KPIs (Key Performance Indicators)

Gilt für: SQL Server Analysis Services Azure Analysis Services Power BI Premium

Ein KPI (Key Performance Indicator) wird in einem Tabellenmodell verwendet, um die Leistung eines durch ein Basismeasure definierten Werts im Vergleich zu einem Zielwert zu messen, der ebenfalls durch ein Measure oder einen absoluten Wert definiert wird. Dieser Artikel bietet Autoren von tabellarischen Modellen ein grundlegendes Verständnis der KPIs in einem tabellarischen Modell.

Vorteile

Key Performance Indicator (KPI) ist ein Begriff aus der Wirtschaft, der eine quantifizierbare Maßeinheit zur Messung der Umsetzung von Geschäftszielen darstellt. KPIs werden im Lauf der Zeit häufig ausgewertet. Die Vertriebsabteilung eines Unternehmens könnte KPIs beispielsweise verwenden, um den monatlichen Bruttogewinn mit dem vorausgesagten Bruttogewinn zu vergleichen. Die Buchhaltung könnte die monatlichen Ausgaben und Einnahmen gegenüberstellen, um eine Kostenauswertung vorzunehmen, und die Personalabteilung könnte den Quartalsumsatz pro Mitarbeiter ermitteln. Beides sind Beispiele für KPIs. Um eine schnelle und genaue Verlaufsübersicht ihrer Geschäftserfolge zu erhalten und Trends zu erkennen, greifen Fachanwender oft auf KPIs zurück, die in geschäftlichen Kennzahlensystemen gruppiert werden.

Ein KPI in einem Tabellenmodell enthält:

Basiswert
Ein Basiswert wird durch ein Measure definiert, das zu einem Wert aufgelöst wird. Dieser Wert, kann z. B. ein Aggregat tatsächlicher Umsatzzahlen oder ein berechnetes Measure wie der Ertrag für einen bestimmten Zeitraum sein.

Zielwert
Ein Zielwert wird entweder durch ein Measure definiert, das zu einem Wert aufgelöst wird, oder durch einen absoluten Wert. Ein Zielwert könnte beispielsweise der Betrag sein, um den die Führungskräfte einer Organisation die Verkaufszahlen oder Gewinne steigern möchten.

Statusschwellenwerte
Ein Statusschwellenwert wird durch den Bereich zwischen einem niedrigen und hohen Schwellenwert oder durch einen festen Wert definiert. Der Statusschwellenwert wird anhand einer Grafik dargestellt, damit Benutzer problemlos den Status des Basiswerts im Vergleich zum Zielwert ermitteln können.

Beispiel

Der Vertriebsleiter von Adventure Works möchte eine PivotTable erstellen, in der schnell angezeigt wird, ob Vertriebsmitarbeiter ihre Umsatzvorgaben in einem bestimmten Zeitraum (Jahr) erfüllen. Für jeden Vertriebsmitarbeiter möchte Sie, dass die Pivottabelle den tatsächlichen Umsatz in Dollar, den Umsatz Kontingent Betrag in Dollar und eine einfache Grafik Anzeige anzeigt, in der der Status der einzelnen Vertriebsmitarbeiter unter, at oder oberhalb des Vertriebs Kontingents angezeigt wird. Zudem möchte der Vertriebsleiter die Daten nach Jahr unterteilen.

Zu diesem Zweck trägt der Vertriebsleiter die Hilfe des BI-Lösungs Entwicklers der Organisation ein, um dem tabellarischen AdventureWorks-Modell einen Sales-KPI hinzuzufügen. Der Vertriebsleiter stellt dann mithilfe von Excel eine Verbindung mit dem tabellarischen Adventure Works-Modell als Datenquelle her und erstellt eine PivotTables mit den Feldern (Measures und KPI) und Slicern, um zu analysieren, ob die Vertriebskraft ihre Kontingente erfüllt.

Im Modell wird ein Measure für die Spalte "SalesAmount" in der Tabelle "FactResellerSales" erstellt, das die tatsächlichen Vertriebszahlen für jeden Vertriebsmitarbeiter in Dollar angibt. Durch dieses Measure wird der Basiswert des KPIs definiert.

Das Sales-Measure wird anhand der folgenden Formel erstellt:

Sales:=Sum(FactResellerSales[SalesAmount])  

In der Spalte "SalesAmountQuota" der Tabelle "FactSalesQuota" sind die Umsatzvorgaben für jeden Mitarbeiter definiert. Die Werte in dieser Spalte dienen als Zielmeasure (Wert) im KPI.

Das Measure "SalesAmountQuota" wird anhand der folgenden Formel erstellt:

Target SalesAmountQuota:=Sum(FactSalesQuota[SalesAmountQuota])  

Hinweis

Es besteht eine Beziehung zwischen der Spalte "EmployeeKey" in der Tabelle "FactSalesQuota" und der Spalte "EmployeeKey" in der Tabelle "DimEmployees". Diese Beziehung ist erforderlich, damit jeder Vertriebsmitarbeiter aus der Tabelle "DimEmployee" in der Tabelle "FactSalesQuota" dargestellt werden kann.

Nachdem die Measures nun erstellt wurden, um als Basis- und Zielwert des KPIs zu fungieren, wird das Sales-Measure zu einem neuen Sales-KPI erweitert. Im "Sales KPI" ist das Measure "Target SalesAmountQuota" als Zielwert definiert. Der Statusschwellenwert wird als Bereich von Prozentzahlen definiert, wobei 100 % der Zielvorgabe entsprechen. Das würde bedeuten, dass die durch das Sales-Measure definierten tatsächlichen Verkaufszahlen die Vorgaben erfüllen, die im Measure "Target SalesAmountQuota" definiert sind. Zum Definieren der niedrigen und hohen Prozentwerte wird die Statusleiste verwendet, und es wird ein Grafiktyp ausgewählt.

Der Vertriebsleiter kann jetzt eine PivotTables erstellen, indem er den Basiswert, Zielwert und Status des KPIs dem Feld Werte hinzufügt. Die Spalte "Employees" wird dem Feld "RowLabel" hinzugefügt, und die Spalte "CalendarYear" wird als Slicer verwendet.

Der Vertriebsleiter kann die tatsächlichen Umsatzzahlen, die Vertriebsvorgaben und den Status jedes Vertriebsmitarbeiters jetzt nach Jahr unterteilen. So lassen sich Vertriebstrends über Jahre analysieren, um zu ermitteln, ob die Vertriebsvorgaben für einen Vertriebsmitarbeiter angepasst werden müssen.

Erstellen und Bearbeiten von KPIs

Zum Erstellen von KPIs im Modell-Designer verwenden Sie das Dialogfeld Key Performance Indicator. Da KPIs einem Measure zugeordnet werden müssen, erstellen Sie einen KPI, indem Sie ein Measure erweitern, das einen Basiswert ergibt, und dann entweder ein Measure erstellen, das einen Zielwert ergibt, oder einen absoluten Wert eingeben. Nachdem Basismeasure (Wert) und Zielwert definiert wurden, können Sie die Parameter für den Statusschwellenwert zwischen dem Basis- und Zielwert definieren. Der Status wird in einem grafischen Format mit auswählbaren Symbolen, Balken, Diagrammen oder Farben angezeigt. Anschließend können Basiswert, Zielwert und Status einem Bericht oder einer PivotTable als Werte hinzugefügt werden, die für andere Datenfelder in Slices aufgeteilt werden können.

Um das Dialogfeld Key Performance Indicatorim Measureraster für eine Tabelle anzuzeigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Measure, das als Basiswert dient, und klicken Sie dann auf KPI erstellen. Nachdem ein Measure als Basiswert zu einem KPI erweitert wurde, wird im Measureraster neben dem Measurenamen ein Symbol angezeigt, das angibt, dass das Measure einem KPI zugeordnet ist.

Thema Beschreibung
Erstellen und Verwalten von KPIs Beschreibt das Erstellen eines KPIs mit einem Basismeasure, einem Zielmeasure und Statusschwellenwerten.

Weitere Informationen

Hilfs
Perspektiven