August2013

MSDN Magazin August 2013

C++:RESTful-Dienste für C++-Entwickler

Erstellen Sie mit dem C++-REST-SDK eine einfache, auf Windows basierende Clientanwendung, um eine Datei zu Dropbox hochzuladen, zusammen mit einer C++-Standardklasse, die OAuth unterstützt. Sridhar Poduri

DirectX:Realitätsnahes Seitenumblättern in Echtzeit mit DirectX, C++ und XAML

Project Austin ist eine digitale Notizen-App für Windows 8, die in C++ erstellt wurde sowie DirectX und XAML nutzt. Eric Brumer untersucht die Geometrie und Programmierung, die für Seiten verwendet wurden, die sich wie richtiges Papier hin- und herblättern lassen. Eric Brumer

.NET Web Services:Erstellen von plattformübergreifenden Webdiensten mit ServiceStack

ServiceStack ist ein Open-Source-Framework für Mono-Webdienste, das immer beliebter wird. Erfahren Sie, wie .NET-Entwickler mit diesem Framework Webdienste in plattformübergreifenden Szenarios bereitstellen können. Ngan Le

SQL Server:Komponenten- und Integrationstest von SSIS-Paketen

Pavle Guduric erläutert, wie seine SSISTester-Bibliothek für Komponenten- und Integrationstests von SSIS-Paketen eingesetzt wird, um das Testen von SSIS-Projekten zu automatisieren und die Qualität der SSIS-basierten ETL-Prozesse zu steigern. Pavle Guduric

WPF:Architektur zum Hosten von .NET-Plug-Ins von Drittanbietern

In diesem Artikel wird eine Universalarchitektur zum Hosten von nicht vertrauenswürdigen .NET-Anwendungen von Drittanbietern vorgestellt. Anhand eines Beispiel-Plug-Ins wird außerdem die Nutzung der Bloomberg-API erläutert. Gennady Slobodsky, Levi Haskell

Rubriken

Anmerkung der Redaktion:Windows 8 jetzt noch besser

Microsoft ist schon seit Langem für seine Investitionen in strategische Technologien bekannt, auch wenn anfangs einige Hürden überwunden werden mussten. Deshalb war die Veröffentlichung von Windows 8.1 Preview auf der Konferenz „Build 2013“ sehr wichtig.Michael Desmond

Innovation:Erstellen von für Mobilgeräte optimierten Ansichten in ASP.NET MVC 4, Teil 2: Verwenden von WURFL

Dino Esposito knüpft daran an, wie Websitemarkup für unterschiedliche Geräteklassen ad hoc möglich ist, indem serverseitige Geräte- und Funktionserkennung mit WURFL (Wireless Universal Resource File) genutzt wird.Dino Esposito

Windows mit C++:Windows-Runtime-Anwendungsmodell

Kenny Kerr erläutert, dass Sie sich auf die Grundlagen konzentrieren und Sprachprojektionen zugunsten von Standard-C++ und klassischem COM meiden sollten. So verstehen Sie die Windows-Runtime-Abstraktion am besten.Kenny Kerr

Datenpunkte:Codierung für Domain-Driven Design: Tipps für Entwickler mit Datenschwerpunkt

Domain-Driven Design kann bei der Softwareentwicklung den Umgang mit komplexen Verhaltensweisen erleichtern. Für Entwickler, die den Schwerpunkt auf Daten legen, ist es jedoch nicht immer leicht, eine andere Perspektive einzunehmen. Julie Lerman weist auf einige Aspekte hin, durch die ihr die Einarbeitung in DDD leichter fiel.Julie Lerman

Testlauf:Konvertieren von numerischen Daten in kategorische Daten

In vielen Szenarios müssen Daten durch Konvertieren von numerischen Daten in Kategorien diskretisiert werden. Leider gibt es nur wenige Ressourcen, die Aufschluss über die entsprechende Vorgehensweise geben. James McCaffrey stellt einen leistungsstarken Diskretisierungsalgorithmus vor und erklärt, weshalb und wie Sie diesen einsetzen sollten.James McCaffrey

Programmiererpraxis:Dynamische Optionen mit der Gemini-Bibliothek

Die Open-Source-Bibliothek Gemini basiert auf der dynamischen Schlüsselwort/Typ-Funktion von C# und bietet die Möglichkeit, herkömmliche statische Typdefinitionen oder neue flexible Typdefinitionen zu verwenden.Ted Neward

Moderne Apps:Navigationsgrundlagen in Windows Store-Apps

Hier erfahren Sie, wie Sie unterschiedliche Navigationstechniken richtig einsetzen, auch einige der neuen Techniken des Windows 8.1-Updates.Rachel Appel

DirectX-Faktor:Fingerzeichnen mit Direct2D-Geometrien

In einer Multitouchumgebung wie Windows 8 ist eine Fingerzeichen-App eines der Programme, die jeder Entwickler codieren können sollte. Dabei wird die Bewegung einzelner Finger verfolgt, während auf dem Bildschirm Linien gezogen werden. Charles Petzold untersucht, wie dies mit DirectX funktioniert.Charles Petzold

Fangen Sie bitte nicht mit diesem Thema an:Das Jahrzehnt der Benutzererfahrung

Nicht nur die Unternehmen müssen sich stärker für die Benutzererfahrung (UX) einsetzen, sondern jeder Entwickler muss selbst dann damit vertraut sein, wenn dies nicht zu seinen Hauptaufgaben zählt. Es muss ja schließlich auch jeder Soldat wissen, welche Erste-Hilfe-Maßnahmen auf dem Schlachtfeld zu ergreifen sind.David Platt