Grundlegendes zur Abrechnung für Azure CDNUnderstanding Azure CDN billing

In diesen häufig gestellten Fragen wird die Abrechnungsstruktur für von Azure Content Delivery Network (CDN) gehostete Inhalte beschrieben.This FAQ describes the billing structure for content hosted by Azure Content Delivery Network (CDN).

Was ist eine Abrechnungsregion?What is a billing region?

Eine Abrechnungsregion ist ein geografisches Gebiet, mit dem bestimmt wird, welcher Tarif für die Übermittlung von Objekten aus Azure CDN in Rechnung gestellt wird.A billing region is a geographic area used to determine what rate is charged for delivery of objects from Azure CDN. Die aktuellen Abrechnungszonen und ihre jeweiligen Regionen lauten wie folgt:The current billing zones and their regions are as follows:

  • Zone 1: Nordamerika, Europa, Naher Osten und AfrikaZone 1: North America, Europe, Middle East, and Africa

  • Zone 2: Asien-Pazifik (einschließlich Japan)Zone 2: Asia Pacific (including Japan)

  • Zone 3: SüdamerikaZone 3: South America

  • Zone 4: Australien und NeuseelandZone 4: Australia and New Zealand

  • Zone 5: IndienZone 5: India

Informationen zu POP-Regionen (Point of Presence) finden Sie unter Azure CDN-POP-Standorte nach Region.For information about point-of-presence (POP) regions, see Azure CDN POP locations by region. Ein in Mexiko befindlicher POP gehört beispielsweise zur Region Nordamerika und daher zur Zone 1.For example, a POP located in Mexico is in the North America region and is therefore included in zone 1.

Weitere Informationen zur Azure CDN-Preisgestaltung finden Sie unter Azure Content Delivery Network – Preise .For information about Azure CDN pricing, see Content Delivery Network pricing.

Wie werden Übermittlungsgebühren nach Region berechnet?How are delivery charges calculated by region?

Die Azure CDN-Abrechnungsregion basiert auf dem Standort des Quellservers, der den Inhalt an den Endbenutzer übermittelt.The Azure CDN billing region is based on the location of the source server delivering the content to the end user. Das Ziel (physischer Standort) des Clients wird bei der Abrechnungsregion nicht berücksichtigt.The destination (physical location) of the client is not considered the billing region.

Wenn beispielsweise ein Benutzer, der sich in Mexiko befindet, eine Anforderung sendet, und diese Anforderung aufgrund von Peering- oder Datenverkehrsbedingungen von einem Server an einem POP in den Vereinigten Staaten bedient wird, sind die Vereinigten Staaten die Abrechnungsregion.For example, if a user located in Mexico issues a request and this request is serviced by a server located in a United States POP due to peering or traffic conditions, the billing region will be the United States.

Was ist eine abrechenbare Azure CDN-Transaktion?What is a billable Azure CDN transaction?

Jede HTTP(S)-Anforderung, die im CDN endet, ist ein abrechenbares Ereignis, das alle Antworttypen einschließt: Erfolg, Fehler oder andere.Any HTTP(S) request that terminates at the CDN is a billable event, which includes all response types: success, failure, or other. Allerdings können verschiedene Antworten unterschiedliche Datenverkehrsmengen generieren.However, different responses may generate different traffic amounts. Beispielsweise generieren 304 Nicht geändert-Antworten und andere Antworten, die nur aus einem Header bestehen, nur wenig Datenverkehr, da es sich um kleine Headerantworten handelt; ebenso sind Fehlerantworten (z. B. 404 Nicht gefunden) zwar abrechenbar, aber aufgrund der kleinen Antwortnutzlast fallen nur geringe Kosten an.For example, 304 Not Modified and other header-only responses generate little traffic because they are a small header response; similarly, error responses (for example, 404 Not Found) are billable but incur a small cost because of the tiny response payload.

Welche sonstigen Azure-Kosten fallen für die Azure CDN-Verwendung an?What other Azure costs are associated with Azure CDN use?

Durch Verwenden von Azure CDN fallen auch einige Nutzungsgebühren für die Dienste an, die als Ursprung für Ihre Objekte verwendet werden.Using Azure CDN also incurs some usage charges on the services used as the origin for your objects. Diese Kosten belaufen sich in der Regel nur auf ein Bruchteil der gesamten Kosten für die CDN-Nutzung.These costs are typically a small fraction of the overall CDN usage cost.

Wenn Sie Azure-BLOB-Speicher als Ursprung für Ihre Inhalte verwenden, fallen auch die folgenden Speichergebühren für Cachefüllungen an:If you are using Azure Blob storage as the origin for your content, you also incur the following storage charges for cache fills:

  • Tatsächlich verwendete GB: die tatsächliche Speicherung Ihrer Quellobjekte.Actual GB used: The actual storage of your source objects.

  • Übertragungen in GB: die Menge der übertragenen Daten zum Füllen des CDN-Caches.Transfers in GB: The amount of data transferred to fill the CDN caches.

  • Transaktionen: nach Bedarf, um den Cache zu füllen.Transactions: As needed to fill the cache.

Weitere Informationen zur Azure Storage-Abrechnung finden Sie unter Understanding Azure Storage Billing – Bandwidth, Transactions, and Capacity (Grundlagen zur Azure Storage-Abrechnung – Bandbreite, Transaktionen und Kapazität).For more information about Azure Storage billing, see Understanding Azure Storage Billing – Bandwidth, Transactions, and Capacity.

Bei Verwendung der Übermittlung über einen gehosteten Dienst fallen die folgenden Gebühren an:If you are using hosted service delivery, you will incur charges as follows:

  • Azure-Computezeit: die Serverinstanzen, die als Ursprung fungieren.Azure compute time: The compute instances that act as the origin.

  • Azure-Computeübertragung: die Datenübertragungen von den Compute-Instanzen zum Füllen der Azure CDN-Caches.Azure compute transfer: The data transfers from the compute instances to fill the Azure CDN caches.

Wenn Ihr Client Bytebereichsanforderungen (unabhängig vom ursprünglichen Dienst) verwendet, ergeben sich folgende Aspekte:If your client uses byte-range requests (regardless of origin service), the following considerations apply:

  • Eine Bytebereichsanforderung ist eine abrechenbare Transaktion im CDN.A byte-range request is a billable transaction at the CDN. Wenn ein Client eine Bytebereichsanforderung ausgibt, erfolgt diese Anforderung für eine Teilmenge (Bereich) des Objekts.When a client issues a byte-range request, this request is for a subset (range) of the object. Die Antwort des CDN enthält nur einen Teilbereich des angeforderten Inhalts.The CDN responds with only a partial portion of the content that is requested. Diese Teilantwort ist eine abrechenbare Transaktion, und die übertragene Menge wird auf die Größe der Bereichsantwort (plus Header) begrenzt.This partial response is a billable transaction and the transfer amount is limited to the size of the range response (plus headers).

  • Beim Empfang einer Anforderung für nur einen Teil eines Objekts (durch Angabe eines Bytebereichsheaders) ruft das CDN möglicherweise das gesamte Objekt in den Cache ab.When a request arrives for only part of an object (by specifying a byte-range header), the CDN may fetch the entire object into its cache. Daher kann sich die abrechenbare Transaktion vom Ursprung, auch wenn sie vom CDN nur für eine Teilantwort ausgeführt wird, auf die vollständige Größe des Objekts beziehen.As a result, even though the billable transaction from the CDN is for a partial response, the billable transaction from the origin may involve the full size of the object.

Wie viele Übertragungsaktivitäten finden zur Unterstützung des Cache statt?How much transfer activity occurs to support the cache?

Jedes Mal, wenn ein CDN POP seinen Cache füllen muss, führt er für das im Cache befindliche Objekt eine Anforderung an den Ursprung aus.Each time a CDN POP needs to fill its cache, it makes a request to the origin for the object being cached. Dadurch tritt am Ursprung bei jedem fehlgeschlagenen Zugriff auf den Cache eine abrechenbare Transaktion auf.As a result, the origin incurs a billable transaction on every cache miss. Die Anzahl der fehlgeschlagenen Zugriffe auf den Cache hängt von mehreren Faktoren ab:The number of cache misses depends on a number of factors:

  • Cachefähigkeit des Inhalts: Wenn der Inhalt eine lange Gültigkeitsdauer (time-to-live, TTL)/lange Laufzeit hat und häufig auf ihn zugegriffen wird, sodass er oft im Cache verbleibt, wird der Großteil der Last vom CDN übernommen.How cacheable the content is: If the content has high TTL (time-to-live)/expiration values and is accessed frequently so it stays popular in cache, then the vast majority of the load is handled by the CDN. Eine typische gute Cachetrefferquote beträgt mehr als 90 %, was bedeutet, dass weniger als 10 % der Clientanforderungen entweder aufgrund von fehlgeschlagenen Zugriffen auf den Cache oder Objektaktualisierungen an den Ursprung zurückgegeben werden müssen.A typical good cache-hit ratio is well over 90%, meaning that less than 10% of client requests have to return to origin, either for a cache miss or object refresh.

  • Anzahl der Knoten, die das Objekt laden müssen: Jedes Mal, wenn ein Knoten ein Objekt aus dem Ursprung lädt, fällt eine abrechenbare Transaktion an.How many nodes need to load the object: Each time a node loads an object from the origin, it incurs a billable transaction. Daher führen mehr globale Inhalte (Zugriff über mehr Knoten) zu mehr abrechenbaren Transaktionen.As a result, more global content (accessed from more nodes) results in more billable transactions.

  • Einfluss der Gültigkeitsdauer (TTL): Eine längere Gültigkeitsdauer für ein Objekt bedeutet, dass es weniger häufig aus dem Ursprung abgerufen werden muss.TTL influence: A higher TTL for an object means it needs to be fetched from the origin less frequently. Dies bedeutet auch, dass Clients (z. B. Browser) das Objekt länger zwischenspeichern können, wodurch sich die Anzahl der Transaktionen zum CDN reduzieren kann.It also means clients, such as browsers, can cache the object longer, which can reduce the transactions to the CDN.

Wie verwalte ich meine Kosten besonders effektiv?How do I manage my costs most effectively?

Legen Sie eine möglichst lange Gültigkeitsdauer für Ihre Inhalte fest.Set the longest TTL possible on your content.