Microsoft Edge WebView2 und Microsoft 365 Apps

Microsoft 365 Apps stellt neue oder verbesserte Features zur Verfügung, die auf WebView2 Microsoft Edge sind. So können beispielsweise die Raum-Suche und die Besprechungseinblicke-Funktionen in Outlook. WebView2 verwendet Microsoft Edge als Renderingmodul zum Anzeigen webbasierter Features in einer Desktopanwendung.

Durch die Verwendung von WebView2 können wir den Benutzern leichter Office Features bereitstellen, die auf allen Geräteplattformen gleich aussehen und sich gleich fühlen. Diese konsistente Erfahrung wiederum hilft Ihren Benutzern, diese Features zu erlernen und zu verwenden, ohne die Differenzen der Office auf den einzelnen Geräteplattformen erlernen zu müssen. Wenn Sie beispielsweise WebView2 verwenden, sieht die Funktion Raum suchen das gleiche aus, wenn Sie Outlook auf einem Gerät verwenden, auf dem Windows ausgeführt wird, und wenn Sie Outlook im Web verwenden. Office Add-Ins verlassen sich auch auf WebView2.

Für WebView2 muss Microsoft Edge WebView2 Runtime auf dem Gerät installiert sein, auf dem Office. Wenn WebView2 Runtime nicht auf dem Gerät installiert ist, können die Benutzer die Office-Features, die auf WebView2 angewiesen sind, nicht nutzen.

Ab dem 1. April 2021 wird WebView2 Runtime daher auf Geräten mit Windows installiert, auf deren Version 2101 oder höher Microsoft 365 Apps ist.

Wichtig

  • WebView2 Runtime installiert keine Microsoft Edge (vollständiger Browser) auf dem Gerät und erfordert nicht Microsoft Edge auf dem Gerät installiert werden muss.
  • Wenn WebView2 Runtime auf dem Gerät installiert wird, werden an der standardmäßigen Browserauswahl des Benutzers keine Änderungen vorgenommen.

WebView2-Runtime-Installation

WebView2 Runtime wird ab dem 1. April 2021 installiert. Es sind nur Geräte betroffen, Windows und die Version 2101 oder höher Microsoft 365 Apps installiert haben. Wenn WebView2 Runtime bereits auf dem Gerät installiert ist, wird WebView2 Runtime bei Bedarf auf die neueste Version aktualisiert.

Hinweis

Bei der Installation von WebView2 Runtime handelt es sich um einen separaten Prozess von den normalen Updates Office Klick-und-Ausführen bereitgestellt wird. Die Installation wird nicht im Rahmen eines updates Office, sondern zu einem anderen Zeitpunkt. Der Zeitpunkt dieser Installation kann von einem Administrator nicht konfiguriert werden.

Um von den neuen oder verbesserten Features Office Add-Ins zu profitieren, die auf WebView2 angewiesen sind, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen. Es wird empfohlen, die Installation von WebView2 Runtime zu erlauben.

Nach der Installation wird unter Programme und Funktionen Microsoft Edge Systemsteuerung ein Eintrag für WebView2 Runtime > > angezeigt.

Wenn Sie die Installation von WebView2 Runtime verschieben müssen oder in Ihrer Organisation bestimmte Einschränkungen hinsichtlich der Bereitstellung gelten, können Sie die automatische Installation von WebView2 Runtime auf Geräten in Ihrer Organisation verhindern. Wenn Sie jedoch nicht zulassen, dass WebVew2 Runtime installiert wird, sind Office-Features, die auf WebView2 angewiesen sind, auf diesen Geräten nicht verfügbar.

Um die automatische Installation von WebView2 Runtime zu verhindern, melden Sie sich beim Microsoft 365 Apps Admin Center an (mit https://config.office.com) einem Administratorkonto). Wechseln Sie dann zu > Anpassungsgerätekonfiguration > – Moderne Apps Einstellungen. Wählen Microsoft Edge WebView2 aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Automatische Installation von WebView2 Runtime aktivieren.

Hinweis

Wenn Sie das Kontrollkästchen aktivieren, wird WebView2 Runtime nicht von Geräten entfernt, auf denen es bereits installiert wurde. Es werden nur neue Installationen von WebView2 Runtime verhindert.

Wenn Sie WebView2 Runtime auf Geräten in Ihrer Organisation nach eigenem Zeitplan bereitstellen möchten, können Sie es von https://developer.microsoft.com/microsoft-edge/webview2/#download-section herunterladen. Je nach Bereitstellungsanforderungen sollten Sie entweder den sich immergrünen Bootstrapper oder das sich immergrüne standalone Installationsprogramm verwenden.

Aktualisierungen von WebView2

Um WebView2 mit den neuesten Sicherheits- und Zuverlässigkeitsupdates auf dem neuesten Stand zu halten, verwendet WebView2 Runtime einen eigenen automatischen Updateprozess, der von dem von der App verwendeten Updatekanal Microsoft 365 Apps. WebView2-Runtime wird ca. ein paar Mal pro Monat aktualisiert. Updates reichen in der Regel je nach Art des Updates zwischen 5 MB und 30 MB. Differenzielle Updates und Zustellungsoptimierung werden nach Möglichkeit verwendet. Informationen zum Verwalten dieser Updates finden Sie unter Verwalten von WebView2-Anwendungen.

Weitere Informationen zu WebView2

  • Der Dateiname für WebView2 Runtime ist msedgewebview2.exe
  • Wenn Sie den Task-Manager verwenden, werden unter dem Microsoft-Microsoft Edge-Prozess mehrere Instanzen von WebView2 Outlook angezeigt.
  • WebView2-Runtime wird nicht auf Geräten in Organisationen mit den folgenden Plänen installiert:
    • Office 365, betrieben von 21Vianet
    • Office 365 Deutschland
    • Office 365 GCC
    • Office 365 GCC High and DoD
  • WebView2-Runtime wird nicht auf Geräten unter macOS installiert.
  • Wenn Sie wissen möchten, ob Version 2101 oder höher in dem Updatekanal verfügbar ist, den Sie für Microsoft 365 Apps verwenden, lesen Sie Updateverlauf für Microsoft 365 Apps (aufgelistet nach Datum).
  • WebView2 Runtime kann vor dem 1. April 2021 auf den folgenden Geräten installiert werden.
    • Geräte mit Microsoft 365 Apps, die nicht von Microsoft Endpoint Configuration Manager, Microsoft Intune oder Office-Richtlinieneinstellungen verwaltet werden (mit Gruppenrichtlinien- oder Office-Cloudrichtliniendienst).
    • Geräte, Microsoft 365 Apps für die Verwendung des Betakanals oder des aktuellen Kanals (Vorschau) konfiguriert sind.
    • Geräte mit Abonnementversionen von Office home-Benutzern, z. B. Microsoft 365 Family oder Microsoft 365 Single.
  • Andere Anwendungen haben WebView2 Runtime möglicherweise bereits auf dem Gerät installiert. Dies können z. B. Anwendungen von anderen Unternehmen als Microsoft oder innerhalb Ihrer Organisation erstellte Line-of-Business-Anwendungen sein. Office, die auf WebView2 angewiesen sind, können diese Installation verwenden.
  • Sobald WebView2 auf dem Gerät verfügbar ist, können die Benutzer die Office-Features verwenden, die auf WebView2 angewiesen sind, auch wenn dies vor dem 1. April 2021 liegt.