Hinzufügen von Meldungen in die Warteschlange von Azure Storage mithilfe von FunctionsAdd messages to an Azure Storage queue using Functions

Mithilfe von Eingabe- und Ausgabebindungen in Azure Functions können Sie Daten aus externen Diensten deklarativ für Ihren Code verfügbar machen.In Azure Functions, input and output bindings provide a declarative way to make data from external services available to your code. In dieser Schnellstartanleitung verwenden Sie eine Ausgabebindung, um eine Meldung in einer Warteschlange zu erstellen, wenn eine Funktion durch eine HTTP-Anforderung ausgelöst wird.In this quickstart, you use an output binding to create a message in a queue when a function is triggered by an HTTP request. Die von Ihrer Funktion erstellten Warteschlangenmeldungen zeigen Sie mithilfe des Azure Storage-Explorers an:You use Azure Storage Explorer to view the queue messages that your function creates:

Im Storage-Explorer angezeigte Warteschlangenmeldung

VoraussetzungenPrerequisites

So führen Sie diesen Schnellstart durch:To complete this quickstart:

Ausgabebindung hinzufügenAdd an output binding

In diesem Abschnitt verwenden Sie die Benutzeroberfläche des Portals, um der zuvor erstellten Funktion eine Queue Storage-Ausgabebindung hinzuzufügen.In this section, you use the portal UI to add a queue storage output binding to the function you created earlier. Durch diese Bindung können Sie mit minimalem Programmieraufwand eine Meldung in einer Warteschlange erstellen.This binding will make it possible to write minimal code to create a message in a queue. Sie müssen keinen Code für Aufgaben wie das Öffnen einer Speicherverbindung, das Erstellen einer Warteschlange oder das Abrufen eines Verweises auf eine Warteschlange schreiben.You don't have to write code for tasks such as opening a storage connection, creating a queue, or getting a reference to a queue. Die Azure Functions-Laufzeit und die Warteschlangen-Ausgabebindung nehmen Ihnen diese Aufgaben ab.The Azure Functions runtime and queue output binding take care of those tasks for you.

  1. Öffnen Sie im Azure-Portal die Seite „Funktions-App“ für die Funktions-App, die Sie in Erstellen Ihrer ersten Funktion im Azure-Portal erstellt haben.In the Azure portal, open the function app page for the function app that you created in Create your first function from the Azure portal. Klicken Sie hierzu auf Alle Dienste > Funktionen-Apps, und wählen Sie dann Ihre Funktions-App aus.To do this, select All services > Function Apps, and then select your function app.

  2. Wählen Sie die Funktion aus, die Sie im Rahmen der vorherigen Schnellstartanleitung erstellt haben.Select the function that you created in that earlier quickstart.

  3. Klicken Sie auf Integrieren > Neue Ausgabe > Azure Queue Storage.Select Integrate > New output > Azure Queue storage.

  4. Klicken Sie auf Auswählen.Click Select.

    Hinzufügen einer Ausgabebindung von Queue Storage in einer Funktion im Azure-Portal

  5. Wenn die Meldung Erweiterungen nicht installiert angezeigt wird, können Sie Installieren wählen, um die Storage-Bindungserweiterung in der Funktions-App zu installieren.If you get an Extensions not installed message, choose Install to install the Storage bindings extension in the function app. Dies kann ein oder zwei Minuten dauern.This may take a minute or two.

    Installieren der Storage-Bindungserweiterung

  6. Verwenden Sie unter Azure Queue Storage output (Azure Queue Storage-Ausgabe) die Einstellungen aus der Tabelle nach dem folgenden Screenshot:Under Azure Queue Storage output, use the settings as specified in the table that follows this screenshot:

    Hinzufügen einer Ausgabebindung von Queue Storage in einer Funktion im Azure-Portal

    EinstellungSetting Empfohlener WertSuggested value BESCHREIBUNGDescription
    Name des MeldungsparametersMessage parameter name outputQueueItemoutputQueueItem Der Name des AusgabebindungsparametersThe name of the output binding parameter.
    SpeicherkontoverbindungStorage account connection AzureWebJobsStorageAzureWebJobsStorage Sie können die Speicherkontoverbindung verwenden, die bereits von Ihrer Funktionen-App verwendet wird, oder eine neue erstellen.You can use the storage account connection already being used by your function app, or create a new one.
    WarteschlangennameQueue name outqueueoutqueue Der Name der zu verknüpfenden Warteschlange in Ihrem Speicherkonto.The name of the queue to connect to in your Storage account.
  7. Klicken Sie auf Speichern, um die Bindung hinzuzufügen.Click Save to add the binding.

Nachdem Sie eine Ausgabebindung definiert haben, müssen Sie den Code aktualisieren, um die Bindung zum Hinzufügen von Meldungen in eine Warteschlange verwenden zu können.Now that you have an output binding defined, you need to update the code to use the binding to add messages to a queue.

Hinzufügen von Code, der die Ausgabebindung verwendetAdd code that uses the output binding

In diesem Abschnitt fügen Sie Code hinzu, der eine Meldung in die Ausgabewarteschlange schreibt.In this section, you add code that writes a message to the output queue. Die Meldung enthält den Wert, der an den HTTP-Trigger in der Abfragezeichenfolge übergeben wird.The message includes the value that is passed to the HTTP trigger in the query string. Wenn die Abfragezeichenfolge also beispielsweise name=Azure enthält, lautet die Warteschlangenmeldung Name passed to the function: Azure (An die Funktion übergebener Name: Azure).For example, if the query string includes name=Azure, the queue message will be Name passed to the function: Azure.

  1. Wählen Sie die Funktion, um den Funktionscode im Editor anzuzeigen.Select your function to display the function code in the editor.

  2. Aktualisieren Sie den Funktionscode gemäß Ihrer Funktionssprache:Update the function code depending on your function language:

    Fügen Sie der Methodensignatur einen Parameter vom Typ outputQueueItem hinzu, wie im folgenden Beispiel zu sehen.Add an outputQueueItem parameter to the method signature as shown in the following example.

    public static async Task<IActionResult> Run(HttpRequest req,
        ICollector<string> outputQueueItem, ILogger log)
    {
        ...
    }
    

    Fügen Sie im Text der Funktion kurz vor der return-Anweisung Code hinzu, der unter Verwendung des Parameters eine Warteschlangenmeldung erstellt.In the body of the function just before the return statement, add code that uses the parameter to create a queue message.

    outputQueueItem.Add("Name passed to the function: " + name);
    
  3. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen auf Speichern.Select Save to save changes.

Testen der FunktionTest the function

  1. Nachdem die Codeänderungen gespeichert wurden, klicken Sie auf Ausführen.After the code changes are saved, select Run.

    Hinzufügen einer Ausgabebindung von Queue Storage in einer Funktion im Azure-Portal

    Beachten Sie, dass der Anforderungstext den name-Wert Azure enthält.Notice that the Request body contains the name value Azure. Dieser Wert erscheint in der Warteschlangenmeldung, die erstellt wird, wenn die Funktion aufgerufen wird.This value appears in the queue message that is created when the function is invoked.

    Anstatt auf Ausführen zu klicken, können Sie die Funktion auch aufrufen, indem Sie eine URL in einen Browser eingeben und den name-Wert in der Abfragezeichenfolge angeben.As an alternative to selecting Run here, you can call the function by entering a URL in a browser and specifying the name value in the query string. Die Browsermethode wird in der vorherigen Schnellstartanleitung gezeigt.The browser method is shown in the previous quickstart.

  2. Überprüfen Sie die Protokolle, um sicherzustellen, dass die Funktion erfolgreich durchgeführt wurde.Check the logs to make sure that the function succeeded.

Eine neue Warteschlange mit dem Namen outqueue wird in Ihrem Speicherkonto von der Laufzeit von Azure Functions erstellt, wenn die Ausgabebindung zum ersten Mal verwendet wird.A new queue named outqueue is created in your Storage account by the Functions runtime when the output binding is first used. Sie vergewissern sich mithilfe des Storage-Explorers, dass die Warteschlange und eine Meldung darin erstellt wurden.You'll use Storage Explorer to verify that the queue and a message in it were created.

Herstellen einer Storage-Explorer-Verbindung mit Ihrem KontoConnect Storage Explorer to your account

Überspringen Sie diesen Abschnitt, wenn Sie den Storage-Explorer bereits installiert und bereits eine Verbindung mit dem Speicherkonto hergestellt haben, das Sie in dieser Schnellstartanleitung verwenden.Skip this section if you have already installed Storage Explorer and connected it to the storage account that you're using with this quickstart.

  1. Führen Sie das Tool Microsoft Azure Storage-Explorer aus, klicken Sie auf das Verbindungssymbol auf der linken Seite, und wählen Sie Use a storage account name and key (Name und Schlüssel eines Speicherkontos verwenden) aus. Klicken Sie anschließend auf Weiter.Run the Microsoft Azure Storage Explorer tool, select the connect icon on the left, choose Use a storage account name and key, and select Next.

    Führen Sie das Tool Storage Account-Explorer aus.

  2. Wählen Sie im Azure-Portal auf der Seite „Funktions-App“ Ihre Funktion aus, und klicken Sie anschließend auf Integrieren.In the Azure portal, on the function app page, select your function and then select Integrate.

  3. Wählen Sie die Ausgabebindung Azure Queue Storage aus, die Sie in einem vorherigen Schritt hinzugefügt haben.Select the Azure Queue storage output binding that you added in an earlier step.

  4. Erweitern Sie den Abschnitt Dokumentation am unteren Seitenrand.Expand the Documentation section at the bottom of the page.

    Das Portal zeigt Anmeldeinformationen an, die Sie im Storage-Explorer zum Herstellen der Verbindung mit dem Speicherkonto verwenden können.The portal shows credentials that you can use in Storage Explorer to connect to the storage account.

    Beschaffen Sie die Anmeldeinformationen für die Speicherkontenverbindung.

  5. Kopieren Sie den Namen für Kontoname aus dem Portal, und fügen Sie ihn im Storage-Explorer in das Feld Kontoname ein.Copy the Account Name value from the portal and paste it in the Account name box in Storage Explorer.

  6. Klicken Sie neben Kontoschlüssel auf das Symbol zum Ein-/Ausblenden, um den Wert anzuzeigen. Kopieren Sie dann den Wert für Kontoschlüssel, und fügen Sie ihn im Storage-Explorer in das Feld Kontoschlüssel ein.Click the show/hide icon next to Account Key to display the value, and then copy the Account Key value and paste it in the Account key box in Storage Explorer.

  7. Klicken Sie auf Weiter > Verbinden.Select Next > Connect.

    Fügen Sie die Speicheranmeldeinformationen ein, und stellen Sie eine Verbindung her.

Überprüfen der AusgabewarteschlangeExamine the output queue

  1. Wählen Sie im Storage-Explorer das Speicherkonto aus, das Sie im Rahmen dieser Schnellstartanleitung verwenden.In Storage Explorer, select the storage account that you're using for this quickstart.

  2. Erweitern Sie den Knoten Warteschlangen, und wählen Sie die Warteschlange mit dem Namen outqueue aus.Expand the Queues node, and then select the queue named outqueue.

    Die Warteschlange enthält die Meldung, die die Warteschlangen-Ausgabebindung erstellt hat, als Sie die per HTTP ausgelöste Funktion ausgeführt haben.The queue contains the message that the queue output binding created when you ran the HTTP-triggered function. Wenn Sie die Funktion mit dem name-Standardwert Azure aufgerufen haben, lautet die Warteschlangenmeldung Name passed to the function: Azure (An die Funktion übergebener Name: Azure).If you invoked the function with the default name value of Azure, the queue message is Name passed to the function: Azure.

    Im Storage-Explorer angezeigte Warteschlangenmeldung

  3. Führen Sie die Funktion erneut aus. Daraufhin erscheint eine weitere Meldung in der Warteschlange.Run the function again, and you'll see a new message appear in the queue.

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Andere Schnellstarts dieser Sammlung bauen auf diesem Schnellstart auf.Other quick starts in this collection build upon this quick start. Wenn Sie mit nachfolgenden Schnellstartanleitungen, Tutorials oder mit einem der Dienste, die Sie im Rahmen dieser Schnellstartanleitung erstellt haben, weiterarbeiten möchten, überspringen Sie die Bereinigung der Ressourcen.If you plan to work with subsequent quick starts, tutorials, or with any of the services you have created in this quick start, do not clean up the resources.

Ressourcen bezieht sich im Zusammenhang mit Azure auf Funktions-Apps, Funktionen, Speicherkonten und Ähnliches.Resources in Azure refers to function apps, functions, storage accounts, and so forth. Sie werden in Ressourcengruppen zusammengefasst, und sämtliche Inhalte einer Gruppe können durch Löschen der Gruppe gelöscht werden.They are grouped into resource groups, and you can delete everything in a group by deleting the group.

Im Rahmen dieser Schnellstartanleitungen haben Sie Ressourcen erstellt.You created resources to complete these quickstarts. Für diese Ressourcen fallen je nach Kontostatus und Dienstpreisen unter Umständen Kosten an.You may be billed for these resources, depending on your account status and service pricing. Nicht mehr benötigte Ressourcen können wie folgt gelöscht werden:If you don't need the resources anymore, here's how to delete them:

  1. Navigieren Sie im Azure-Portal zur Seite Ressourcengruppe.In the Azure portal, go to the Resource group page.

    Von der Seite „Funktions-App“ aus gelangen Sie zu dieser Seite, indem Sie auf die Registerkarte Übersicht und anschließend unter Ressourcengruppe auf den Link klicken.To get to that page from the function app page, select the Overview tab and then select the link under Resource group.

    Wählen Sie auf der Seite „Funktions-App“ die zu löschende Ressourcengruppe aus.

    Vom Dashboard aus gelangen Sie zu dieser Seite, indem Sie auf Ressourcengruppen klicken und anschließend die Ressourcengruppe auswählen, die Sie für diese Schnellstartanleitung verwendet haben.To get to that page from the dashboard, select Resource groups, and then select the resource group that you used for this quickstart.

  2. Prüfen Sie auf der Seite Ressourcengruppe die Liste mit den enthaltenen Ressourcen, und vergewissern Sie sich, dass es sich dabei um die Ressourcen handelt, die Sie löschen möchten.In the Resource group page, review the list of included resources, and verify that they are the ones you want to delete.

  3. Klicken Sie auf Ressourcengruppe löschen, und folgen Sie den Anweisungen.Select Delete resource group, and follow the instructions.

    Der Löschvorgang kann einige Minuten dauern.Deletion may take a couple of minutes. Nach Abschluss des Vorgangs wird kurz eine Benachrichtigung angezeigt.When it's done, a notification appears for a few seconds. Sie können auch am oberen Seitenrand auf das Glockensymbol klicken, um die Benachrichtigung anzuzeigen.You can also select the bell icon at the top of the page to view the notification.

Nächste SchritteNext steps

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie einer vorhandenen Funktion eine Ausgabebindung hinzugefügt.In this quickstart, you added an output binding to an existing function. Weitere Informationen zu Bindungen an Queue Storage finden Sie unter Azure Storage-Warteschlangenbindungen in Azure Functions.For more information about binding to Queue storage, see Azure Functions Storage queue bindings.