Abrechnungsmodell für externe Identitäten in Azure AD

Die Preise für externe Identitäten in Azure Active Directory (Azure AD) basieren auf den monatlich aktiven Benutzern (MAU). Dies ist die Anzahl eindeutiger Benutzer mit Authentifizierungsaktivität innerhalb eines Kalendermonats. Dieses Abrechnungsmodell gilt sowohl für die Azure AD-Kollaboration von Gastbenutzern (B2B) als auch für Azure AD B2C-Mandanten. Die MAU-Abrechnung hilft Ihnen, Ihre Kosten zu senken, da sie einen kostenlosen Tarif und einen flexiblen, vorhersehbaren Preis bietet. In diesem Artikel erhalten Sie Informationen zur MAU-Abrechnung und zum Verknüpfen Ihrer Azure AD-Mandanten mit einem Abonnement.

Wichtig

Dieser Artikel enthält keine Preisinformationen. Die aktuellen Informationen zur Verbrauchsabrechnung und zu den Preisen finden Sie unter Azure Active Directory – Preise.

Wie muss ich vorgehen?

Um die MAU-Abrechnung zu nutzen, muss Ihr Azure AD-Mandanten mit einem Azure-Abonnement verknüpft werden.

Wenn für Ihren Mandanten Folgendes gilt: Sie müssen folgende Schritte durchführen:
Ein Azure AD-Mandant, der bereits mit einem Abonnement verknüpft ist Sie unternehmen nichts. Wenn Sie Features externer Identitäten für die Zusammenarbeit mit Gastbenutzern verwenden, erfolgt Ihre Abrechnung automatisch nach dem MAU-Modell.
Ein Azure AD-Mandant, der noch nicht mit einem Abonnement verknüpft ist Verknüpfen Sie Ihren Azure AD-Mandanten mit einem Abonnement, um die MAU-Abrechnung zu aktivieren.

Informationen zur Abrechnung basierend auf den monatlich aktiven Benutzern (MAU)

In Ihrem Azure AD-Mandanten wird der Verbrauch für die Kollaboration mit Gastbenutzern basierend auf der Anzahl eindeutiger Gastbenutzer mit Authentifizierungsaktivitäten innerhalb eines Kalendermonats abgerechnet. Dieses Modell ersetzt das Abrechnungsmodell im Verhältnis 1:5, das bis zu fünf Gastbenutzer pro Azure AD Premium-Lizenz in Ihrem Mandanten zuließ. Wenn Ihr Mandant mit einem Abonnement verknüpft ist und Sie Features externer Identitäten für die Zusammenarbeit mit Gastbenutzern verwenden, erfolgt Ihre Abrechnung automatisch nach dem MAU-basierten Abrechnungsmodell.

Der Tarif für Ihre Gastbenutzer basiert auf dem höchsten Tarif, der Ihrem Azure AD-Mandanten zugewiesen ist. Wenn der höchste Tarif in Ihrem Mandanten z. B. Azure AD Premium P1 ist, gilt der Tarif Premium P1 auch für Ihre Gastbenutzer. Ist der höchste Tarif Azure AD Free, werden Sie aufgefordert, ein Upgrade auf einen Premium-Tarif durchzuführen, wenn Sie versuchen, Premium-Features für Gastbenutzer zu verwenden.

Ein Azure AD-Mandant muss mit einem Azure-Abonnement verknüpft werden, um eine ordnungsgemäße Abrechnung zu ermöglichen und Zugriff auf Features zu erhalten. Wenn das Verzeichnis nicht bereits über ein Abonnement verfügt, mit dem Sie eine Verknüpfung herstellen können, haben Sie die Möglichkeit, während dieses Vorgangs eine hinzuzufügen.

  1. Melden Sie sich im Azure-Portal mit einem Azure-Konto an, dem mindestens die Rolle Mitwirkender innerhalb des Abonnements oder einer Ressourcengruppe im Abonnement zugewiesen wurde.

  2. Wählen Sie das Verzeichnis aus, zu dem Sie eine Verknüpfung herstellen möchten: Wählen Sie auf der Symbolleiste im Azure-Portal das Symbol Verzeichnis und Abonnement aus, und wählen Sie dann das Verzeichnis aus.

    Auswählen des Symbols „Verzeichnis + Abonnement“

  3. Wählen Sie unter Azure-Dienste die Option Azure Active Directory aus.

  4. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite Externe Identitäten aus.

  5. Wählen Sie unter Abonnements die Option Verknüpfte Abonnements aus.

  6. Aktivieren Sie in der Mandantenliste das Kontrollkästchen neben dem Mandanten, und wählen Sie dann Abonnement verknüpfen aus.

    Auswählen des Mandanten und Verknüpfen eines Abonnements

  7. Wählen Sie im Bereich „Abonnement verknüpfen“ ein Abonnement und eine Ressourcengruppe aus. Wählen Sie dann Anwenden aus.

    Hinweis

    Wenn keine Abonnements aufgeführt sind, können Sie Ihrem Mandanten ein Abonnement zuordnen. Sie können aber auch ein neues Abonnement hinzufügen, indem Sie den Link Wenn Sie noch kein Abonnement haben, können Sie hier ein Abonnement erstellen auswählen.

    Auswählen eines Abonnements und einer Ressourcengruppe

Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, erfolgt die Abrechnung für Ihr Azure-Abonnement gemäß den Azure Direct- bzw. Enterprise Agreement-Details (sofern zutreffend).

Nächste Schritte

Die aktuellsten Preisinformationen finden Sie unter Azure Active Directory – Preise.