Beseitigen falscher Kennwörter in Ihrer OrganisationEliminate bad passwords in your organization

Branchenführer schärfen Ihnen ein, dasselbe Kennwort nicht mehrmals zu verwenden, ein Kennwort komplex zu gestalten und keine einfachen Kennwörter wie „Kennwort123“ zu verwenden.Industry leaders tell you not to use the same password in multiple places, to make it complex, and to not make it simple like “Password123”. Wie können Organisationen gewährleisten, dass ihre Benutzer Best Practice-Anleitungen folgen?How can organizations guarantee that their users are following best-practice guidance? Wie können sie sicherstellen, dass Benutzer keine unsicheren Kennwörter oder sogar Varianten von unsicheren Kennwörtern nutzen?How can they make sure users aren't using weak passwords, or even variations on weak passwords?

Der erste Schritt zur Verwendung stärkerer Kennwörter besteht darin, Ihren Benutzern eine Anleitung zu geben.The initial step in having stronger passwords is to provide guidance to your users. Die aktuelle Anleitung von Microsoft zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link:Microsoft's current guidance on this topic can be found at the following link:

Microsoft-KennwortleitfadenMicrosoft Password Guidance

Eine gute Anleitung ist wichtig. Aber selbst dann wissen wir, dass viele Benutzer immer noch schwache Kennwörter wählen werden.Having good guidance is important, but even with that we know that many users will still end up choosing weak passwords. Der Azure AD- Kennwortschutz schützt Ihre Organisation, indem er bekannte schwache Kennwörter und deren Varianten erkennt und blockiert sowie optional zusätzliche schwache Ausdrücke blockiert, die spezifisch für Ihre Organisation sind.Azure AD Password Protection protects your organization by detecting and blocking known weak passwords and their variants, as well as optionally blocking additional weak terms that are specific to your organization.

Weitere Informationen zur derzeitigen Arbeit in Bezug auf Sicherheitsmaßnahmen finden Sie im Microsoft Security Intelligence Report.For more information about current security efforts, see the Microsoft Security Intelligence Report.

Liste global gesperrter KennwörterGlobal banned password list

Das Azure AD Identity Protection-Team analysiert fortlaufend die Azure AD-Sicherheitstelemetriedaten und sucht nach häufig verwendeten schwachen oder kompromittierten Kennwörtern, vor allem nach den schwachen Basisausdrücken, die oft als Grundlage für schwache Kennwörter verwendet werden.The Azure AD Identity Protection team constantly analyzes Azure AD security telemetry data looking for commonly used weak or compromised passwords, or more specifically, the weak base terms that often are used as the basis for weak passwords. Wenn derartige schwache Ausdrücke gefunden werden, werden sie in die globale Liste der gesperrten Kennwörter aufgenommen.When such weak terms are found, they are added to the global banned password list. Der Inhalt der Liste global gesperrter Kennwörtern basiert nicht auf einer externen Datenquelle.The contents of the global banned password list are not based on any external data source. Die Liste mit global gesperrten Kennwörtern basiert vollständig auf den fortlaufenden Ergebnissen der Azure AD-Sicherheitstelemetridaten und der Analysen.The global banned password list is based entirely on the ongoing results of Azure AD security telemetry and analysis.

Wann immer ein neues Kennwort für einen Benutzer eines Mandanten in Azure AD geändert oder zurückgesetzt wird, wird bei der Überprüfung der Stärke des Kennworts die aktuelle Version der globalen Liste der gesperrten Kennwörter als Schlüsseleingabe verwendet.Whenever a new password is changed or reset for any user in any tenant in Azure AD, the current version of the global banned password list is used as the key input when validating the strength of the password. Durch diese Validierung werden die Kennwörter für alle Azure AD-Kunden deutlich stärker.This validation results in much stronger passwords for all Azure AD customers.

Hinweis

Cyberkriminelle verwenden bei ihren Angriffen ebenfalls ähnliche Strategien.Cyber-criminals also use similar strategies in their attacks. Daher veröffentlicht Microsoft den Inhalt dieser Liste nicht öffentlich.Therefore Microsoft does not publish the contents of this list publicly.

Benutzerdefinierte Liste gesperrter KennwörterCustom banned password list

Manche Organisationen möchten die Sicherheit möglicherweise noch weiter erhöhen, indem sie die Liste global gesperrter Kennwörter mit ihren eigenen Anpassungen in der von Microsoft als benutzerdefinierte Liste gesperrter Kennwörter bezeichneten Liste ergänzen.Some organizations may want to improve security even further by adding their own customizations on top of the global banned password list in what Microsoft calls the custom banned password list. Microsoft empfiehlt, dass Ausdrücke, die dieser Liste hinzugefügt werden, in erster Linie auf organisationsspezifische Ausdrücke ausgerichtet sind, wie z.B.:Microsoft recommends that terms added to this list are primarily focused on organizational-specific terms such as:

  • MarkennamenBrand names
  • ProduktnamenProduct names
  • Standorte (z.B. Unternehmenshauptsitze)Locations (for example, such as company headquarters)
  • Interne unternehmensspezifische AusdrückeCompany-specific internal terms
  • Abkürzungen mit einer bestimmten, unternehmensspezifischen Bedeutung.Abbreviations that have specific company meaning.

Sobald Ausdrücke zur benutzerdefinierten Liste gesperrter Kennwörter hinzugefügt wurden, werden sie bei der Überprüfung von Kennwörtern mit den Ausdrücken in der globalen Liste gesperrter Kennwörter kombiniert.Once terms are added to the custom banned password list, they will be combined with the terms in the global banned password list when validating passwords.

Hinweis

Die benutzerdefinierte Liste gesperrter Kennwörter ist auf maximal 1.000 Ausdrücke beschränkt.The custom banned password list is limited to having a maximum of 1000 terms. Sie dient nicht zum Blockieren von äußerst umfangreichen Kennwortlisten.It is not designed for blocking extremely large lists of passwords. Um die Vorteile der benutzerdefinierten Liste gesperrter Kennwörter umfassend nutzen zu können, empfiehlt Microsoft, sich zunächst mit dem Algorithmus zur Kennwortvalidierung vertraut zu machen (siehe Auswerten von Kennwörtern), bevor neue Ausdrücke zur benutzerdefinierten Liste gesperrter Kennwörter hinzugefügt werden.In order to fully leverage the benefits of the custom banned password list, Microsoft recommends that you first review and understand the password evaluation algorithm (see How are passwords evaluated) before adding new terms to the custom banned list. Wenn Sie verstehen, wie der Algorithmus funktioniert, kann Ihr Unternehmen eine große Anzahl von schwachen Kennwörtern und deren Varianten effizient erkennen und blockieren.Understanding how the algorithm works will enable your enterprise to efficiently detect and block large numbers of weak passwords and their variants.

Zum Beispiel: Nehmen wir einen Kunden namens „Contoso“, der seinen Sitz in London hat und ein Produkt namens „Widget“ herstellt.For example: consider a customer named “Contoso”, that is based in London, and that makes a product named “Widget”. Für einen solchen Kunden wäre es sowohl verschwenderisch als auch unsicher, zu versuchen, bestimmte Varianten dieser Begriffe zu blockieren, wie z.B.:For such a customer, it would be wasteful as well as less secure to try to block specific variations of these terms such as:

  • „Contoso!1“"Contoso!1"
  • "Contoso@London""Contoso@London"
  • „ContosoWidget“"ContosoWidget"
  • „!Contoso“"!Contoso"
  • „LondonHQ“"LondonHQ"
  • ... usw....etcetera

Stattdessen ist es wesentlich effizienter und sicherer, nur die wichtigsten Basisausdrücke zu blockieren:Instead, it is much more efficient and secure to block only the key base terms:

  • „Contoso“"Contoso"
  • „London“"London"
  • „Widget“"Widget"

Der Algorithmus zur Kennwortvalidierung blockiert dann automatisch schwache Varianten und Kombinationen der oben genannten Varianten.The password validation algorithm will then automatically block weak variants and combinations of the above.

Die benutzerdefinierte Liste gesperrter Kennwörter sowie die Möglichkeit, eine lokale Active Directory-Integration zu aktivieren, wird mit dem Azure-Portal verwaltet.The custom banned password list and the ability to enable on-premises Active Directory integration is managed using the Azure portal.

Ändern der benutzerdefinierten Liste gesperrter Kennwörter unter „Authentifizierungsmethoden“

Kennwort-Spray-Angriffe und kompromittierte Kennwortlisten von DrittanbieternPassword spray attacks and third-party compromised password lists

Ein wichtiger Vorteil des Kennwortschutzes von Azure AD ist es, das Sie bei der Abwehr von Kennwort-Spray-Angriffen unterstützt werden.One key Azure AD password protection benefit is to help you defend against password spray attacks. Die meisten Kennwort-Spray-Angriffe versuchen nicht, ein bestimmtes einzelnes Konto mehr als ein paar Mal anzugreifen, da ein solches Verhalten die Wahrscheinlichkeit einer Erkennung erheblich erhöht, entweder durch eine Kontosperre oder auf andere Weise.Most password spray attacks do not attempt to attack any given individual account more than a few times since such behavior greatly increases the likelihood of detection, either via account lockout or other means. Die Mehrheit der Kennwort-Spray-Angriffe beruht daher darauf, dass nur eine geringe Anzahl der bekanntermaßen schwächsten Kennwörter für alle Konten in einem Unternehmen übermittelt werden.The majority of password spray attacks therefore rely on submitting only a small number of the known weakest passwords against each of the accounts in an enterprise. Diese Technik ermöglicht es dem Angreifer, schnell nach einem leicht zu kompromittierenden Konto zu suchen und gleichzeitig mögliche Schwellenwerte für die Erkennung zu vermeiden.This technique allows the attacker to quickly search for an easily compromised account while at the same time avoiding potential detection thresholds.

Der Azure AD-Kennwortschutz wurde entwickelt, um alle bekannten schwachen Kennwörter, die wahrscheinlich bei Kennwort-Spray-Angriffen verwendet werden, auf der Grundlage von realen Sicherheitstelemetriedaten aus der Sicht von Azure AD effizient zu blockieren.Azure AD password protection is designed to efficiently block all known weak passwords that are likely to be used in password spray attacks, based on real-world security telemetry data as seen by Azure AD. Microsoft ist bekannt, dass es Websites von Drittanbietern gibt, die Millionen von Kennwörtern auflisten, die bei früheren öffentlich bekannten Sicherheitsverletzungen kompromittiert wurden.Microsoft is aware of third-party websites that enumerate millions of passwords that have been compromised in previous publicly known security breaches. Es ist üblich, dass Kennwortvalidierungsprodukte von Drittanbietern auf einem Brute-Force-Vergleich mit diesen Millionen von Kennwörtern basieren.It is common for third-party password validation products to be based on brute-force comparison against those millions of passwords. Microsoft ist der Ansicht, dass solche Techniken angesichts der typischen Strategien, die bei Kennwort-Spray-Angriffen zum Einsatz kommen, nicht der beste Weg sind, die allgemeine Kennwortstärke zu verbessern.Microsoft feels that such techniques are not the best way to improve overall password strength given the typical strategies used by password spray attackers.

Hinweis

Die Liste der von Microsoft global gesperrten Kennwörter basiert in keinster Weise auf Drittdatenquellen, wie Listen von kompromittierten Kennwörtern.The Microsoft global banned password list is not based whatsoever on any third-party data sources, including compromised password lists.

Auch wenn die Liste der von Microsoft global gesperrten Kennwörter im Vergleich zu einigen Bulklisten von Drittanbietern klein ist, bietet sie mehr Sicherheit, da sie aus den realen Sicherheitstelemetriedaten von tatsächlichen Kennwort-Spray-Angriffen zusammengestellt wird, und der Algorithmus zur Kennwortvalidierung von Microsoft intelligente Fuzzy-Matching-Techniken verwendet.Although the Microsoft global banned list is small in comparison to some third-party bulk lists, its security effects are amplified by the fact that it is sourced from real-world security telemetry on actual password spray attacks, plus the fact that the Microsoft password validation algorithm uses smart fuzzy-matching techniques. Daher werden damit Millionen der häufigsten schwachen Kennwörter effizient erkannt und deren Verwendung in Ihrem Unternehmen blockiert.The end result is that it will efficiently detect and block millions of the most common weak passwords from being used in your enterprise. Kunden, die sich dafür entscheiden, unternehmensspezifische Ausdrücke zur benutzerdefinierten Liste gesperrter Kennwörter hinzuzufügen, profitieren ebenfalls vom gleichen Algorithmus.Customers who choose to add organization-specific terms to the custom banned password list also benefit from the same algorithm.

Weitere Informationen zu kennwortbasierten Sicherheitsproblemen finden Sie unter Your Pa$$word doesn't matter (Ihr Pa$$word spielt keine Rolle).Additional information on password-based security issues may be reviewed at Your Pa$$word doesn't matter.

Lokale HybridszenarienOn-premises hybrid scenarios

Schützen von ausschließlichen Cloudkonten ist hilfreich, aber viele Organisationen behalten Hybridszenarien einschließlich des lokalen Windows Server Active Directory bei.Protecting cloud-only accounts is helpful but many organizations maintain hybrid scenarios including on-premises Windows Server Active Directory. Die Sicherheitsvorteile des Azure AD-Kennwortschutzes können über die Installation von lokalen Agents auch auf Ihre Windows Server Active Directory-Umgebung erweitert werden.The security benefits of Azure AD password protection may also be extended into your Windows Server Active Directory environment via the installation of on-premises agents. Zurzeit müssen Benutzer und Administratoren, die Kennwörter in Active Directory ändern oder zurücksetzen, dieselbe Kennwortrichtlinie einhalten wie ausschließliche Cloudbenutzer.Now users and administrators who change or reset passwords in Active Directory are required to comply with the same password policy as cloud-only users.

Auswerten von KennwörternHow are passwords evaluated

Wann immer ein Benutzer sein Kennwort ändert oder zurücksetzt, wird das neue Kennwort auf Stärke und Komplexität überprüft, indem es mit der kombinierten Liste von Ausdrücken aus der globalen und der benutzerdefinierte Liste gesperrter Kennwörter (falls letztere konfiguriert wurde) verglichen wird.Whenever a user changes or resets their password, the new password is checked for strength and complexity by validating it against the combined list of terms from the global and custom banned password lists (if the latter is configured).

Selbst wenn das Kennwort eines Benutzers ein gesperrtes Kennwort enthält, kann das Kennwort dennoch akzeptiert werden, wenn das Gesamtkennwort ansonsten stark genug ist.Even if a user’s password contains a banned password, the password may still be accepted if the overall password is strong enough otherwise. Ein neu konfiguriertes Kennwort durchläuft die folgenden Schritte, um seine Gesamtstärke zu beurteilen und festzustellen, ob es akzeptiert oder abgelehnt werden sollte.A newly configured password will go through the following steps to assess its overall strength to determine if it should be accepted or rejected.

Schritt 1: NormalisierungStep 1: Normalization

Ein neues Kennwort durchläuft zunächst einen Normalisierungsprozess.A new password first goes through a normalization process. Diese Technik ermöglicht es, einen kleinen Satz verbotener Kennwörter auf einen viel größeren Satz potenziell schwacher Kennwörter zu übertragen.This technique allows for a small set of banned passwords to be mapped to a much larger set of potentially weak passwords.

Die Normalisierung besteht aus zwei Teilen.Normalization has two parts. Zunächst werden alle Großbuchstaben in Kleinbuchstaben umgewandelt.First, all uppercase letters are changed to lower case. Zweitens werden häufige Zeichen ersetzt, wie z.B.:Second, common character substitutions are performed, for example:

Ursprünglicher BuchstabeOriginal letter Ersetzter BuchstabeSubstituted letter
'0''0' 'o''o'
'1''1' 'l''l'
'$''$' 's''s'
'@''@' 'a''a'

Beispiel: Nehmen wir an, dass das Kennwort „blank“ gesperrt ist und ein Benutzer versucht, sein Kennwort in „Bl@nK“ zu ändern.Example: assume that the password “blank” is banned, and a user tries to change their password to “Bl@nK”. Obwohl „Bl@nk“ nicht ausdrücklich verboten ist, wandelt der Normalisierungsprozess dieses Kennwort in „blank“ um, was ein gesperrtes Kennwort ist.Even though “Bl@nk” is not specifically banned, the normalization process converts this password to “blank”, which is a banned password.

Schritt 2: Überprüfen, ob das Kennwort als gesperrt angesehen wirdStep 2: Check if password is considered banned

Verhaltens der FuzzyübereinstimmungFuzzy matching behavior

Die Fuzzyübereinstimmung wird für das normalisierte Kennwort verwendet, um festzustellen, ob es ein Kennwort enthält, das entweder in der globalen oder in der benutzerdefinierten Liste der gesperrten Kennwörter enthalten ist.Fuzzy matching is used on the normalized password to identify if it contains a password found on either the global or the custom banned password lists. Der Abgleichsprozess basiert auf einer Edit-Distanz eines (1) Vergleichs.The matching process is based on an edit distance of one (1) comparison.

Beispiel: Nehmen wir an, dass das Kennwort „leer“ gesperrt ist und ein Benutzer versucht, sein Kennwort in eines der folgenden zu ändern.Example: assume that the password “abcdef” is banned, and a user tries to change their password to one of the following:

„abcdeg“ (letztes Zeichen von „f“ in „g“ geändert) „abcdefg“ („g“ am Ende angefügt) „abcde“ (nachfolgendes „f“ wurde am Ende gelöscht)‘abcdeg’ (last character changed from ‘f’ to ‘g’) ‘abcdefg’ ’(g’ appended to end) ‘abcde’ (trailing ‘f’ was deleted from end)

Jedes der obigen Kennwörter entspricht nicht spezifisch dem verbotenen Kennwort „abcdef“.Each of the above passwords does not specifically match the banned password "abcdef". Da sich jedoch jedes Beispiel in einer Edit-Distanz von 1 des gesperrten Ausdrucks „abcdef“ befindet, werden sie alle als Übereinstimmung mit „abcdef“ betrachtet.However, since each example is within an edit distance of 1 of the banned term ‘abcdef’, they are all considered as a match to “abcdef”.

Abgleich der Teilzeichenfolge (für bestimmte Ausdrücke)Substring matching (on specific terms)

Der Abgleich der Teilzeichenfolge wird für das normalisierte Kennwort verwendet, um den Vor- und Nachnamen des Benutzers sowie den Mandantennamen zu überprüfen (beachten Sie, dass der Abgleich des Mandantennamens nicht durchgeführt wird, wenn Kennwörter auf einem Active Directory-Domänencontroller überprüft werden).Substring matching is used on the normalized password to check for the user’s first and last name as well as the tenant name (note that tenant name matching is not done when validating passwords on an Active Directory domain controller).

Beispiel: Der Benutzer Pol möchte sein Kennwort auf „P0l123fb“ zurücksetzen.Example: assume that we have a user, Pol, who wants to reset their password to “P0l123fb”. Nach der Normalisierung würde dieses Kennwort „pol123fb“ lauten.After normalization, this password would become “pol123fb”. Durch den Abgleich der Teilzeichenfolge wird festgestellt, dass das Kennwort den Vornamen des Benutzers, „Pol“, enthält.Substring matching finds that the password contains the user’s first name “Pol”. Obwohl „P0l123fb“ in keiner Liste gesperrter Kennwörter enthalten war, wurde beim Abgleich der Teilzeichenfolgen „Pol“ im Kennwort gefunden.Even though “P0l123fb” was not specifically on either banned password list, substring matching found “Pol" in the password. Aus diesem Grund würde dieses Kennwort zurückgewiesen werden.Therefore this password would be rejected.

BewertungsberechnungScore Calculation

Der nächste Schritt besteht darin, alle Fälle von verbotenen Kennwörtern in dem normalisierten neuen Kennwort des Benutzers zu identifizieren.The next step is to identify all instances of banned passwords in the user's normalized new password. Führen Sie dann folgende Schritte aus:Then:

  1. Jedes verbotene Kennwort, das sich im Kennwort eines Benutzers befindet, erhält einen Punkt.Each banned password that is found in a user’s password is given one point.
  2. Jedes verbleibende eindeutige Zeichen erhält einen Punkt.Each remaining unique character is given one point.
  3. Ein Kennwort muss mindestens fünf (5) Punkte erhalten, um akzeptiert zu werden.A password must be at least five (5) points for it to be accepted.

Für die nächsten beiden Beispiele nehmen wir an, dass Contoso den Azure AD-Kennwortschutz verwendet und „contoso“ auf seiner benutzerdefinierten Liste hat.For the next two examples, let’s assume that Contoso is using Azure AD Password Protection and has “contoso” on their custom list. Nehmen wir außerdem an, „blank“ befindet sich auf der globalen Liste.Let’s also assume that “blank” is on the global list.

Beispiel: ein Benutzer ändert sein Kennwort in „C0ntos0Blank12“.Example: a user changes their password to “C0ntos0Blank12”

Nach der Normalisierung würde dieses Kennwort „contosoblank12“ lauten.After normalization, this password becomes “contosoblank12”. Der Abgleichsprozess ermittelt, dass dieses Kennwort zwei gesperrte Kennwörter enthält: „contoso“ und „blank“.The matching process finds that this password contains two banned passwords: contoso and blank. Dieses Kennwort erhält anschließend eine Bewertung:This password is then given a score:

[contoso] + [leer] + [1] + [2] = 4 Punkte. Da das Kennwort weniger als fünf (5) Punkte erhält, wird es abgelehnt.[contoso] + [blank] + [1] + [2] = 4 points Since this password is under five (5) points, it will be rejected.

Beispiel: ein Benutzer ändert sein Kennwort in „ContoS0Bl@nkf9“.Example: a user changes their password to “ContoS0Bl@nkf9!”.

Nach der Normalisierung würde dieses Kennwort „contosoblankf9!“ lauten.After normalization, this password becomes “contosoblankf9!”. Der Abgleichsprozess ermittelt, dass dieses Kennwort zwei gesperrte Kennwörter enthält: „contoso“ und „blank“.The matching process finds that this password contains two banned passwords: contoso and blank. Dieses Kennwort erhält anschließend eine Bewertung:This password is then given a score:

[Contoso] + [leer] + [f] + [9] + [!] = 5 Punkte. Da dieses Kennwort mindestens fünf (5) Punkte erhalten hat, wird es akzeptiert.[contoso] + [blank] + [f] + [9] + [!] = 5 points Since this password is at least five (5) points, it is accepted.

Wichtig

Bitte beachten Sie, dass der Algorithmus für verbotene Kennwörter zusammen mit der globalen Liste basierend auf der laufenden Sicherheitsanalyse und -forschung jederzeit in Azure geändert werden kann und wird.Please note that the banned password algorithm along with the global list can and do change at any time in Azure based on ongoing security analysis and research. Für den lokalen DC-Agent-Dienst werden aktualisierte Algorithmen erst nach einer Neuinstallation der DC-Agent-Software wirksam.For the on-premises DC agent service, updated algorithms will only take effect after the DC agent software is re-installed.

LizenzanforderungenLicense requirements

Kennwortschutz für Azure AD mit globaler Liste gesperrter KennwörterAzure AD password protection with global banned password list Kennwortschutz für Azure AD mit benutzerdefinierter Liste gesperrter KennwörterAzure AD password protection with custom banned password list
Reine CloudbenutzerCloud-only users Azure AD FreeAzure AD Free Azure AD Premium P1 oder P2Azure AD Premium P1 or P2
Über die lokale Windows Server Active Directory-Instanz synchronisierte BenutzerUsers synchronized from on-premises Windows Server Active Directory Azure AD Premium P1 oder P2Azure AD Premium P1 or P2 Azure AD Premium P1 oder P2Azure AD Premium P1 or P2

Hinweis

Lokale Windows Server Active Directory-Benutzer, die nicht mit Azure Active Directory synchronisiert werden, können auch die Vorteile des Azure AD-Kennwortschutzes basierend auf vorhandenen Lizenzen für synchronisierte Benutzer nutzen.On-premises Windows Server Active Directory users that not synchronized to Azure Active Directory also avail the benefits of Azure AD password protection based on existing licensing for synchronized users.

Weitere Informationen zur Lizenzierung einschließlich der Kosten finden Sie unter Azure Active Directory – Preise.Additional licensing information, including costs, can be found on the Azure Active Directory pricing site.

Anzeige für BenutzerWhat do users see

Wenn ein Benutzer versucht, ein Kennwort auf einen Wert zurückzusetzen, der gesperrt würde, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:When a user attempts to reset a password to something that would be banned, they see the following error message:

Ihr Kennwort ist aufgrund eines enthaltenen Worts, Ausdrucks oder Musters leider leicht zu erraten.Unfortunately, your password contains a word, phrase, or pattern that makes your password easily guessable. Wiederholen Sie den Vorgang mit einem anderen Kennwort.Please try again with a different password.

Nächste SchritteNext steps