Bereitstellen des Durchsatzes für Container, Datenbank und Autoskalierung in Ressourcen der Gremlin-API für Azure Cosmos DB

GILT FÜR: Gremlin-API

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie den Durchsatz in der Azure Cosmos DB-Gremlin-API bereitstellen. Sie können Standarddurchsatz (manuell) oder automatsch skalierten Durchsatz für einen Container oder eine Datenbank bereitstellen und gemeinsam für die Container in der Datenbank verwenden. Der Durchsatz kann über das Azure-Portal, über die Azure-Befehlszeilenschnittstelle oder mithilfe der Azure Cosmos DB SDKs bereitgestellt werden.

Wenn Sie eine andere API verwenden, finden Sie Informationen zum Bereitstellen des Durchsatzes in den Artikeln Bereitstellen von Standarddurchsatz (manuell) für einen Azure Cosmos-Container, Bereitstellen des Durchsatzes für Datenbank, Contaier oder Autoskalierung in Cassandra-API-Ressourcen in Azure Cosmos DB und Bereitstellen des Durchsatzes für Container, Datenbank und automatische Skalierung in der Azure Cosmos DB-API für MongoDB-Ressourcen.

Azure-Portal

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.

  2. Erstellen Sie ein neues Azure Cosmos-Konto, oder wählen Sie ein bereits vorhandenes Azure Cosmos-Konto aus.

  3. Öffnen Sie den Bereich Daten-Explorer, und wählen Sie New Graph (Neues Diagramm) aus. Geben Sie anschließend die folgenden Details an:

    • Geben Sie an, ob Sie eine neue Datenbank erstellen oder eine vorhandene Datenbank verwenden. Wählen Sie die Option Datenbankdurchsatz bereitstellen aus, wenn Sie den Durchsatz auf Datenbankebene bereitstellen möchten.
    • Geben Sie eine Diagramm-ID ein.
    • Geben Sie einen Partitionsschlüsselwert ein (etwa /ItemID).
    • Geben Sie den bereitzustellenden Durchsatz an (etwa 1.000 RUs).
    • Klicken Sie auf OK.

    Screenshot von Daten-Explorer beim Erstellen eines neuen Graphen mit Durchsatz auf Datenbankebene

.NET SDK

Hinweis

Verwenden Sie die Cosmos SDKs für die SQL-API, um Durchsatz für alle Azure Cosmos DB-APIs (mit Ausnahme der Cassandra- und MongoDB-API) bereitzustellen.

Bereitstellen des Durchsatzes auf Containerebene

// Create a container with a partition key and provision throughput of 400 RU/s
DocumentCollection myCollection = new DocumentCollection();
myCollection.Id = "myContainerName";
myCollection.PartitionKey.Paths.Add("/myPartitionKey");

await client.CreateDocumentCollectionAsync(
    UriFactory.CreateDatabaseUri("myDatabaseName"),
    myCollection,
    new RequestOptions { OfferThroughput = 400 });

Bereitstellen des Durchsatzes auf Datenbankebene

//set the throughput for the database
RequestOptions options = new RequestOptions
{
    OfferThroughput = 500
};

//create the database
await client.CreateDatabaseIfNotExistsAsync(
    new Database {Id = databaseName},  
    options);

Azure Resource Manager

Azure Resource Manager-Vorlagen können verwendet werden, um für alle Azure Cosmos DB-APIs einen automatischen Skalierungsdurchsatz für Ressourcen auf Datenbank- oder Containerebene bereitzustellen. Weitere Beispiele finden Sie unter Azure Resource Manager-Vorlagen für Azure Cosmos DB.

Azure CLI

Die Azure CLI kann verwendet werden, um für alle Azure Cosmos DB-APIs einen automatischen Skalierungsdurchsatz für Ressourcen auf Datenbank- oder Containerebene bereitzustellen. Weitere Beispiele finden Sie unter Azure CLI-Beispiele für Azure Cosmos DB

Azure PowerShell

Azure PowerShell kann verwendet werden, um für alle Azure Cosmos DB-APIs einen automatischen Skalierungsdurchsatz für Ressourcen auf Datenbank- oder Containerebene bereitzustellen. Beispiele finden Sie unter Azure PowerShell-Beispiele für Azure Cosmos DB.

Nächste Schritte

Informationen zur Durchsatzbereitstellung in Azure Cosmos DB finden Sie in den folgenden Artikeln: