ProPlus.

Optional. Der Standardwert ist 0.Optional. Default value is 0.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Name der Eigenschaft = Wert "SCLCacheOverride" = "0"Property Name="SCLCacheOverride" Value="0"
  • Name der Eigenschaft = Wert "SCLCacheOverride" = "1"Property Name="SCLCacheOverride" Value="1"

SCLCacheOverrideDirectory-Eigenschaft (Teil von Property-Element)SCLCacheOverrideDirectory property (part of Property element)

Legen Sie SCLCacheOverrideDirectory einen Speicherort für die Lizenzierung Token angeben, wenn Sie gemeinsam genutzter Computer Aktivierung verwenden und das Lizenzierung Token Roaming werden soll. Verwenden Sie in Verbindung mit SCLCacheOverride.Set SCLCacheOverrideDirectory to specify a folder location for the licensing token if you're using shared computer activation and you want to roam the licensing token. Use in conjunction with SCLCacheOverride.

Weitere Informationen finden Sie unter Überblick über die Aktivierung gemeinsam genutzter Computer für Office 365 ProPlus.For more information, see Overview of shared computer activation for Office 365 ProPlus.

Optional.Optional.

Beispielwerte:Example values:

  • Name der Eigenschaft "SCLCacheOverrideDirectory" Value="%appdata%\Microsoft ="Property Name="SCLCacheOverrideDirectory" Value="%appdata%\Microsoft"
  • Name der Eigenschaft = Wert "SCLCacheOverrideDirectory" = "\\server\share\%UserName%"Property Name="SCLCacheOverrideDirectory" Value="\\server\share\%username%"

PinIconsToTaskBar-Eigenschaft (Teil des Property-Elements)PinIconsToTaskBar property (part of Property element)

Definiert, ob Verknüpfungssymbole für Office-Produkte zur Office-Taskleiste in Windows 7, 8 und 8.1 hinzugefügt werden. Wenn Sie Office mit einem Systemkonto installieren, was bei der Bereitstellung mit System Center-Konfigurations-Managern eine häufige Vorgehensweise ist, werden die Symbole auch dann nicht fixiert, wenn diese Eigenschaft auf True festgelegt ist.Defines whether shortcut icons for Office products are added to the Windows taskbar in Windows 7, 8, and 8.1. If you install Office using a system account, which is common when deploying with System Center Configuration Managers, the icons will not be pinned even if this property is set to True.

Optional. Der Standardwert ist True.Optional. The default value is True.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Property Name="PinIconsToTaskbar" Value="FALSE"Property Name="PinIconsToTaskbar" Value="FALSE"
  • Property Name="PinIconsToTaskbar" Value="TRUE"Property Name="PinIconsToTaskbar" Value="TRUE"

Remove-ElementRemove element

Definiert, welche Produkte und Sprachen aus einer früheren Installation von Office 365 ProPlus entfernt werden. Um eine installierte Sprache zu entfernen, müssen Sie wie im Beispiel sowohl das Produkt als auch die Sprache angeben.Defines which products and languages to remove from a previous installation of Office 365 ProPlus. To remove an installed language, you must provide both the product and the language, as in the example.

Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über die Office-Bereitstellungstools.For more information, see Overview of the Office Deployment Tool.

BeispielExample

<Remove All="FALSE">
  <Product ID="O365ProPlusRetail" >
    <Language ID="es-es" />
  </Product>
</Remove>

All-Attribut (Teil des Remove-Elements)All attribute (part of Remove element)

Wenn dies auf TRUE festgelegt ist, werden alle Office 365 ProPlus-Produkte und -Sprachen entfernt.If set to TRUE, all Office 365 ProPlus products and languages will be removed.

Optional. Der Standardwert ist FALSE.Optional. The default value is FALSE.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • All="FALSE"All="FALSE"
  • All="TRUE"All="TRUE"

Updates-ElementUpdates element

Definiert, wie Office nach der Installation aktualisiert wird.Defines how Office is updated after it's installed.

BeispielExample

<Updates Enabled="TRUE" 
         UpdatePath="\\Server\Share\"
         Channel="Broad" />

Enabled-Attribut (Teil des Updates-Elements)Enabled attribute (part of Updates element)

Wenn auf TRUEfestgelegt ist, wird Office nach Updates suchen. Wenn Office werden nicht nach Updates suchen auf FALSEfestgelegt, aber der Benutzer nach Updates suchen kann, indem Sie auf die Datei > Konto > Updateoptionen > Jetzt aktualisieren.If set to TRUE, Office will check for updates. If set to FALSE, Office won't check for updates, but the user can check for updates by going to File > Account > Update Options > Update Now.

Optional. Der Standardwert ist TRUE.Optional. The default value is TRUE.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Enabled="TRUE"Enabled="TRUE"
  • Enabled="FALSE"Enabled="FALSE"

UpdatePath-Attribut (Teil des Updates-Elements)UpdatePath attribute (part of Updates element)

Definiert, woher die Updates für Office stammen. Wenn UpdatePath nicht festgelegt oder auf leer ("") festgelegt ist, wird der Speicherort auf das Office Content Delivery Network (CDN) festgelegt. Mit UpdatePath können Sie einen Netzwerk-, lokalen oder HTTP-Pfad einer Quelle für Office-Installationsdateien angeben. Für Netzwerk- oder lokale Pfade können Umgebungsvariablen verwendet werden.Defines where the updates for Office come from. If UpdatePath is not set or is set to empty (""), the location is set to the Office Content Delivery Network (CDN). UpdatePath can specify a network, local, or HTTP path of a source for Office installation files. Environment variables can be used for network or local paths.

Wenn Sie mit der administrativen Vorlagendateien (ADMX/ADML) von Office 2016 Gruppenrichtlinien verwenden, können Sie mit UpdatePath mithilfe der Gruppenrichtlinien-Einstellung Aktualisierungspfad festlegen. Sie können diese Einstellung unter \Updates Computer Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2016 (Computer) suchen.If you use Group Policy with the Office 2016 Administrative Template files (ADMX/ADML), you can set UpdatePath by using the Update Path policy setting. You can find this policy setting under Computer Configuration\Policies\Administrative Templates\Microsoft Office 2016 (Machine)\Updates.

Optional.Optional.

Beispielwerte:Example values:

TargetVersion-Attribut (Teil des Updates-Elements)TargetVersion attribute (part of Updates element)

Definiert, auf welche Version Office aktualisiert wird. Wenn TargetVersion nicht festgelegt oder auf leer ("") festgelegt ist, wird Office auf die neueste Version des angegebenen Updatepfads aktualisiert. Wenn TargetVersion auf eine bestimmte Buildnummer festgelegt wird, versucht Office, auf diese Version zu aktualisieren.Defines which version Office updates to. If TargetVersion is not set or is set to empty (""), Office updates to the most recent version from the specified update path. If TargetVersion is set to a specific build number, Office attempts to update to that version.

Wenn Sie mit der administrativen Vorlagendateien (ADMX/ADML) von Office 2016 Gruppenrichtlinien verwenden, können Sie TargetVersion mithilfe der Einstellung der Zielversion festlegen. Sie können diese Einstellung unter \Updates Computer Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2016 (Computer) suchen.If you use Group Policy with the Office 2016 Administrative Template files (ADMX/ADML), you can set TargetVersion by using the Target Version policy setting. You can find this policy setting under Computer Configuration\Policies\Administrative Templates\Microsoft Office 2016 (Machine)\Updates.

Optional.Optional.

Beispielwerte:Example values:

  • TargetVersion="15.1.2.3"TargetVersion="15.1.2.3"
  • TargetVersion = ""TargetVersion=""

Deadline-Attribut (Teil des Updates-Elements)Deadline attribute (part of Updates element)

Definiert einen Stichtag, an dem die Updates angewandt werden müssen. Der Stichtag wird in koordinierter Weltzeit angegeben. Sie können Deadline zusammen mit Target Version verwenden, um sicherzustellen, dass Office an einem bestimmten Datum auf eine bestimmte Version aktualisiert wird. Es wird empfohlen, den Stichtag mindestens eine Woche im Voraus festzulegen, damit allen Benutzern genügend Zeit zum Installieren der Updates bleibt.Defines a deadline by which updates must be applied. The deadline is specified in Coordinated Universal Time (UTC). You can use Deadline with Target Version to make sure that Office is updated to a particular version by a particular date. We recommend that you set the deadline at least a week in the future to allow users time to install the updates.

Vor dem Stichtag werden Benutzer mehrfach daran erinnert, die Updates zu installieren. Wenn Office bis zu dem Stichtag nicht aktualisiert wurde, erhalten Benutzer eine Benachrichtigung, dass die Updates in 15 Minuten angewendet werden. Benutzer haben so die Möglichkeit, Office-Dokumente, an denen sie arbeiten, zu speichern und alle geöffneten Office-Programme zu schließen. Die Office-Programme werden automatisch geschlossen, wenn die Benutzer sie nicht innerhalb der nächsten 15 Minuten schließen, was zu Datenverlusten führen kann.Prior to the deadline, users receive multiple reminders to install the updates. If Office isn't updated by the deadline, users see a notification that the updates will be applied in 15 minutes. This gives users the opportunity to save the Office documents that they are working on and to close any Office programs that are open. If users don't close the Office programs,the programs are closed automatically when the 15 minutes are up, which might result in data loss.

Nach dem Schließen der Office-Programme werden die Updates automatisch angewendet. Der Stichtag bezieht sich nur auf eine Updategruppe. Wenn Sie über einen Stichtag sicherstellen möchten, dass Office immer aktuell ist, müssen Sie den Stichtag jedes Mal ändern, wenn ein Update für Office verfügbar ist.After the Office programs are closed, the updates are applied automatically. The deadline only applies to one set of updates. If you want to use a deadline to make sure that Office is always up-to-date, you must change the deadline every time a new update for Office is available.

Dieses Attribut zu verwenden, um Office muss ausgeführt werden mindestens Service Pack 1 (Version 15.0.4569.1507). Wenn Sie mit der administrativen Vorlagendateien (ADMX/ADML) von Office 2016 Gruppenrichtlinien verwenden, können Sie Stichtag mithilfe der Einstellung der Stichtag für das Update -Richtlinie festlegen. Sie können diese Einstellung unter \Updates Computer Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2016 (Computer) suchen.To use this attribute, Office must be running at least Service Pack 1 (version 15.0.4569.1507). If you use Group Policy with the Office 2016 Administrative Template files (ADMX/ADML), you can set Deadline by using the Update Deadline policy setting. You can find this policy setting under Computer Configuration\Policies\Administrative Templates\Microsoft Office 2016 (Machine)\Updates.

Optional.Optional.

Beispielwert:Example value:

  • Deadline="05/16/2014 18:30"Deadline="05/16/2014 18:30"

Channel-Attribut (Teil des Updates-Elements)Channel attribute (part of Updates element)

Definiert, welcher Kanal für die Aktualisierung von Office nach der Installation verwendet werden soll. Beachten Sie, dass es zwei Kanalattribute gibt: der Kanal für das Add-Element wird verwendet, um ein Update-Kanal während der Installation von Office anzugeben, und der Kanal für das Update-Element wird verwendet, um den Kanal für eine vorhandene Installation von Office zu ändern.Defines which channel to use for updating Office after it is installed. Note that there are two channel attributes: the channel for the Add element is used to specify an update channel while installing Office, and the channel for the Update element is used to change the channel for an existing installation of Office.

Weitere Informationen zu Updatekanälen finden Sie unter Übersicht über die Updatekanäle für Office 365 ProPlus.For more information about update channels, see Overview of update channels for Office 365 ProPlus.

Wenn Sie mit den Office 2016 Administrative Vorlagendateien (ADMX/ADML)Gruppenrichtlinien verwenden, können Sie Channel mithilfe der Update-Channel -Einstellung festlegen. Sie können diese Einstellung unter \Updates Computer Benutzerkonfiguration\Richtlinien\Administrative Vorlagen\Microsoft Office 2016 (Computer) suchen. Aktiviert, hat diese Einstellung Gruppenrichtlinien Vorrang vor den DDE-Kanal -Wert festlegen, indem Sie mithilfe des Office-Bereitstellungstools.If you use Group Policy with the Office 2016 Administrative Template files (ADMX/ADML), you can set Channel by using the Update Channel policy setting. You can find this policy setting under Computer Configuration\Policies\Administrative Templates\Microsoft Office 2016 (Machine)\Updates. If enabled, this Group Policy setting takes precedence over the Channel value set by using the Office Deployment Tool.

Optional. Der Standardwert ist Broad für Office 365 ProPlus und Monthly für Visio Pro für Office 365 und Project Online-Desktopclient. Optional. The default is Broad for Office 365 ProPlus and Monthly for Visio Pro for Office 365 and Project Online Desktop Client.

Zulässige Werte:Allowed values:

  • Channel="Monthly"Channel="Monthly"
  • Channel="Broad"Channel="Broad"
  • Channel="Targeted"Channel="Targeted"