Verschieben einer lokalen VMware-Infrastruktur in AzureMove on-premises VMware infrastructure to Azure

Wenn das fiktive Unternehmen Contoso seine virtuellen VMware-Computer (VMs) aus einem lokalen Rechenzentrum zu Azure migrieren möchte, hat das zuständige Team zwei Optionen.When fictional company Contoso migrates its VMware virtual machines (VMs) from an on-premises datacenter to Azure, two options are available to the team. In diesem Artikel geht es um den Dienst „Azure VMware Solution“, der von Contoso als die bessere Migrationsoption ermittelt wurde.This article focuses on Azure VMware Solution, which Contoso has determined to be the better migration option.

MigrationsoptionenMigration options ErgebnisOutcome
Azure MigrateAzure Migrate
  • Bewerten und Migrieren lokaler VMsAssess and migrate on-premises VMs.
  • Ausführen von Workloads per Azure IaaS (Infrastructure-as-a-Service)Run workloads using Azure infrastructure as a service (IaaS).
  • Verwalten von VMs mit Azure Resource ManagerManage VMs with Azure Resource Manager.
  • Azure VMware SolutionAzure VMware Solution
  • Verwenden der VMware HCX-Lösung (Hybrid Cloud Extension) oder von vMotion zum Verschieben von lokalen VMsUse VMware Hybrid Cloud Extension (HCX) or vMotion to move on-premises VMs.
  • Ausführen nativer VMware-Workloads auf Azure-Bare-Metal-HardwareRun native VMware workloads on Azure bare-metal hardware.
  • Verwalten von VMs mit vSphereManage VMs using vSphere.
  • In diesem Artikel wird Azure VMware Solution von Contoso verwendet, um eine private Cloud in Azure zu erstellen, die nativen Zugriff auf VMware vCenter sowie andere von VMware unterstützte Tools für die Workloadmigration hat.In this article, Contoso uses Azure VMware Solution to create a private cloud in Azure with native access to VMware vCenter and other tools that are supported by VMware for workload migration. Contoso kann Azure VMware Solution in dem sicheren Wissen verwenden, dass es sich um ein Erstanbieterangebot von Microsoft handelt, das auf VMware basiert.Contoso can confidently use Azure VMware Solution, knowing that it's a first-party Microsoft offering backed by VMware.

    Business-TreiberBusiness drivers

    Das IT-Team von Contoso definiert in enger Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern die geschäftlichen Faktoren, die für eine VMware-Migration zu Azure sprechen.Working closely with business partners, the Contoso IT team defines the business drivers for a VMware migration to Azure. Diese Treiber können Folgendes umfassen:These drivers can include:

    • Verlegung oder Schließung von Rechenzentren: Nahtlose Migration von VMware-basierten Workloads, wenn vorhandene Rechenzentren konsolidiert oder außer Betrieb genommen werden.Datacenter evacuation or shutdown: Seamlessly move VMware-based workloads when they consolidate or retire existing datacenters.
    • Notfallwiederherstellung und Business Continuity: Verwendung eines in Azure bereitgestellten VMware-Stapels als primären oder sekundären Standort für die bedarfsgesteuerte Notfallwiederherstellung für die lokale Rechenzentrumsinfrastruktur.Disaster recovery and business continuity: Use a VMware stack deployed in Azure as a primary or secondary on-demand disaster recovery site for on-premises datacenter infrastructure.
    • Anwendungsmodernisierung: Nutzung des Azure-Ökosystems zum Modernisieren der Anwendungen von Contoso, ohne VMware-basierte Umgebungen neu erstellen zu müssen.Application modernization: Tap into the Azure ecosystem to modernize Contoso applications without having to rebuild VMware-based environments.
    • Implementieren von DevOps: Nutzung von Azure DevOps-Toolketten in VMware-Umgebungen und Modernisierung von Anwendungen mit der selbst gewählten Geschwindigkeit.Implementing DevOps: Bring Azure DevOps tool chains to VMware environments and modernize applications at its own pace.
    • Sicherstellen der Betriebskontinuität: Erneute Bereitstellung von vSphere-basierten Anwendungen in Azure ohne Hypervisorkonvertierungen und Refactoring von Anwendungen.Ensure operational continuity: Redeploy vSphere-based applications to Azure while avoiding hypervisor conversions and application refactoring. Erweiterte Unterstützung für ältere Anwendungen, die unter Windows und SQL Server ausgeführt werden.Extend support for legacy applications that run Windows and SQL Server.

    Ziele für die Migration von VMware aus der lokalen Umgebung zu VMware in der CloudGoals for migrating VMware on-premises to VMware in the cloud

    Contoso hat sich unter Berücksichtigung der geschäftlichen Faktoren einige Ziele für die Migration gesetzt:With its business drivers in mind, Contoso has pinned down a few goals for this migration:

    • Die vorhandenen Umgebungen sollen weiterhin mit VMware-Tools verwaltet werden, die den Teams des Unternehmens vertraut sind, und gleichzeitig sollen die Anwendungen mit nativen Azure-Diensten modernisiert werden.Continue managing its existing environments with VMware tools that are familiar to its teams, while modernizing the applications with native Azure services.
    • Die VMware-basierten Workloads von Contoso sollen nahtlos aus dem eigenen Rechenzentrum zu Azure migriert werden, und die VMware-Umgebung soll in Azure integriert werden.Seamlessly move Contoso VMware-based workloads from its datacenter to Azure, and integrate the VMware environment with Azure.
    • Nach der Migration soll die Anwendung in Azure die gleichen Leistungsmerkmale aufweisen wie gegenwärtig in der lokalen VMware-Umgebung.After migration, the application in Azure should have the same performance capabilities as it does today in VMware. Die Anwendung bleibt lokal und in der Cloud gleichermaßen wichtig.The application remains as critical in the cloud as it is on-premises.

    Diese Ziele unterstützen die Entscheidung von Contoso, Azure VMware Solution zu verwenden und als die beste Methode für die Migration zu ermitteln.These goals support Contoso's decision to use Azure VMware Solution and validate it as the best migration method.

    Vorteile der Ausführung von VMware-Workloads in AzureBenefits of running VMware workloads in Azure

    Mit Azure VMware Solution kann Contoso Anwendungen jetzt in VMware-Umgebungen und in Azure mit einem einheitlichen Betriebsframework nahtlos ausführen, verwalten und schützen.By using Azure VMware Solution, Contoso can now seamlessly run, manage, and secure applications across VMware environments and Azure with a common operating framework.

    Contoso profitiert von vorhandenen VMware-Investitionen, Fähigkeiten und Tools, z. B. VMware vSphere, vSAN und vCenter.Contoso will capitalize on existing VMware investments, skills, and tools, including VMware vSphere, vSAN, and vCenter. Gleichzeitig kommt Contoso in den Genuss der Skalierungsmöglichkeiten, hohen Leistung und Innovationen von Azure.At the same time, Contoso gets the scale, performance, and innovation of Azure. Darüber hinaus hat das Unternehmen folgende Möglichkeiten:Additionally, it can:

    • Einrichtung der VMware-Infrastruktur in der Cloud in wenigen Minuten.Set up VMware infrastructure in the cloud in minutes.
    • Modernisierung von Anwendungen mit selbst gewählter Geschwindigkeit.Modernize applications at its own pace.
    • VMware-Anwendungen können durch die Verwendung einer dedizierten, isolierten leistungsfähigen Infrastruktur sowie spezifischer Azure-Produkte und -Dienste erweitert werden.Enhance VMware applications with dedicated, isolated, high-performance infrastructure and unique Azure products and services.
    • Lokale VMs können ohne Umgestaltung der Anwendungen zu Azure migriert oder auf Azure erweitert werden.Move or extend on-premises VMs to Azure without having to refactor its applications.
    • Auf der globalen Azure-Infrastruktur können VMware-Workloads skaliert, automatisiert und schnell bereitgestellt werden.Get scale, automation, and fast provisioning for VMware workloads on global Azure infrastructure.
    • Nutzung der Vorteile einer Lösung, die von Microsoft bereitgestellt, von VMware überprüft und auf der Azure-Infrastruktur ausgeführt wird.Benefit from a solution that's delivered by Microsoft, verified by VMware, and run on Azure infrastructure.

    LösungsentwurfThe solutions design

    Nachdem die Ziele und Anforderungen von Contoso festgelegt wurden, entwirft und prüft das Unternehmen eine Bereitstellungslösung und bestimmt den Migrationsprozess.After Contoso pins down its goals and requirements, the company designs and reviews a deployment solution and identifies the migration process.

    Aktuelle ArchitekturCurrent architecture

    Aktuelle Features der Architektur von Contoso:Contoso's current architecture features:

    • Bereitgestellte VMs in einem lokalen Rechenzentrum, das mit vSphere verwaltet wirdVMs deployed to an on-premises datacenter that's managed by vSphere.
    • Bereitgestellte Workloads in einem VMware-ESXi-Hostcluster, der mit vCenter, vSAN und NSX verwaltet wirdWorkloads deployed on a VMware ESXi host cluster that's managed with vCenter, vSAN, and NSX.

    Vorgeschlagene ArchitekturProposed architecture

    Für die vorgeschlagene Architektur führt Contoso die folgende Schritte aus:In its proposed architecture, Contoso will:

    Diagramm: Vorgeschlagene Architektur

    Überprüfung der LösungSolution review

    Contoso wertet seinen vorgeschlagenen Entwurf aus, indem das Unternehmen eine Liste mit den Vor- und Nachteilen erstellt. Dies ist in der folgenden Tabelle dargestellt:Contoso evaluates its proposed design by putting together a pros and cons list, as shown in the following table:

    AspektConsideration DetailsDetails
    VorteilePros
  • Bare-Metal-VMware-Hochleistungsinfrastruktur.Bare-metal VMware infrastructure with high performance.
  • Die Infrastruktur ist ausschließlich für Contoso bestimmt und physisch von der Infrastruktur anderer Kunden isoliert.Infrastructure that's fully dedicated to Contoso and is physically isolated from the infrastructure of other customers.
  • Da Contoso einen neuen Host zuweist, für den VMware verwendet wird, ist weder eine besondere Konfiguration erforderlich, noch ist die Migration besonders komplex.Because Contoso is using a rehost that uses VMware, there's no special configuration or migration complexity.
  • Mit dem Azure-Hybridvorteil und den erweiterten Sicherheitsupdates für ältere Windows- und SQL-Plattformen kann Contoso seine Investition in die Software Assurance nutzen.Contoso can take advantage of its investment in Software Assurance by using the Azure Hybrid Benefit and extended security updates for legacy Windows and SQL platforms.
  • Contoso behält die vollständige Kontrolle über die Anwendungs-VMs in Azure.Contoso will retain full control of the application VMs in Azure.

  • NachteileCons
  • Contoso muss die Anwendung weiterhin basierend auf VMware-VMs unterstützen, anstatt sie auf einen verwalteten Dienst wie Azure App Service und Azure SQL-Datenbank umzustellen.Contoso will need to continue supporting the application as VMware VMs rather than move them to a managed service such as Azure App Service and Azure SQL Database.
  • Für die Einrichtung und Abrechnung von Azure VMware Solution werden keine einzelnen VMs in Azure IaaS, sondern mindestens drei großen Knoten zugrunde gelegt.Azure VMware Solution is set up and priced based on a minimum of three large nodes rather than individual VMs in Azure IaaS. Contoso muss seine Kapazitätsanforderungen planen, weil das Unternehmen derzeit eine lokale Umgebung nutzt, die eine Einschränkung gegenüber dem On-Demand-Ansatz der anderen Dienste in Azure darstellt.Contoso will need to plan its capacity needs, because the company currently uses an on-premises environment that restricts it from the on-demand nature of other services in Azure.
  • Hinweis

    Informationen zu Preisen finden Sie unter VMware-Lösung in Azure – Preise.For information about pricing, see Azure VMware Solution pricing.

    MigrationsprozessMigration process

    Contoso verwendet das VMware HCX-Tool, um seine VMs auf Azure VMware Solution umzustellen.Contoso will move its VMs to Azure VMware Solution by using the VMware HCX tool. Die virtuellen Computer werden in einer privaten Cloud von Azure VMware Solution ausgeführt.The VMs will run in an Azure VMware Solution private cloud. Die Migrationsmethoden von VMware HCX umfassen auch eine Massenmigration bzw. „kalte“ Migration.VMware HCX migration methods include running a bulk or cold migration. VMware vMotion oder vMotion mit Replikationsunterstützung (Replication-assisted vMotion, RAV) ist eine Methode, die für Workloads mit Ausführung über eine Livemigration reserviert ist.VMware vMotion or Replication-assisted vMotion (RAV) is a method reserved for workloads that run through a live migration.

    Das Contoso-Team führt Folgendes durch, um den Prozess abzuschließen:To complete the process, the Contoso team:

    • Planen des Netzwerks in Azure und ExpressRoutePlans its networking in Azure and ExpressRoute.
    • Erstellen der privaten Cloud von Azure VMware Solution über das Azure-PortalCreates the Azure VMware Solution private cloud by using the Azure portal.
    • Konfigurieren des Netzwerks, um die ExpressRoute-Leitungen einzubindenConfigures the network to include the ExpressRoute circuits.
    • Konfigurieren der HCX-Komponenten für die Verbindung zwischen der lokalen vSphere-Umgebung und der privaten Cloud von Azure VMware SolutionConfigures the HCX components to connect its on-premises vSphere environment to the Azure VMware Solution private cloud.
    • Replizieren der VMs und anschließendes Verschieben in Azure per VMware HCXReplicates the VMs and then moves them to Azure by using VMware HCX.

    Diagramm zum Migrationsprozess.

    Schritte für das SzenarioScenarios steps

    • Schritt 1: NetzwerkplanungStep 1: Network planning
    • Schritt 2: Erstellen einer privaten Cloud von Azure VMware SolutionStep 2: Create an Azure VMware Solution private cloud
    • Schritt 3: Konfigurieren des NetzwerksStep 3: Configure networking
    • Schritt 4: Migrieren von VMs mit HCXStep 4: Migrate VMs using HCX

    Schritt 1: NetzwerkplanungStep 1: Network planning

    Contoso muss sein Netzwerk planen, um Azure Virtual Network und die Konnektivität zwischen der lokalen Umgebung und Azure abzudecken.Contoso needs to plan out its networking to include Azure Virtual Network and connectivity between on-premises and Azure. Das Unternehmen muss eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen seiner lokalen und der Azure-basierten Umgebung sowie eine Verbindung mit der privaten Cloud von Azure VMware Solution bereitstellen.The company needs to provide a high-speed connection between its on-premises and Azure-based environments, along with a connection to the Azure VMware Solution private cloud.

    Diese Konnektivität wird über Azure ExpressRoute bereitgestellt und erfordert bestimmte Netzwerkadressbereiche und Firewallports, um die Dienste zu aktivieren.This connectivity is delivered through Azure ExpressRoute and will require some specific network address ranges and firewall ports for enabling the services. Diese Verbindung mit hoher Bandbreite und geringer Latenz ermöglicht Contoso den Zugriff auf Dienste, die unter seinem Azure-Abonnement aus der privaten Cloud von Azure VMware Solution ausgeführt werden.This high-bandwidth, low-latency connection allows Contoso to access services that run in its Azure subscription from the Azure VMware Solution private cloud environment.

    Contoso muss ein IP-Adressschema mit einem nicht überlappenden Adressraum für seine virtuellen Netzwerke planen.Contoso will need to plan an IP address scheme that includes non-overlapping address space for its virtual networks. Für das ExpressRoute-Gateway muss das Unternehmen ein Gatewaysubnetz hinzufügen.The company will need to include a gateway subnet for the ExpressRoute gateway.

    Die private Cloud von Azure VMware Solution ist über eine weitere Azure ExpressRoute-Verbindung mit dem virtuellen Azure-Netzwerk von Contoso verbunden.The Azure VMware Solution private cloud is connected to Contoso's virtual network in Azure by using another Azure ExpressRoute connection. Der Global Reach-Dienst von ExpressRoute wird aktiviert, um eine direkte Verbindung zwischen den lokalen VMs und den in der privaten Cloud von Azure VMware Solution ausgeführten VMs zuzulassen.ExpressRoute Global Reach will be enabled to allow direct connection from on-premises VMs to VMs running on the Azure VMware Solution private cloud. Zum Aktivieren von Global Reach ist die ExpressRoute-Premium-SKU ist erforderlich.The ExpressRoute Premium SKU is required to enable Global Reach.

    Diagramm: ExpressRoute Global Reach mit Azure VMware Solution

    Für private Clouds von Azure VMware Solution ist mindestens ein CIDR-Netzwerkadressblock vom Typ /22 für Subnetze erforderlich.Azure VMware Solution private clouds require, at minimum, a /22 CIDR network address block for subnets. Für die Verbindungsherstellung mit lokalen Umgebungen und virtuellen Netzwerken darf der Netzwerkadressblock keine Überlappung aufweisen.To connect to on-premises environments and virtual networks, this must be a non-overlapping network address block.

    Hinweis

    Weitere Informationen zur Netzwerkplanung für Azure VMware Solution finden Sie unter Netzwerkprüfliste für die Azure-VMware-Lösung (Azure VMware Solution, AVS).To learn about network planning for Azure VMware Solution, see Networking checklist for Azure VMware Solution.

    Schritt 2: Erstellen einer privaten Cloud von Azure VMware SolutionStep 2: Create an Azure VMware Solution private cloud

    Nachdem die Planung für das Netzwerk und die IP-Adressen abgeschlossen ist, führt Contoso als Nächstes die Einrichtung des Diensts „Azure VMware Solution“ in der Azure-Region „USA, Westen“ durch.With its network and IP address planning completed, Contoso will next focus on setting up the Azure VMware Solution service in the West US Azure region. Mit Azure VMware Solution kann Contoso einen vSphere-Cluster in Azure bereitstellen.By using Azure VMware Solution, Contoso can deploy a vSphere cluster in Azure.

    Eine private Cloud von Azure VMware Solution ist ein isoliertes softwaredefiniertes VMware-Rechenzentrum, das ESXi-Hosts, vCenter, vSAN und NSX unterstützt.An Azure VMware Solution private cloud is an isolated, VMware software-defined datacenter that supports ESXi hosts, vCenter, vSAN, and NSX. Der Stapel wird auf dedizierten und isolierten Bare-Metal-Hardwareknoten in einer Azure-Region ausgeführt.The stack runs on dedicated and isolated bare-metal hardware nodes in an Azure region. Die anfängliche Bereitstellung für eine private Cloud von Azure VMware Solution muss mindestens drei Hosts umfassen.The minimum initial deployment for an Azure VMware Solution private cloud is three hosts. Später können nacheinander weitere Host hinzugefügt werden. Pro Cluster sind bis zu 16 Hosts möglich.Additional hosts can be added one at a time, up to a maximum of 16 hosts per cluster.

    Weitere Informationen finden Sie unter Azure VMware Solution (Vorschau): Konzepte – Private Clouds und Cluster.For more information, see Azure VMware Solution preview private cloud and cluster concepts.

    Private Clouds von Azure VMware Solution werden über das Azure VMware Solution-Portal verwaltet.Azure VMware Solution private clouds are managed through the Azure VMware Solution portal. Contoso verfügt über eine eigene vCenter Server-Instanz in einer eigenen Verwaltungsdomäne.Contoso has its own vCenter Server in its own management domain.

    Informationen zur Erstellung einer privaten Cloud von Azure VMware Solution finden Sie unter Tutorial: Bereitstellen einer privaten AVS-Cloud in Azure.To learn how to create Azure VMware Solution private clouds, see Deploy an Azure VMware Solution private cloud in Azure.

    1. Zunächst registriert das Contoso-Team den Azure VMware Solution-Anbieter bei Azure, indem es den folgenden Befehl ausführt:The Contoso team first registers the Azure VMware Solution provider with Azure by running the following command:

      az provider register -n Microsoft.AVS --subscription <your subscription ID>
      
    2. Im Azure-Portal erstellt das Team die private Cloud von Azure VMware Solution, indem die Netzwerkinformationen aus dem Plan bereitgestellt werden.In the Azure portal, the team creates the Azure VMware Solution private cloud by providing the networking information from the plan. Anschließend wählt das Team die Option Bewerten + erstellen aus.The team then selects Review + create. Dieser Schritt dauert ungefähr zwei Stunden.This step takes about two hours.

      Screenshot: Bereich im Azure-Portal zum Erstellen einer privaten Cloud von Azure VMware Solution

    3. Das Team vergewissert sich, dass die Bereitstellung der privaten Cloud von Azure VMware Solution abgeschlossen ist, indem es in der Ressourcengruppe die Ressource für die private Cloud auswählt.The team verifies that the Azure VMware Solution private cloud deployment is complete by going to the resource group and selecting the private cloud resource. Als Status wird Erfolgreich angezeigt.The status is displayed as Succeeded.

      Screenshot: Seite mit privater Cloud von Azure VMware Solution und Anzeige der erfolgreichen Bereitstellung

    Schritt 3: Konfigurieren der NetzwerkeinstellungenStep 3: Configure networking

    Für eine private Cloud von Azure VMware Solution ist ein virtuelles Netzwerk erforderlich.An Azure VMware Solution private cloud requires a virtual network. Da Azure VMware Solution eine lokale vCenter-Instanz während der Vorschauphase nicht unterstützt, muss Contoso für die Integration in seine lokale Umgebung weitere Schritte ausführen.Because Azure VMware Solution doesn't support an on-premises vCenter during preview, Contoso requires additional steps for integration with its on-premises environment. Indem eine ExpressRoute-Leitung und ein Gateway für virtuelle Netzwerke eingerichtet wird, stellt das Team für seine virtuellen Netzwerke eine Verbindung mit der privaten Cloud von Azure VMware Solution her.By setting up an ExpressRoute circuit and a virtual network gateway, the team connects its virtual networks to the Azure VMware Solution private cloud.

    Weitere Informationen finden Sie unter Tutorial: Konfigurieren des Netzwerks für Ihre private VMware-Cloud in Azure.For more information, see Configure networking for your VMware private cloud in Azure.

    1. Das Contoso-Team erstellt zunächst ein virtuelles Netzwerk mit einem Gatewaysubnetz.The Contoso team first creates a virtual network with a gateway subnet.

      Wichtig

      Das Team muss einen Adressraum verwenden, der sich nicht mit dem beim Erstellen der privaten Cloud verwendeten Adressraum überlappt.The team must use an address space that does not overlap with the address space that it used when it created the private cloud.

    2. Das Team erstellt das ExpressRoute-VPN-Gateway und achtet dabei auf die Auswahl der richtigen SKU und wählt anschließend die Option Bewerten + erstellen aus.The team creates the ExpressRoute VPN gateway, making sure to select the correct SKU, and then selects Review + create.

      Screenshot: Bereich Gateway für virtuelle Netzwerke erstellen

    3. Das Team ruft den Autorisierungsschlüssel ab, um ExpressRoute mit dem virtuellen Netzwerk zu verbinden.The team gets the authorization key to connect ExpressRoute to the virtual network. Der Schlüssel wird im Azure-Portal auf dem Bildschirm „Konnektivität“ der Ressource für die private Cloud von Azure VMware Solution angezeigt.The key is found on the connectivity screen of the Azure VMware Solution private cloud resource in the Azure portal.

      Screenshot: Registerkarte „ExpressRoute“ im Bereich „Konnektivität“ der Ressource für die private Cloud von Azure VMware Solution für Contoso

    4. Das Team verbindet ExpressRoute mit dem VPN-Gateway, mit dem die private Cloud von Azure VMware Solution mit dem virtuellen Netzwerk von Contoso verbunden ist.The team connects the ExpressRoute to the VPN gateway that connects the Azure VMware Solution private cloud to the Contoso virtual network. Hierfür erstellt es eine Verbindung in Azure.It does this by creating a connection in Azure.

      Screenshot: Bereich Verbindung hinzufügen zum Verbinden von ExpressRoute mit dem virtuellen Netzwerk

    Weitere Informationen finden Sie unter Tutorial: Hier erfahren Sie, wie Sie auf eine private AVS-Cloud (Azure VMware Solution, Azure-VMware-Lösung) zugreifen.For more information, see Learn how to access an Azure VMware Solution private cloud.

    Schritt 4: Migrieren mit VMware HCXStep 4: Migrate by using VMware HCX

    Um VMware-VMs mithilfe von HCX zu Azure zu migrieren, muss das Contoso-Team die folgenden allgemeinen Schritte ausführen:To move VMware VMs to Azure using HCX, the Contoso team will need to follow these high-level steps:

    • Installieren und Konfigurieren von VMware HCXInstall and configure VMware HCX.
    • Durchführen der Migrationen zu Azure mit HCXPerform migrations to Azure by using HCX.

    Weitere Informationen finden Sie unter Installieren von HCX für eine Azure-VMware-Lösung.For more information, see Install HCX for Azure VMware Solution.

    Installieren und Konfigurieren von VMware HCX für die öffentliche CloudInstall and configure VMware HCX for the public cloud

    VMware HCX ist ein VMware-Produkt, das Teil der Standardinstallation von Azure VMware Solution ist.VMware HCX is a VMware product that's part of the Azure VMware Solution default installation. Standardmäßig wird HCX Advanced installiert, kann aber auf HCX Enterprise aktualisiert werden, da zusätzliche Features und Funktionen erforderlich sind.HCX Advanced is installed by default, but it can be upgraded to HCX Enterprise as additional features and functionality are required.

    Azure VMware Solution automatisiert die Cloud Manager-Komponente von HCX in Azure VMware Solution.Azure VMware Solution automates the cloud manager component of HCX in Azure VMware Solution. Der Dienst stellt die Aktivierungsschlüssel des Kunden sowie einen Downloadlink zur Connector-HCX-Appliance bereit, die lokal und in der vCenter-Domäne eines Kunden konfiguriert werden muss.It provides the customer activation keys and download link to the connector HCX appliance that must be configured on the on-premises side and in a customer's vCenter domain. Diese Elemente werden dann mit dem Azure VMware Solution-Cloudgerät gekoppelt, damit Kunden Dienste wie Migration und Ebene-2-Stretching nutzen können.These elements are then paired with the Azure VMware Solution cloud appliance, so that customers can take advantage of services such as migration and Layer 2 stretch.

    Migrieren von VMs zu Azure mit HCXMigrate VMs to Azure by using HCX

    Nachdem sowohl das lokale Rechenzentrum (Quelle) als auch die private Cloud von Azure VMware Solution (Ziel) mit der VMware-Cloud und HCX konfiguriert wurden, kann Contoso mit der Migration seiner VMs beginnen.When both the on-premises datacenter (source) and the Azure VMware Solution private cloud (destination) are configured with the VMware cloud and HCX, Contoso can begin migrating its VMs. Das Team kann verschiedenste Migrationstechnologien nutzen, um VMs in und aus Rechenzentren zu verschieben, die für VMware HCX geeignet sind.The team can move VMs to and from VMware HCX-enabled datacenters by using multiple migration technologies.

    • Die HCX-Anwendung von Contoso ist online, und der Status lautet „Grün“.Contoso's HCX application is online, and the status is green. Das Team ist jetzt bereit, um Azure VMware Solution-VMs mit HCX zu migrieren und zu schützen.The team is now ready to migrate and protect Azure VMware Solution VMs by using HCX.

      Screenshot: Seite mit dem vSphere-Webclient von VMware

    VMware HCX-MassenmigrationVMware HCX Bulk Migration

    Bei dieser Migrationsmethode werden die VMware vSphere-Replikationsprotokolle verwendet, um mehrere VMs gleichzeitig an einen Zielstandort zu verschieben.This migration method uses the VMware vSphere replication protocols to move multiple VMs simultaneously to a destination site. Dies hat unter anderem folgende Vorteile:Benefits include:

    • Diese Methode ist so konzipiert, dass mehrere VMs parallel verschoben werden.This method is designed to move multiple VMs in parallel.
    • Die Migration kann so festgelegt werden, dass sie nach einem vordefinierten Zeitplan beendet wird.The migration can be set to finish on a predefined schedule.
    • Die VMs werden am Quellstandort ausgeführt, bis das Failover beginnt.The VMs run at the source site until failover begins. Die Dienstunterbrechung entspricht einem Neustart.The service interruption is equivalent to a reboot.

    VMware HCX vMotion-LivemigrationVMware HCX vMotion live migration

    Bei dieser Migrationsmethode wird das VMware vMotion-Protokoll verwendet, um eine einzelne VM an einen Remotestandort zu verschieben.This migration method uses the VMware vMotion protocol to move a single VM to a remote site. Dies hat unter anderem folgende Vorteile:Benefits include:

    • Diese Methode ist so konzipiert, dass jeweils nur eine VM verschoben wird.This method is designed to move one VM at a time.
    • Es kommt nicht zu einer Dienstunterbrechung, wenn der VM-Status migriert wird.There's no service interruption when the VM state is migrated.

    Kalte VMware HCX-MigrationVMware HCX Cold Migration

    Bei dieser Migrationsmethode wird das VMware-NFC-Protokoll (Near-Field Communication) genutzt.This migration method uses the VMware near-field communication protocol. Diese Option wird automatisch ausgewählt, wenn die Quell-VM ausgeschaltet wird.The option is automatically selected when the source VM is powered off.

    VMware HCX Replication Assisted vMotionVMware HCX Replication-assisted vMotion

    Bei VMware HCX mit vMotion mit Replikationsunterstützung (Replication Assisted vMotion, RAV) sind die Vorteile der VMware HCX-Massenmigration, z. B. parallele Vorgänge, Resilienz und Zeitplanung, mit den Vorteilen der VMware HCX vMotion-Migration, z. B. keine Ausfallzeit bei der Migration des VM-Status, vereint.VMware HCX RAV combines the benefits of VMware HCX Bulk Migration, which include parallel operations, resiliency, and scheduling, with the benefits of VMware HCX vMotion migration, which include zero downtime during VM state migration.

    Zusätzliche RessourcenAdditional resources

    Weitere technische Informationen zu VMware finden Sie in der Dokumentation unter:For additional VMware technical documentation, see: