Reservierte Azure EA-VM-Instanzen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Azure-Reservierungen für reservierte VM-Instanzen zur Senkung der Kosten für Ihre Unternehmensregistrierung beitragen können. Weitere Informationen zu Reservierungen finden Sie unter Was sind Azure-Reservierungen?.

Reservierungen: Umtausch und Rückerstattungen

Sie können eine Reservierung gegen eine andere Reservierung des gleichen Typs umtauschen. Es ist auch möglich, eine Rückerstattung für eine Reservierung zu erhalten, wenn Sie sie nicht mehr benötigen (bis zu 50.000 US-Dollar pro Jahr). Umtausch und Rückerstattung für eine Reservierung können über das Azure-Portal abgewickelt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Self-Service-Umtausch und -Rückerstattungen für Azure-Reservierungen.

Teilrückerstattungen

Wir führen eine Teilrückerstattung durch, wenn von EA-Kunden Reservierungen zurückgegeben werden, die aufgrund einer Überschreitung und nicht basierend auf der Azure-Vorauszahlung (zuvor als „Mindestverbrauch“ bezeichnet) erworben wurden

Die Rückerstattung wird im EA Portal als negative Anpassung im vorherigen Monat und positive Anpassung im aktuellen Monat angezeigt. Diese Anzeige ähnelt einem Austausch von Reservierungen. In der Gutschrift ist die Nummer der ursprünglichen Rechnung angegeben. Verwenden Sie beim Abstimmen des ursprünglichen Kaufs mit der Gutschrift daher diese ursprüngliche Rechnungsnummer.

Direkte Enterprise-Kunden können die Rückerstattungsdetails im Azure-Portal anzeigen. Navigieren Sie zum Menü Reservierungstransaktionen, um die Reservierungserstattung anzuzeigen.

Reservierungskosten und Nutzung

Enterprise Agreement-Kunden können Kosten und Nutzungsdaten im Azure-Portal und über REST-APIs anzeigen. Im Zusammenhang mit Reservierungskosten und Nutzung haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Abrufen von Daten zum Erwerb von Reservierungen
  • Ermitteln des Abonnements bzw. der Ressourcengruppe oder Ressource, von dem bzw. von der eine Reservierung verwendet wurde
  • Verbrauchsbasierte Kostenzuteilung für Reservierungsnutzung
  • Berechnen von Reservierungseinsparungen
  • Abrufen von Daten zur Unterauslastung von Reservierungen
  • Amortisieren von Reservierungskosten

Weitere Informationen zu Reservierungskosten und zur Nutzung finden Sie unter Abrufen von Reservierungskosten und Nutzung laut Enterprise Agreement.

Preisinformationen finden Sie unter Virtuelle Linux-Computer – Preise bzw. unter Virtuelle Windows-Computer – Preise.

Reservierungspreise

Reservierungsrabatte, die Ihre Organisation möglicherweise ausgehandelt hat, werden im Preisblatt des EA-Portals nicht angezeigt. Zuvor waren die vergünstigten Tarife im EA-Portal verfügbar, doch wurde diese Funktionalität entfernt. Wenn Sie reduzierte Reservierungspreise ausgehandelt haben, können Sie eine Liste dieser Preise derzeit nur erhalten, wenn Sie eine Azure-Supportanfrage erstellen.

Die Preise für Reservierungen sind bei Einzelhandelspreisen und EA nicht unbedingt identisch. Sie können identisch sein, doch wenn Sie einen Rabatt ausgehandelt haben, unterscheiden sich die Tarife.

Die im Azure-Preisrechner und der API für Einzelhandelspreise angezeigten Preise sind identisch. Das Abfragen der API ist die beste Möglichkeit, um alle Preise gleichzeitig anzuzeigen.

API-Unterstützung für reservierte Instanzen

Verwenden Sie Azure-APIs, um programmgesteuert Informationen für Ihre Organisation über Azure-Dienst- oder -Softwarereservierungen abzurufen. Verwenden Sie die APIs beispielsweise für Folgendes:

  • Suchen nach zu kaufenden Reservierungen
  • Kaufen einer Reservierung
  • Anzeigen von erworbenen Reservierungen
  • Anzeigen und Verwalten des Reservierungszugriffs
  • Aufteilen oder Zusammenführen von Reservierungen
  • Ändern des Reservierungsumfangs

Weitere Informationen finden Sie unter APIs für die Automatisierung von Azure-Reservierungen.

Reservierte Azure-VM-Instanzen

Verglichen mit der nutzungsbasierten Bezahlung lassen sich die Kosten für Ihre virtuellen Computer durch reservierte Instanzen um bis zu 72 Prozent senken. In Kombination mit dem Azure-Hybridvorteil lassen sie sich sogar um bis zu 82 Prozent senken. Mit reservierten Instanzen und einer Vorauszahlung für ein Jahr oder drei Jahre können Sie Ihre Workloads, Budgetplanung und Prognosen besser verwalten. Außerdem können Sie Reservierungen umtauschen oder stornieren, um auf veränderte Geschäftsanforderungen zu reagieren.

So erwerben Sie reservierte VM-Instanzen

Um eine reservierte Azure-VM-Instanz erwerben zu können, muss ein Enterprise Azure-Registrierungsadministrator die Kaufoption Reserve Instance (Instanz reservieren) aktivieren. Die Option befindet sich im Azure EA-Portal auf der Registerkarte Registrierung im Abschnitt Registrierungsdetails.

Nachdem die EA-Registrierung für das Hinzufügen reservierter Instanzen konfiguriert wurde, kann jeder Kontobesitzer mit einem aktiven, der EA-Registrierung zugeordneten Abonnement eine reservierte VM-Instanz über das Azure-Portal erwerben. Weitere Informationen finden Sie unter Vorauszahlen für virtuelle Computer und Sparen von Kosten mit reservierten VM-Instanzen.

Anzeigen von Details zum Kauf reservierter Instanzen

Details zum Kauf Ihrer reservierten Instanzen können links im Azure-Portal über das Menü Reservierungen oder im Azure EA-Portal angezeigt werden. Wählen Sie im linken Menü die Option Berichte aus, und scrollen Sie auf der Registerkarte Verwendungszusammenfassung nach unten zum Abschnitt Charges by Services (Gebühren nach Diensten). Scrollen Sie in dem Abschnitt ganz nach unten. Ihre erworbenen reservierten Instanzen und die Nutzung werden am Ende aufgeführt, und der Dienstname ist wie im folgenden Beispiel entweder mit 1 year oder mit 3 years gekennzeichnet: Standard_DS1_v2 eastus 1 year oder Standard_D2s_v3 eastus2 3 years.

Wie kann ich das Abonnement ändern, das der reservierten Instanz zugeordnet ist, oder meine Vorteile durch reservierte Instanzen auf ein Abonnement unter dem gleichen Konto übertragen?

Das Abonnement, für das die Vorteile durch reservierte Instanzen genutzt werden, kann wie folgt geändert werden:

  • Melden Sie sich beim Azure-Portal an.
  • Aktualisieren Sie den angewendeten Abonnementbereich, indem Sie ein anderes Abonnement unter demselben Konto zuordnen.

Weitere Informationen zum Ändern des Bereichs einer Reservierung finden Sie unter Ändern des Reservierungsumfangs.

Anzeigen von Nutzungsdetails für reservierte Instanzen

Sie können Ihre Nutzungsdetails für reservierte Instanzen im Azure-Portal oder im Azure EA-Portal (für EA-Kunden, die Abrechnungsinformationen anzeigen können) unter Berichte > Verwendungszusammenfassung > Charges by Services (Gebühren nach Diensten) anzeigen. Bei reservierten Instanzen enthalten die Dienstnamen den Begriff „Reserviert“, wie im folgenden Beispiel zu sehen: Reservation-Base VM or Virtual Machines Reservation-Windows Svr (1 Core).

Ihre Nutzungsdetails und die herunterladbare CSV-Datei mit dem erweiterten Bericht enthalten zusätzliche Informationen zur Nutzung reservierter Instanzen. Das Feld Zusätzliche Informationen gibt Aufschluss über die Nutzung reservierter Instanzen.

Wenn Sie reservierte Azure-VM-Instanzen ohne den Azure-Hybridvorteil erworben haben, werden für reservierte Instanzen zwei Verbrauchseinheiten (Hardware und Software) ausgegeben. Wenn Sie reservierte Instanzen mit dem Azure-Hybridvorteil erworben haben, ist die Softwareverbrauchseinheit in Ihren Nutzungsdetails für reservierte Instanzen nicht enthalten.

Abrechnung reservierter Instanzen

Bei Unternehmenskunden wird die Azure-Vorauszahlung verwendet, um reservierte Azure-VM-Instanzen zu erwerben. Wenn der Azure-Vorauszahlungssaldo Ihrer Registrierung für den Erwerb der reservierten Instanzen ausreicht, wird der Betrag von Ihrem Azure-Vorauszahlungssaldo abgezogen, und Sie erhalten keine Rechnung für den Erwerb.

Reservierte Instanzen können auch erworben werden, wenn Azure EA-Kunden ihre Azure-Vorauszahlung bereits vollständig ausgeschöpft haben. Diese Käufe werden dann in der nächsten Überschreitungsrechnung abgerechnet. Überschreitungen bei reservierten Instanzen werden, sofern vorhanden, in Ihre reguläre Überschreitungsrechnung aufgenommen.

Ablauf reservierter Instanzen

Sie erhalten E-Mail-Benachrichtigungen: eine 30 Tage vor Ablauf der Reservierung und eine weitere zum Zeitpunkt des Ablaufs. Nach Ablauf der Reservierung werden bereitgestellte virtuelle Computer weiterhin ausgeführt und mit dem Satz für nutzungsbasierte Bezahlung in Rechnung gestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Reservierte Azure-VM-Instanzen (RIs).

Nächste Schritte