Wiederherstellen von SQL Server-Datenbanken auf virtuellen Azure-ComputernRestore SQL Server databases on Azure VMs

In diesem Artikel wird die Wiederherstellung einer SQL Server-Datenbank beschrieben, die auf einem virtuellen Azure-Computer ausgeführt wird und mithilfe des Diensts Azure Backup in einem Azure Backup Recovery Services-Tresor gesichert wurde.This article describes how to restore a SQL Server database that's running on an Azure virtual machine (VM) that the Azure Backup service has backed up to an Azure Backup Recovery Services vault.

Dieser Artikel beschreibt die Wiederherstellung von SQL Server-Datenbanken.This article describes how to restore SQL Server databases. Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zur SQL Server-Sicherung auf virtuellen Azure-Computern.For more information, see Back up SQL Server databases on Azure VMs.

Wiederherstellen eines Zeitpunkts oder eines WiederherstellungspunktsRestore to a time or a recovery point

Azure Backup kann auf virtuellen Azure-Computern ausgeführte SQL Server-Datenbanken wie folgt wiederherstellen:Azure Backup can restore SQL Server databases that are running on Azure VMs as follows:

  • Wiederherstellung eines bestimmten Datums oder einer bestimmten Uhrzeit (sekundengenau) mithilfe von Transaktionsprotokollsicherungen.Restore to a specific date or time (to the second) by using transaction log backups. Azure Backup ermittelt automatisch die geeignete vollständige differenzielle Sicherung und die Kette von Protokollsicherungen, die für die Wiederherstellung Ihrer Daten basierend auf dem ausgewählten Zeitpunkt benötigt werden.Azure Backup automatically determines the appropriate full differential backup and the chain of log backups that are required to restore based on the selected time.
  • Wiederherstellung einer bestimmten vollständigen oder differenziellen Sicherung, um die Daten eines bestimmten Wiederherstellungspunkts wiederherzustellen.Restore a specific full or differential backup to restore to a specific recovery point.

VoraussetzungenPrerequisites

Beachten Sie vor dem Wiederherstellen einer Datenbank Folgendes:Before you restore a database, note the following:

  • Sie können die Datenbank auf einer SQL Server-Instanz in derselben Azure-Region wiederherstellen.You can restore the database to an instance of a SQL Server in the same Azure region.
  • Der Zielserver muss bei demselben Tresor wie die Quelle registriert werden.The destination server must be registered to the same vault as the source.
  • Wenn Sie eine mit TDE verschlüsselte Datenbank in einer anderen SQL Server-Instanz wiederherstellen möchten, müssen Sie zuerst das Zertifikat auf dem Zielserver wiederherstellen.To restore a TDE-encrypted database to another SQL Server, you need to first restore the certificate to the destination server.
  • Starten Sie vor der Wiederherstellung der Masterdatenbank die SQL Server-Instanz mit der Startoption -m AzureWorkloadBackup im Einzelbenutzermodus.Before you restore the "master" database, start the SQL Server instance in single-user mode by using the startup option -m AzureWorkloadBackup.
    • Der Wert für -m ist der Name des Clients.The value for -m is the name of the client.
    • Die Verbindung kann nur vom angegebenen Clientnamen geöffnet werden.Only the specified client name can open the connection.
  • Beenden Sie für alle Systemdatenbanken („model“, „master“, „msdb“) vor dem Auslösen der Wiederherstellung den SQL Server-Agent-Dienst.For all system databases (model, master, msdb), stop the SQL Server Agent service before you trigger the restore.
  • Schließen Sie alle Anwendungen, die ggf. versuchen, eine Verbindung mit einer dieser Datenbanken zu verwenden.Close any applications that might try to take a connection to any of these databases.
  • Wenn auf einem Server mehrere Instanzen ausgeführt werden, müssen alle Instanzen aktiv sein. Andernfalls wird der Server nicht in der Liste mit den Zielservern für die Datenbankwiederherstellung angezeigt.If you have multiple instances running on a server, all of the instances should be up and running otherwise the server won't appear in the list of destination servers for you to restore the database to.

Wiederherstellen einer DatenbankRestore a database

Zum Wiederherstellen benötigen Sie folgende Berechtigungen:To restore, you need the following permissions:

  • Berechtigungen vom Typ Sicherungsoperator in dem Tresor, in dem Sie die Wiederherstellung durchführen.Backup Operator permissions in the vault where you're doing the restore.
  • Zugriff Mitwirkender (Schreiben) auf die gesicherte Quell-VM.Contributor (write) access to the source VM that's backed up.
  • Zugriff Mitwirkender (Schreiben) auf die Ziel-VM:Contributor (write) access to the target VM:
    • Wenn Sie die Daten auf dem gleichen virtuellen Computer wiederherstellen, handelt es sich hierbei um den virtuellen Quellcomputer.If you're restoring to the same VM, this is the source VM.
    • Wenn Sie als Ziel für die Wiederherstellung einen anderen Speicherort verwenden, handelt es sich hierbei um den neuen virtuellen Zielcomputer.If you're restoring to an alternate location, this is the new target VM.

Die Wiederherstellung wird wie folgt durchgeführt:Restore as follows:

  1. Öffnen Sie den Tresor, in dem die SQL Server-VM registriert ist.Open the vault in which the SQL Server VM is registered.

  2. Wählen Sie im Dashboard des Tresors unter Nutzung die Option Sicherungselemente aus.On the vault dashboard, under Usage, select Backup Items.

  3. Wählen Sie im Menü Sicherungselemente unter Sicherungsverwaltungstyp die Option SQL Server in Azure-VM aus.In Backup Items, under Backup Management Type, select SQL in Azure VM.

    Auswählen von „SQL Server in Azure-VM“

  4. Wählen Sie die wiederherzustellende Datenbank aus.Select the database to restore.

    Auswählen der wiederherzustellenden Datenbank

  5. Überprüfen Sie das Datenbankmenü.Review the database menu. Es enthält folgende Informationen über die Datenbanksicherung:It provides information about the database backup, including:

    • Die ältesten und neuesten WiederherstellungspunkteThe oldest and latest restore points.
    • Den Protokollsicherungsstatus der letzten 24 Stunden (für Datenbanken in einem vollständigen und massenprotokollierten Wiederherstellungsmodus, die für Transaktionsprotokollsicherungen konfiguriert sind)The log backup status for the last 24 hours for databases that are in full and bulk-logged recovery mode and that are configured for transactional log backups.
  6. Wählen Sie Wiederherstellen aus.Select Restore.

    Auswählen von „Wiederherstellen“

  7. Geben Sie unter Wiederherstellungskonfiguration an, wo (oder wie) die Daten wiederhergestellt werden sollen:In Restore Configuration, specify where (or how) to restore the data:

    • Alternativer Standort: Die Datenbank wird an einem alternativen Speicherort wiederhergestellt, und die ursprüngliche Quelldatenbank bleibt erhalten.Alternate Location: Restore the database to an alternate location and keep the original source database.

    • Datenbank überschreiben: Die Daten werden auf derselben SQL Server-Instanz wiederhergestellt, auf der sich auch die ursprüngliche Quelle befunden hat.Overwrite DB: Restore the data to the same SQL Server instance as the original source. Bei dieser Option wird die ursprüngliche Datenbank überschrieben.This option overwrites the original database.

      Wichtig

      Wenn die ausgewählte Datenbank zu einer Always On-Verfügbarkeitsgruppe gehört, lässt SQL Server das Überschreiben der Datenbank nicht zu.If the selected database belongs to an Always On availability group, SQL Server doesn't allow the database to be overwritten. Nur Alternativer Speicherort ist verfügbar.Only Alternate Location is available.

    • Als Dateien wiederherstellen: Anstelle einer Datenbank werden die Sicherungsdateien wiederhergestellt, die später mithilfe von SQL Server Management Studio als Datenbank auf jedem Computer wiederhergestellt werden können, auf dem die Dateien vorhanden sind.Restore as files: Instead of restoring as a database, restore the backup files that can be recovered as a database later on any machine where the files are present using SQL Server Management Studio. Menü „Wiederherstellungskonfiguration“Restore Configuration menu

Wiederherstellen an einem alternativen SpeicherortRestore to an alternate location

  1. Wählen Sie im Menü Wiederherstellungskonfiguration unter Zielort der Wiederherstellung die Option Alternativer Speicherort aus.In the Restore Configuration menu, under Where to Restore, select Alternate Location.

  2. Wählen Sie den SQL Server-Namen und die Instanz aus, in der Sie die Datenbank wiederherstellen möchten.Select the SQL Server name and instance to which you want to restore the database.

  3. Geben Sie im Feld Name der wiederhergestellten Datenbank den Namen der Zieldatenbank ein.In the Restored DB Name box, enter the name of the target database.

  4. Aktivieren Sie ggf. Überschreiben, wenn die gleichnamige Datenbank bereits in der ausgewählten SQL-Instanz vorhanden ist.If applicable, select Overwrite if the DB with the same name already exists on selected SQL instance.

  5. Wählen Sie unter Wiederherstellungspunkt aus, ob Sie einen bestimmten Zeitpunkt oder einen bestimmten Wiederherstellungspunkt wiederherstellen möchten.Select Restore Point, and select whether to restore to a specific point in time or to restore to a specific recovery point.

    Wiederherstellungspunkt auswählen

    Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt

  6. Gehen Sie im Menü Erweiterte Konfiguration wie folgt vor:On the Advanced Configuration menu:

    • Aktivieren Sie Mit NORECOVERY wiederherstellen, wenn die Datenbank nach der Wiederherstellung nicht in Betrieb gehen soll.If you want to keep the database nonoperational after the restore, enable Restore with NORECOVERY.

    • Wenn Sie den Speicherort für die Wiederherstellung auf dem Zielserver ändern möchten, geben Sie neue Zielpfade ein.If you want to change the restore location on the destination server, enter new target paths.

      Zielpfade eingeben

  7. Klicken Sie auf OK, um die Wiederherstellung auszulösen.Click OK to trigger the restore. Verfolgen Sie den Fortschritt der Wiederherstellung im Bereich Benachrichtigungen oder im Tresor in der Ansicht Wiederherstellungsaufträge.Track the restore progress in the Notifications area, or track it under the Backup Jobs view in the vault.

    Hinweis

    Die Point-in-Time-Wiederherstellung ist nur für Transaktionsprotokollsicherungen für Datenbanken in einem vollständigen und massenprotokollierten Wiederherstellungsmodus verfügbar.The point-in-time restore is available only for log backups for databases that are in full and bulk-logged recovery mode.

Wiederherstellen und ÜberschreibenRestore and overwrite

  1. Wählen Sie im Menü Wiederherstellungskonfiguration unter Zielort der Wiederherstellung die Option Datenbank überschreiben > OK aus.In the Restore Configuration menu, under Where to Restore, select Overwrite DB > OK.

    Auswählen von „Datenbank überschreiben“

  2. Wählen Sie unter Wiederherstellungspunkt auswählen die Option Protokolle (Zeitpunkt) aus, um einen bestimmten Zeitpunkt wiederherzustellen.In Select restore point, select Logs (Point in Time) to restore to a specific point in time. Oder wählen Sie Vollständig und differenziell aus, um einen bestimmten Wiederherstellungspunkt wiederherzustellen.Or select Full & Differential to restore to a specific recovery point.

    Hinweis

    Die Point-in-Time-Wiederherstellung ist nur für Transaktionsprotokollsicherungen für Datenbanken in einem vollständigen und massenprotokollierten Wiederherstellungsmodus verfügbar.The point-in-time restore is available only for log backups for databases that are in full and bulk-logged recovery mode.

Wiederherstellen als DateienRestore as files

Um die Sicherungsdaten als BAK-Dateien und nicht als Datenbank wiederherzustellen, wählen Sie Als Dateien wiederherstellen aus.To restore the backup data as .bak files instead of a database, choose Restore as Files. Nachdem die Dateien in einem angegebenen Pfad gesichert wurden, können Sie diese Dateien auf jeden Computer verschieben, auf dem sie als Datenbank wiederhergestellt werden sollen.Once the files are dumped to a specified path, you can take these files to any machine where you want to restore them as a database. Da Sie diese Dateien auf einen beliebigen Computer verschieben können, können Sie nun die Daten abonnement- und regionsübergreifend wiederherstellen.Since you can move these files around to any machine, you can now restore the data across subscriptions and regions.

  1. Wählen Sie unter Ziel und Art der Wiederherstellung die Option Als Dateien wiederherstellen aus.Under Where and how to Restore, select Restore as files.

  2. Wählen Sie den Namen der SQL Server-Instanz aus, in der Sie die Sicherungsdateien wiederherstellen möchten.Select the SQL Server name to which you want to restore the backup files.

  3. Geben Sie unter Zielpfad auf dem Server den Ordnerpfad auf dem in Schritt 2 ausgewählten Server ein.In the Destination path on the server input the folder path on the server selected in step 2. Dies ist der Speicherort, an dem der Dienst alle erforderlichen Sicherungsdateien sichert.This is the location where the service will dump all the necessary backup files. Normalerweise kann über einen Netzwerkfreigabepfad oder den Pfad einer eingebundenen Azure-Dateifreigabe, wenn dieser als Zielpfad angegeben ist, über andere Computer im selben Netzwerk oder mit derselben eingebundenen Azure-Dateifreigabe einfacher auf diese Dateien zugegriffen werden.Typically, a network share path, or path of a mounted Azure file share when specified as the destination path, enables easier access to these files by other machines in the same network or with the same Azure file share mounted on them.

    Um die Datenbank-Sicherungsdateien auf einer Azure-Dateifreigabe wiederherzustellen, die auf der registrierten Ziel-VM bereitgestellt ist. stellen Sie sicher, dass „NT AUTHORITY\SYSTEM“ auf die Dateifreigabe zugreifen kann.To restore the database backup files on an Azure File Share mounted on the target registered VM, make sure that NT AUTHORITY\SYSTEM has access to the file share. Sie können die unten aufgeführten Schritte ausführen, um die Lese-/Schreibberechtigungen für die auf dem virtuellen Computer bereitgestellten AFS zu erteilen:You can perform the steps given below to grant the read/write permissions to the AFS mounted on the VM:

    • Führen Sie PsExec -s cmd aus, um in die NT AUTHORITY\SYSTEM-Shell zu gelangen.Run PsExec -s cmd to enter into NT AUTHORITY\SYSTEM shell
      • Führen Sie cmdkey /add:<storageacct>.file.core.windows.net /user:AZURE\<storageacct> /pass:<storagekey> aus.Execute cmdkey /add:<storageacct>.file.core.windows.net /user:AZURE\<storageacct> /pass:<storagekey>
      • Überprüfen Sie den Zugriff mit dir \\<storageacct>.file.core.windows.net\<filesharename>.Verify access with dir \\<storageacct>.file.core.windows.net\<filesharename>
    • Starten Sie eine Wiederherstellung als Dateien aus dem Sicherungstresor unter dem Pfad \\<storageacct>.file.core.windows.net\<filesharename>.Kick off a restore as files from the Backup Vault to \\<storageacct>.file.core.windows.net\<filesharename> as the path
      „PsExec“ können Sie von der Seite Sysinternals herunterladen.You can Download PsExec from the Sysinternals page.
  4. Klicken Sie auf OK.Select OK.

    Auswählen von „Wiederherstellen als Dateien“

  5. Wählen Sie unter Wiederherstellungspunkt aus, ob Sie einen bestimmten Zeitpunkt oder einen bestimmten Wiederherstellungspunkt wiederherstellen möchten.Select Restore Point, and select whether to restore to a specific point in time or to restore to a specific recovery point.

  6. Alle Sicherungsdateien, die dem ausgewählten Wiederherstellungspunkt zugeordnet sind, werden im Zielpfad gesichert.All the backup files associated with the selected recovery point are dumped into the destination path. Sie können die Dateien mithilfe von SQL Server Management Studio als Datenbank auf jedem Computer wiederherstellen, auf dem sie vorhanden sind.You can restore the files as a database on any machine they're present on using SQL Server Management Studio.

    Wiederhergestellte Sicherungsdateien im Zielpfad

Wiederherstellen eines bestimmten ZeitpunktsRestore to a specific point in time

Wenn Sie Protokolle (Zeitpunkt) als Wiederherstellungstyp ausgewählt haben, gehen Sie folgendermaßen vor:If you've selected Logs (Point in Time) as the restore type, do the following:

  1. Öffnen Sie unter Datum/Uhrzeit für Wiederherstellung den Kalender.Under Restore Date/Time, open the calendar. Im Kalender sind Tage, für die Wiederherstellungspunkte vorhanden sind, fett formatiert, und das aktuelle Datum ist hervorgehoben.On the calendar, the dates that have recovery points are displayed in bold type, and the current date is highlighted.

  2. Wählen Sie ein Datum mit Wiederherstellungspunkten aus.Select a date that has recovery points. Tage ohne Wiederherstellungspunkte können nicht ausgewählt werden.You can't select dates that have no recovery points.

    Öffnen des Kalenders

  3. Wenn Sie ein Datum ausgewählt haben, zeigt das Zeitachsendiagramm die verfügbaren Wiederherstellungspunkte in einem fortlaufenden Bereich an.After you select a date, the timeline graph displays the available recovery points in a continuous range.

  4. Geben Sie auf der Zeitleiste eine Uhrzeit für die Wiederherstellung an, oder wählen Sie eine Uhrzeit aus.Specify a time for the recovery on the timeline graph, or select a time. Klicken Sie anschließend auf OK.Then select OK.

Wiederherstellen eines bestimmten WiederherstellungspunktsRestore to a specific restore point

Wenn Sie Vollständig und differenziell als Wiederherstellungstyp ausgewählt haben, gehen Sie folgendermaßen vor:If you've selected Full & Differential as the restore type, do the following:

  1. Wählen Sie aus der Liste einen Wiederherstellungspunkt aus, und wählen Sie OK aus, um die Prozedur der Wiederherstellungspunkte abzuschließen.Select a recovery point from the list, and select OK to complete the restore point procedure.

    Auswählen eines vollständigen Wiederherstellungspunkts

    Hinweis

    Standardmäßig werden die Wiederherstellungspunkte der letzten 30 Tage angezeigt.By default, recovery points from the last 30 days are displayed. Sie können Wiederherstellungspunkte anzeigen, die älter als 30 Tage sind, indem Sie auf Filter klicken und einen benutzerdefinierten Bereich auswählen.You can display recovery points older than 30 days by clicking Filter and selecting a custom range.

Wiederherstellen von Datenbanken mit zahlreichen DateienRestore databases with large number of files

Wenn die gesamte Zeichenfolgegröße von Dateien in einer Datenbank einen bestimmten Grenzwert übersteigt, speichert Azure Backup die Liste mit den Datenbankdateien in einer anderen PIT-Komponente, sodass Sie während des Wiederherstellungsvorgangs den Wiederherstellungszielpfad nicht angegeben können.If the total string size of files in a database is greater than a particular limit, Azure Backup stores the list of database files in a different pit component such that you can't set the target restore path during the restore operation. Die Dateien werden stattdessen am SQL-Standardpfad wiederhergestellt.The files will be restored to the SQL default path instead.

Wiederherstellen einer Datenbank mit großer Datei

Nächste SchritteNext steps

Verwalten und überwachen Sie SQL Server-Datenbanken, die mit Azure Backup gesichert wurden.Manage and monitor SQL Server databases that are backed up by Azure Backup.