Überwachen von DatenbankverfügbarkeitsgruppenMonitor database availability groups

Sie können die Informationen in diesem Thema verwenden, um die Postfachdatenbankkopien für Datenbankverfügbarkeitsgruppen (DAGs, Database Availability Groups) zu überwachen und Diagnoseinformationen zu sammeln sowie um einen Schwellenwert zur Überwachung geringen Speicherplatzes zu konfigurieren.You can use the details in this topic for monitoring mailbox database copies for database availability groups (DAGs), for gathering diagnostic information, and for configuring the low disk space monitoring threshold.

Cmdlet "Get-MailboxDatabaseCopyStatus"Get-MailboxDatabaseCopyStatus cmdlet

Mithilfe des Cmdlets Get-MailboxDatabaseCopyStatus können Sie Statusinformationen zu Postfachdatenbankkopien anzeigen. Dieses Cmdlet ermöglicht Ihnen die Anzeige von Informationen über alle Kopien einer bestimmten Datenbank, über eine bestimmte Kopie einer Datenbank auf einem bestimmten Server oder über alle Datenbankkopien auf einem Server. In der folgenden Tabelle werden mögliche Werte für den Kopiestatus einer Postfachdatenbankkopie beschrieben.Use the Get-MailboxDatabaseCopyStatus cmdlet to view status information about mailbox database copies. This cmdlet enables you to view information about all copies of a particular database, information about a specific copy of a database on a specific server, or information about all database copies on a server. The following table describes possible values for the copy status of a mailbox database copy.

Status der DatenbankkopieDatabase copy status

Status der DatenbankkopieDatabase copy status BeschreibungDescription
FailedFailed Die Postfachdatenbankkopie weist einen Fehlerzustand auf, da sie nicht angehalten wurde und keine Protokolldateien kopieren oder wiedergeben kann. Während sie sich im Fehlerzustand befindet und nicht angehalten wurde, überprüft das System in regelmäßigen Abständen, ob das Problem, das den fehlerhaften Kopierstatus verursacht hat, behoben wurde. Sobald das System ermittelt, dass das Problem gelöst wurde und keine weiteren Probleme vorliegen, wird der Kopierstatus automatisch in Healthy geändert.The mailbox database copy is in a Failed state because it isn't suspended, and it isn't able to copy or replay log files. While in a Failed state and not suspended, the system will periodically check whether the problem that caused the copy status to change to Failed has been resolved. After the system has detected that the problem is resolved, and barring no other issues, the copy status will automatically change to Healthy.
SeedingSeeding Für die Postfachdatenbankkopie, den Inhaltsindex für die Postfachdatenbankkopie oder für beides wird ein Seeding durchgeführt. Bei erfolgreichem Abschluss des Seedingvorgangs sollte der Kopierstatus sich in Initializing ändern.The mailbox database copy is being seeded, the content index for the mailbox database copy is being seeded, or both are being seeded. Upon successful completion of seeding, the copy status should change to Initializing.
SeedingSourceSeedingSource Die Postfachdatenbankkopie wird als Quelle für einen Seedingvorgang für die Datenbankkopie verwendet.The mailbox database copy is being used as a source for a database copy seeding operation.
SuspendedSuspended Die Postfachdatenbankkopie befindet sich in angehaltenem Zustand, weil ein Administrator die Datenbankkopie manuell durch Ausführen des Cmdlets Suspend-MailboxDatabaseCopy angehalten hat.The mailbox database copy is in a Suspended state as a result of an administrator manually suspending the database copy by running the Suspend-MailboxDatabaseCopy cmdlet.
HealthyHealthy Die Postfachdatenbankkopie kann Protokolldateien erfolgreich kopieren und wiedergeben oder hat alle verfügbaren Protokolldateien erfolgreich kopiert und wiedergegeben.The mailbox database copy is successfully copying and replaying log files, or it has successfully copied and replayed all available log files.
ServiceDownServiceDown Der Microsoft Exchange-Replikationsdienst steht nicht zur Verfügung oder wird nicht auf dem Server ausgeführt, der die Postfachdatenbankkopie hostet.The Microsoft Exchange Replication service isn't available or running on the server that hosts the mailbox database copy.
InitializingInitializing Die Postfachdatenbankkopie befindet sich im Initialisierungszustand, wenn eine Datenbankkopie erstellt wurde, wenn der Microsoft Exchange-Replikationsdienst gestartet wird oder gerade gestartet wurde sowie während der Übergänge aus den Zuständen Suspended, ServiceDown, Failed, Seeding oder SinglePageRestore in einen anderen Zustand. In diesem Zustand überprüft das System, ob die Datenbank und der Protokolldatenstrom sich in einem konsistenten Zustand befinden. In den meisten Fällen verbleibt der Kopierstatus für etwa 15 Sekunden im Initialisierungszustand. Im Allgemeinen sollte dieser Zustand nicht länger als 30 Sekunden andauern.The mailbox database copy is in an Initializing state when a database copy has been created, when the Microsoft Exchange Replication service is starting or has just been started, and during transitions from Suspended, ServiceDown, Failed, Seeding, or SinglePageRestore to another state. While in this state, the system is verifying that the database and log stream are in a consistent state. In most cases, the copy status will remain in the Initializing state for about 15 seconds, but in all cases, it should generally not be in this state for longer than 30 seconds.
ResynchronizingResynchronizing Die Postfachdatenbankkopie und die zugehörigen Protokolldateien werden mit der aktiven Kopie der Datenbank verglichen, um Unterschiede zwischen beiden Kopien festzustellen. Der Kopierstatus verbleibt in diesem Zustand, bis Unterschiede ermittelt und gelöst wurden.The mailbox database copy and its log files are being compared with the active copy of the database to check for any divergence between the two copies. The copy status will remain in this state until any divergence is detected and resolved.
MountedMounted Die aktive Kopie ist online und nimmt Clientverbindungen an. Nur die aktive Kopie der Postfachdatenbank kann den Kopierstatus Mounted aufweisen.The active copy is online and accepting client connections. Only the active copy of the mailbox database copy can have a copy status of Mounted.
DismountedDismounted Die aktive Kopie ist offline und nimmt keine Clientverbindungen an. Nur die aktive Kopie der Postfachdatenbank kann den Kopierstatus Dismounted aufweisen.The active copy is offline and not accepting client connections. Only the active copy of the mailbox database copy can have a copy status of Dismounted.
MountingMounting Die aktive Kopie wird online geschaltet und nimmt noch keine Clientverbindungen an. Nur die aktive Kopie der Postfachdatenbank kann den Kopierstatus Mounting aufweisen.The active copy is coming online and not yet accepting client connections. Only the active copy of the mailbox database copy can have a copy status of Mounting.
DismountingDismounting Die aktive Kopie wird offline geschaltet, und Clientverbindungen werden beendet. Nur die aktive Kopie der Postfachdatenbank kann den Kopierstatus Dismounting aufweisen.The active copy is going offline and terminating client connections. Only the active copy of the mailbox database copy can have a copy status of Dismounting.
DisconnectedAndHealthyDisconnectedAndHealthy Die Postfachdatenbankkopie ist nicht länger mit der aktiven Datenbankkopie verbunden. Sie war in fehlerfreiem Zustand, als die Verbindung verloren ging. Dieser Zustand stellt die Datenbankkopie im Hinblick auf ihre Verbindung mit der Quelldatenbankkopie dar. Er kann bei Netzwerkfehlern der DAG zwischen der Quellkopie und der Zieldatenbankkopie gemeldet werden.The mailbox database copy is no longer connected to the active database copy, and it was in the Healthy state when the loss of connection occurred. This state represents the database copy with respect to connectivity to its source database copy. It may be reported during DAG network failures between the source copy and the target database copy.
DisconnectedAndResynchronizingDisconnectedAndResynchronizing Die Postfachdatenbankkopie ist nicht länger mit der aktiven Datenbankkopie verbunden. Sie befand sich im Zustand Resynchronizing, als die Verbindung verloren ging. Dieser Zustand stellt die Datenbankkopie im Hinblick auf ihre Verbindung mit der Quelldatenbankkopie dar. Er kann bei Netzwerkfehlern der DAG zwischen der Quellkopie und der Zieldatenbankkopie gemeldet werden.The mailbox database copy is no longer connected to the active database copy, and it was in the Resynchronizing state when the loss of connection occurred. This state represents the database copy with respect to connectivity to its source database copy. It may be reported during DAG network failures between the source copy and the target database copy.
"FailedAndSuspended"FailedAndSuspended Die Zustände Failed und Suspended wurden vom System gleichzeitig festgelegt, weil ein Fehler ermittelt wurde und die Lösung des Fehlers explizit einen Administratoreingriff erfordert. Ein Beispiel hierfür ist, wenn das System einen nicht behebbaren Unterschied zwischen der aktiven Postfachdatenbank und einer Datenbankkopie ermittelt. Im Gegensatz zum Zustand Failed prüft das System nicht regelmäßig, ob das Problem behoben wurde, und führt keine automatische Wiederherstellung durch. Stattdessen muss ein Administrator eingreifen, um die zugrunde liegende Ursache des Fehlers zu beheben, bevor die Datenbankkopie in einen fehlerfreien Zustand übergehen kann.The Failed and Suspended states have been set simultaneously by the system because a failure was detected, and because resolution of the failure explicitly requires administrator intervention. An example is if the system detects unrecoverable divergence between the active mailbox database and a database copy. Unlike the Failed state, the system won't periodically check whether the problem has been resolved, and automatically recover. Instead, an administrator must intervene to resolve the underlying cause of the failure before the database copy can be transitioned to a healthy state.
SinglePageRestoreSinglePageRestore Dieser Zustand zeigt an, dass in der Postfachdatenbankkopie ein Wiederherstellungsvorgang für eine einzelne Seite stattfindet.This state indicates that a single page restore operation is occurring on the mailbox database copy.

Das Cmdlet Get-MailboxDatabaseCopyStatus gibt außerdem Details zu den in-use-Replikationsnetzwerken zurück, einschließlich IncomingLogCopyingNetwork, die für passive Datenbankkopien zurückgegeben werden, und OutgoingConnections, das wird für aktive Datenbanken mit mehr als einer Kopie sowie für alle Datenbankkopien zurückgegeben, die als Quelle für einen Datenbank-Seedingvorgang verwendet werden.The Get-MailboxDatabaseCopyStatus cmdlet also returns details about the in-use replication networks, including IncomingLogCopyingNetwork, which is returned for passive database copies, and OutgoingConnections, which is returned for active databases that have more than one copy, as well as any database copy being used as a source for a database seeding operation. Ausgehende Verbindungsinformationen werden für Datenbankkopien bereitgestellt, die sich in der Dateimodusreplikation befinden.Outgoing connection information is provided for database copies that are in file mode replication. Ausgehende Verbindungsinformationen werden nicht für Datenbankkopien bereitgestellt, die sich in der Blockmodusreplikation befinden.Outgoing connection information is not provided for database copies that are in block mode replication.

Beispiele für "Get-MailboxDatabaseCopyStatus"Get-MailboxDatabaseCopyStatus examples

In den folgenden Beispielen wird das Cmdlet Get-MailboxDatabaseCopyStatus verwendet. In jedem Beispiel wird das Ergebnis an das Cmdlet Format-List ausgegeben, um die Ausgabe im Listenformat anzuzeigen.The following examples use the Get-MailboxDatabaseCopyStatus cmdlet. Each example pipes the results to the Format-List cmdlet to display the output in list format.

In diesem Beispiel werden Statusinformationen für alle Kopien der Datenbank "DB2" zurückgegeben.This example returns status information for all copies of the database DB2.

Get-MailboxDatabaseCopyStatus -Identity DB2 | Format-List

In diesem Beispiel wird der Status aller Datenbankkopien auf dem Postfachserver "MBX2" zurückgegeben.This example returns the status for all database copies on the Mailbox server MBX2.

Get-MailboxDatabaseCopyStatus -Server MBX2 | Format-List

In diesem Beispiel wird der Status aller Datenbankkopien auf dem lokalen Postfachserver zurückgegeben.This example returns the status for all database copies on the local Mailbox server.

Get-MailboxDatabaseCopyStatus -Local | Format-List

Weitere Informationen zur Verwendung des Cmdlets Get-MailboxDatabaseCopyStatus finden Sie unter Get-MailboxDatabaseCopyStatus.For more information about using the Get-MailboxDatabaseCopyStatus cmdlet, see Get-MailboxDatabaseCopyStatus.

Cmdlet "Test-ReplicationHealth"Test-ReplicationHealth cmdlet

Mithilfe des Cmdlets Test-ReplicationHealth können Sie fortlaufend Informationen über den Replikationsstatus von Postfachdatenbankkopien anzeigen. Dieses Cmdlet kann eingesetzt werden, um alle Aspekte von Replikation und Wiedergabestatus zu überprüfen und sich so einen vollständigen Überblick über einen bestimmten Postfachserver in einer DAG zu verschaffen.You can use the Test-ReplicationHealth cmdlet to view continuous replication status information about mailbox database copies. This cmdlet can be used to check all aspects of the replication and replay status to provide a complete overview of a specific Mailbox server in a DAG.

Das Cmdlet Test-ReplicationHealth wurde für die proaktive Überwachung der fortlaufenden Replikation und der fortlaufenden Replikationspipeline, der Verfügbarkeit von Active Manager sowie des Status des zugrunde liegenden Clusterdiensts, Quorums und der zugrunde liegenden Netzwerkkomponenten entwickelt. Es kann lokal oder remote für jeden Postfachserver in einer DAG ausgeführt werden. Das Cmdlet Test-ReplicationHealth führt die in der folgenden Tabelle aufgeführten Tests durch.The Test-ReplicationHealth cmdlet is designed for the proactive monitoring of continuous replication and the continuous replication pipeline, the availability of Active Manager, and the health and status of the underlying cluster service, quorum, and network components. It can be run locally on or remotely against any Mailbox server in a DAG. The Test-ReplicationHealth cmdlet performs the tests listed in the following table.

Tests des Cmdlets "Test-ReplicationHealth"Test-ReplicationHealth cmdlet tests

TestnameTest name BeschreibungDescription
ClusterServiceClusterService Überprüft, ob der Clusterdienst ausgeführt wird und auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that the Cluster service is running and reachable on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
ReplayServiceReplayService Überprüft, ob der Microsoft Exchange-Replikationsdienst ausgeführt wird und auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that the Microsoft Exchange Replication service is running and reachable on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
ActivemanagerActiveManager Überprüft, ob die auf dem angegebenen Mitglied der DAG (bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server) ausgeführte Instanz von Active Manager in einer gültigen Rolle vorliegt (primär, sekundär oder eigenständig).Verifies that the instance of Active Manager running on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, the local server, is in a valid role (primary, secondary, or stand-alone).
TasksRpcListenerTasksRpcListener Überprüft, ob der Tasks-RPC-Server (Remote Procedure Call) ausgeführt wird und auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that the tasks remote procedure call (RPC) server is running and reachable on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
TcpListenerTcpListener Überprüft, ob der TCP-Protokollkopielistener ausgeführt wird und auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that the TCP log copy listener is running and reachable on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
ServerLocatorServiceServerLocatorService Stellt sicher, dass der Active Manager Client/Server auf DAG-Mitgliedern und auf dem Clientzugriffsserver ausgeführt wird, der Lookups in Active Directory und im Aktive Manager ausführt, um festzulegen, wo die Postfachdatenbank eines Benutzers aktiv ist.Verifies the Active Manager client/server processes on DAG members and on the Client Access Server that perform lookups in Active Directory and Active Manager to determine where a user's mailbox database is active.
DagMembersUpDagMembersUp Überprüft, ob alle Mitglieder der DAG verfügbar sind, ausgeführt werden und erreichbar sind.Verifies that all DAG members are available, running, and reachable.
ClusterNetworkClusterNetwork Überprüft, ob alle clusterverwalteten Netzwerke auf dem angegebenen Mitglied der DAG (bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server) verfügbar sind.Verifies that all cluster-managed networks on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, the local server, are available.
QuorumGroupQuorumGroup Überprüft, ob die Standardclustergruppe (Quorumgruppe) sich in einem fehlerfreien Onlinezustand befindet.Verifies that the default cluster group (quorum group) is in a healthy and online state.
FileShareQuorumFileShareQuorum Überprüft, ob der für die DAG konfigurierte Zeugenserver sowie das Zeugenverzeichnis und die Zeugenfreigabe erreichbar sind.Verifies that the witness server and witness directory and share configured for the DAG are reachable.
DatabaseRedundancyDatabaseRedundancy Stellt sicher, dass mindestens eine fehlerfreie Kopie der Datenbanken auf dem angegebenen DAG-Mitglieds bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that there is at least one healthy copy available of the databases on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DatabaseAvailabilityDatabaseAvailability Überprüft, ob Datenbanken eine ausreichende Verfügbarkeit auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server erreichbar ist.Verifies that the databases have sufficient availability on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DBCopySuspendedDBCopySuspended Prüft, ob sich Postfachdatenbankkopien auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server im Zustand Suspended befinden.Checks whether any mailbox database copies are in a state of Suspended on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DBCopyFailedDBCopyFailed Prüft, ob sich Postfachdatenbankkopien auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server im Zustand Fehler befinden.Checks whether any mailbox database copies are in a state of Failed on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DBInitializingDBInitializing Prüft, ob sich Postfachdatenbankkopien auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server im Zustand Initializing befinden.Checks whether any mailbox database copies are in a state of Initializing on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DBDisconnectedDBDisconnected Prüft, ob sich Postfachdatenbankkopien auf dem angegebenen Mitglied der DAG bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server im Zustand Disconnected befinden.Checks whether any mailbox database copies are in a state of Disconnected on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server.
DBLogCopyKeepingUpDBLogCopyKeepingUp Überprüft, ob Protokollkopiervorgang und Inspektion durch die passiven Kopien von Datenbanken auf dem angegebenen Mitglied der DAG (bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server) mit der Aktivität zur Protokollgenerierung auf der aktiven Kopie Schritt halten können.Verifies that log copying and inspection by the passive copies of databases on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server, are able to keep up with log generation activity on the active copy.
DBLogReplayKeepingUpDBLogReplayKeepingUp Überprüft, ob die Wiedergabeaktivität für die passiven Kopien von Datenbanken auf dem angegebenen Mitglied der DAG (bzw., wenn kein Mitglied der DAG angegeben ist, auf dem lokalen Server) mit der Aktivität zur Protokollkopie und -inspektion Schritt halten kann.Verifies that replay activity for the passive copies of databases on the specified DAG member, or if no DAG member is specified, on the local server, is able to keep up with log copying and inspection activity.

Beispiel für "Test-ReplicationHealth"Test-ReplicationHealth example

In diesem Beispiel wird das Cmdlet Test-ReplicationHealth zum Testen des Replikationsstatus für den Postfachserver "MBX1" verwendet.This example uses the Test-ReplicationHealth cmdlet to test the health of replication for the Mailbox server MBX1.

Test-ReplicationHealth -Identity MBX1

Crimson-Kanal-EreignisprotokollierungCrimson channel event logging

Windows verfügt über zwei Kategorien von Ereignisprotokollen: Windows-Protokolle sowie Anwendungs- und Dienstprotokolle. Die Kategorie der Windows-Protokolle umfasst die Ereignisprotokolle, die in früheren Versionen von Windows verfügbar waren: Anwendungs-, Sicherheits- und Systemereignisprotokolle. Darüber hinaus gibt es zwei neue Protokolle: Das Setupprotokoll und das ForwardedEvents-Protokoll. In Windows-Protokollen werden Ereignisse aus älteren Anwendungen sowie Ereignisse gespeichert, die für das gesamte System gelten.Windows includes two categories of event logs: Windows logs, and Applications and Services logs. The Windows logs category includes the event logs available in previous versions of Windows: Application, Security, and System event logs. It also includes two new logs: the Setup log and the ForwardedEvents log. Windows logs are intended to store events from legacy applications and events that apply to the entire system.

Bei Anwendungs- und Dienstprotokollen handelt es sich um eine neue Kategorie von Ereignisprotokollen. Anstelle von Ereignissen, die systemweite Auswirkungen haben können, werden in diesen Protokollen Ereignisse aus einer einzigen Anwendung oder Komponente gespeichert. Diese neue Kategorie von Ereignisprotokollen wird als Crimson-Kanal einer Anwendung bezeichnet.Applications and Services logs are a new category of event logs. These logs store events from a single application or component rather than events that might have system-wide impact. This new category of event logs is referred to as an application's crimson channel.

Die Kategorie der Anwendungs- und Dienstprotokolle enthält vier Unterkategorien: Administrator-, Betriebs-, analytische und Debugprotokolle. Ereignisse in Administratorprotokollen sind vor allem relevant, wenn Sie die Einträge des Ereignisprotokolls zur Problembehandlung verwenden. Ereignisse im Administratorprotokoll enthalten Anweisungen, wie Sie auf die Ereignisse reagieren sollen. Ereignisse im Betriebsprotokoll sind ebenso hilfreich, erfordern jedoch mehr Interpretation. Administrator- und Debugprotokolle sind weniger benutzerfreundlich. In analytischen Protokollen, die standardmäßig ausgeblendet und deaktiviert sind, werden Ereignisse zur Nachverfolgung eines Problems gespeichert. Häufig wird eine hohe Anzahl von Ereignissen protokolliert. Debugprotokolle werden von Entwicklern beim Debuggen von Anwendungen verwendet.The Applications and Services logs category includes four subtypes: Admin, Operational, Analytic, and Debug logs. Events in Admin logs are of particular interest if you use event log records to troubleshoot problems. Events in the Admin log should provide you with guidance about how to respond to the events. Events in the Operational log are also useful, but may require more interpretation. Admin and Debug logs aren't as user friendly. Analytic logs (which by default are hidden and disabled) store events that trace an issue, and often a high volume of events are logged. Debug logs are used by developers when debugging applications.

Exchange Server protokolliert Ereignisse in Crimson-Kanälen im Bereich "Anwendungs-und Dienstprotokolle".Exchange Server logs events to crimson channels in the Applications and Services logs area. Sie können diese Kanäle folgendermaßen anzeigen:You can view these channels by performing these steps:

  1. Öffnen Sie die Ereignisanzeige.Open Event Viewer.

  2. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Anwendungs- und Dienstprotokolle > Microsoft > Exchange.In the console tree, navigate to Applications and Services Logs > Microsoft > Exchange.

  3. Wählen Sie unter Exchange einen Crimson-Kanal wie HighAvailability oder MailboxDatabaseFailureItems aus, um DAG- und Datenbankkopien-Ereignisse anzuzeigen, oder ActiveMonitoring oder ManagedAvailability, um Ereignisse im Zusammenhang mit der verwalteten Verfügbarkeit anzuzeigen.Under Exchange, select a crimson channel, such as HighAvailability or MailboxDatabaseFailureItems to see DAG and database copy-related events, or ActiveMontoring or ManagedAvailability to see events related to Managed Availability.

Der Kanal HighAvailability enthält Ereignisse im Zusammenhang mit dem Starten und Herunterfahren des Microsoft Exchange-Replikationsdiensts sowie mit den verschiedenen Komponenten, die innerhalb des Microsoft Exchange-Replikationsdiensts ausgeführt werden: Active Manager, die Drittanbieter-API zur synchronen Replikation, der Tasks-RPC-Server, TCP-Listener und VSS-Writer (Volume Shadow Copy Service, Volumeschattenkopie-Dienst). Der Kanal HighAvailability wird auch von Active Manager zum Protokollieren von Ereignissen im Zusammenhang mit der Active Manager-Rollenüberwachung sowie von Datenbankaktionsereignissen wie dem Vorgang zur Datenbankeinbindung und zum Abschneiden von Protokollen verwendet. Außerdem dient er zum Aufzeichnen von Ereignissen im Hinblick auf den zugrunde liegenden Cluster der DAG.The HighAvailability channel contains events related to startup and shutdown of the Microsoft Exchange Replication service, and the various components that run within the Microsoft Exchange Replication service, such as Active Manager, the third-party synchronous replication API, the tasks RPC server, TCP listener, and Volume Shadow Copy Service (VSS) writer. The HighAvailability channel is also used by Active Manager to log events related to Active Manager role monitoring and database action events, such as a database mount operation and log truncation, and to record events related to the DAG's underlying cluster.

Der Kanal MailboxDatabaseFailureItems wird zum Protokollieren von Ereignissen im Zusammenhang mit Fehlern verwendet, die sich auf eine replizierte Postfachdatenbank auswirken.The MailboxDatabaseFailureItems channel is used to log events associated with any failures that affect a replicated mailbox database.

Der Kanal ActiveMonitoring enthält Definitions- und Ergebnisereignisse für Tests, Monitore und Antwortsender in Zusammenhang mit verwalteter Verfügbarkeit.The ActiveMonitoring channel contains definition and result events for Managed Availability probes, monitors and responders.

Der Kanal ManagedAvailability enthält Wiederherstellungsaktionsprotokolle und -ergebnisse sowie damit zusammenhängende Ereignisse.The ManagedAvailability channel contains recovery action logs and results and related events.

Monitor für geringen SpeicherplatzLow Disk Space Monitor

Exchange Server verwaltete Verfügbarkeit überwacht Hunderte von System Metriken und-Komponenten jede Minute, einschließlich der Menge an freiem Speicherplatz auf Volumes, die von der Post Fach Server Rolle verwendet werden.Exchange Server Managed Availability monitors hundreds of system metrics and components every minute, including the amount of free disk space on volumes used by the Mailbox server role. In Versionen vor Exchange 2013 Service Pack 1 (SP1) überwachte Exchange den verfügbaren Speicherplatz auf allen lokalen Volumes, darunter auch auf solchen, die keine Datenbanken oder Protokolldateien enthalten.Prior to Exchange 2013 Service Pack 1 (SP1), Exchange monitored available space on all local volumes, including volumes that don't contain any databases or log files. In Exchange 2016 und Exchange 2019 werden nur Volumes überwacht, die Exchange-Datenbanken und Protokolldateien enthalten.In Exchange 2016 and Exchange 2019, only volumes that contain Exchange databases and log files are monitored. Der Standardschwellenwert für den Monitor für geringen Speicherplatz beträgt 180 GB.The default threshold for the low volume space monitor is 180 GB. Sie können den Schwellenwert konfigurieren, indem Sie den folgenden DWORD-Registrierungswert (in MB) auf jedem Postfachserver hinzufügen, den Sie anpassen möchten:You can configure the threshold by adding the following DWORD registry value (in MB) on each Mailbox server that you want to customize:

Pfad: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ExchangeServer\v15\Replay\ParametersPath: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\ExchangeServer\v15\Replay\Parameters

Wert: SpaceMonitorLowSpaceThresholdInMBValue: SpaceMonitorLowSpaceThresholdInMB

Wenn Sie z. B. den Schwellenwert auf 180 GB einstellen möchten, würden Sie den folgenden Registrierungswert konfigurieren:For example to configure the threshold to 100 GB, you would configure the following registry value:

REG_DWORD 186a0 (100000)REG_DWORD 186a0 (100000)

Nach der Konfiguration oder Änderung des oben genannten Registrierungswerts müssen Sie den Microsoft Exchange-DAG-Verwaltungsdienst neu starten, damit die Änderung wirksam werden kann.After configuring or modifying the above registry value, you must restart the Microsoft Exchange DAG Management service for the change to take effect.

Skript "CollectOverMetrics.ps1"CollectOverMetrics.ps1 script

Exchange Server enthält ein Skript namens "" CollectOverMetrics. ps1 ", das im Ordner" Skripts "zu finden ist.Exchange Server includes a script called CollectOverMetrics.ps1, which can be found in the Scripts folder. CollectOverMetrics.ps1 liest Ereignisprotokolle von DAG-Mitgliedern, um Informationen zu Datenbankvorgängen (z. B. Datenbankeinbindungen, -verschiebungen und -failover) über einen bestimmten Zeitraum zu erfassen.CollectOverMetrics.ps1 reads DAG member event logs to gather information about database operations (such as database mounts, moves, and failovers) over a specific time period. Für jeden Vorgang zeichnet das Skript folgende Informationen auf:For each operation, the script records the following information:

  • Identität der DatenbankIdentity of the database

  • Anfangs- und Endzeitpunkt des VorgangsTime at which the operation began and ended

  • Server, auf denen die Datenbank am Anfang und am Ende des Vorgangs eingebunden warServers on which the database was mounted at the start and finish of the operation

  • Grund des VorgangsReason for the operation

  • Den Erfolg bzw. Misserfolg des Vorgangs (in diesem Fall mit den Fehlerdetails)Whether the operation was successful, and if the operation failed, the error details

Das Skript schreibt diese Informationen in CSV-Dateien (pro Zeile ein Vorgang). Für jede DAG wird eine gesonderte CSV-Datei geschrieben.The script writes this information to .csv files with one operation per row. It writes a separate .csv file for each DAG.

Das Skript unterstützt Parameter, mit denen Sie das Verhalten und die Ausgabe des Skripts anpassen können.The script supports parameters that allow you to customize the script's behavior and output. Mithilfe des Parameters Database oder ReportFilter kann z. B. das Ergebnis auf eine angegebene Untermenge beschränkt werden.For example, the results can be restricted to a specified subset by using the Database or ReportFilter parameters. Nur die Vorgänge, die diesen Filtern entsprechen, werden in den HTML-Zusammenfassungsbericht einbezogen.Only the operations that match these filters will be included in the summary HTML report. Die verfügbaren Parameter sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.The available parameters are listed in the following table.

Parameter des Skripts "CollectOverMetrics.ps1"CollectOverMetrics.ps1 script parameters

ParameterParameter BeschreibungDescription
DatabaseAvailabilityGroupDatabaseAvailabilityGroup Gibt den Namen der DAG an, deren Metriken Sie erfassen möchten. Wird dieser Parameter ausgelassen, wird die DAG verwendet, welcher der lokale Server angehört. Platzhalterzeichen dienen beim Erstellen von Berichten zum Erfassen von Informationen aus mehreren DAGs.Specifies the name of the DAG from which you want to collect metrics. If this parameter is omitted, the DAG of which the local server is a member will be used. Wildcard characters can be used to collect information from and report on multiple DAGs.
DatabaseDatabase Stellt eine Liste von Datenbanken bereit, für die der Bericht generiert werden soll.Provides a list of databases for which the report needs to be generated. Platzhalterzeichen werden unterstützt, Beispiels -Database:"DB1","DB2" Weise -Database:"DB*"oder.Wildcard characters are supported, for example, -Database:"DB1","DB2" or -Database:"DB*".
StartTimeStartTime Gibt die Dauer des Berichtszeitraums an.Specifies the duration of the time period to report on. Das Skript sammelt nur die Ereignisse, die während dieses Zeitraums protokolliert wurden.The script gathers only the events logged during this period. Das Skript kann daher teilweise Vorgangsdaten Sätze erfassen (beispielsweise nur das Ende eines Vorgangs zu Beginn des Zeitraums oder umgekehrt).As a result, the script may capture partial operation records (for example, only the end of an operation at the start of the period or vice-versa). Wenn weder StartTime noch EndTime angegeben ist, wird das Skript standardmäßig die letzten 24 Stunden.If neither StartTime nor EndTime is specified, the script defaults to the past 24 hours. Wenn nur ein Parameter angegeben ist, beträgt der Zeitraum 24 Stunden, entweder Anfang oder Ende zum angegebenen Zeitpunkt.If only one parameter is specified, the period will be 24 hours, either beginning or ending at the specified time.
EndTimeEndTime Gibt die Dauer des Berichtszeitraums an.Specifies the duration of the time period to report on. Das Skript sammelt nur die Ereignisse, die während dieses Zeitraums protokolliert wurden.The script gathers only the events logged during this period. Das Skript kann daher teilweise Vorgangsdaten Sätze erfassen (beispielsweise nur das Ende eines Vorgangs zu Beginn des Zeitraums oder umgekehrt).As a result, the script may capture partial operation records (for example, only the end of an operation at the start of the period or vice-versa). Wenn weder StartTime noch EndTime angegeben ist, wird das Skript standardmäßig die letzten 24 Stunden, wenn nur ein Parameter angegeben ist, wird der Zeitraum 24 Stunden, entweder beginnen oder enden zum angegebenen Zeitpunkt.If neither StartTime nor EndTime is specified, the script defaults to the past 24 hours If only one parameter is specified, the period will be 24 hours, either beginning or ending at the specified time.
ReportPathReportPath Gibt den Ordner an, in dem die Ergebnisse der Ereignisverarbeitung gespeichert werden sollen. Wird dieser Parameter ausgelassen, wird der Ordner Scripts verwendet. Falls angegeben, verwendet das Skript eine Liste mit vom Skript generierten CSV-Dateien als Quelldaten zum Erstellen eines HTML-Zusammenfassungsberichts. Der Bericht entspricht demjenigen, der mit der Option -GenerateHtmlReport erstellt wird. Die Dateien können mehrere DAGs übergreifend zu vielen verschiedenen Zeitpunkten und sogar mit überlappenden Zeiträumen erstellen werden. Das Skript sorgt dafür, dass alle Daten zusammengeführt werden.Specifies the folder used to store the results of event processing. If this parameter is omitted, the Scripts folder will be used. When specified, the script takes a list of .csv files generated by the script and uses them as the source data to generate a summary HTML report. The report is the same one that's generated with the -GenerateHtmlReport option. The files can be generated across multiple DAGs at many different times, or even with overlapping times, and the script will merge all of their data together.
GenerateHtmlReportGenerateHtmlReport Gibt an, dass das Skript alle aufgezeichneten Daten erfasst, die Daten nach Vorgangstyp gruppiert und anschließend eine HTML-Datei mit Statistiken zu jeder dieser Gruppen generiert. Der Bericht enthält die Gesamtanzahl von Vorgängen in jeder Gruppe, die Anzahl der nicht erfolgreichen Vorgänge und Statistiken zum Erfassungszeitraum innerhalb jeder Gruppe. Der Bericht enthält außerdem eine Aufgliederung der Typen von Fehlern, die zu misslungenen Vorgängen geführt haben.Specifies that the script gather all the information it has recorded, group the data by the operation type, and then generate an HTML file that includes statistics for each of these groups. The report includes the total number of operations in each group, the number of operations that failed, and statistics for the time taken within each group. The report also contains a breakdown of the types of errors that resulted in failed operations.
ShowHtmlReportShowHtmlReport Gibt an, dass der in HTML generierte Bericht anschließend in einem Webbrowser angezeigt werden soll.Specifies that the HTML-generated report should be displayed in a Web browser after it's generated.
SummariseCsvFilesSummariseCsvFiles Gibt an, dass das Skript die Daten aus vorhandenen CSV-Dateien liest, die zuvor mithilfe des Skripts generiert wurden.Specifies that the script read the data from existing .csv files that were previously generated by the script. Diese Daten werden dann verwendet, um einen Zusammenfassungsbericht ähnlich dem Bericht zu generieren, der vom GenerateHtmlReport -Parameter generiert wurde.This data is then used to generate a summary report similar to the report generated by the GenerateHtmlReport parameter.
ActionTypeActionType Gibt die Arten der Vorgangsaktionen an, die das Skript erfassen soll.Specifies the type of operational actions the script should collect. Die Werte für diesen Parameter sind Move, Mount, ismountund Remount.The values for this parameter are Move, Mount, ismount, and Remount. Der Move Wert bezieht sich auf jedes Mal, wenn die Datenbank ihren aktiven Server ändert, sei es durch gesteuerte Verschiebungen oder durch Failovers.The Move value refers to any time that the database changes its active server, whether by controlled moves or by failovers. Die MountWerte Dismount, und Remount bezieht sich auf Zeiten, in denen die Datenbank ihren eingebundenen Status ändert, ohne zu einem anderen Computer zu wechseln.The Mount, Dismount, and Remount values refer to times that the database changes its mounted status without moving to another computer.
ActionTriggerActionTrigger Gibt die Verwaltungsvorgänge an, die vom Skript erfasst werden sollen.Specifies which administrative operations should be collected by the script. Die Werte für diesen Parameter sind Admin oder Automatic.The values for this parameter are Admin or Automatic. Automatische Aktionen werden vom System automatisch ausgeführt (z. B. ein Failover, wenn ein Server offline geschaltet wird).Automatic actions are those performed automatically by the system (for example, a failover when a server goes offline). Bei Administratoraktionen handelt es sich um Aktionen, die von einem Administrator mithilfe der Exchange-Verwaltungsshell oder der Exchange-Verwaltungskonsole ausgeführt wurden.Admin actions are any actions that were performed by an administrator using either the Exchange Management Shell or the Exchange admin center.
RawOutputRawOutput Gibt an, dass das Skript die Ergebnisse, die normalerweise in CSV-Dateien geschrieben würden, direkt in den Ausgabedatenstrom schreibt (wie beim Vorgang Write-Output). Diese Informationen können an andere Befehle weitergeleitet werden.Specifies that the script writes the results that would have been written to .csv files directly to the output stream, as would happen with write-output. This information can then be piped to other commands.
IncludedExtendedEventsIncludedExtendedEvents Gibt an, dass das Skript die Ereignisse erfassen soll, die Diagnosedetails zu den Zeiträumen liefern, die für das Einbinden von Datenbanken aufgewendet wurden. Dies kann eine sehr zeitaufwendige Phase sein, wenn das Ereignisprotokoll Anwendung auf den Servern sehr groß ist.Specifies that the script collects the events that provide diagnostic details of times spent mounting databases. This can be a time-consuming stage if the Application event log on the servers is large.
MergeCSVFilesMergeCSVFiles Gibt an, dass das Skript alle CSV-Dateien mit Daten zu jedem Vorgang verwendet und diese in einer einzelnen CSV-Datei zusammenführt.Specifies that the script takes all the .csv files containing data about each operation and merges them into a single .csv file.
Report FilterReportFilter Gibt an, dass mithilfe der Felder in den CSV-Dateien ein Filter auf die Vorgänge angewendet werden soll.Specifies that a filter should be applied to the operations using the fields as they appear in the .csv files. Dieser Parameter verwendet das gleiche Format wie ein Where Vorgang, wobei jedes Element auf $_ festgelegt ist und einen booleschen Wert zurückgibt.This parameter uses the same format as a Where operation, with each element set to $_ and returning a Boolean value. Beispiel: {$_DatabaseName -notlike "Mailbox Database*"} kann verwendet werden, um die Standarddatenbanken aus dem Bericht auszuschließen.For example: {$_DatabaseName -notlike "Mailbox Database*"} can be used to exclude the default databases from the report.

Beispiele für "CollectOverMetrics.ps1"CollectOverMetrics.ps1 examples

Im folgenden Beispiel werden Metriken für alle Datenbanken erfasst, die "DB*" (mit Platzhalterzeichen) in der Datenbankverfügbarkeitsgruppe "DAG1" entsprechen. Nachdem die Metriken erfasst wurden, wird ein HTML-Bericht generiert und angezeigt.The following example collects metrics for all databases that match DB* (which includes a wildcard character) in the DAG DAG1. After the metrics are collected, an HTML report is generated and displayed.

CollectOverMetrics.ps1 -DatabaseAvailabilityGroup DAG1 -Database:"DB*" -GenerateHTMLReport -ShowHTMLReport

Die folgenden Beispiele veranschaulichen Möglichkeiten zum Filtern des HTML-Zusammenfassungsberichts.The following examples demonstrate ways that the summary HTML report may be filtered. Bei der ersten Verwendung des Database -Parameters wird eine Liste der Datenbanknamen verwendet.The first uses the Database parameter, which takes a list of database names. Der Zusammenfassungsbericht enthält anschließend nur Daten zu diesen Datenbanken.The summary report then contains data only about those databases. In den nächsten beiden Beispielen wird die Option Report Filter verwendet.The next two examples use the ReportFilter option. Im letzten Beispiel werden alle Standarddatenbanken herausgefiltert.The last example filters out all the default databases.

CollectOverMetrics.ps1 -SummariseCsvFiles (dir *.csv) -Database MailboxDatabase123,MailboxDatabase456
CollectOverMetrics.ps1 -SummariseCsvFiles (dir *.csv) -ReportFilter {$_.DatabaseName -notlike "Mailbox Database*"}
CollectOverMetrics.ps1 -SummariseCsvFiles (dir *.csv) -ReportFilter {($_.ActiveOnStart -like "ServerXYZ*") -and ($_.ActiveOnEnd -notlike "ServerXYZ*")}

Skript "CollectReplicationMetrics.ps1"CollectReplicationMetrics.ps1 script

"Collectreplicationmetrics. ps1 ist ein weiteres Integritäts metrisches Skript, das in Exchange Server enthalten ist.CollectReplicationMetrics.ps1 is another health metric script included in Exchange Server. Bei diesem Skript handelt es sich um eine aktive Form der Überwachung, da es Metriken in Echtzeit erfasst, während das Skript ausgeführt wird.This script provides an active form of monitoring because it collects metrics in real time, while the script is running. CollectReplicationMetrics.ps1 erfasst Daten von Leistungsindikatoren im Zusammenhang mit der Datenbankreplikation.CollectReplicationMetrics.ps1 collects data from performance counters related to database replication. Das Skript erfasst Leistungsindikatordaten mehrerer Postfachserver, schreibt die Daten der einzelnen Server in eine CSV-Datei und kann anschließend verschiedene Statistiken anhand dieser Daten erstellen (z. B. den Zeitraum, den jede Kopie im Status "Fehler" oder "Angehalten" verbracht hat, die Durchschnittslänge der Kopie- oder Wiedergabewarteschlange oder die Dauer, in der Kopien sich außerhalb ihrer Failoverkriterien befunden haben).The script gathers counter data from multiple Mailbox servers, writes each server's data to a .csv file, and then reports various statistics across all of this data (for example, the amount of time each copy was failed or suspended, the average copy or replay queue length, or the amount of time that copies were outside of their failover criteria).

Sie können entweder die Server einzeln oder ganze DAGs angeben. Sie können das Skript entweder ausführen, um die Daten zu erfassen und anschließend den Bericht zu erstellen, oder Sie können es ausführen, um nur Daten zu erfassen oder um nur einen Bericht zu Daten zu erstellen, die bereits erfasst wurden. Sie können die Häufigkeit angeben, mit der Daten erfasst werden sollen, und die Gesamtdauer der Datenerfassung bestimmen.You can either specify the servers individually, or you can specify entire DAGs. You can either run the script to first collect the data and then generate the report, or you can run it to just gather the data or to only report on data that's already been collected. You can specify the frequency at which data should be sampled and the total duration to gather data.

Die von jedem Server erfassten Daten werden in eine Datei mit dem Namen CounterData.<Servername>.<Zeitstempel>.csv geschrieben.The data collected from each server is written to a file named CounterData.<ServerName>.<TimeStamp>.csv. Der Zusammenfassungsbericht wird in eine Datei mit dem Namen HaReplPerfReport< geschrieben. Name>. Timestamp> < HaReplPerfReport.< ">Timestamp. CSV ", wenn Sie das Skript nicht mit dem Name -Parameter ausgeführt haben.The summary report will be written to a file named HaReplPerfReport.<DAGName>.<TimeStamp>.csv, or HaReplPerfReport.<TimeStamp>.csv if you didn't run the script with the DagName parameter.

Das Skript startet Windows PowerShell-Aufträge zum Erfassen der Daten von jedem Server. Diese Aufträge werden für den gesamten Zeitraum ausgeführt, in dem Daten erfasst werden sollen. Wenn Sie eine große Anzahl von Servern angeben, kann dieser Prozess sehr viel Arbeitsspeicher belegen. Die letzte Phase des Prozesses, in denen die Daten zu einem Zusammenfassungsbericht verarbeitet werden, kann bei großen Datenmengen auch relativ zeitaufwendig sein. Es ist möglich, die Erfassungsphase auf einem Computer auszuführen und die Daten anschließend zur Verarbeitung auf einen anderen Computer zu kopieren.The script starts Windows PowerShell jobs to collect the data from each server. These jobs run for the full period in which data is being collected. If you specify a large number of servers, this process can use a considerable amount of memory. The final stage of the process, when data is processed into a summary report, can also be quite time consuming for large amounts of data. It's possible to run the collection stage on one computer, and then copy the data elsewhere for processing.

Das Skript CollectReplicationMetrics.ps1 unterstützt Parameter, mit denen Sie das Verhalten und die Ausgabe des Skripts anpassen können. Die verfügbaren Parameter sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.The CollectReplicationMetrics.ps1 script supports parameters that allow you to customize the script's behavior and output. The available parameters are listed in the following table.

Parameter des Skripts "CollectReplicationMetrics.ps1"CollectReplicationMetrics.ps1 script parameters

ParameterParameter BeschreibungDescription
NameDagName Gibt den Namen der DAG an, deren Metriken Sie erfassen möchten. Wird dieser Parameter ausgelassen, wird die DAG verwendet, welcher der lokale Server angehört.Specifies the name of the DAG from which you want to collect metrics. If this parameter is omitted, the DAG of which the local server is a member will be used.
DataBaseNamesDatabaseNames Stellt eine Liste von Datenbanken bereit, für die der Bericht generiert werden soll.Provides a list of databases for which the report needs to be generated. Platzhalterzeichen werden für die Verwendung unterstützt, -DatabaseNames:"DB1","DB2" Beispiels -DatabaseNames:"DB*"Weise oder.Wildcard characters are supported for use, for example, -DatabaseNames:"DB1","DB2" or -DatabaseNames:"DB*".
ReportPathReportPath Gibt den Ordner an, in dem die Ergebnisse der Ereignisverarbeitung gespeichert werden sollen. Wird dieser Parameter ausgelassen, wird der Ordner Scripts verwendet.Specifies the folder used to store the results of event processing. If this parameter is omitted, the Scripts folder will be used.
DurationDuration Gibt die Zeitspanne an, für die der Erfassungsvorgang ausgeführt werden soll. Typische Werte sind ein bis drei Stunden. Längere Zeiträume sollten nur bei längeren Intervallen zwischen jeder Erfassung verwendet werden. Möglich ist auch eine Folge kürzerer Aufträge, die als geplante Aufgaben ausgeführt werden.Specifies the amount of time the collection process should run. Typical values would be one to three hours. Longer durations should be used only with long intervals between each sample or as a series of shorter jobs run by scheduled tasks.
FrequencyFrequency Gibt die Häufigkeit an, mit der Datenmetriken erfasst werden. Typische Werte sind 30 Sekunden, eine Minute oder fünf Minuten. Unter normalen Umständen werden bei kürzeren Intervallen als diesen keine wesentlichen Unterschiede zwischen den einzelnen Erfassungen deutlich.Specifies the frequency at which data metrics are collected. Typical values would be 30 seconds, one minute, or five minutes. Under normal circumstances, intervals that are shorter than these won't show significant changes between each sample.
ServersServers Gibt die Identität der Server an, von denen Statistiken erfasst werden sollen. Sie können einen beliebigen Wert angeben, einschließlich Platzhalterzeichen und GUIDs.Specifies the identity of the servers from which to collect statistics. You can specify any value, including wildcard characters or GUIDs.
SummariseFilesSummariseFiles Gibt eine Liste mit CSV-Dateien zum Generieren eines Zusammenfassungsberichts an. Diese Dateien heißen CounterData.<Leistungsindikatordaten>* und werden vom Skript CollectReplicationMetrics.ps1 erstellt. Specifies a list of .csv files to generate a summary report. These files are the files named CounterData.<CounterData>* and are generated by the CollectReplicationMetrics.ps1 script.
ModeMode Gibt die Verarbeitungsphasen an, die das Skript ausführt. Folgende Werte können verwendet werden: Specifies the processing stages that the script executes. You can use the following values:
CollectAndReport: Dies ist der Standardwert.CollectAndReport: This is the default value. Dieser Wert bedeutet, dass das Skript Daten von den Servern erfassen und anschließend so verarbeiten soll, dass ein Zusammenfassungsbericht generiert wird.This value signifies that the script should both collect the data from the servers and then process them to produce the summary report.
CollectOnly: Dieser Wert bedeutet, dass das Skript nur die Daten erfassen und nicht den Bericht erstellen soll.CollectOnly: This value signifies that the script should just collect the data and not produce the report.
ProcessOnly: Dieser Wert gibt an, dass das Skript Daten aus einer Reihe von CSV-Dateien importieren und verarbeiten soll, um den Zusammenfassungsbericht zu erstellen.ProcessOnly: This value signifies that the script should import data from a set of .csv files and process them to produce the summary report. Der Parameter SummariseFiles wird verwendet, um das Skript mit der Liste der zu verarbeitenden Dateien bereitzustellen.The SummariseFiles parameter is used to provide the script with the list of files to process.
MoveFilestoArchiveMoveFilestoArchive Gibt an, dass das Skript die Dateien nach der Verarbeitung in einen komprimierten Ordner verschieben soll.Specifies that the script should move the files to a compressed folder after processing.
LoadExchangeSnapinLoadExchangeSnapin Gibt an, dass das Skript die Exchange-Verwaltungsshell Befehle laden soll.Specifies that the script should load the Exchange Management Shell commands. Dieser Parameter ist hilfreich, wenn das Skript von außerhalb der Exchange-Verwaltungsshell ausgeführt werden muss, beispielsweise in einer geplanten Aufgabe.This parameter is useful when the script needs to run from outside the Exchange Management Shell, such as in a scheduled task.

Beispiel für "CollectReplicationMetrics.ps1"CollectReplicationMetrics.ps1 example

Im folgenden Beispiel werden Daten über eine Stunde von allen Servern in der DAG namens "DAG1" in einminütigen Abständen in einem Zusammenfassungsbericht erfasst.The following example gathers one hour's worth of data from all the servers in the DAG DAG1, sampled at one minute intervals, and then generates a summary report. Darüber hinaus wird der Parameter ReportPath verwendet, wodurch das Skript alle Dateien im aktuellen Verzeichnis ablegen kann.In addition, the ReportPath parameter is used, which causes the script to place all the files in the current directory.

CollectReplicationMetrics.ps1 -DagName DAG1 -Duration "01:00:00" -Frequency "00:01:00" -ReportPath

Im folgenden Beispiel werden Daten aus allen mit "CounterData*" übereinstimmenden Dateien gelesen und in einem Zusammenfassungsbericht ausgegeben.The following example reads the data from all the files matching CounterData* and then generates a summary report.

CollectReplicationMetrics.ps1 -SummariseFiles (dir CounterData*) -Mode ProcessOnly -ReportPath