Schnellstart: Hinzufügen von Featureflags zu einer .NET Framework-App

In dieser Schnellstartanleitung integrieren Sie Azure App Configuration in eine .NET Framework-App, um eine End-to-End-Implementierung der Featureverwaltung zu erzielen. Mit diesem App Configuration-Dienst können Sie alle Featureflags zentral speichern und ihren jeweiligen Zustand steuern.

Die .NET-Bibliotheken für die Featureverwaltung erweitern das Framework um Unterstützung für Featureflags. Diese Bibliotheken bauen auf dem .NET-Konfigurationssystem auf. Über ihren .NET-Konfigurationsanbieter lassen sie sich in App Configuration integrieren.

Voraussetzungen

Erstellen eines App Configuration-Speichers

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an, um einen neuen App Configuration-Speicher zu erstellen. Wählen Sie links oben auf der Startseite die Option Ressource erstellen aus. Geben Sie im Feld Marketplace durchsuchen den Suchbegriff App Configuration ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

    Suchen nach App Configuration

  2. Wählen Sie App Configuration in den Suchergebnissen und dann Erstellen aus.

    Wählen Sie „Erstellen“ aus.

  3. Geben Sie im Bereich App Configuration erstellen die folgenden Einstellungen ein:

    Einstellung Vorgeschlagener Wert BESCHREIBUNG
    Abonnement Ihr Abonnement Wählen Sie das Azure-Abonnement aus, das Sie zum Testen von App Configuration verwenden möchten. Wenn das Konto nur ein einziges Abonnement umfasst, wird automatisch dieses Abonnement ausgewählt, und die Dropdownliste Abonnement wird nicht angezeigt.
    Ressourcengruppe AppConfigTestResources Wählen Sie eine Ressourcengruppe für Ihre App Configuration-Speicherressource aus, oder erstellen Sie eine Ressourcengruppe. Diese Gruppe ist beim Organisieren mehrerer Ressourcen hilfreich, die Sie möglicherweise zur gleichen Zeit löschen möchten, indem Sie die Ressourcengruppe löschen. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Ressourcengruppen zum Verwalten von Azure-Ressourcen.
    Ressourcenname Global eindeutiger Name Geben Sie einen eindeutigen Ressourcennamen ein, der für die App Configuration-Speicherressource verwendet werden soll. Der Name muss zwischen fünf und 50 Zeichen lang sein und darf nur Zahlen, Buchstaben und das Zeichen - enthalten. Der Name darf nicht mit - beginnen oder enden.
    Location USA, Mitte Verwenden Sie Standort, um den geografischen Standort anzugeben, an dem Ihr App-Konfigurationsspeicher gehostet wird. Erstellen Sie die Ressource in derselben Region wie andere Komponenten Ihrer Anwendung, um eine optimale Leistung zu erzielen.
    Preisstufe Free Wählen Sie den gewünschten Tarif aus. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite App Configuration – Preise.
  4. Wählen Sie zum Überprüfen Ihrer Einstellungen Überprüfen + erstellen aus.

  5. Klicken Sie auf Erstellen. Die Bereitstellung kann einige Minuten dauern.

  6. Navigieren Sie nach Abschluss der Bereitstellung zur App Configuration-Ressource. Klicken Sie auf Einstellungen > Zugriffsschlüssel. Notieren Sie sich die schreibgeschützte Primärschlüssel-Verbindungszeichenfolge. Diese Verbindungszeichenfolge verwenden Sie später zum Konfigurieren Ihrer Anwendung für die Kommunikation mit dem erstellten App Configuration-Speicher.

  1. Wählen Sie Feature-Manager > +Hinzufügen aus, um ein Featureflag namens Beta hinzuzufügen.

    Aktivieren eines Featureflags mit dem Namen „Beta“

    Definieren Sie label vorerst nicht.

Erstellen einer .NET-Konsolen-App

  1. Starten Sie Visual Studio, und wählen Sie Datei > Neu > Projekt aus.

  2. Filtern Sie unter Neues Projekt erstellen nach dem Projekttyp Konsole, und klicken Sie auf Console App (.NET Framework) (Konsolen-App (.NET Framework)). Klicken Sie auf Weiter.

  3. Geben Sie unter Neues Projekt konfigurieren einen Projektnamen ein. Wählen Sie unter Framework die Option .NET Framework 4.8 oder höher aus. Klicken Sie auf Erstellen.

Herstellen einer Verbindung mit einem App Configuration-Speicher

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihr Projekt, und wählen Sie NuGet-Pakete verwalten aus. Suchen Sie auf der Registerkarte Durchsuchen die folgenden NuGet-Pakete, und fügen Sie sie Ihrem Projekt hinzu. Wenn Sie sie nicht finden können, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorabversion einbeziehen.

    Microsoft.Extensions.DependencyInjection
    Microsoft.Extensions.Configuration.AzureAppConfiguration
    Microsoft.FeatureManagement
    
  2. Öffnen Sie Program.cs, und fügen Sie die folgenden Anweisungen hinzu:

    using Microsoft.Extensions.DependencyInjection;
    using Microsoft.Extensions.Configuration;
    using Microsoft.Extensions.Configuration.AzureAppConfiguration;
    using Microsoft.FeatureManagement;
    using System.Threading.Tasks;
    
  3. Aktualisieren Sie die Methode Main, um eine Verbindung mit App Configuration herzustellen. Geben Sie dabei die Option UseFeatureFlags an, sodass Featureflags abgerufen werden. Zeigen Sie dann eine Meldung an, wenn das Beta-Featureflag aktiviert ist.

        public static async Task Main(string[] args)
        {         
            IConfigurationRoot configuration = new ConfigurationBuilder()
                .AddAzureAppConfiguration(options =>
                {
                    options.Connect(Environment.GetEnvironmentVariable("ConnectionString"))
                           .UseFeatureFlags();
                }).Build();
    
            IServiceCollection services = new ServiceCollection();
    
            services.AddSingleton<IConfiguration>(configuration).AddFeatureManagement();
    
            using (ServiceProvider serviceProvider = services.BuildServiceProvider())
            {
                IFeatureManager featureManager = serviceProvider.GetRequiredService<IFeatureManager>();
    
                if (await featureManager.IsEnabledAsync("Beta"))
                {
                    Console.WriteLine("Welcome to the beta!");
                }
            }
    
            Console.WriteLine("Hello World!");
            Console.WriteLine("Press any key to continue ...");
            Console.Read();
        }
    

Lokales Erstellen und Ausführen der App

  1. Legen Sie eine Umgebungsvariable mit dem Namen ConnectionString auf die Verbindungszeichenfolge Ihres App Configuration-Speichers fest. Führen Sie bei Verwendung der Windows-Eingabeaufforderung den folgenden Befehl aus:

        setx ConnectionString "connection-string-of-your-app-configuration-store"
    

    Führen Sie bei Verwendung von Windows PowerShell den folgenden Befehl aus:

        $Env:ConnectionString = "connection-string-of-your-app-configuration-store"
    
  2. Starten Sie Visual Studio, damit die Änderung wirksam wird.

  3. Drücken Sie STRG+F5, um die Konsolen-App zu erstellen und auszuführen.

    App mit aktiviertem Featureflag

Bereinigen von Ressourcen

Wenn Sie die in diesem Artikel erstellten Ressourcen nicht mehr verwenden möchten, löschen Sie die erstellte Ressourcengruppe, um Kosten zu vermeiden.

Wichtig

Das Löschen einer Ressourcengruppe kann nicht rückgängig gemacht werden. Die Ressourcengruppe und alle darin enthaltenen Ressourcen werden unwiderruflich gelöscht. Achten Sie daher darauf, dass Sie nicht versehentlich die falsche Ressourcengruppe oder die falschen Ressourcen löschen. Falls Sie die Ressourcen für diesen Artikel in einer Ressourcengruppe erstellt haben, die andere beizubehaltende Ressourcen enthält, löschen Sie die Ressourcen einzeln über den entsprechenden Bereich, statt die Ressourcengruppe zu löschen.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an, und klicken Sie auf Ressourcengruppen.
  2. Geben Sie im Feld Nach Name filtern den Namen Ihrer Ressourcengruppe ein.
  3. Wählen Sie in der Ergebnisliste den Ressourcengruppennamen aus, um eine Übersicht anzuzeigen.
  4. Wählen Sie die Option Ressourcengruppe löschen.
  5. Sie werden aufgefordert, das Löschen der Ressourcengruppe zu bestätigen. Geben Sie zur Bestätigung den Namen Ihrer Ressourcengruppe ein, und klicken Sie auf Löschen.

Daraufhin werden die Ressourcengruppe und alle darin enthaltenen Ressourcen gelöscht.

Nächste Schritte

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie ein Featureflag in App Configuration erstellt und mit einer .NET Framework-Konsolen-App verwendet. Fahren Sie mit dem nächsten Tutorial fort, um zu erfahren, wie Sie Featureflags und andere Konfigurationswerte dynamisch aktualisieren, ohne die Anwendung neu zu starten.