Anbieten eines auf Red Hat basierenden virtuellen Computers für Azure Stack Hub

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie einen auf Red Hat Enterprise Linux basierenden virtuellen Computer (VM) für die Verwendung in Azure Stack Hub vorbereiten.

Anbieten einer auf Red Hat basierenden VM

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie eine auf Red Hat basierende VM in Azure Stack Hub anbieten können:

  • Sie können die VM im Azure Stack Hub Marketplace hinzufügen.
    • Machen Sie sich mit den Bedingungen des Red Hat Cloud Access-Programms vertraut. Aktivieren Sie Ihre Red Hat-Abonnements für Cloud Access im Red Hat-Abonnement-Manager. Zur Registrierung für Cloud Access müssen Sie die Azure-Abonnements zur Hand haben, bei denen Ihr Azure Stack Hub registriert ist.
    • Red Hat Enterprise Linux-Images sind ein privates Angebot auf Azure Stack Hub. Um dieses Angebot auf der Registerkarte Marketplace-Verwaltung verfügbar zu machen, müssen Sie eine Umfrage durchführen. Nach dem Veröffentlichen der Umfrage dauert es sieben Tage, bis das Angebot in der Marketplace-Verwaltung auf der Registerkarte Aus Azure hinzufügen angezeigt wird.
    • Weitere Informationen finden Sie unter Azure Stack Hub Marketplace: Übersicht.
  • Sie können Ihrer Azure Stack Hub-Instanz ein eigenes benutzerdefiniertes Image hinzufügen und das Image dann im Marketplace anbieten.
    1. Sie müssen über Red Hat-Cloudzugriff verfügen.
    2. Anweisungen zum Vorbereiten des Images für Azure und Azure Stack Hub finden Sie unter Vorbereiten eines auf Red Hat basierenden virtuellen Computers für Azure.
    3. Anweisungen zum Anbieten Ihres benutzerdefinierten Images im Azure Stack Hub Marketplace finden Sie unter Erstellen und Veröffentlichen eines Marketplace-Elements.

Nächste Schritte

Weitere Informationen zu Hypervisoren, die zum Ausführen von Red Hat Enterprise Linux zertifiziert sind, finden Sie auf der Red Hat-Website.