Beheben von Problemen bei der E-Mail-Zustellung für Fehlercode 5.7.700 bis 5.7.750 in Exchange Online

Es ist frustrierend, wenn Sie nach dem Senden einer E-Mail-Nachricht eine Fehlermeldung erhalten. In diesem Thema wird beschrieben, was Sie tun können, wenn Ihnen einer der Fehlercodes 550 5.7.700 bis 5.7.750 in einem Unzustellbarkeitsbericht angezeigt wird (auch bekannt als NDR, Unzustellbarkeitsnachricht, Benachrichtigung über den Übermittlungsstatus oder DSN).

Entscheiden Sie anhand der Informationen im NDR, wie das Problem zu beheben ist.

Symbol „E-Mail-Benutzer“. Ich habe diese Unzustellbarkeitsnachricht erhalten. Wie kann ich dieses Problem beheben? E-Mail-Administrator-Symbol Ich bin ein E-Mail-Administrator. Wie kann ich dieses Problem lösen?

Warum habe ich diese Unzustellbarkeitsnachricht erhalten?

  • 5.7.705 Zugriff verweigert, Mandant hat Schwellenwert überschritten: Diese Meldung wird angezeigt, wenn zu viele Spam- oder Massen-E-Mails von Ihrer Organisation gesendet wurden und wir ausgehende E-Mails gesperrt haben.

  • 5.7.708 Zugriff verweigert, Datenverkehr von dieser IP-Adresse wird nicht akzeptiert: Dieser Fehler tritt auf, wenn Sie E-Mails von bekannten IP-Adressen mit niedriger Zuverlässigkeit senden, die normalerweise von neuen Kunden verwendet werden.

  • 5.7.750 Client darf keine Mails von unregistrierter Domäne senden: Der Fehler tritt auf, wenn eine große Anzahl von Nachrichten von nicht in Office 365 bereitgestellten (als akzeptierte Domänen hinzugefügten und validierten) Domänen gesendet wird.

Ich habe diese Unzustellbarkeitsnachricht erhalten. Wie kann ich dieses Problem beheben?

Das Problem kann nur von einem E-Mail-Administrator in Ihrer Organisation behoben werden. Wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Administrator, und weisen Sie ihn auf diese Informationen hin, damit er das Problem für Sie beheben kann.

Ich bin ein E-Mail-Administrator. Wie kann ich dieses Problem lösen?

Die Lösungen für bestimmte Fehlercodes werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

5.7.705 Zugriff verweigert, Mandant hat Schwellenwert überschritten

Häufige Ursachen sind kompromittierte lokale Server oder kompromittierte Administratorkonten, die zum Erstellen von Connectors verwendet wurden. Beide Bedingungen können dazu führen, dass Spam Ihre Organisation durchläuft.

Damit diese Blockierung aufgehoben wird, müssen Sie die Ursache kennen und diese einem Supportmitarbeiter erläutern. Außerdem müssen Sie das zugrunde liegende Problem beheben.

In seltenen Fällen kann dies auch geschehen, wenn Sie Ihr Abonnement verlängern, nachdem es bereits abgelaufen ist. Es dauert einige Zeit, bis der Dienst die neuen Abonnementinformationen synchronisiert hat (in der Regel nicht länger als einen Tag), aber in der Zwischenzeit kann Ihre Organisation möglicherweise keine E-Mails senden. Die beste Möglichkeit, dies zu verhindern, besteht darin, sicherzustellen, dass Ihr Abonnement nicht abläuft. Weitere Informationen finden Sie unter Unzustellbarkeitsbericht "Mandant hat den Schwellenwert überschritten", wenn E-Mails von Ihrem Unternehmen gesendet werden.

5.7.708 Zugriff verweigert, Datenverkehr von dieser IP-Adresse wird nicht akzeptiert

Dieser Fehler kann auftreten, wenn Sie einen Microsoft 365-Testmandanten ausprobieren. Wenn Sie diesen Fehler erhalten, bevor Sie Lizenzen erwerben können, wenden Sie sich an den Support, um eine Ausnahme für diese IP-Adresse mit niedriger Zuverlässigkeit anzufordern, bis Sie Lizenzen kaufen können.

5.7.750 Client darf keine Mails von unregistrierter Domäne senden

In den meisten Fällen sind die Connectors korrekt eingerichtet, aber E-Mails werden von nicht registrierten (bzw. nicht bereitgestellten) Domänen gesendet. Office 365 erlaubt eine angemessene Menge an E-Mails von nicht registrierten Domänen, aber Sie sollten jede Domäne, die Sie zum Senden von E-Mails verwenden, als akzeptierte Domäne konfigurieren.

Möglichkeiten zur Fehlerbehebung:

  • Häufigste Lösung: Fügen Sie alle zum Senden von E-Mail-Nachrichten verwendeten Domänen zu Microsoft 365 oder Office 365 hinzu, und überprüfen Sie sie. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen einer Domäne.

  • Verwenden Sie einen zertifikatbasierten ausgehenden Connector, dessen Zertifikatdomäne eine akzeptierte und überprüfte Domäne in Microsoft 365 oder Office 365 ist. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren des Nachrichtenflusses mit Connectors.

  • Suchen Sie nach ungewöhnlichen Connectors und kompromittierten Konten. Angreifer erstellen häufig neue eingehende Connectors in Ihrer Microsoft 365- oder Office 365-Organisation zum Senden von Spam. Weitere Informationen finden Sie unter Validieren von Connectors und Reagieren auf ein angegriffenes E-Mail-Konto.

Benötigen Sie weitere Hilfe zu den Fehlercodes 5.7.700 bis 5.7.750?

Erhalten Sie Hilfe aus unseren Communityforen.

Administratoren: Melden Sie sich an, und erstellen Sie eine Serviceanfrage.

Administratoren: Rufen Sie den Support an.

Siehe auch

E-Mail-Unzustellbarkeitsberichte in Exchange Online