Einrichten und Konfigurieren von Access Services 2010 für Webdatenbanken in SharePoint Server 2013Set up and configure Access Services 2010 for web databases in SharePoint Server 2013

gilt für: Yes2013 No2016 No2019 NoSharePoint OnlineAPPLIES TO: yes2013 no2016 no2019 noSharePoint Online

Access Services 2010 ist eine Dienstanwendung, mit der Benutzer in SharePoint 2013 einer Access-Webdatenbank, die zuvor in SharePoint Server 2010 erstellt wurde, ändern und veröffentlichen können.Access Services 2010 is a service application that allows users to modify and publish in SharePoint 2013 an Access web database that was previously created in SharePoint Server 2010.

Der Access-Client ist für die Verwendung der veröffentlichten Webdatenbank nicht erforderlich. Der Access-Client ist jedoch erforderlich, um Änderungen an der Datenbankstruktur vorzunehmen.The Access client is not required to use the published web database. However, the Access client is required to make any changes to the database structure.

Einrichten von SQL Server Reporting ServicesSet up SQL Server Reporting Services

Installation und Konfiguration des SQL Server Reporting Services-Modus für SharePoint erforderlich, und für die Inhaltsdatenbank muss SQL Server 2012 ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie in der SQL Server-Onlinedokumentation unter Installieren des SharePoint-Modus von Reporting Services für SharePoint 2013.You can update existing reports in an Access web database, but these reports require the installation and configuration of SQL Server Reporting Services Mode for SharePoint and the content database must be running SQL Server 2012. For more information, see Install Reporting Services SharePoint Mode for SharePoint 2013 in SQL Server Books Online.

Starten des Access-Datenbankdiensts 2010Start Access Database Service 2010

Wenn der Access-Datenbankdienst 2010 aus einem bestimmten Grund nicht gestartet wird, können Sie folgendermaßen vorgehen:If for some reason Access Database Service 2010 has not been started, do the following:

  1. Besuchen Sie die Website für die SharePoint-Zentraladministration, und klicken Sie unter Systemeinstellungen auf Dienste auf dem Server verwalten.On the SharePoint Central Administration website, under System Settings, click Manage services on the server.

  2. Klicken Sie in der Zeile Access-Datenbankdienst 2010 unter Aktion auf Starten.On the same row as the Access Database Service 2010 service, under Action, click Start.

Erstellen einer Access Services 2010-DienstanwendungCreate an Access Services 2010 service application

Wenn eine Access Services 2010-Dienstanwendung nicht erstellt wurde, gehen Sie folgendermaßen vor:If for some reason an Access Services 2010 service application has not been created, do the following:

  1. Klicken Sie in der Zentraladministration unter Anwendungsverwaltung auf Dienstanwendungen verwalten.In Central Administration, under Application Management, click Manage service applications.

  2. Klicken Sie auf der Seite Dienstanwendungen verwalten auf Neu und dann auf Access Services 2010.On the Manage Service Applications page, click New, and then click Access Services 2010.

  3. Geben Sie im Abschnitt Name der Access Services-Anwendung in das Textfeld die Angabe Access Services 2010 ein.In the Access Services Application Name section, type Access Services 2010 in the text box.

  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:Do one of the following:

  • Wählen Sie die Option Vorhandenen Anwendungspool verwenden und anschließend in der Liste eine Angabe für Anwendungspoolname aus.Select the Use existing application pool option, and then select an Application pool name from the list.

  • Wählen Sie die Option Neuen Anwendungspool erstellen aus, und geben Sie dann AccessServicesAppPool in das Textfeld Anwendungspoolname ein.Select the Create new application pool option, and then type AccessServicesAppPool in the Application pool name text box.

  1. Aktivieren Sie die Option Konfigurierbar, und wählen Sie dann in der Dropdownliste das Administratorkonto der Farm aus.Select the Configurable option, and then from the drop-down list, select the Farm administrator account.

  2. Klicken Sie auf OK.Click OK.

Konfigurieren der Einstellungen für Access Services 2010Configure Access Services 2010 settings

Nach der Erstinstallation von Access Services 2010 sind keine zusätzlichen Einstellungen erforderlich.There are no additional settings required after the initial installation of Access Services 2010. Die Dienste können sofort nach Abschluss der Installation von SharePoint 2013 verwendet werden.The services are ready to use as soon as the SharePoint 2013 installation is complete. Sie können nach Wunsch die Standardkonfigurationseinstellungen an Ihre geschäftlichen Anforderungen anpassen.However, you can change the default configuration settings to suit your business need. In der folgenden Tabelle werden die konfigurierbaren Access Services-Einstellungen vorgestellt.The following table contains the configurable Access Services settings.

  1. Vergewissern Sie sich, dass das Benutzerkonto, unter dem diese Schritte ausgeführt werden, einem Websiteadministrator der Access Services 2010-Dienstanwendung gehört, der auch die Berechtigung Designer hat.Verify that the user account that is performing this procedure is a site administrator for the Access Services 2010 service application and also has Designer permissions.

  2. Klicken Sie in der Zentraladministration im Abschnitt Anwendungsverwaltung auf Dienstanwendungen verwalten.In Central Administration, in the Application Management section, click Manage service applications.

  3. Klicken Sie auf die Access Services 2010-Dienstanwendung, die Sie ändern möchten.Click the Access Services 2010 service application that you want to change.

  4. Ändern Sie auf der Access Services 2010-Einstellungsseite nach Wunsch die folgenden Einstellungen:On the Access Services 2010 settings page, change any of the settings shown in the following table.

EinstellungSetting BeschreibungDescription
Listen und AbfragenLists and Queries
Einstellungen für Abfragen von Microsoft SharePoint Foundation-ListenSettings for queries used against Microsoft SharePoint Foundation lists
Maximale Anzahl der Spalten pro AbfrageMaximum Columns per query
Die maximale Anzahl von Spalten, die in einer Abfrage referenziert werden kann. Beachten Sie, dass einige Spalten ggf. automatisch vom Abfragemodul referenziert werden und in diesen Grenzwert einbezogen werden.The maximum number of columns that can be referenced in a query. Note that some columns may automatically be reference by the query engine and will be included in this limit.
Gültige Werte: von 1 bis 255Valid values: from 1 to 255
Standardwert: 40Default value: 40
Maximale Anzahl der Zeilen pro AbfrageMaximum Rows per query
Die maximale Anzahl von Zeilen, die eine in einer Abfrage verwendete Liste bzw. die Ausgabe der Abfrage aufweisen darf.The maximum number of rows that a list used in a query can have, or that the output of the query can have.
Gültige Werte: von 1 bis 200.000Valid values: from 1 to 200000
Standardwert: 25.000Default value: 25000
Maximale Anzahl der Quellen pro AbfrageMaximum Sources per query
Die maximale Anzahl von Listen, die als Eingabe in eine Abfrage möglich ist.The maximum number of lists that may be used as input to one query.
Gültige Werte: von 1 bis 20Valid values: from 1 to 20
Standardwert: 12Default value: 12
Maximale Anzahl der berechneten Spalten pro AbfrageMaximum Calculated Columns per query
Die maximale Anzahl von inline berechneten Spalten, die in eine Abfrage einbezogen werden können, entweder in die Abfrage selbst oder in eine beliebige Unterabfrage, auf der sie basiert. Berechnete Spalten in der zugrunde liegenden SharePoint Foundation-Liste werden nicht einbezogen.The maximum number of inline calculated columns that can be included in a query, either in the query itself or in any sub-query on which it is based. Calculated columns in the underlying SharePoint Foundation list are not included.
Gültige Werte: von 0 bis 32Valid values: from 0 to 32
Standardwert: 10Default value: 10
Maximale Anzahl der ORDER BY-Klauseln pro AbfrageMaximum Order by Clauses per query
Die maximale Anzahl von ORDER BY-Klauseln in der Abfrage.The maximum number of Order By clauses in the query.
Gültige Werte: von 0 bis 8Valid values: from 0 to 8
Standardwert: 4Default value: 4
Äußere Verknüpfungen zulassenAllow Outer Joins
Erlaubt linke und rechte äußere Verknüpfungen in einer Abfrage. Innere Verknüpfungen sind stets erlaubt.Allow left and right outer joins in a query. Inner Joins are always allowed.
Kontrollkästchen Äußere Verknüpfungen sind zugelassen aktiviert oder deaktiviert.Check box: selected or cleared for Outer Joins allowed.
Nicht remotefähige Abfragen zulassenAllow Non Remote-able Queries
Lässt Abfragen zu, die auf Datenbankebene nicht remotefähig sind.Allow queries that cannot be remoted to the database tier to run.
Kontrollkästchen Remotefähige Abfragen sind zugelassen aktiviert oder deaktiviert.Check box: selected or cleared for Remotable Queries allowed.
Maximale Anzahl Datensätze pro TabelleMaximum Records Per Table
Die maximale Anzahl von Datensätzen, die eine Tabelle in einer Anwendung enthalten darf.The maximum number of records that a table in an application can contain.
Gültige Werte: -1 (falls keine Begrenzung gewünscht ist), beliebige positive ganze ZahlValid values: -1 (indicates no limit), any positive integer
Standardwert: 500.000Default value: 500000
AnwendungsobjekteApplication Objects
Einschränkungen hinsichtlich der Objekttypen, die eine Access Services-Anwendung enthalten kannLimitations on the types of objects an Access Services application can contain
Maximale Größe des AnwendungsprotokollsMaximum Application Log Size
Die maximale Anzahl von Datensätzen in einer Access Services-Anwendungsprotokollliste.The maximum number of records for an Access Services Application Log list.
Gültige Werte: -1 (falls keine Begrenzung gewünscht ist), von 1 bis zu einer beliebigen positiven ganzen ZahlValid values: -1 (indicates no limit), from 1 to any positive integer
Standardwert: 3.000Default value: 3000
SitzungsverwaltungSession Management
Verhalten von Access-DatenbankdienstsitzungenBehavior of Access Database Service sessions
Maximale AnforderungsdauerMaximum Request Duration
Die maximal zulässige Dauer (in Sekunden) einer Anforderung in einer Anwendung.The maximum duration (in seconds) allowed for a request from an application.
Gültige Werte: -1 (falls keine Begrenzung gewünscht ist), 1 bis 2.007.360 (24 Tage)Valid values: -1 (indicates no limit), 1 through 2007360 (24 days)
Standardwert: 30Default value: 30
Maximale Anzahl von Sitzungen pro BenutzerMaximum Sessions Per User
Die maximal zulässige Anzahl der Sitzungen pro Benutzer. Wenn ein Benutzer diese Anzahl von Sitzungen aufweist und eine neue Sitzung startet, wird die älteste Sitzung des Benutzers gelöscht.The maximum number of sessions allowed per anonymous user. If a user has this many sessions and starts a new session, the user's oldest session is deleted.
Gültige Werte: -1 (keine Begrenzung), von 1 bis zu einer beliebigen positiven ganzen ZahlValid values: -1 (no limit), from 1 to any positive integer
Standardwert: 10Default value: 10
Maximale Anzahl von Sitzungen pro anonymem BenutzerMaximum Sessions Per Anonymous User
Die maximal zulässige Anzahl der Sitzungen pro anonymem Benutzer. Wenn ein Benutzer diese Anzahl von Sitzungen aufweist und eine neue Sitzung startet, wird die älteste Sitzung des Benutzers gelöscht.The maximum number of sessions allowed per user. If a user has this many sessions and starts a new session, the user's oldest session is deleted.
Gültige Werte: -1 (keine Begrenzung), von 1 bis zu einer beliebigen positiven ganzen ZahlValid values: -1 (no limit), from 1 to any positive integer
Standardwert: 25Default value: 25
CachetimeoutCache Timeout
Die maximale Dauer (in Sekunden), die ein Datencache verfügbar bleibt, gemessen ab dem Ende jeder Datenanforderung in diesem Cache.The maximum time (in seconds) that a data cache can remain available, as measured from the end of each request for data in that cache.
Gültige Werte: -1 (falls keine Begrenzung gewünscht ist), 1 bis 2.007.360 (24 Tage)Valid values: -1 (indicates no limit), 1 through 2007360 (24 days)
Standardwert: 1.500Default value: 1500
Maximaler Arbeitsspeicher pro SitzungMaximum Session Memory
Die maximale Größe des Arbeitsspeichers (in MB), den eine einzelne Sitzung belegen kann.The maximum amount of memory (in MB) that a single session can use.
Gültige Werte: 0 (deaktivieren) bis 4.095Valid values: 0 (disable) through 4095.
Standardwert: 64Default value: 64
ArbeitsspeichernutzungMemory Utilization
Zuweisung von Arbeitsspeicher zum Access-DatenbankdienstAllocation of memory on Access Database Service
Maximale Anzahl privater BytesMaximum Private Bytes
Die maximale Anzahl privater Bytes (in MB), die vom Prozess des Access-Datenbankdiensts belegt werden.The maximum number of private bytes (in MB) allocated by the Access Database Service process.
Gültige Wert: -1 (der Grenzwert ist auf 50 % des physischen Arbeitsspeichers auf dem Computer festgelegt), beliebige positive ganze ZahlValid values: -1 (the limit is set to 50% of physical memory on the computer), any positive integer
Standardwert: -1Default value: -1
VorlagenTemplates
Einstellungen im Zusammenhang mit der VorlagenverwaltungSettings related to template management
Maximale VorlagengrößeMaximum Template Size
Die maximal zulässige Größe (in MB) für Access-Vorlagen (ACCDT).The maximum size (in MB) allowed for Access Templates (ACCDT).
Gültige Werte: -1 (keine Begrenzung), von 1 bis zu einer beliebigen positiven ganzen ZahlValid values: -1 (no limit), from 1 to any positive integer
Standardwert: 30Default value: 30

Siehe auchSee also

KonzepteConcepts

Einrichten und Konfigurieren von Access Services für Access-Apps in SharePoint Server 2013Set up and configure Access Services for Access apps in SharePoint Server 2013