Bereitstellen der Azure Arc-Ressourcenbrücke über das Windows Admin Center

Gilt für: Azure Stack HCI, Version 21H2

Um die Bereitstellung virtueller Computer auf Azure Stack HCI über das Azure-Portal zu aktivieren, müssen Sie die Azure Arc-Ressourcenbrücke bereitstellen.

Sie können die Azure Arc-Ressourcenbrücke mit dem Windows Admin Center oder über die Befehlszeile im Azure Stack HCI-Cluster bereitstellen.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie das Windows Admin Center verwenden, um die Azure Arc-Ressourcenbrücke bereitzustellen. Dazu gehören:

Wenn Sie die Azure Arc-Ressourcenbrücke über die Befehlszeile bereitstellen möchten, finden Sie weitere Informationen unter Bereitstellen der Azure Arc-Ressourcenbrücke in Azure Stack HCI über die Befehlszeile.

Weitere Informationen zur VM-Bereitstellung über das Azure-Portal finden Sie unter VM-Bereitstellung über das Azure-Portal auf Azure Stack HCI (Vorschau).

Voraussetzungen

Bevor Sie mit einer Bereitstellung der Azure Arc-Ressourcenbrücke beginnen, sollten Sie Ihre Infrastruktur für physische Netzwerke und Hostnetzwerke planen und konfigurieren. Sehen Sie sich folgende Abschnitte an:

Einrichten von Windows Admin Center

Die Bereitstellung für die Arc-Ressourcenbrücke ist nativ als Teil der Windows Admin Center MSI verfügbar. Für die Bereitstellung der Azure Arc-Ressourcenbrücke müssen Sie Windows Admin Center 2110.2 oder höher auf einem Windows 10-Computer oder einem Server installieren. Sie können die Version durch Klicken auf das Fragezeichensymbol in der oberen rechten Ecke des Windows Admin Center-Bildschirms anzeigen.

Stellen Sie außerdem sicher, dass die neueste Version der folgenden Erweiterungen installiert ist:

  • Azure Kubernetes Service

  • Cluster-Manager

Diese Erweiterungen sind mit Windows Admin Center-Versionen ab 2110.2 vorinstalliert. So überprüfen Sie die Version dieser Erweiterungen:

  1. Wählen Sie in Windows Admin Center unter Extras die Option Einstellungen und dann Erweiterungen aus.

  2. Suchen Sie auf der Registerkarte Installierte Erweiterungen nach den Erweiterungen Azure Kubernetes Service und Cluster-Manager, und überprüfen Sie deren Versionen.

    [Windows Admin Center Installed Extensions screenshot

Einrichten der Arc-Ressourcenbrücke und Erstellen eines benutzerdefinierten Speicherorts

Um alle Voraussetzungen zu überprüfen, die für die Bereitstellung der Arc-Ressourcenbrücke auf einem Azure Stack HCI-Cluster erfüllt sein müssen, wählen Sie im Windows Admin Center die Option Einstellungen auf der linken unteren Seite, wenn Sie mit einem Cluster verbunden sind, und navigieren Sie dann zu Azure Arc VM-Setup für Azure Stack HCI.

Wenn Sie AKS-HCI bereits in Ihrem Azure Stack HCI-Cluster eingerichtet haben, können Sie die Arc-Ressourcenbrücke derzeit nicht über Windows Admin Center bereitstellen. Verwenden Sie stattdessen die Befehlszeilenanweisungen für die Bereitstellung der Arc-Ressourcenbrücke. Informationen zur Bereitstellung über die Befehlszeile finden Sie unter Bereitstellen der Arc-Ressourcenbrücke über die Befehlszeile.

Wenn keine Instanz der Arc-Ressourcenbrücke erkannt wird, wird eine Schaltfläche zum Bereitstellen der Ressourcenbrücke angezeigt.

[Windows Admin Center Deploy Resource Bridge button screenshot

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Azure Arc-Ressourcenbrücke bereitzustellen:

  1. Wählen Sie Ressourcenbrücke bereitstellen aus, um den Setup-Assistenten zu starten.

  2. Überprüfen Sie die Voraussetzungen für den Computer, auf dem Sie Windows Admin Center ausführen, für den Cluster, mit dem Sie verbunden sind, sowie für das Netzwerk. Vergewissern Sie sich außerdem, dass Sie bei einem Azure-Konto im Windows Admin Center angemeldet sind, und dass das Azure-Abonnement, das Sie verwenden möchten, nicht abgelaufen ist. Sie müssen über die Rolle „Besitzer“ für Ihr Azure-Abonnement verfügen, das Sie verwenden möchten. Wenn Sie die Voraussetzungen überprüft haben, wählen Sie Weiter aus.

    Warnung

    Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens einen externen virtuellen Switch konfiguriert haben, bevor Sie fortfahren. Andernfalls können Sie Ihren Azure Kubernetes Service-Host nicht erfolgreich einrichten.

  3. Führen Sie auf der Seite Systemüberprüfung des Assistenten die erforderlichen Aktionen aus, um eine Verbindung des Windows Admin Center-Gateways mit dem Azure Stack HCI-Cluster herzustellen. Als Ergebnis der Überprüfung werden Sie aufgefordert, die erforderlichen Module für die Bereitstellung der Arc-Ressourcenbrücke zu installieren.

  4. Stellen Sie im Schritt Konnektivität die Systemkonnektivität über CredSSP sicher. CredSSP bietet Windows Admin Center die Möglichkeit, Anmeldeinformationen des Benutzers für die Remoteauthentifizierung vom Gateway an einen Zielserver zu delegieren. CredSSP muss aktiviert werden, um die Azure Kubernetes Service einrichten zu können. Wählen Sie Weiter aus, nachdem Sie CredSSP aktiviert haben.

  5. Geben Sie die Konfigurationsdetails für die Arc-Ressourcenbrücke an. In diesem Schritt des Assistenten werden Sie aufgefordert, die folgenden Details zu konfigurieren:

    • Hostdetails, z. B. ein Name für die Ressourcenbrücke und ein Imageverzeichnis, in dem VM-Images gespeichert werden. Das Imageverzeichnis muss sich auf einem freigegebenen Clustervolume befinden, das für alle Server im Cluster verfügbar ist.

    • VM-Netzwerkinformationen zum Bereitstellen einer Arc-Ressourcenbrücke-Appliance. Zu diesen Einstellungen gehören die Felder für den virtuellen Switch, der mit dem Internet verbunden ist, die Aktivierung der Identifikation von virtuellen LANs, Cloudagent-IP und Steuerungsebenen-IP. Dieser Abschnitt bietet auch eine Option zum Auswählen der IP-Adresszuordnungsmethode für die Arc-Ressourcenbrücken-VM.

      • Die Steuerungsebenen-IP-Adresse wird für den Lastenausgleich in der Arc-Ressourcenbrücken-Instanz verwendet. Diese IP-Adresse muss sich im selben Subnetz wie der DHCP-Bereich für VMs befinden und aus dem DHCP-Bereich ausgeschlossen werden, um IP-Adresskonflikte zu vermeiden.

      • Die Cloudagent-IP-Adresse ist nur für statische IP-Konfigurationen im zugrundeliegenden Netzwerk für die physischen Hosts erforderlich.

      Der folgende Screenshot zeigt ein Beispiel für eine DHCP-Netzwerkkonfiguration:

      [Screenshot that shows Networking configuration tab with DHCP option as selected

  6. Geben Sie auf der Seite „Azure-Registrierung“ des Assistenten Details zu Abonnement, Ressourcengruppe und Region an, die Sie für diesen Dienst verwenden möchten. Ihre Ressourcengruppe muss sich in der Region „USA, Osten“ oder „Europa, Westen“ befinden.

    Nach Abschluss dieses Vorgangs wählen Sie Einstellungen überprüfen aus.

  7. Überprüfen Sie im Schritt Einstellungen überprüfen alle Optionen, die Sie ausgewählt haben. Wenn Sie mit Ihrer Auswahl zufrieden sind, wählen Sie Anwenden aus, um die Clusterhosts vorzubereiten, und fahren Sie nach Abschluss dieses Schritts mit Bereitstellung fort.

  8. Auf der Seite Bereitstellung können Sie den Fortschritt der Arc-Ressourcenbrücke verfolgen. Sie können Windows Admin Center nun in einer neuen Registerkarte öffnen und mit der Durchführung Ihrer Verwaltungsaufgaben fortfahren. Die Bereitstellung dauert etwa 15–30 Minuten.

Wenn die Bereitstellung erfolgreich ist, navigiert der Assistent automatisch zum Arc-Ressourcenbrücken-Dashboard. Auf diesem Dashboard werden die Details des benutzerdefinierten Speicherorts und der Arc-Ressourcenbrücke angezeigt.

Wichtig

Auch nach erfolgreicher Bereitstellung der Azure Arc-Ressourcenbrücke kann Windows Admin Center den Status der Ressourcenbrücke möglicherweise nicht erkennen und statt des Dashboards einen Fehler anzeigen. Dieser Fehler weist nicht auf Probleme mit Ihrer Bereitstellung hin, und die über das Azure-Portal durchgeführten Vorgänge sollten normal funktionieren.

Projizieren von virtuellen Netzwerken und Images

Da jetzt der benutzerdefinierte Speicherort verfügbar ist, können Sie virtuelle Netzwerke und Images für den benutzerdefinierten Speicherort erstellen oder hinzufügen, der dem Azure Stack HCI-Cluster zugeordnet ist.

Greifen Sie unter den Einstellungen für den Cluster erneut auf das Azure Arc VM-Setup für Azure Stack HCI zu. Auf dieser Seite projizieren Sie den VM-Switchnamen, der bei der VM-Bereitstellung für Netzwerkschnittstellen verwendet wird. Projizieren Sie auch die Images des Betriebssystemkatalogs, die zum Erstellen von VMs über Azure Arc verwendet werden.

Nächste Schritte