Exchange 2016 – SystemanforderungenExchange 2016 system requirements

Zusammenfassung: Informationen zu den Anforderungen, die Sie vor der Installation von Exchange 2016 in Ihrer Umgebung erfüllen müssen.Summary: Learn about what you need to have in your environment before installing Exchange 2016.

Tipp

Sie haben gerade den Exchange-Bereitstellungsassistenten beendet? Klicken Sie auf Exchange 2013 – Systemanforderungen.Coming from the Exchange Deployment Assistant? Click Exchange 2013 system requirements.

Vor der Installation von Exchange 2016 sollten Sie dieses Thema lesen, damit sichergestellt ist, dass das Netzwerk, die Hardware, die Software, die Clients und sonstige Komponenten die Anforderungen für Exchange 2016 erfüllen. Zudem müssen Sie mit den Koexistenzszenarien vertraut sein, die für Exchange 2016 und frühere Versionen von Exchange unterstützt werden.Before you install Exchange 2016, we recommend that you review this topic to ensure that your network, hardware, software, clients, and other elements meet the requirements for Exchange 2016. In addition, make sure you understand the coexistence scenarios that are supported for Exchange 2016 and earlier versions of Exchange.

Unterstützte KoexistenzszenarienSupported coexistence scenarios

In der folgenden Tabelle sind die Szenarien aufgelistet, in denen eine Koexistenz von Exchange 2016 und früheren Exchange-Versionen unterstützt wird.The following table lists the scenarios in which coexistence between Exchange 2016 and earlier versions of Exchange is supported.

Koexistenz von Exchange 2016 mit früheren Versionen von Exchange ServerCoexistence of Exchange 2016 with earlier versions of Exchange Server

Exchange-VersionExchange version Koexistenz von Exchange-OrganisationenExchange organization coexistence
Exchange 2007 und frühere VersionenExchange 2007 and earlier versions
Nicht unterstütztNot supported
Exchange 2010Exchange 2010
Unterstützt mit Updaterollup 11 für Exchange 2010 SP3 auf allen Exchange 2010-Servern in der Organisation, einschließlich Edge-Transport-Servern.Supported with Update Rollup 11 for Exchange 2010 SP3 or later on all Exchange 2010 servers in the organization, including Edge Transport servers.
Exchange 2013Exchange 2013
Unterstützt mit dem kumulativen Update 10 für Exchange 2013 auf allen Exchange 2013-Servern in der Organisation, einschließlich Edge-Transport-Servern.Supported with Exchange 2013 Cumulative Update 10 or later on all Exchange 2013 servers in the organization, including Edge Transport servers.
Organisation mit gemischten Exchange 2010- und Exchange 2013-UmgebungenMixed Exchange 2010 and Exchange 2013 organization
Unterstützt mit den folgenden Mindestversionen von Exchange:Supported with the following minimum versions of Exchange:
Updaterollup 11 für Exchange 2010 SP3 auf allen Exchange 2010-Servern in der Organisation, einschließlich Edge-Transport-Servern.Update Rollup 11 Exchange 2010 SP3 or later on all Exchange 2010 servers in the organization, including Edge Transport servers.
Kumulatives Update 10 für Exchange 2013 auf allen Exchange 2013-Servern in der Organisation, einschließlich Edge-Transport-Servern.Exchange 2013 Cumulative Update 10 or later on all Exchange 2013 servers in the organization, including Edge Transport servers.

Unterstützte HybridbereitstellungsszenarienSupported hybrid deployment scenarios

Exchange 2016 unterstützt Hybridbereitstellungen mit Office 365-Mandanten, die auf die neueste Version von Office 365 aktualisiert wurden. Weitere Informationen zu bestimmten Hybridbereitstellungen finden Sie unter Hybrid Deployment Prerequisites.Exchange 2016 supports hybrid deployments with Office 365 tenants that have been upgraded to the latest version of Office 365. For more information about specific hybrid deployments, see Hybrid Deployment Prerequisites.

Netzwerk- und VerzeichnisserverNetwork and directory servers

In der folgenden Tabelle werden die Anforderungen für die Netzwerk- und Verzeichnisserver in der Exchange 2016-Organisation aufgeführt.The following table lists the requirements for the network and the directory servers in your Exchange 2016 organization.

Anforderungen für die Netzwerk- und Verzeichnisserver für Exchange 2016Network and directory server requirements for Exchange 2016

KomponenteComponent AnforderungRequirement
DomänencontrollerDomain controllers
Alle Domänencontroller in der Gesamtstruktur müssen eine der folgenden Komponenten ausführen:All domain controllers in the forest need to be running one of the following:
Windows Server 2016 Standard oder DatacenterWindows Server 2016 Standard or Datacenter
Windows Server 2012 R2 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 R2 Standard or Datacenter
Windows Server 2012 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 Standard or Datacenter
Windows Server 2008 R2 Standard oder EnterpriseWindows Server 2008 R2 Standard or Enterprise
Windows Server 2008 R2 Datacenter RTM oder höherWindows Server 2008 R2 Datacenter RTM or later
Active Directory-GesamtstrukturActive Directory forest
Die Active Directory-Gesamtstrukturfunktionsebene muss bei Windows Server 2008 R2 oder höher vorhanden sein.The Active Directory forest functionality level needs to be at Windows Server 2008 R2 or higher.
Unterstützung von DNS-NamespacesDNS namespace support
Exchange 2016 unterstützt die folgenden DNS-Namespaces (Domain Name System):Exchange 2016 supports the following domain name system (DNS) namespaces:
• Zusammenhängend• Contiguous
• Nicht zusammenhängend• Noncontiguous
• Einteilige Domänen• Single label domains
• Separat• Disjoint
Weitere Informationen zu den von Exchange unterstützten DNS-Namespaces finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 2269838 Microsoft Exchange-Kompatibilität mit Domänen mit einfacher Bezeichnung, separaten Namespaces und unterbrochenen Namespaces.For more information about DNS namespaces supported by Exchange, see Microsoft Knowledge Base article 2269838, Microsoft Exchange compatibility with Single Label Domains, Disjoined Namespaces, and Discontiguous Namespaces.
IPv6-UnterstützungIPv6 support
In Exchange 2016 wird IPv6 nur dann unterstützt, wenn auch IPv4 installiert und aktiviert wird. Wenn Exchange 2016 in dieser Konfiguration bereitgestellt ist und das Netzwerk IPv4 und IPv6 unterstützt, können alle Exchange-Server Daten an Geräte, Server und Clients senden bzw. von diesen empfangen, die IPv6-Adressen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter IPv6 Support in Exchange 2013. In Exchange 2016, IPv6 is supported only when IPv4 is also installed and enabled. If Exchange 2016 is deployed in this configuration, and the network supports IPv4 and IPv6, all Exchange servers can send data to and receive data from devices, servers, and clients that use IPv6 addresses. For more information, see IPv6 Support in Exchange 2013.

VerzeichnisserverarchitekturDirectory server architecture

Durch die Verwendung von Active Directory-Domänencontrollern mit 64 Bit kann die Leistung des Verzeichnisdiensts für Exchange 2016 gesteigert werden.The use of 64-bit Active Directory domain controllers increases directory service performance for Exchange 2016.

Hinweis

Auf Windows Server 2008-Domänencontrollern in Umgebungen mit mehreren Domänen, auf denen das Active Directory-Gebietsschema auf Japanisch (ja-jp) festgelegt ist, übernehmen die Server ggf. einige Attribute nicht, die während der eingehenden Replikation in einem Objekt gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 949189, Ein Windows Server 2008-Domänencontroller, der mit dem japanischen Gebietsschema konfiguriert ist, wendet Updates für Attribute eines Objekt während der eingehenden Replikation möglicherweise nicht an.In multi-domain environments, on Windows Server 2008 domain controllers that have the Active Directory language locale set to Japanese (ja-jp), your servers may not receive some attributes that are stored on an object during inbound replication. For more information, see Microsoft Knowledge Base article 949189, A Windows Server 2008 domain controller that is configured with the Japanese language locale may not apply updates to attributes on an object during inbound replication.

Installieren von Exchange 2016 auf VerzeichnisservernInstalling Exchange 2016 on directory servers

Aus Sicherheits- und Leistungsgründen wird empfohlen, Exchange 2016 nur auf Mitgliedsservern und nicht auf Active Directory-Verzeichnisservern zu installieren. Informationen zu den Problemen, die bei Installation von Exchange 2016 auf einem Verzeichnisserver auftreten können, finden Sie unter Die Installation von Exchange auf einem Domänencontroller wird nicht empfohlen [WarningInstallExchangeRolesOnDomainController]. Nach der Installation von Exchange 2016 wird das Ändern der Rolle von einem Mitgliedsserver in einen Verzeichnisserver (oder umgekehrt) nicht unterstützt.For security and performance reasons, we recommend that you install Exchange 2016 only on member servers and not on Active Directory directory servers. To learn about the issues you can face when installing Exchange 2016 on a directory server, see Installing Exchange on a domain controller is not recommended [WarningInstallExchangeRolesOnDomainController]After Exchange 2016 is installed, changing its role from a member server to a directory server, or vice versa, isn't supported.

HardwareHardware

Informationen zum Bereitstellen von Exchange in einer virtualisierten Umgebung finden Sie unter Exchange 2016-Virtualisierung.For information about deploying Exchange in a virtualized environment, see Exchange 2016 virtualization.

Hardwareanforderungen für Exchange 2016Hardware requirements for Exchange 2016

KomponenteComponent AnforderungRequirement HinweiseNotes
ProzessorProcessor
Auf der x64-Architektur basierender Computer mit Intel-Prozessor, der die Intel 64-Architektur (früher als Intel EM64T bezeichnet) unterstützt.x64 architecture-based computer with Intel processor that supports Intel 64 architecture (formerly known as Intel EM64T).
AMD-Prozessor, der die AMD64-Plattform unterstützt.AMD processor that supports the AMD64 platform.
Hinweis: Intel Itanium IA64-Prozessoren werden nicht unterstützt.Note: Intel Itanium IA64 processors not supported.
Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.For more information, see Sizing Exchange 2016 Deployments.
Eine Liste der unterstützten Betriebssysteme finden Sie im Abschnitt "Betriebssystem" weiter unten in diesem Thema.See the "Operating system" section later in this topic for supported operating systems.
ArbeitsspeicherMemory
Variiert abhängig von den installierten Exchange-Rollen:Varies depending on Exchange roles that are installed:
Postfach: mindestens 8 GBMailbox: 8GB minimum
Edge-Transport: mindestens 4 GBEdge Transport: 4GB minimum
Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.For more information, see Sizing Exchange 2016 Deployments.
Größe der AuslagerungsdateiPaging file size
Die minimale und maximale Größe der Auslagerungsdatei muss auf den physischen Arbeitsspeicher (RAM) plus 10 MB und bis auf eine Maximalgröße von 32.778 MB (32 GB) festgelegt werden, wenn Sie mehr als 32 GB RAM nutzen.The page file size minimum and maximum must be set to physical RAM plus 10MB, to a maximum size of 32,778MB (32GB) if you're using more than 32GB of RAM.
Keine None
FestplattenspeicherDisk space
Mindestens 30 GB auf dem Laufwerk der Exchange-Installation.At least 30 GB on the drive on which you install Exchange.
Zusätzlich werden 500 MB verfügbarer Speicherplatz für jedes UM-Sprachpaket (Unified Messaging) benötigt, dessen Installation geplant ist.An additional 500 MB of available disk space for each Unified Messaging (UM) language pack that you plan to install.
200 MB verfügbarer Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk.200 MB of available disk space on the system drive.
Ein Festplattenlaufwerk, auf dem die Warteschlangendatenbank gespeichert wird, mit mindestens 500 MB freiem Speicherplatz.A hard disk that stores the message queue database on with at least 500 MB of free space.
Weitere Informationen finden Sie unter Dimensionierung von Exchange 2016-Bereitstellungen.For more information, see Sizing Exchange 2016 Deployments.
LaufwerkDrive
DVD-ROM-Laufwerk (lokal oder mit Netzwerkzugriff).DVD-ROM drive, local or network accessible.
KeineNone
BildschirmauflösungScreen resolution
1024 x 768 Pixel oder höher1024 x 768 pixels or higher
KeineNone
DateiformatFile format
Als NTFS-Dateisysteme formatierte Festplattenpartitionen. Gilt für die folgenden Partitionen:Disk partitions formatted as NTFS file systems, which applies to the following partitions:
• Systempartition• System partition
• Partitionen, auf denen Exchange-Binärdateien oder vom Exchange-Diagnoseprotokoll erzeugte Daten gespeichert werden• Partitions that store Exchange binary files or files generated by Exchange diagnostic logging
• Datenbankdateien wie z. B. Postfach- und Transportdatenbanken• Database files, such as mailbox and transport databases
Festplattenpartitionen, die nur die folgenden Dateitypen enthalten, können optional als ReFS formatiert werden:Disk partitions containing only the following types of files can optionally be formatted as ReFS:
• Partitionen, die Transaktionsprotokolldateien enthalten• Partitions containing transaction log files
• Partitionen, die Postfach-Datenbankdateien enthalten• Partitions containing mailbox database files
• Partitionen, die Inhaltsindizierungsdateien enthalten• Partitions containing content indexing files
KeineNone

BetriebssystemOperating system

In der folgenden Tabelle sind die unterstützten Betriebssysteme für Exchange 2016 aufgeführt.The following table lists the supported operating systems for Exchange 2016.

Wichtig: Die Installation von Exchange 2016 wird auf Computern unter Windows Server Core oder Nano Server nicht unterstützt. Das Windows Server-Feature „Desktopdarstellung“ muss installiert werden. Um Exchange 2016 zu installieren, müssen Sie eine der folgenden Aktionen zum Installieren des Features „Desktopdarstellung“ unter Windows Server ausführen, bevor Sie mit der Einrichtung von Exchange 2016 beginnen:Important: We don't support the installation of Exchange 2016 on a computer that's running Windows Server Core or Nano Server. The Windows Server Desktop Experience feature needs to be installed. To install Exchange 2016, you need to do one of the following to install the Desktop Experience on Windows Server prior to starting Exchange 2016 Setup:

  • Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2. Führen Sie den folgenden Befehl in Windows PowerShell aus:Windows Server 2012 and Windows Server 2012 R2: Run the following command in Windows PowerShell

    Install-WindowsFeature Server-Gui-Mgmt-Infra, Server-Gui-Shell -Restart
    
  • Windows Server 2016 Installieren Sie Windows Server 2016, und wählen Sie die Installationsoption Desktopdarstellung Wenn ein Computer mit Windows Server 2016 Core-Modus ausgeführt wird und Sie Exchange 2016 auf diesem installieren möchten, müssen Sie das Betriebssystem neu installieren und die Installationsoption Desktopdarstellung wählen.Windows Server 2016: Install Windows Server 2016 and choose the Desktop Experience installation option. If a computer is running Windows Server 2016 Core mode and you want to install Exchange 2016 on it, you'll need to reinstall the operating system and choose the Desktop Experience installation option.

    Unterstützte Betriebssysteme für Exchange 2016Supported operating systems for Exchange 2016

KomponenteComponent AnforderungRequirement
Postfach- und Edge-Transport-ServerrollenMailbox and Edge Transport server roles
Windows Server 2016 Standard oder Datacenter *Windows Server 2016 Standard or Datacenter*
Windows Server 2012 R2 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 R2 Standard or Datacenter
Windows Server 2012 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 Standard or Datacenter
VerwaltungstoolsManagement tools
Eine der folgenden Varianten:One of the following:
Windows Server 2016 Standard oder Datacenter *Windows Server 2016 Standard or Datacenter*
Windows Server 2012 R2 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 R2 Standard or Datacenter
Windows Server 2012 Standard oder DatacenterWindows Server 2012 Standard or Datacenter
64-Bit-Version von Windows 1064-bit edition of Windows 10
64-Bit-Edition von Windows 8.164-bit edition of Windows 8.1

*Erfordert Exchange Server 2016, kumulatives Update 3 oder höher.* Requires Exchange Server 2016 Cumulative Update 3 or later.

Unterstützte Versionen von Windows Management Framework für Exchange 2016Supported Windows Management Framework versions for Exchange 2016

Exchange 2016 unterstützt nur die Version von Windows Management Framework, die in die Windows-Version, auf der Sie Exchange installieren, integriert ist. Installieren Sie Versionen von Windows Management Framework, die als eigenständige Downloads zur Verfügung gestellt werden, nicht auf Exchange-Servern.Exchange 2016 only supports the version of Windows Management Framework that's built in to the release of Windows that you're installing Exchange on. Don't install versions of Windows Management Framework that are made available as stand-alone downloads on servers running Exchange.

Installieren anderer Software auf einem Exchange 2016-ServerInstalling other software on an Exchange 2016 server

Die Installation von Office-Client- oder Office-Serversoftware wie z. B. SharePoint Server, Skype for Business Server, Office Online Server oder Project Server auf Exchange 2016-Servern wird nicht unterstützt. Andere Software, die Sie auf Exchange 2016-Servern installieren möchten, muss für die Ausführung auf demselben Computer wie Exchange konzipiert sein.We don't support the installation of Office client or Office server software, such as SharePoint Server; Skype for Business Server; Office Online Server; or Project Server, on Exchange 2016 servers. Other software that you want to install on Exchange 2016 servers needs to be designed to run on the same computer as Exchange.

.NET Framework.NET Framework

Es wird dringend empfohlen, dass Sie die neueste Version von .NET Framework verwenden, die von der Exchange-Version unterstützt wird, die Sie installieren.We strongly recommend that you use the latest version of .NET Framework that's supported by the release of Exchange you're installing.

Wichtig

Versionen von .NET Framework, die nicht in der folgenden Tabelle aufgeführt werden, werden in keinem Release von Exchange 2016 unterstützt. Dies schließt kleinere und Patchreleases von .NET Framework ein.Releases of .NET Framework that aren't listed in the table below are not supported on any release of Exchange 2016. This includes minor and patch-level releases of .NET Framework.

Exchange-VersionExchange version .NET Framework 4.7.1.NET Framework 4.7.1 .NET Framework 4.6.2.NET Framework 4.6.2
Exchange 2016 KU10Exchange 2016 CU10 XX
Exchange 2016 KU8 und KU9Exchange 2016 CU8 & CU9 XX XX
Exchange 2016 KU5–KU7Exchange 2016 CU5 - CU7 XX

Unterstützte Clients (mit den neuesten Updates)Supported clients (with latest updates)

  • Outlook 2016Outlook 2016

  • Outlook 2013Outlook 2013

  • Outlook 2010 SP2Outlook 2010 SP2 and earlier

  • Outlook 2016 für MacOutlook 2016 for Mac

  • Outlook für Mac für Office 365Outlook for Mac for Office 365

Exchange 2016-DrittanbieterclientsExchange 2016 third-party clients

Exchange Server bietet mehrere bekannte Protokolle und veröffentlicht APIs, für die von Drittanbietern häufig Clients geschrieben werden.Exchange Server offers several well-known protocols, and publishes APIs that third-party vendors often write clients for.

Microsoft gibt keine ausdrücklichen oder impliziten Garantien hinsichtlich der allgemeinen Eignung, der Kompatibilität oder der Sicherheit von Clients, die von Drittentwicklern erstellt wurden.Microsoft makes no warranties, expressed or implied, as to the overall suitability, fitness, compatibility, or security of clients that are created by third-party developers.

Wenn Sie einen Drittanbieterclient verwenden möchten, der unsere Protokolle und APIs verwendet, wird empfohlen, dass Sie alle Aspekte sorgfältig überprüfen und testen (Funktionalität, Sicherheit, Wartung, Verwaltung usw.), bevor Sie den Client im Arbeitsbereich des Unternehmens bereitstellen. Es wird auch empfohlen, dass Sie sicherstellen, dass der Drittanbieter einen entsprechenden Enterprise Support Agreement (ESA) anbietet.If you want to use a third-party client that uses our protocols or APIs, we recommend that you thoroughly review and test all considerations (functionality, security, maintenance, management, and so on) before you deploy the client in the enterprise workspace. We also recommend that you make sure that the third-party vendor offers an appropriate Enterprise Support Agreement (ESA).