Häufig gestellte Fragen zu VMs mit Azure Arc-Unterstützung in Azure Stack HCI

Gilt für: Azure Stack HCI, Version 21H2

Mit Azure Stack HCI, Version 21H2, können Sie das Azure-Portal verwenden, um lokale virtuelle Computer (VMs) mit Windows und Linux bereitzustellen und zu verwalten, die in Azure Stack HCI-Clustern ausgeführt werden.

In diesem Artikel werden einige häufig gestellte Fragen (FAQs) zu VMs mit Azure Arc-Unterstützung in Azure Stack HCI-Clustern beantwortet.

Kann ich virtuelle Computer in einem mit Tags versehenen vLAN erstellen?

VMs mit vLAN-Tags werden derzeit nicht unterstützt.

Können Azure Kubernetes Service in Azure Stack HCI und Windows Server und Azure Arc Resource Bridge im selben Azure Stack HCI-Cluster zusammen vorhanden sein?

Ja. Azure Kubernetes Service in Azure Stack HCI und Windows Server und die VM-Bereitstellung im Azure-Portal können im selben Azure Stack HCI-Cluster mit Arc-Unterstützung bereitgestellt werden. Dazu muss zuerst der AKS-HCI-Verwaltungsclusters und dann Arc Resource Bridge bereitgestellt werden. Bei dieser Konfiguration wird durch das Deinstallieren von Azure Kubernetes Service in einem Azure Stack HCI-Cluster auch die Arc-Ressourcenbrücke entfernt.

Kann ich SDN für Azure Stack HCI-VMs verwenden, die über das Azure-Portal erstellt wurden?

SDN wird derzeit nicht für VMs unterstützt, die über das Azure-Portal erstellt wurden.

Meine Umgebung unterstützt keine dynamischen DNS-Updates. Wie kann ich die Arc-Ressourcenbrücke erfolgreich bereitstellen?

Wenn Sie dynamische DNS-Updates in Ihrer DNS-Umgebung nicht aktivieren können, müssen Sie Einträge im Active Directory und im DNS vorab erstellen. Sie können einen generischen Clusterdienst in Active Directory mit dem Namen ca-cloudagent (oder einem Namen Ihrer Wahl) erstellen. Der Name darf jedoch 32 Zeichen nicht überschreiten. Außerdem müssen Sie einen zugehörigen DNS-Eintrag erstellen, der auf den FQDN des generischen Clusterdiensts mit der angegebenen cloudservicecidr-Adresse verweist. Weitere Informationen zu den Schritten in diesem Prozess finden Sie in dem Artikel Failoverclustering. Verwenden Sie das Active Directory-Objekt im folgenden Befehl, um die Installation abzuschließen.

Set-MocConfig -workingDir $csv_path\ResourceBridge  -vnet $vnet -imageDir $csv_path\imageStore -skipHostLimitChecks -cloudConfigLocation $csv_path\cloudStore -catalog aks-hci-stable-catalogs-ext -ring stable -clusterRoleName "ca-cloudagent" -CloudServiceIP $CloudServiceIP

Fällt für die Verwendung der Arc-Verwaltung für virtuelle Computer im Azure Stack HCI-Cluster eine Gebühr an?

Für die VM-Verwaltung für Azure Stack HCI über die Azure-Steuerungsebene fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Für einige VM-Erweiterungen wird ggf. eine Gebühr erhoben.

Wenn zwei Images den gleichen Namen haben, treten bei der Erstellung Fehler auf. Dies gilt auch für andere Ressourcen, etwa für virtuelle Netzwerke, virtuelle Festplatten usw. Vorhandene virtuelle Computer, von denen das Image verwendet wurde, werden durch ein aktualisiertes Image nicht geändert. Bei der VM-Erstellung wird eine Kopie des VM-Images erstellt.

Katalogimages und alle anderen Entitäten können über die CLI oder über das Azure-Portal entfernt werden. Beispiele finden Sie hier.

Das Löschen eines Katalogimages wirkt sich nicht auf die virtuellen Computer aus, die mit diesem Katalogimage erstellt wurden. Der Imagename kann in den VM-Details der virtuellen Computer nicht angezeigt werden.

Werden die virtuellen Computer ebenfalls erneut bereitgestellt, wenn ich die Arc-Ressourcenbrücke neu installiere?

Wenn eine Arc-Ressourcenbrücke gelöscht wird, ist die Verwaltung über die Azure-Steuerungsebene (Portal, Az CLI usw.) nicht verfügbar. Die virtuellen Computer verbleiben im Cluster und können nur über lokale Tools (Windows Admin Center, PowerShell usw.) verwaltet werden.

Durch die erneute Bereitstellung einer Arc-Ressourcenbrücke wird die Arc-Verwaltung vorhandener virtueller Computer nicht aktiviert. Alle neuen virtuellen Computer, die mithilfe der neuen Ressourcenbrücke erstellt wurden, können jedoch über die Azure-Steuerungsebene verwaltet werden.

Wie soll ich vorgehen, wenn die Bereitstellung der Arc-Ressourcenbrücke nicht erfolgreich war?

Informationen zu häufigen Fehlern finden Sie im Artikel Problembehandlung und Debuggen. Wenn Sie die Arc-Ressourcenbrücke erneut bereitstellen, muss die vorherige Bereitstellung wie unter Deinstallationsverfahren beschrieben vollständig bereinigt werden.

Nächste Schritte