Azure Cosmos DB: Erstellen einer Dokumentdatenbank mit Java und dem Azure-PortalAzure Cosmos DB: Create a document database using Java and the Azure portal

Azure Cosmos DB ist der global verteilte Microsoft-Datenbankdienst mit mehreren Modellen.Azure Cosmos DB is Microsoft’s globally distributed multi-model database service. Mit Azure Cosmos DB können Sie verwaltete Dokument-, Tabellen- und Diagrammdatenbanken erstellen und abfragen.Using Azure Cosmos DB, you can quickly create and query managed document, table, and graph databases.

In dieser Schnellstartanleitung wird mithilfe der Tools des Azure-Portals für Azure Cosmos DB eine Dokumentdatenbank erstellt.This quickstart creates a document database using the Azure portal tools for Azure Cosmos DB. Darüber hinaus erfahren Sie hier, wie Sie unter Verwendung der DocumentDB Java-API schnell eine Java-Konsolen-App erstellen.This quickstart also shows you how to quickly create a Java console app using the DocumentDB Java API. Die Anweisungen in dieser Schnellstartanleitung gelten für alle Betriebssysteme, unter denen Java ausgeführt werden kann.The instructions in this quickstart can be followed on any operating system that is capable of running Java. Nach Abschluss dieser Schnellstartanleitung können Sie Dokumentdatenbankressourcen sowohl über die Benutzeroberfläche als auch programmgesteuert erstellen und ändern.By completing this quickstart you'll be familiar with creating and modifying document database resources in either the UI or programmatically, whichever is your preference.

VoraussetzungenPrerequisites

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

Alternativ können Sie Azure Cosmos DB ohne Azure-Abonnement testen – kostenlos und ohne Verpflichtung.Alternatively, you can Try Azure Cosmos DB for free without an Azure subscription, free of charge and commitments. Oder Sie verwenden für dieses Tutorial den Azure Cosmos DB-Emulator mit dem URI https://localhost:8081 und dem folgenden Schlüssel:Or you can use the Azure Cosmos DB Emulator for this tutorial with a URI of https://localhost:8081 and a key of

C2y6yDjf5/R+ob0N8A7Cgv30VRDJIWEHLM+4QDU5DE2nQ9nDuVTqobD4b8mGGyPMbIZnqyMsEcaGQy67XIw/Jw==

Außerdem haben Sie folgende Möglichkeiten:In addition:

  • Java Development Kit (JDK) 1.7+Java Development Kit (JDK) 1.7+
    • Führen Sie unter Ubuntu apt-get install default-jdk aus, um das JDK zu installieren.On Ubuntu, run apt-get install default-jdk to install the JDK.
    • Achten Sie darauf, dass die Umgebungsvariable „JAVA_HOME“ auf den Ordner verweist, in dem das JDK installiert ist.Be sure to set the JAVA_HOME environment variable to point to the folder where the JDK is installed.
  • Ein binäres Maven-Archiv (Download/Installationsanleitung)Download and install a Maven binary archive
    • Unter Ubuntu können Sie apt-get install maven ausführen, um Maven zu installieren.On Ubuntu, you can run apt-get install maven to install Maven.
  • GitGit
    • Unter Ubuntu können Sie sudo apt-get install git ausführen, um Git zu installieren.On Ubuntu, you can run sudo apt-get install git to install Git.

Erstellen eines DatenbankkontosCreate a database account

Vor dem Erstellen einer Dokumentdatenbank müssen Sie ein SQL (DocumentDB)-Datenbankkonto mit Azure Cosmos DB erstellen.Before you can create a document database, you need to create a SQL (DocumentDB) database account with Azure Cosmos DB.

  1. Melden Sie sich in einem neuen Browserfenster beim Azure-Portal an.In a new browser window, sign in to the Azure portal.
  2. Klicken Sie auf Neu > Datenbanken > Azure Cosmos DB.Click New > Databases > Azure Cosmos DB.

    Die Bereich „Datenbanken“ im Azure-Portal

  3. Geben Sie auf der Seite Neues Konto die Einstellungen für das neue Azure Cosmos DB-Konto ein.In the New account page, enter the settings for the new Azure Cosmos DB account.

    EinstellungSetting Empfohlener WertSuggested value BeschreibungDescription
    IDID Ein eindeutiger NameEnter a unique name Geben Sie einen eindeutigen Namen ein, der das Azure Cosmos DB-Konto identifiziert.Enter a unique name to identify this Azure Cosmos DB account. Da documents.azure.com an die ID angefügt wird, die Sie bereitstellen, um Ihren URI zu erstellen, sollten Sie eine eindeutige, aber identifizierbare ID verwenden.Because documents.azure.com is appended to the ID that you provide to create your URI, use a unique but identifiable ID.

    Die ID darf nur Kleinbuchstaben, Zahlen und den Bindestrich (-) enthalten, und sie muss zwischen 3 und 50 Zeichen lang sein.The ID can contain only lowercase letters, numbers, and the hyphen (-) character, and it must contain 3 to 50 characters.
    APIAPI SQL (DocumentDB)SQL (DocumentDB) Die API bestimmt den Typ des zu erstellenden Kontos.The API determines the type of account to create. Azure Cosmos DB stellt vier APIs bereit, die Sie für Ihre Anwendung auswählen können: Gremlin (Graph), MongoDB, SQL (DocumentDB) und Table (Schlüssel/Wert). Für jede ist derzeit ein separates Konto erforderlich.Azure Cosmos DB provides four APIs to suits the needs of your application: Gremlin (graph), MongoDB, SQL (DocumentDB), and Table (key-value), each which currently require a separate account.

    Wählen Sie SQL (DocumentDB) aus, da Sie in diesem Schnellstart eine Dokumentdatenbank erstellen, die mit SQL-Syntax abgefragt werden kann.Select SQL (DocumentDB) because in this quickstart you are creating a document database that is queryable using SQL syntax.

    Erfahren Sie mehr über die DocumentDB-API.Learn more about the DocumentDB API
    AbonnementSubscription Ihr AbonnementYour subscription Wählen Sie das Azure-Abonnement, das Sie für dieses Azure Cosmos DB-Konto verwenden möchten, aus.Select Azure subscription that you want to use for this Azure Cosmos DB account.
    RessourcengruppeResource Group Derselbe eindeutige Name wie oben für die IDEnter the same unique name as provided above in ID Geben Sie einen neuen Ressourcengruppenname für Ihr Konto ein.Enter a new resource-group name for your account. Der Einfachheit halber können Sie denselben Namen wie bei Ihrer ID verwenden.For simplicity, you can use the same name as your ID.
    StandortLocation Die Region, die Ihren Benutzern am nächsten liegtSelect the region closest to your users Wählen Sie den geografischen Standort, an dem Ihr Azure Cosmos DB-Konto gehostet werden soll, aus.Select geographic location in which to host your Azure Cosmos DB account. Verwenden Sie einen Standort, der Ihren Benutzern am nächsten liegt, um ihnen einen schnellen Zugriff auf die Daten zu gewähren.Use the location that's closest to your users to give them the fastest access to the data.
    Georedundanz aktivierenEnable geo-redundancy Nicht ausfüllenLeave blank Dadurch wird eine replizierte Version Ihrer Datenbank in einer zweiten (zugeordneten) Region erstellt.This creates a replicated version of your database in a second (paired) region. Lassen Sie diese Einstellung leer.Leave this blank.
    An Dashboard anheftenPin to dashboard SelectSelect Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, damit Ihr neues Datenbankkonto für den einfacheren Zugriff Ihrem Portaldashboard hinzugefügt wird.Select this box so that your new database account is added to your portal dashboard for easy access.

    Klicken Sie dann auf Erstellen.Then click Create.

    Das Blatt „Neues Konto“ für Azure Cosmos DB

  4. Die Kontoerstellung dauert einige Minuten.The account creation takes a few minutes. Während der Kontoerstellung zeigt das Portal die Kachel Azure Cosmos DB wird bereitgestellt an.During account creation the portal displays the Deploying Azure Cosmos DB tile.

    Der Bereich „Benachrichtigungen“ im Azure-Portal

    Nach der Erstellung des Kontos wird die Seite Herzlichen Glückwunsch! Ihr Azure Cosmos DB-Konto wurde erstellt angezeigt.Once the account is created, the Congratulations! Your Azure Cosmos DB account was created page is displayed.

Hinzufügen einer SammlungAdd a collection

Sie können nun mithilfe des Daten-Explorer-Tools im Azure-Portal eine Datenbank und eine Sammlung erstellen.You can now use the Data Explorer tool in the Azure portal to create a database and collection.

  1. Klicken Sie auf Daten-Explorer > Neue Sammlung.Click Data Explorer > New Collection.

    Der Bereich Sammlung hinzufügen wird ganz rechts angezeigt. Möglicherweise müssen Sie nach rechts scrollen, damit Sie ihn sehen.The Add Collection area is displayed on the far right, you may need to scroll right to see it.

    Daten-Explorer im Azure-Portal, Blatt „Sammlung hinzufügen“

  2. Geben Sie auf der Seite Sammlung hinzufügen die Einstellungen für die neue Sammlung ein.In the Add collection page, enter the settings for the new collection.

    EinstellungSetting Empfohlener WertSuggested value BeschreibungDescription
    Datenbank-IDDatabase id AufgabenTasks Geben Sie Tasks als Namen für die neue Datenbank ein.Enter Tasks as the name for the new database. Datenbanknamen müssen zwischen 1 und 255 Zeichen lang sein und dürfen weder /, \, #, ? noch nachgestellte Leerzeichen enthalten.Database names must contain from 1 through 255 characters, and they cannot contain /, \, #, ?, or a trailing space.
    Sammlungs-IDCollection id ItemsItems Geben Sie Items als Namen für die neue Sammlung ein.Enter Items as the name for your new collection. Für Sammlungs-IDs gelten dieselben Zeichenanforderungen wie für Datenbanknamen.Collection ids have the same character requirements as database names.
    SpeicherkapazitätStorage capacity Fixed (10 GB)Fixed (10 GB) Ändern Sie den Wert in Fest (10 GB).Change the value to Fixed (10 GB). Dieser Wert gibt die Speicherkapazität der Datenbank an.This value is the storage capacity of the database.
    DurchsatzThroughput 400 RU400 RU Ändern Sie den Durchsatz in 400 Anforderungseinheiten pro Sekunde (RU/s).Change the throughput to 400 request units per second (RU/s). Sie können den Durchsatz später zentral hochskalieren, wenn Sie Wartezeiten reduzieren möchten.If you want to reduce latency, you can scale up the throughput later.
    PartitionsschlüsselPartition key /category/category Ein Partitionsschlüssel, der Daten gleichmäßig auf alle Partitionen verteilt.A partition key that distributes data evenly to each partition. Die Auswahl des richtigen Partitionsschlüssels ist wichtig für die Erstellung einer leistungsfähigen Sammlung.Selecting the correct partition key is important in creating a performant collection. Weitere Informationen finden Sie unter Entwerfen für Partitionierung.To learn more, see Designing for partitioning.

    Klicken Sie auf OK.Click OK.

    Im Daten-Explorer werden die neue Datenbank und die neue Sammlung angezeigt.Data Explorer displays the new database and collection.

    Daten-Explorer mit der neuen Datenbank und der neuen Sammlung

Hinzufügen von BeispieldatenAdd sample data

Sie können nun mithilfe des Daten-Explorers Daten zu einer neuen Sammlung hinzufügen.You can now add data to your new collection using Data Explorer.

  1. Erweitern Sie die Sammlung Elemente, und klicken Sie auf Dokumente > Neues Dokument.Expand the Items collection, click Documents > New Document.

    Neue Dokumente im Daten-Explorer im Azure-Portal erstellen

  2. Fügen Sie nun der Sammlung ein Dokument mit folgender Struktur hinzu, und klicken Sie dann auf Speichern.Now add a document to the collection with the following structure and click Save.

    {
        "id": "1",
        "category": "personal",
        "name": "groceries",
        "description": "Pick up apples and strawberries.",
        "isComplete": false
    }
    

    Kopieren Sie JSON-Daten, und klicken Sie im Azure-Portal im Daten-Explorer auf „Speichern“.

  3. Erstellen und speichern Sie ein weiteres Dokument, in dem Sie id in 2 und die anderen Eigenschaften nach Bedarf ändern.Create and save one more document where you change id to 2, and change the other properties as you see fit. Ihre neuen Dokumente können jede gewünschte Struktur aufweisen, da Azure Cosmos DB kein Schema für Ihre Daten vorgibt.Your new documents can have any structure you want as Azure Cosmos DB doesn't impose any schema on your data.

Abfragen Ihrer DatenQuery your data

Sie können jetzt zum Abrufen und Filtern Ihrer Daten Abfragen im Daten-Explorer verwenden.You can now use queries in Data Explorer to retrieve and filter your data.

  1. Beachten Sie, dass die Abfrage standardmäßig auf SELECT * FROM c festgelegt ist.See that by default, the query is set to SELECT * FROM c. Dieser Standardabfrage ruft alle Dokumente in der Sammlung ab und zeigt sie an.This default query retrieves and displays all documents in the collection.

    Die Standardabfrage im Daten-Explorer ist „SELECT * FROM c“.

  2. Ändern Sie die Abfrage, indem Sie auf die Schaltfläche Filter bearbeiten klicken, ORDER BY c._ts DESC zum Abfrageprädikatfeld hinzufügen und anschließend auf Filter anwenden klicken.Change the query by clicking the Edit Filter button, adding ORDER BY c._ts DESC to the query predicate box, and then clicking Apply Filter.

    Ändern Sie die Standardabfrage, indem Sie ORDER BY c._ts DESC hinzufügen und auf „Filter anwenden“ klicken.

Mithilfe dieser geänderten Abfrage werden die Dokumente auf Basis ihrer Zeitstempel in absteigender Reihenfolge sortiert, damit Ihr zweites Dokument zuerst aufgeführt wird.This modified query lists the documents in descending order based on their time stamp, so now your second document is listed first. Wenn Sie mit der SQL-Syntax vertraut sind, können Sie eine der unterstützten SQL-Abfragen in dieses Feld eingeben.If you're familiar with SQL syntax, you can enter any of the supported SQL queries in this box.

Damit ist unsere Arbeit im Daten-Explorer abgeschlossen.That completes our work in Data Explorer. Bevor wir mit der Arbeit mit Code fortfahren, beachten Sie, dass der Daten-Explorer auch zum Erstellen von gespeicherten Prozeduren, UDFs und Triggern verwendet werden kann, um sowohl serverseitige Geschäftslogik als auch einen Skalierungsdurchsatz auszuführen.Before we move on to working with code, note that you can also use Data Explorer to create stored procedures, UDFs, and triggers to perform server-side business logic as well as scale throughput. Der Daten-Explorer stellt den gesamten integrierten programmgesteuerten Datenzugriff in den APIs zur Verfügung, bietet jedoch einfachen Zugriff auf Ihre Daten im Azure-Portal.Data Explorer exposes all of the built-in programmatic data access available in the APIs, but provides easy access to your data in the Azure portal.

Klonen der BeispielanwendungClone the sample application

Beginnen wir nun mit der Verwendung von Code.Now let's switch to working with code. Klonen wir eine DocumentDB-API-App von GitHub, legen Sie die Verbindungszeichenfolge fest, und führen Sie sie aus.Let's clone a DocumentDB API app from GitHub, set the connection string, and run it. Sie werden feststellen, wie einfach Sie programmgesteuert mit Daten arbeiten können.You'll see how easy it is to work with data programmatically.

  1. Öffnen Sie ein Terminalfenster von Git (z. B. Git Bash), und verwenden Sie den Befehl cd, um den Ordner zu ändern, in den die Beispiel-App gespeichert wird.Open a git terminal window, such as git bash, and use the cd command to change to a folder to install the sample app.

    cd "C:\git-samples"
    
  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das Beispielrepository zu klonen.Run the following command to clone the sample repository. Dieser Befehl erstellt eine Kopie der Beispiel-App auf Ihrem Computer.This command creates a copy of the sample app on your computer.

    git clone https://github.com/Azure-Samples/azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started.git
    

Überprüfen des CodesReview the code

Dieser Schritt ist optional.This step is optional. Wenn Sie erfahren möchten, wie die Datenbankressourcen im Code erstellt werden, können Sie sich die folgenden Codeausschnitte ansehen.If you're interested in learning how the database resources are created in the code, you can review the following snippets. Die Codeausschnitte stammen alle aus der Datei Program.java, die im Ordner „C:\git-samples\azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started\src\GetStartedd“ installiert ist.The snippets are all taken from the Program.java file installed in the C:\git-samples\azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started\src\GetStarted folder. Andernfalls können Sie mit Aktualisieren der Verbindungszeichenfolge fortfahren.Otherwise, you can skip ahead to Update your connection string.

  • DocumentClient-InitialisierungDocumentClient initialization. DocumentClient bietet die clientseitige logische Darstellung für den Azure Cosmos DB-Datenbankdienst.The DocumentClient provides client-side logical representation for the Azure Cosmos DB database service. Mit diesem Client werden Anforderungen für den Dienst konfiguriert und ausgeführt.This client is used to configure and execute requests against the service.

    this.client = new DocumentClient("https://FILLME.documents.azure.com",
            "FILLME", 
            new ConnectionPolicy(),
            ConsistencyLevel.Session);
    
  • Erstellung der DatenbankDatabase creation.

    Database database = new Database();
    database.setId(databaseName);
    
    this.client.createDatabase(database, null);
    
  • Erstellung von DocumentCollectionDocumentCollection creation.

    DocumentCollection collectionInfo = new DocumentCollection();
    collectionInfo.setId(collectionName);
    
    ...
    
    this.client.createCollection(databaseLink, collectionInfo, requestOptions);
    
  • Dokumenterstellung mithilfe der createDocument-MethodeDocument creation by using the createDocument method.

    // Any Java object within your code can be serialized into JSON and written to Azure Cosmos DB
    Family andersenFamily = new Family();
    andersenFamily.setId("Andersen.1");
    andersenFamily.setLastName("Andersen");
    // More properties
    
    String collectionLink = String.format("/dbs/%s/colls/%s", databaseName, collectionName);
    this.client.createDocument(collectionLink, family, new RequestOptions(), true);
    
  • SQL-Abfragen über JSON erfolgen mithilfe der queryDocuments-Methode.SQL queries over JSON are performed using the queryDocuments method.

    FeedOptions queryOptions = new FeedOptions();
    queryOptions.setPageSize(-1);
    queryOptions.setEnableCrossPartitionQuery(true);
    
    String collectionLink = String.format("/dbs/%s/colls/%s", databaseName, collectionName);
    FeedResponse<Document> queryResults = this.client.queryDocuments(
        collectionLink,
        "SELECT * FROM Family WHERE Family.lastName = 'Andersen'", queryOptions);
    
    System.out.println("Running SQL query...");
    for (Document family : queryResults.getQueryIterable()) {
        System.out.println(String.format("\tRead %s", family));
    }
    

Aktualisieren der VerbindungszeichenfolgeUpdate your connection string

Wechseln Sie nun zurück zum Azure-Portal, um die Informationen der Verbindungszeichenfolge abzurufen und in die App zu kopieren.Now go back to the Azure portal to get your connection string information and copy it into the app. Dadurch kann Ihre App mit Ihrer gehosteten Datenbank kommunizieren.This enables your app to communicate with your hosted database.

  1. Klicken Sie im Azure-Portal auf Schlüssel.In the Azure portal, click Keys.

    Verwenden Sie die zum Kopieren vorgesehenen Schaltflächen auf der rechten Seite des Bildschirms, um den oberen Wert, den URI, zu kopieren.Use the copy buttons on the right side of the screen to copy the top value, the URI.

    Anzeigen und Kopieren eines Zugriffsschlüssels im Azure-Portal auf der Seite „Schlüssel“

  2. Öffnen Sie die Program.java-Datei im Ordner „C:\git-samples\azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started\src\GetStarted“.Open the Program.java file from C:\git-samples\azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started\src\GetStarted folder.

  3. Fügen Sie den URI-Wert aus dem Portal über https://FILLME.documents.azure.com in Zeile 45 ein.Paste the URI value from the portal over https://FILLME.documents.azure.com on line 45.

  4. Wechseln Sie zurück zum Portal, und kopieren Sie den PRIMÄRSCHLÜSSEL-Wert, wie im Screenshot dargestellt.Go back to portal and copy the PRIMARY KEY value as shown in the screenshot. Fügen Sie den PRIMÄRSCHLÜSSEL-Wert aus dem Portal über FILLME in Zeile 46 ein.Paste the PRIMARY KEY value from the portal over FILLME on line 46.

    Die getStartedDemo-Methode sollte jetzt wie folgt aussehen:The getStartedDemo method should now look similar to this:

    private void getStartedDemo() throws DocumentClientException, IOException {
        this.client = new DocumentClient("https://youraccountname.documents.azure.com:443/",
                "your-primary-key...RJhQrqQ5QQ==", 
                new ConnectionPolicy(),
                ConsistencyLevel.Session);
    
  5. Speichern Sie die Datei „Program.java“.Save the Program.java file.

Ausführen der AppRun the app

  1. Wechseln Sie im Terminalfenster von Git mithilfe von cd zum Ordner „azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started“.In the git terminal window, cd to the azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started folder.

    cd "C:\git-samples\azure-cosmos-db-documentdb-java-getting-started"
    
  2. Geben Sie im Terminalfenster von Git mvn package ein, um die erforderlichen Java-Pakete zu installieren.In the git terminal window, type mvn package to install the required Java packages.

  3. Führen Sie im Terminalfenster von Git mvn exec:java -D exec.mainClass=GetStarted.Program aus, um die Java-Anwendung zu starten.In the git terminal window, run mvn exec:java -D exec.mainClass=GetStarted.Program to start the Java application.

    Im Terminalfenster wird eine Benachrichtigung angezeigt, dass die FamilyDB-Datenbank erstellt wurde.The terminal window displays a notification that the FamilyDB database was created. Drücken Sie eine Taste, um die Sammlung zu erstellen. Wechseln Sie anschließend zum Daten-Explorer. Dieser enthält nun eine FamilyDB-Datenbank.Press a key to create the collection, then switch to the Data Explorer and you'll see that it now contains a FamilyDB database.

    Drücken Sie jeweils erneut eine Taste, um die Dokumente zu erstellen, und führen Sie anschließend eine Abfrage aus.Continue to press keys to create the documents and then perform a query.

    Am Ende des Programms werden alle Ressourcen von dieser App aus Ihrem Konto gelöscht, sodass keine Gebühren anfallen.At the end of the program, all the resources from this app are deleted from your account so that you don't incur any charges.

    Konsolenausgabe

Überprüfen von SLAs im Azure-PortalReview SLAs in the Azure portal

Durchsatz, Speicher, Verfügbarkeit, Latenz und Konsistenz der Ressourcen in Ihrem Konto werden im Azure-Portal überwacht.The throughput, storage, availability, latency, and consistency of the resources in your account are monitored in the Azure portal. Werfen Sie einen kurzen Blick auf diese Metriken.Let's take a quick look at these metrics.

  1. Klicken Sie im Navigationsmenü auf Metriken.Click Metrics in the navigation menu.

    Metriken im Azure-Portal

  2. Klicken Sie auf die einzelnen Registerkarten, damit Sie die Metriken kennen, die Azure Cosmos DB bereitstellt.Click through each of the tabs so you're aware of the metrics Azure Cosmos DB provides.

    Jedes Diagramm, das den Vereinbarungen zum Servicelevel (SLAs) von Azure Cosmos DB zugeordnet ist, enthält eine Zeile mit möglichen Verletzungen der SLAs.Each chart that's associated with the Azure Cosmos DB Service Level Agreements (SLAs) provides a line that shows if any of the SLAs have been violated. Azure Cosmos DB macht die Überwachung Ihrer SLAs mit dieser Sammlung von Metriken transparent.Azure Cosmos DB makes monitoring your SLAs transparent with this suite of metrics.

    Azure Cosmos DB-Metriken

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Wenn Sie diese App nicht weiter verwenden möchten, löschen Sie alle von diesem Schnellstart erstellten Ressourcen. Führen Sie dazu folgende Schritte durch, damit keine Gebühren anfallen:If you're not going to continue to use this app, delete all resources created by this quickstart with the following steps so you don't incur any charges:

  1. Wählen Sie Ressourcengruppen aus, und klicken Sie dann auf Ressourcengruppe löschen.Select Resource groups and then click Delete resource group.

    Metriken im Azure-Portal

  2. Geben Sie den Namen der zu löschenden Ressourcengruppe ein, und klicken Sie dann auf Löschen.Type the name of the resource group to delete, and then click Delete.

Nächste SchritteNext steps

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie gelernt, wie Sie mit dem Daten-Explorer ein Azure Cosmos DB-Konto, eine Dokumentdatenbank und eine Sammlung erstellen und wie Sie das gleiche Ergebnis programmgesteuert mithilfe einer eine App erreichen.In this quickstart, you've learned how to create an Azure Cosmos DB account, document database, and collection using the Data Explorer, and run an app to do the same thing programmatically. Sie können jetzt zusätzliche Daten in Ihre Azure Cosmos DB-Sammlung importieren.You can now import additional data into your Azure Cosmos DB collection.