In Exchange Server nicht mehr unterstützte FunktionenWhat's discontinued in Exchange Server

In diesem Thema werden die Komponenten, Features oder Funktionen erläutert, die in Exchange 2019 entfernt, eingestellt oder ersetzt wurden.This topic discusses the components, features, and functionality that's been removed, discontinued, or replaced in Exchange 2019.

Exchange 2016-Funktionen, die in Exchange 2019 nicht mehr unterstützt werdenDiscontinued features from Exchange 2016 to Exchange 2019

In diesem Abschnitt werden die Funktionen von Exchange 2016 aufgeführt, die in Exchange 2019 nicht mehr verfügbar sind.This section lists the Exchange 2016 features that are no longer available in Exchange 2019.

ArchitekturArchitecture

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Unified Messaging (UM)Unified Messaging (UM) Unified Messaging wurde aus Exchange 2019 entfernt. Es wird empfohlen, dass Organisationen mit Exchange 2019 auf Skype for Business Cloud-Voicemail umsteigen.Unified Messaging has been removed from Exchange 2019. We recommend that Exchange 2019 organizations transition to Skype for Business Cloud Voice Mail.

Exchange 2013-Funktionen, die in Exchange 2019 nicht mehr unterstützt werdenDiscontinued features from Exchange 2013 to Exchange 2019

In diesem Abschnitt werden die Funktionen von Exchange 2013 aufgeführt, die in Exchange 2019 nicht mehr verfügbar sind.This section lists the Exchange 2013 features that are no longer available in Exchange 2019.

ArchitekturArchitecture

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Unified Messaging (UM)Unified Messaging (UM) Unified Messaging wurde aus Exchange 2019 entfernt. Es wird empfohlen, dass Organisationen mit Exchange 2019 auf Skype for Business Cloud-Voicemail umsteigen.Unified Messaging has been removed from Exchange 2019. We recommend that Exchange 2019 organizations transition to Skype for Business Cloud Voice Mail.
Clientzugriffs-ServerrolleClient Access server role Die Clientzugriffs-Serverrolle wurde durch Clientzugriffsdienste ersetzt, die auf der Postfachserverrolle ausgeführt werden. Die Postfachserverrolle führt nun alle Funktionen aus, die zuvor in der Clientzugriffs-Serverrolle enthalten waren. Weitere Informationen zur neuen Postfachserverrolle finden Sie unter Exchange Server-Architektur. The Client Access server role has been replaced by Client Access services that run on the Mailbox server role. The Mailbox server role now performs all functionality that was previously included with the Client Access server role. For more information about the new Mailbox server role, see Exchange Server architecture.
MAPI/CDO-BibliothekMAPI/CDO library Die MAPI/CDO-Bibliothek wurde durch Exchange-Webdienste (Exchange Web Services,), Exchange ActiveSync (EAS) und Representational State Transfer (REST)* APIs ersetzt. Wenn eine Anwendung die MAPI/CDO-Bibliothek verwendet, muss diese in EWS, EAS oder die REST-APIs verschoben werden, um mit Exchange 2019 zu kommunizieren.The MAPI/CDO library has been replaced by Exchange Web Services (EWS), Exchange ActiveSync (EAS), and Representational State Transfer (REST)* APIs. If an application uses the MAPI/CDO library, it needs to move to EWS, EAS, or the REST APIs to communicate with Exchange 2019.

* REST-APIs werden in einer zukünftigen Version von Exchange 2019 enthalten sein.* REST APIs will be included in a future release of Exchange 2019.

Features mit geringerer Bedeutung in Exchange 2019De-emphasized features in Exchange 2019

Die folgenden Features besitzen in Exchange 2019 nur noch geringe Bedeutung und sind möglicherweise in zukünftigen Versionen von Exchange nicht mehr enthalten.The following features are being de-emphasized in Exchange 2019 and may not be included in future versions of Exchange.

  • APIs für die DrittanbieterreplikationThird-party replication APIs

  • RPC über HTTPRPC over HTTP

  • Datenbankverfügbarkeitsgruppen-Unterstützung für Failovercluster-AdministratorzugriffspunkteDatabase availability group (DAG) support for failover cluster administrative access points

In diesem Thema werden die Komponenten, Features oder Funktionen erläutert, die in Exchange 2016 entfernt, eingestellt oder ersetzt wurden.This topic discusses the components, features, or functionality that have been removed, discontinued, or replaced in Exchange 2016.

Exchange 2013-Funktionen, die in Exchange 2016 nicht mehr unterstützt werdenDiscontinued features from Exchange 2013 to Exchange 2016

In diesem Abschnitt werden die Funktionen von Exchange 2013 aufgeführt, die in Exchange 2016 nicht mehr verfügbar sind.This section lists the Exchange 2013 features that are no longer available in Exchange 2016.

ArchitekturArchitecture

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Clientzugriffs-ServerrolleClient Access server role Die Clientzugriffs-Serverrolle wurde durch Clientzugriffsdienste ersetzt, die auf der Postfachserverrolle ausgeführt werden. Die Postfachserverrolle führt nun alle Funktionen aus, die zuvor in der Clientzugriffs-Serverrolle enthalten waren. Weitere Informationen zur neuen Postfachserverrolle finden Sie unter Exchange Server-Architektur. The Client Access server role has been replaced by Client Access services that run on the Mailbox server role. The Mailbox server role now performs all functionality that was previously included with the Client Access server role. For more information about the new Mailbox server role, see Exchange Server architecture.
MAPI/CDO-BibliothekMAPI/CDO library Die MAPI/CDO-Bibliothek wurde durch Exchange-Webdienste (Exchange Web Services,), Exchange ActiveSync (EAS) und Representational State Transfer (REST)* APIs ersetzt. Wenn eine Anwendung die MAPI/CDO-Bibliothek verwendet, muss diese in EWS, EAS oder die REST-APIs verschoben werden, um mit Exchange 2016 zu kommunizieren. The MAPI/CDO library has been replaced by Exchange Web Services (EWS), Exchange ActiveSync (EAS), and Representational State Transfer (REST)* APIs. If an application uses the MAPI/CDO library, it needs to move to EWS, EAS, or the REST APIs to communicate with Exchange 2016.

* REST-APIs werden in einer zukünftigen Version von Exchange 2016 enthalten sein.* REST APIs will be included in a future release of Exchange 2016.

Features mit geringerer Bedeutung in Exchange 2016De-emphasized features in Exchange 2016

Die folgenden Features besitzen in Exchange 2016 nur noch geringe Bedeutung und sind möglicherweise in zukünftigen Versionen von Exchange nicht mehr enthalten.The following features are being de-emphasized in Exchange 2016 and may not be included in future versions of Exchange.

  • APIs für die DrittanbieterreplikationThird-party replication APIs

  • RPC über HTTPRPC over HTTP

  • Datenbankverfügbarkeitsgruppen-Unterstützung für Failovercluster-AdministratorzugriffspunkteDatabase Availability Group support for failover cluster administrative access points

Exchange 2010-Funktionen, die in Exchange 2016 nicht mehr unterstützt werdenDiscontinued features from Exchange 2010 to Exchange 2016

In diesem Abschnitt werden die Funktionen von Exchange 2010 aufgeführt, die in Exchange 2016 nicht mehr verfügbar sind.This section lists the Exchange 2010 features that are no longer available in Exchange 2016.

ArchitekturArchitecture

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Hub-Transport-ServerrolleHub Transport server role Die Hub-Transport-Serverrolle wurde durch Transportdienste ersetzt, die auf der Postfachserverrolle ausgeführt werden. Die Postfachserverrolle beinhaltet die Dienste Microsoft Exchange Transport, Microsoft Exchange Mailbox Transport Delivery, Microsoft Exchange Mailbox Transport Submission und Microsoft Exchange Frontend Transport. Weitere Informationen finden Sie unter Nachrichtenfluss und die Transportpipeline.The Hub Transport server role has been replaced by Transport services which run on the Mailbox server role. The Mailbox server role includes the Microsoft Exchange Transport, Microsoft Exchange Mailbox Transport Delivery, the Microsoft Exchange Mailbox Transport Submission, and the Microsoft Exchange Frontend Transport service. For more information, see Mail flow and the transport pipeline.
Unified Messaging-ServerrolleUnified Messaging server role Die Serverrolle "Unified Messaging" wurde durch Unified Messaging-Dienste ersetzt, die auf den Serverrollen "Postfach" und "Clientzugriff" ausgeführt werden. Die Serverrolle "Postfach" beinhaltet den Microsoft Exchange Unified Messaging-Dienst, und die Serverrolle "Clientzugriff" beinhaltet den Exchange Unified Messaging Call Router-Dienst. Weitere Informationen finden Sie unter Voice Architecture Changes.The Unified Messaging server role has been replaced by Unified Messaging services which run on the Mailbox and Client Access server roles. The Mailbox server role includes the Microsoft Exchange Unified Messaging service and the Client Access server role includes the Microsoft Exchange Unified Messaging Call Router service. For more information, see Voice Architecture Changes.
MAPI/CDO-BibliothekMAPI/CDO library Die MAPI/CDO-Bibliothek wurde durch Exchange-Webdienste (Exchange Web Services,), Exchange ActiveSync (EAS) und Representational State Transfer (REST)* APIs ersetzt. Wenn eine Anwendung die MAPI/CDO-Bibliothek verwendet, muss diese in EWS, EAS oder die REST-APIs verschoben werden, um mit Exchange 2016 zu kommunizieren. The MAPI/CDO library has been replaced by Exchange Web Services (EWS), Exchange ActiveSync (EAS), and Representational State Transfer (REST)* APIs. If an application uses the MAPI/CDO library, it needs to move to EWS, EAS, or the REST APIs to communicate with Exchange 2016.

* REST-APIs werden in einer zukünftigen Version von Exchange 2016 enthalten sein.* REST APIs will be included in a future release of Exchange 2016.

VerwaltungsschnittstellenManagement interfaces

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Exchange-Verwaltungskonsole und Exchange-SystemsteuerungExchange Management Console and Exchange Control Panel Die Exchange-Verwaltungskonsole und die Exchange-Systemsteuerung wurden durch das Exchange Admin Center (EAC) ersetzt. EAC verwendet das gleiche virtuelle Verzeichnis (/ecp) wie die Exchange-Systemsteuerung. Weitere Informationen finden Sie unter Exchange Admin Center in Exchange Server. The Exchange Management Console and the Exchange Control Panel have been replaced by the Exchange admin center (EAC). EAC uses the same virtual directory (/ecp) as the Exchange Control Panel. For more information, see Exchange admin center in Exchange Server.

ClientzugriffClient access

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Outlook 2003 wird nicht unterstütztOutlook 2003 is not supported Zum Herstellen einer Verbindung zwischen Microsoft Outlook und Exchange 2016 muss der AutoErmittlungsdienst verwendet werden. Microsoft Outlook 2003 unterstützt die Verwendung des AutoErmittlungsdiensts jedoch nicht.To connect Microsoft Outlook to Exchange 2016, the use of the Autodiscover service is required. However, Microsoft Outlook 2003 doesn't support the use of the Autodiscover service.
RPC/TCP-Zugriff für Outlook-ClientsRPC/TCP access for Outlook clients In Exchange 2016 können Microsoft Outlook-Clients mithilfe von Outlook Anywhere (RPC/HTTP) oder MAPI über HTTP in Outlook 2013 Service Pack 1 und höher eine Verbindung herstellen. Wenn Sie in Ihrer Organisation Outlook-Clients haben, müssen Sie Outlook Anywhere und/oder MAPI über HTTP verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Outlook Anywhere und MAPI über HTTP in Exchange Server. In Exchange 2016, Microsoft Outlook clients can connect using Outlook Anywhere (RPC/HTTP) or MAPI over HTTP Outlook 2013 Service Pack 1 and later. If you have Outlook clients in your organization, using Outlook Anywhere and/or MAPI over HTTP is required. For more information, see Outlook Anywhere and MAPI over HTTP in Exchange Server.

Outlook Web App und OutlookOutlook Web App and Outlook

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
RechtschreibprüfungSpell check In Outlook Web App sind keine Rechtschreibprüfungsdienste mehr enthalten. Stattdessen werden die Funktionen für Rechtschreibprüfung in Ihren Webbrowsern verwendet.Outlook Web App no longer has built-in spell check services. Instead, it uses the spell check features in your Web browsers.
Anpassbare FilterCustomizable filters Outlook Web App verfügt über keine anpassbaren gefilterten Ansichten mehr und unterstützt das Speichern gefilterter Ansichten in den Favoriten nicht mehr. Anpassbare Filter wurden durch feste Filter ersetzt, die für die Anzeige aller Nachrichten, ungelesenen Nachrichten, an den Benutzer gesendeten Nachrichten oder markierten Nachrichten verwendet werden können.Outlook Web App no longer has customizable filtered views and no longer supports saving filtered views to Favorites. Customizable filters have been replaced by fixed filters that can be used to view all messages, unread messages, messages sent to the user, or flagged messages.
NachrichtenflagsMessage flags In Outlook Web App kann bei einem Nachrichtenkennzeichen kein benutzerdefiniertes Datum festgelegt werden. Sie können Outlook zum Konfigurieren benutzerdefinierter Daten verwenden.The ability to set a custom date on a message flag isn't available in Outlook Web App. You can use Outlook to set custom dates.
ChatkontaktlisteChat contact list Die Chatkontaktliste, die in der Ordnerliste in Outlook Web App für Exchange 2010 angezeigt wurde, ist nicht mehr verfügbar.The chat contact list that appeared in the folder list in Outlook Web App for Exchange 2010 is no longer available.
SuchordnerSearch folders Benutzer können Suchordner derzeit nicht in Outlook Web App verwenden.The ability for users to use Search folders isn't currently available in Outlook Web App.
WebpartsWeb Parts Outlook im Web enthält keine Unterstützung mehr für Webparts. Kunden müssen Ersatzfunktionen entwickeln, um dieser Anforderung in ihren Umgebungen gerecht zu werden.Outlook on the web no longer includes support for Web Parts. Customers will need to develop replacement functionality to meet this need in their environments.

NachrichtenübermittlungMail flow

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Verknüpfte ConnectorsLinked connectors Sendeconnectors können nicht länger mit Empfangsconnectors verknüpft werden. Der Parameter LinkedReceiveConnector wurde aus New-SendConnector und Set-SendConnector entfernt.The ability to link a Send connector to a Receive connector has been removed. Specifically, the LinkedReceiveConnector parameter has been removed from New-SendConnector and Set-SendConnector.

Schutz vor Spam und SchadsoftwareAntispam and antimalware

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Verwalten von Antispam-Agents in der Exchange-VerwaltungskonsoleAntispam agent management in the EMC Wenn in Exchange 2010 Antispam-Agents auf einem Hub-Transport-Server aktiviert wurden, konnten die Antispam-Agents in der Exchange-Verwaltungskonsole verwaltet werden. Wenn Sie in Exchange 2016 auf einem Postfachserver Antispam-Agenten aktivieren, können Sie die Agenten nicht über das EAC verwalten. Sie müssen die Exchange-Verwaltungsshell verwenden. Informationen dazu, wie Sie Antispam-Agents auf einem Postfachserver aktivieren, finden Sie unter Aktivieren der Antispamfunktionen auf einem Postfachserver.In Exchange 2010, when you enabled the antispam agents on a Hub Transport server, you could manage the antispam agents in the Exchange Management Console (EMC). In Exchange 2016, when you enable the antispam agents on a Mailbox server, you can't manage the agents using the EAC. You can only use the Exchange Management Shell. For information about how to enable the antispam agents on a Mailbox server, see Enable antispam functionality on Mailbox servers.
Verbindungsfilter-Agent auf Hub-Transport-ServernConnection Filtering agent on Hub Transport servers Bei Aktivierung der Antispam-Agents auf einem Hub-Transport-Server in Exchange 2010 war der Anlagenfilter-Agent der einzige Antispam-Agent, der nicht verfügbar war. Wenn Sie die Antispam-Agents in Exchange 2016 auf einem Postfachserver aktivieren, sind weder der Anlagenfilter-Agent noch der Verbindungsfilter-Agent verfügbar. Der Verbindungsfilter-Agent stellt IP-Zulassungslisten und IP-Sperrlisten bereit. Informationen dazu, wie Sie Antispam-Agents auf einem Postfachserver aktivieren, finden Sie unter Aktivieren der Antispamfunktionen auf einem Postfachserver.In Exchange 2010, when you enabled the antispam agents on a Hub Transport server, the Attachment Filter agent was the only antispam agent that wasn't available. In Exchange 2016, when you enable the antispam agents on a Mailbox server, the Attachment Filter agent and the Connection Filtering agent aren't available. The Connection Filtering agent provides IP Allow List and IP Block List capabilities. For information about how to enable the antispam agents on a Mailbox server, see Enable antispam functionality on Mailbox servers.
Hinweis: Die einzige Möglichkeit zum Aktivieren des Verbindungsfilter-Agents besteht in der Installation eines Edge-Transport-Servers im Umgebungsnetzwerk. Weitere Informationen finden Sie unter Edge-Transport-Server.Note: The only way to enable the Connection Filtering agent is to install an Edge Transport server in the perimeter network. For more information, see Edge Transport servers.

Messagingrichtlinie und -kompatibilitätMessaging policy and compliance

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Verwaltete OrdnerManaged Folders In Exchange 2010 werden zur Verwaltung der Nachrichtenaufbewahrung (Messaging Retention Management, MRM) verwaltete Ordner verwendet. Verwaltete Ordner werden in Exchange 2016 nicht unterstützt. Sie müssen Aufbewahrungsrichtlinien für MRM verwenden. In Exchange 2010, you use managed folders for messaging retention management (MRM). In Exchange 2016, managed folders aren't supported. You must use retention policies for MRM.
Hinweis: Cmdlets für verwaltete Ordner sind weiterhin verfügbar. Sie können verwaltete Ordner, Einstellungen für verwaltete Inhalte und Postfachrichtlinien für verwaltete Ordner erstellen sowie eine Postfachrichtlinie für verwaltete Ordner auf einen Benutzer anwenden, aber der MRM-Assistent überspringt die Verarbeitung von Postfächern, auf die eine Postfachrichtlinie für verwaltete Ordner angewendet wurde.Note: Cmdlets related to managed folders are still available. You can create managed folders, managed content settings and managed folder mailbox policies, and apply a managed folder mailbox policy to a user, but the MRM assistant skips processing of mailboxes that have a managed folder mailbox policy applied.
Assistent zum Portieren von verwalteten OrdnernPort Managed Folder wizard In Exchange 2010 wird der Assistent zum Portieren von verwalteten Ordnern verwendet, um basierend auf den Einstellungen für verwaltete Ordner und Inhalte Aufbewahrungstags zu erstellen. In Exchange 2016 ist diese Funktionalität nicht in der Exchange-Verwaltungskonsole enthalten. Sie können das Cmdlet New-RetentionPolicyTag mit dem Parameter ManagedFolderToUpgrade verwenden, um basierend auf einem verwalteten Ordner ein Aufbewahrungstag zu erstellen.In Exchange 2010, you use the Port Managed Folder wizard to create retention tags based on managed folder and managed content settings. In Exchange 2016, the Exchange admin center doesn't include this functionality. You can use the New-RetentionPolicyTag cmdlet with the ManagedFolderToUpgrade parameter to create a retention tag based on a managed folder.

Unified Messaging und VoicemailUnified Messaging and voice mail

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Verzeichnissuchen mithilfe automatischer SpracherkennungDirectory lookups using Automatic Speech Recognition (ASR) In Exchange 2010 können Outlook Voice Access-Benutzer die Spracheingabe über die automatische Spracherkennung verwenden, um im Verzeichnis nach Benutzern zu suchen. Spracheingaben können auch in Outlook Voice Access zur Navigation durch Menüs, Nachrichten und andere Optionen eingesetzt werden. Allerdings müssen selbst Outlook Voice Access-Benutzer mit Sprachaktivierung die Telefontastatur verwenden, um ihre PIN einzugeben und durch die persönlichen Einstellungen zu navigieren.In Exchange 2010, Outlook Voice Access users can use speech inputs using Automatic Speech Recognition (ASR) to search for users listed in the directory. Speech inputs could be also used in Outlook Voice Access to navigate menus, messages, and other options. However, even if an Outlook Voice Access user is able to use speech inputs, they have to use the telephone key pad to enter their PIN, and navigate personal options.
In Exchange 2016 können authentifizierte und nicht authentifizierte Outlook Voice Access-Benutzer nicht per Spracheingabe oder automatischer Spracherkennung in beliebiger Sprache nach Benutzern im Verzeichnis suchen. Allerdings können Anrufer, die bei einer automatischen Telefonzentrale anrufen, per Spracheingabe in mehreren Sprachen durch die Menüs der automatischen Telefonzentrale navigieren und nach Benutzern im Verzeichnis suchen.In Exchange 2016, authenticated and non-authenticated Outlook Voice Access users can't search for users in the directory using speech inputs or ASR in any language. However, callers that call into an auto attendant can use speech inputs in multiple languages to navigate auto attendant menus and search for users in the directory.

PostfachdatenbankkopienMailbox database copies

FeatureFeature Kommentare und EinschränkungenComments and mitigation
Update-MailboxDatabaseCopyUpdate-MailboxDatabaseCopy
Assistent zum Aktualisieren einer PostfachdatenbankkopieUpdate Mailbox Database Copy wizard
Das Seeding des Inhaltsindexkatalogs über das Replikationsnetzwerk ist nicht mehr möglich. Es kann nur über ein MAPI-Netzwerk ausgeführt werden. Das gleiche gilt auch bei Verwendung des -Network-Parameters im Update-MailboxDatabaseCopy-Cmdlet.Content index catalog seeding is no longer possible over the replication network; it can only be done over a MAPI network. This is true even when you use the -Network parameter in the Update-MailboxDatabaseCopy cmdlet.