Konfigurieren des Simba-ODBC-Treibers mit einem Proxy unter Windows

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Databricks ODBC-Treiber konfigurieren, wenn sich Ihr lokaler Windows Computer hinter einem Proxyserver befindet.

Herunterladen des Szim-Treibers für Windows

Laden Sie die neueste Version des Databricks ODBC Driver for Windows herunter, und installieren Sie sie.

Hinzufügen von Proxyeinstellungen zur Windows-Registrierung

Öffnen Sie die Windows-Registrierung, und fügen Sie dem Schlüssel die Proxyeinstellungen Simba Spark ODBC Driver hinzu.

  1. Öffnen Sie den Windows Registrierungs-Editor.
  2. Navigieren Sie zum HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Simba\Simba Spark ODBC Driver\Driver Schlüssel.
  3. Klicken Sie auf Bearbeiten.
  4. Klicken Sie auf Neu.
  5. Klicken Sie auf Zeichenfolgenwert.
  6. Geben Sie UseProxy als UseProxy und 1 als 1 ein.
  7. Wiederholen Sie dies, bis Sie die folgenden Zeichenfolgenwertpaare hinzugefügt haben:
    • NamenDaten
    • NamenDaten
    • NamenDaten
    • NamenDaten
  8. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.

Konfigurieren von Einstellungen im ODBC-Datenquellenadministrator

  1. Öffnen Sie die Anwendung ODBC-Datenquellen.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte System-DSN.

    ODBC-Datenquellenanwendung

  3. Wählen Sie den S odbc-Treiber für S odbc spark aus, und klicken Sie auf Konfigurieren.

  4. Geben Sie die Verbindungsinformationen Ihres Apache Spark-Servers ein.

    Sune Spark ODBC Driver DSN Setup

  5. Klicken Sie auf Erweiterte Optionen.

  6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Treiberkonfiguration Vorrang haben.

    Sune Spark ODBC Driver DSN Setup – Erweiterte Optionen

  7. Klicken Sie auf OK.

  8. Klicken Sie auf OK.

  9. Klicken Sie auf OK.