Tutorial: Konfigurieren der Azure Information Protection-Richtlinieneinstellungen und Erstellen einer neuen BezeichnungTutorial: Configure Azure Information Protection policy settings and create a new label

Gilt für: Azure Information ProtectionApplies to: Azure Information Protection

Anweisungen für: Azure Information Protection-Client für WindowsInstructions for: Azure Information Protection client for Windows

Hinweis

Um eine einheitliche und optimierte Kundenumgebung zu gewährleisten, werden Azure Information Protection-Client (klassisch) und Bezeichnungsverwaltung im Azure-Portal zum 31. März 2021 eingestellt.To provide a unified and streamlined customer experience, Azure Information Protection client (classic) and Label Management in the Azure Portal are being deprecated as of March 31, 2021. Dieser Zeitrahmen ermöglicht allen aktuellen Azure Information Protection-Kunden den Umstieg auf die Microsoft Information Protection-Plattform für einheitliche Bezeichnungen.This time-frame allows all current Azure Information Protection customers to transition to our unified labeling solution using the Microsoft Information Protection Unified Labeling platform. Weitere Informationen erhalten Sie im offiziellen Hinweis zu veralteten Funktionen.Learn more in the official deprecation notice.

Zum Bereitstellen des klassischen AIP-Clients öffnen Sie ein Supportticket, um Zugriff auf den Download zu erhalten.To deploy the AIP classic client, open a support ticket to get download access.

Tipp

Wenn Sie einen anderen Bezeichnungsclient als den klassischen Client verwenden, finden Sie entsprechende Anweisungen für dieses Tutorial in der Dokumentation zur Microsoft 365-Compliance.If are using a different labeling client to the classic client, see the Microsoft 365 Compliance documentation for equivalent instructions to this tutorial.

In diesem Tutorial wird Folgendes vermittelt:In this tutorial, you learn how to:

  • Konfigurieren von RichtlinieneinstellungenConfigure policy settings
  • Erstellen einer neuen BezeichnungCreate a new label
  • Konfigurieren der Bezeichnung für optische Kennzeichnungen, empfohlene Klassifizierung und SchutzConfigure the label for visual markings, recommended classification, and protection
  • Testen Ihrer Einstellungen und BezeichnungenSee your settings and labels in action

Bei dieser Konfiguration sehen Benutzer, wie eine Standardbezeichnung angewendet wird, wenn sie ein neues Dokument erstellen oder eine neue E-Mail verfassen.As a result of this configuration, users see a default label applied when they create a new document or email. Allerdings werden sie aufgefordert, die neue Bezeichnung anzuwenden, wenn Kreditkarteninformationen erkannt werden.However, they are prompted to apply the new label when credit card information is detected. Wenn die neue Bezeichnung angewendet wird, wird der Inhalt neu klassifiziert und durch eine entsprechende Fußzeile und ein Wasserzeichen geschützt.When the new label is applied, the content is reclassified and protected, with a corresponding footer and watermark.

Für dieses Tutorial benötigen Sie etwa 15 Minuten.You can finish this tutorial in about 15 minutes.

VoraussetzungenPrerequisites

Voraussetzungen für dieses Tutorial:To complete this tutorial, you need:

  1. Ein Abonnement, das Azure Information Protection-Plan 2 beinhaltet.A subscription that includes Azure Information Protection Plan 2.

    Wenn Sie kein Abonnement besitzen, das Azure Information Protection-Plan 2 enthält, können Sie ein kostenloses Konto für Ihre Organisation erstellen.If you don't have a subscription that includes Azure Information Protection Plan 2, you can create a free account for your organization.

  2. Der Bereich „Azure Information Protection“ wurde zum Azure-Portal hinzugefügt, der Schutzdienst ist aktiviert, und Sie haben mindestens eine Bezeichnung in der globalen Azure Information Protection-Richtlinie veröffentlicht.The Azure Information Protection pane is added to the Azure portal, the protection service is activated, and you have one or more labels published in the Azure Information Protection global policy.

    Diese Schritte werden hier beschrieben: Schnellstart: Hinzufügen von Azure Information Protection zum Azure-Portal und Anzeigen der Richtlinie.These steps are covered in the Quickstart: Add Azure Information Protection to the Azure portal and view the policy.

  3. Der auf Ihrem Windows-Computer installierte Azure Information Protection-Client (klassisch); mindestens Windows 7 mit Service Pack 1.The Azure Information Protection client (classic) installed on your Windows computer (minimum of Windows 7 with Service Pack 1).

  4. Sie sind bei Office-Apps einer der folgenden Kategorien angemeldet:You're signed in to Office apps from one of the following categories:

    • Office-Apps mit Mindestversion 1805, Build 9330.2078 von Microsoft 365 Apps for Business oder Microsoft 365 Business Premium, wenn Ihnen eine Azure Rights Management-Lizenz (in Microsoft 365 auch „Azure Information Protection“ genannt) zugewiesen wurde.Office apps minimum version 1805, build 9330.2078 from Microsoft 365 Apps for Business or Microsoft 365 Business Premium when you are assigned a license for Azure Rights Management (also known as Azure Information Protection for Microsoft 365).

    • Microsoft 365 Apps for EnterpriseMicrosoft 365 Apps for Enterprise

    • Office Professional Plus 2019.Office Professional Plus 2019.

    • Office Professional Plus 2016.Office Professional Plus 2016.

    • Office Professional Plus 2013 mit Service Pack 1.Office Professional Plus 2013 with Service Pack 1.

    • Office Professional Plus 2010 mit Service Pack 2.Office Professional Plus 2010 with Service Pack 2.

Tipp

Die vollständige Liste der Voraussetzungen an Azure Information Protection finden Sie unter Anforderungen für Azure Information Protection.For a full list of prerequisites to use Azure Information Protection, see Requirements for Azure Information Protection.

Los geht’s!Let's get started. Fahren Sie mit Bearbeiten der Azure Information Protection-Richtlinie – AIP fort.Continue with Edit the Azure Information Protection policy.

Bearbeiten der Azure Information Protection-RichtlinieEdit the Azure Information Protection policy

Über das Azure-Portal ändern Sie zuerst eine Reihe von Richtlinieneinstellungen und erstellen dann eine neue Bezeichnung.Using the Azure portal, we'll first change a couple of policy settings, and then create a new label.

Bearbeiten der RichtlinieneinstellungenEdit the policy settings

  1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster, und melden Sie sich als globaler Administrator beim Azure-Portal an. Navigieren Sie anschließend zu Azure Information Protection.Open a new browser window and sign in to the Azure portal as a global admin. Then navigate to Azure Information Protection.

    Geben Sie im Suchfeld für Ressourcen, Dienste und Dokumente zunächst Information ein, und klicken Sie dann auf Azure Information Protection.For example, in the search box for resources, services, and docs: Start typing Information and select Azure Information Protection.

    Wenn Sie nicht der globale Administrator sind, verwenden Sie den folgenden Link für andere Rollen: Anmelden beim Azure-PortalIf you are not the global admin, use the following link for alternative roles: Signing in to the Azure portal

  2. Klicken Sie auf Klassifizierungen > Richtlinien > Global, um das Blatt Richtlinie: Global zu öffnen.Select Classifications > Policies > Global to open the Policy: Global pane.

  3. Suchen Sie die Richtlinieneinstellungen nach den Bezeichnungen im Abschnitt Einstellungen konfigurieren, die für Information Protection-Endbenutzer angezeigt und angewendet werden.Locate the policy settings after the labels, in the Configure settings to display and apply on Information Protection end users section.

    Notieren Sie sich, wie die Einstellungen aktuell konfiguriert sind.Make a note of how the settings are currently configured. Dies gilt insbesondere für die Einstellungen Standardbezeichnung auswählen und Benutzer müssen eine Begründung angeben, wenn sie eine niedrigere Klassifizierung festlegen, eine Kennzeichnung oder den Schutz entfernen möchten.Specifically, the settings Select the default label and Users must provide justification to set a lower classification label, remove a label, or remove protection. Beispiel:For example:

    Azure Information Protection-Tutorial: Zu ändernde Richtlinieneinstellungen

    Diese Richtlinieneinstellungen benötigen Sie später in diesem Tutorial, wenn Sie diese testen werden.We'll use these policy settings later in the tutorial when you will see them in action.

  4. Wählen Sie unter Standardbezeichnung auswählen eine der Bezeichnungen aus, z. B. Allgemein.For Select the default label, select one of the labels, such as General.

    Die Bezeichnung Allgemein ist eine der Standardbezeichnungen, die Azure Information Protection für Sie erstellen kann.The General label is one of the default labels that Azure Information Protection can create for you. Dieser Schritt wird im Abschnitt Erstellen und Veröffentlichen von Bezeichnungen der Schnellstartanleitung zum Hinzufügen von Azure Information Protection zum Azure-Portal behandelt.This step is covered in the Create and publish labels section from the quickstart to add Azure Information Protection to the Azure portal.

  5. Falls noch nicht geschehen, legen Sie die Option Benutzer müssen eine Begründung angeben, wenn sie eine niedrigere Klassifizierung festlegen, eine Kennzeichnung oder den Schutz entfernen möchten auf Ein fest.For Users must provide justification to set a lower classification label, remove a label, or remove protection, set this option to On if it is not already.

  6. Stellen Sie außerdem sicher, dass Die Information Protection-Leiste in Office-Apps anzeigen auf Ein festgelegt ist.In addition, make sure that Display the Information Protection bar in Office apps is set to On.

  7. Wählen Sie Speichern auf diesem Blatt Richtlinie: Global aus, und klicken Sie auf OK, wenn Sie zum Bestätigen der Aktion aufgefordert werden.Select Save on this Policy: Global pane, and if you're prompted to confirm your action, select OK. Schließen Sie diesen Bereich.Close this pane.

Erstellen einer neuen Bezeichnung für Schutz, optische Kennzeichnungen und einer Bedingung für die Aufforderung zur Eingabe einer Klassifizierung.Create a new label for protection, visual markers, and a condition to prompt for classification

Wir erstellen nun eine neue untergeordnete Bezeichnung für Vertraulich.We'll now create a new sublabel for Confidential.

  1. Über die Menüoptionen Klassifizierungen > Bezeichnungen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bezeichnung Vertraulich, und klicken Sie auf Unterbezeichnung hinzufügen.From the Classifications > Labels menu option: Right-click the Confidential label, and select Add a sub-label.

    Wenn Sie nicht über eine Bezeichnung namens Vertraulich verfügen, können Sie eine andere Bezeichnung auswählen oder stattdessen eine neue Bezeichnung erstellen und das Tutorial mit geringfügigen Unterschieden weiterhin befolgen.If you don't have a label named Confidential, you can select another label or you can create a new label instead and still follow the tutorial with minor differences.

  2. Geben Sie im Bereich Untergeordnete Bezeichnung den Bezeichnungsnamen Finanzen ein, und fügen Sie die folgende Beschreibung hinzu: Vertrauliche Daten, die Finanzinformationen enthalten, die nur Mitarbeitern zugänglich sind.On the Sub-label pane, specify the label name of Finance and add the following description: Confidential data that contains financial information that is restricted to employees only.

    In diesem Text wird beschrieben, wie die ausgewählte Bezeichnung verwendet werden soll; er wird Benutzern als QuickInfo angezeigt, um ihnen bei der Auswahl der Bezeichnung zu helfen.This text describes how the selected label is intended to be used and it's visible to users as a tooltip, to help them decide which label to select.

  3. Wählen Sie bei Berechtigungen für Dokumente und E-Mails mit dieser Bezeichnung festlegen die Option Schützen aus. Damit wird automatisch der Bereich Schutz geöffnet, indem die Option Schutz für Sie ausgewählt wird:For Set permissions for documents and emails containing this label, select Protect, which automatically opens the Protection pane by selecting the Protection option for you:

    Konfigurieren des Schutzes für eine Azure Information Protection-Bezeichnung

  4. Stellen Sie sicher, dass im Bereich Schutz die Option Azure (cloud key) (Azure (Cloudschlüssel)) ausgewählt ist.On the Protection pane, make sure that Azure (cloud key) is selected. Diese Option verwendet den Azure Rights Management-Dienst zum Schützen von Dokumenten und E-Mails.This option uses the Azure Rights Management service to protect documents and emails. Stellen Sie sicher, dass die Option Berechtigungen festlegen ausgewählt ist.Also make sure that the Set Permissions option is selected. Klicken Sie dann auf Berechtigungen hinzufügen.Then select Add permissions.

  5. Klicken Sie im Bereich Berechtigungen hinzufügen auf Hinzufügen > <organization name> > Alle Mitglieder.On the Add permissions pane, select Add <organization name> - All members. Wenn Ihr Organisationsname z.B. VanArsdel Ltd ist, wird Ihnen die folgende Auswahloption angezeigt:For example, if your organization name is VanArsdel Ltd, you see the following option to select:

    Allen Mitgliedern Berechtigungen für den Schutz einer Azure Information Protection-Bezeichnung erteilen.

    Diese Option wählt automatisch alle Benutzer in Ihrer Organisation aus, denen Berechtigungen erteilt werden können.This option automatically selects all the users in your organization who can be granted permissions. Sie können jedoch an den anderen Optionen erkennen, dass Sie Ihren Mandanten auch nach Gruppen oder Benutzern durchsuchen können.However, you can see from the other options that you could browse and search for groups or users from your tenant. Wenn Sie die Option Details eingeben anklicken, können Sie auch einzelne E-Mail-Adressen oder sogar alle Benutzer einer anderen Organisation angeben.Or, when you select the Enter details option, you can specify individual email addresses or even all users from another organization.

  6. Wählen Sie für die Berechtigungen Prüfer aus den vordefinierten Optionen aus.For the permissions, select Reviewer from the preset options. Ihnen wird angezeigt, dass diese Berechtigungsebene automatisch manche der aufgelisteten Berechtigungen erteilt, aber nicht alle:You see how this permission level automatically grants some permissions listed but not all permissions:

    Erteilen von Berechtigungen zum Schutz einer Azure Information Protection-Bezeichnung an einen Mitautor

    Sie können unterschiedliche Berechtigungsstufen auswählen oder einzelne Nutzungsrechte mithilfe der Option Benutzerdefiniert angeben.You can select different permission levels or specify individual usage rights by using the Custom option. Behalten Sie jedoch für dieses Tutorial die Option Prüfer bei.But for this tutorial, keep the Reviewer option. Sie können später mit unterschiedlichen Berechtigungen experimentieren und sich einlesen, wie diese das Verwenden der geschützten Dokumente oder E-Mails durch die angegebenen Benutzer einschränken können.You can experiment with different permissions later and read how they restrict what the specified users can do with the protected document or email.

  7. Klicken Sie auf OK, um den Bereich Berechtigungen hinzufügen zu schließen, und Ihnen wird angezeigt, wie der Bereich Schutz entsprechend Ihrer Konfiguration aktualisiert wird.Click OK to close this Add permissions pane, and you see how the Protection pane is updated to reflect your configuration. Beispiel:For example:

    Anzeige der Berechtigungskonfigurationen für eine Azure Information Protection-Bezeichnung im Bereich„Schutz“

    Wenn Sie auf Berechtigungen hinzufügen klicken, wird durch diese Aktion der Bereich Berechtigungen hinzufügen erneut geöffnet, sodass Sie weitere Benutzer hinzufügen und diesen unterschiedliche Berechtigungen erteilen können.If you select Add permissions, this action opens the Add permissions pane again, so that you can add more users and grant them different permissions. Sie können einer bestimmten Gruppe beispielsweise nur eine Anzeigeberechtigung erteilen.For example, grant just view access for a specific group. In diesem Tutorial bleiben wir jedoch bei einem Berechtigungssatz für alle Benutzer.But for this tutorial, we'll keep with one set of permissions for all users.

  8. Überprüfen Sie die Standards für den Inhaltsablauf und den Offlinezugriff, und behalten Sie diese bei. Klicken Sie dann auf OK, um den Bereich Schutz zu speichern und zu schließen.Review and keep the defaults for content expiration and offline access, and then click OK to save and close this Protection pane.

  9. Navigieren Sie zurück zum Bereich Untergeordnete Bezeichnung, und suchen Sie den Abschnitt Optische Kennzeichnung festlegen:Back on the Sub-label pane, locate the Set visual marking section:

    Klicken Sie für die Einstellung Dokumente mit dieser Bezeichnung besitzen eine Fußzeile auf Ein, und geben Sie dann Als vertraulich klassifiziert im Textfeld ein.For the Documents with this label have a footer setting, click On, and then for the Text box, type Classified as Confidential.

    Klicken Sie für die Einstellung Documents with this label have a watermark (Dokumente mit dieser Bezeichnung haben ein Wasserzeichen) auf Ein, und geben Sie dann im Textfeld den Namen Ihrer Organisation ein.For the Documents with this label have a watermark setting, click On, and then for the Text box, type your organization name. In diesem Beispiel lautet er VanArsdel, LtdFor example, VanArsdel, Ltd

    Sie können die Darstellung für diese optischen Kennzeichnungen zwar ändern, wir behalten jedoch hier die Standardwerte bei.Although you can change the appearance for these visual markers, we'll leave these settings at the defaults for now.

  10. Suchen Sie den Abschnitt Configure conditions for automatically applying this label (Bedingungen konfigurieren, um diese Bezeichnung automatisch anzuwenden):Locate the section Configure conditions for automatically applying this label:

    Klicken Sie auf Neue Bedingung hinzufügen, und im Bereich Bedingung anschließend auf Folgendes:Click Add a new condition and then, on the Condition pane, select the following:

    a.a. Choose the type of condition (Bedingungstyp auswählen): Behalten Sie die Standardeinstellung Information Types (Informationstypen) bei.Choose the type of condition: Keep the default of Information Types.

    b.b. For Choose an industry (Branche auswählen): Behalten Sie die Standardeinstellung All (Alle) bei.For Choose an industry: Keep the default of All.

    c.c. Geben Sie im Suchfeld Select information types (Informationstypen auswählen) Folgendes ein: Credit Card Number (Kreditkartennummer).In the Select information types search box: Type credit card number. Und wählen Sie dann in den Suchergebnissen Kreditkartennummer aus.Then, from the search results, select Credit Card Number.

    d.d. Minimum number of occurrences (Mindestanzahl der Vorkommen): Behalten Sie die Standardeinstellung 1 bei.Minimum number of occurrences: Keep the default of 1.

    e.e. Count occurrences with unique values only (Nur Vorkommen mit eindeutigen Werten zählen): Behalten Sie die Standardeinstellung Off (Aus) bei.Count occurrences with unique values only: Keep the default of Off.

    Azure Information Protection-Tutorial: Konfigurieren der Bedingung für Kreditkarten

    Klicken Sie auf Speichern, um wieder zum Bereich Untergeordnete Bezeichnung zurückzukehren.Click Save to return to the Sub-label pane.

  11. Im Bereich Untergeordnete Bezeichnung können Sie sehen, dass Kreditkartennummer als BEDINGUNGSNAME mit 1 VORKOMMEN angezeigt wird:On the Sub-label pane, you see that Credit Card Number is displayed as the CONDITION NAME, with 1 OCCURRENCES:

    Azure Information Protection-Tutorial: Zusammenfassung der Bedingungen für Kreditkarten

  12. Belassen Sie Select how this label is applied (Anwendungsweise dieser Bezeichnung auswählen): den Standardwert Empfohlen bei, und ändern Sie nicht den Tipp für die Standardrichtlinie.For Select how this label is applied: Keep the default of Recommended, and don't change the default policy tip.

  13. Geben Sie in das Feld Hinweise zur Verwendung durch den Administrator hinzufügen den Text Nur für Testzwecke ein.In the Add notes for administrator use box, type For testing purposes only.

  14. Klicken Sie im Bereich Untergeordnete Bezeichnung auf Speichern.Click Save on this Sub-label pane. Wenn Sie zur Bestätigung dieser Aktion aufgefordert werden, klicken Sie auf OK.If you're prompted to confirm, click OK. Die neue Bezeichnung wird erstellt und gespeichert, aber noch keiner Richtlinie hinzugefügt.The new label is created and saved, but not yet added to a policy.

  15. Über die Menüoption Klassifizierungen > Richtlinien: Wählen Sie erneut Global und dann den Link Add or remove labels (Bezeichnungen hinzufügen oder entfernen) hinter den Bezeichnungen aus.From the Classifications > Policies menu option: Select Global again, and then select the Add or remove labels link after the labels.

  16. Wählen Sie auf dem Blatt Richtlinie: Bezeichnungen hinzufügen oder entfernen die gerade erstellte Bezeichnung und die untergeordnete Bezeichnung namens Finanzen aus, und klicken Sie auf OK.From the Policy: Add or remove labels pane, select the label that you've just created, the sublabel named Finance, and click OK.

  17. Auf dem Blatt Richtlinie: Global wird die neue untergeordnete Bezeichnung jetzt in Ihrer globalen Richtlinie angezeigt, die für optische Kennzeichnungen und Schutz konfiguriert ist.On the Policy: Global pane, you now see your new sublabel in your global policy, which is configured for visual markings and protection. Beispiel:For example:

    Azure Information Protection-Tutorial: Neue untergeordnete Bezeichnung

    Sie sehen auch, dass die Einstellungen für die Standardbezeichnung und mit Ihrer Begründung konfiguriert werden:You also see that the settings are configured for the default label and justification:

    Azure Information Protection-Tutorial: Konfigurierte Einstellungen

  18. Klicken Sie auf Speichern auf diesem Blatt Richtlinie: Global.Click Save on this Policy: Global pane. Wenn Sie zur Bestätigung dieser Aktion aufgefordert werden, klicken Sie auf OK.If you're prompted to confirm this action, click OK.

Nachdem Sie dieses Tutorial abgeschlossen haben, können Sie das Azure-Portal entweder schließen oder es geöffnet lassen, um zusätzliche Konfigurationsoptionen auszuprobieren.You can either close the Azure portal, or leave it open to try additional configuration options after you've finished this tutorial.

Sie können die Ergebnisse Ihrer Änderungen testen.You're ready to try out the results of your changes.

Klassifizierung, Bezeichnung und Schutz in AktionSee classification, labeling, and protection in action

Die Richtlinienänderungen, die Sie vorgenommen haben, und die neue Bezeichnung, die Sie erstellt haben, werden auf Word, Excel, PowerPoint und Outlook angewendet.The policy changes you made and the new label you created applies to Word, Excel, PowerPoint, and Outlook. Im Rahmen dieses Tutorials wird jedoch Word verwendet, um diese in Aktion zu sehen.But for this tutorial, we'll use Word to see them in action.

Öffnen Sie ein neues Dokument in Word.Open a new document in Word. Da der Azure Information Protection-Client installiert ist, wird Folgendes angezeigt:Because the Azure Information Protection client is installed, you see the following:

Azure Information Protection-Tutorial: Installierter Client

  • Auf der Registerkarte Start in der Gruppe Schutz mit der Schaltfläche Schützen:On the Home tab, a Protection group, with a button named Protect.

    Klicken Sie auf Schützen > Hilfe und Feedback, und bestätigen Sie im Dialogfeld Microsoft Azure Information Protection Ihren Clientstatus.Click Protect > Help and Feedback, and in the Microsoft Azure Information Protection dialog box, confirm your client status. Es sollte Connected as (Verbunden als) und Ihren Benutzernamen anzeigen.It should display Connected as and your user name. Darüber hinaus sollten die aktuelle Uhrzeit und das Datum der letzten Verbindung sowie der Download der Information Protection-Richtlinie angezeigt werden.In addition, you should also see a recent time and date for the last connection and when the Information Protection policy was downloaded. Stellen Sie sicher, dass der angezeigte Benutzername für Ihren Mandanten korrekt ist.Verify that your displayed user name is correct for your tenant.

  • Unter dem Menüband wird eine neue Navigationsleiste angezeigt – die Information Protection-Navigationsleiste.A new bar under the ribbon; the Information Protection bar. Diese zeigt Empfindlichkeit an sowie die Bezeichnungen, die wir aus dem Azure-Portal kennen.It displays the title of Sensitivity, and the labels that we saw in the Azure portal.

So ändern Sie die Standardbezeichnung manuellTo manually change our default label

  1. Wählen Sie auf der Leiste „Information Protection“ die letzte Bezeichnung aus. Nun sehen Sie, wie untergeordnete Bezeichnungen dargestellt werden:On the Information Protection bar, select the last label and you see how sublabels display:

    Azure Information Protection-Tutorial: Anzeige untergeordneter Bezeichnungen

  2. Wählen Sie eine dieser untergeordneten Bezeichnungen aus. Nun sehen Sie, dass die anderen Bezeichnungen nicht länger auf der Leiste angezeigt werden, sobald Sie eine Bezeichnung für dieses Dokument ausgewählt haben.Select one of these sublabels, and you see how the other labels no longer display on the bar now that you've selected a label for this document. Für den Wert Sensitivity (Vertraulichkeit) werden nun der Name der Bezeichnung und der untergeordneten Bezeichnung sowie die dazugehörige Farbe angezeigt.The Sensitivity value changes to show the label and sublabel name, with a corresponding change in label color. Beispiel:For example:

    Azure Information Protection-Tutorial: Ausgewählte untergeordnete Bezeichnung

  3. Klicken Sie auf der Information Protection-Leiste neben dem aktuell ausgewählten Bezeichnungswert auf das Symbol Edit Label (Bezeichnung bearbeiten):On the Information Protection bar, click the Edit Label icon next to the currently selected label value:

    Azure Information Protection-Tutorial: Symbol „Bezeichnung bearbeiten“

    Durch diese Aktion werden die verfügbaren Bezeichnungen erneut angezeigt.This action displays the available labels again.

  4. Wählen Sie nun die erste Bezeichnung Personal (Persönlich) aus.Now select the first label, Personal. Da Sie eine Bezeichnung ausgewählt haben, die eine niedrigere Klassifizierung als die ausgewählte Bezeichnung für dieses Dokument darstellt, werden Sie aufgefordert, zu begründen, warum Sie die Klassifizierungsebene senken:Because you've selected a label that's a lower classification than the previously selected label for this document, you're prompted to justify why you're lowering the classification level:

    Azure Information Protection-Tutorial: Bestätigungsaufforderung bei Reduzierung

    Wählen Sie The previous label no longer applies (Vorherige Bezeichnung gilt nicht mehr) aus, und klicken Sie auf Bestätigen.Select The previous label no longer applies, and click Confirm. Der Wert Sensitivity (Vertraulichkeit) ändert sich in Persönlich, und die anderen Bezeichnungen werden wieder ausgeblendet.The Sensitivity value changes to Personal and the other labels are hidden again.

So entfernen Sie die Klassifizierung vollständigTo remove the classification completely

  1. Klicken Sie auf der Information Protection-Leiste erneut auf das Symbol Edit label (Bezeichnung bearbeiten).On the Information Protection bar, click the Edit Label icon again. Klicken Sie auf das Symbol Delete label (Bezeichnung löschen), anstatt eine der Bezeichnungen auszuwählen:But instead of choosing one of the labels, click the Delete Label icon:

    Azure Information Protection-Tutorial: Symbol „Löschen“

  2. Geben Sie dieses Mal „Dieses Dokument erfordert keine Klassifizierung“ ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, und klicken Sie dann auf Confirm (Bestätigen).This time when you're prompted, type "This document doesn't need classifying", and click Confirm.

    Der Wert Vertraulichkeit wird mit Nicht festgelegt angezeigt. Dies sehen Benutzer zunächst bei neuen Dokumenten, wenn Sie keine Standardbezeichnung als Richtlinieneinstellung festlegen.You see the Sensitivity value display Not set, which is what users see initially for new documents if you don't set a default label as a policy setting.

So wird eine Empfehlungsaufforderung für die Bezeichnung und den automatischen Schutz angezeigtTo see a recommendation prompt for labeling and automatic protection

  1. Geben Sie im Word-Dokument eine gültige Kreditkartennummer ein, zum Beispiel: 4242-4242-4242-4242.In the Word document, type a valid credit card number, for example: 4242-4242-4242-4242.

  2. Speichern Sie das Dokument lokal mit einem beliebigen Dateinamen.Save the document locally, with any file name.

  3. Nun sehen Sie eine Aufforderung zur Anwendung der Bezeichnung, die Sie für den Schutz konfiguriert haben, wenn Kreditkartennummern erkannt werden.You now see a prompt to apply the label that you configured for protection when credit card numbers are detected. Falls Sie mit der Empfehlung nicht einverstanden sind, ermöglicht Ihnen die Richtlinieneinstellung, diese durch Auswählen von Dismiss (Verwerfen) abzulehnen.If we didn't agree with the recommendation, our policy setting lets us reject it, by selecting Dismiss. Indem eine Empfehlung gegeben wird, der Benutzer sie jedoch außer Kraft setzen kann, werden falsch positive Ergebnisse bei der Verwendung der automatischen Klassifizierung reduziert.Giving a recommendation but letting a user override it helps to reduce false positives when you're using automatic classification. Klicken Sie für dieses Tutorial auf Change now (Jetzt ändern).For this tutorial, click Change now.

    Azure Information Protection-Tutorial: Empfehlungsaufforderung

    Das Dokument zeigt nun an, dass die konfigurierte Bezeichnung angewendet wird (z.B. Confidential \ Finance (Vertraulich\Finanzen)) und es wird auch sofort das Wasserzeichen Ihrer Organisation auf der Seite angezeigt. Zudem wird die Fußnote Classified as Confidential (Als vertraulich eingestuft) angewendet.In addition to the document now showing that our configured label is applied (for example, Confidential \ Finance), you immediately see the watermark of your organization name across the page, and the footer of Classified as Confidential is also applied.

    Das Dokument ist ebenfalls mit den Berechtigungen geschützt, die Sie für diese Bezeichnung angegeben haben.The document is also protected with the permissions that you specified for this label. Sie können bestätigen, dass das Dokument geschützt ist, indem Sie auf die Registerkarte Datei klicken und die Informationen für Dokument schützen anzeigen lassen.You can confirm that the document is protected by clicking the File tab and view the information for Protect Document. Ihnen wird angezeigt, dass das Dokument durch Confidential \ Finance (Vertraulich\Finanzen) und die Beschreibung der Bezeichnung geschützt ist.You see that the document is protected by Confidential \ Finance and the label description.

    Durch die Schutzkonfiguration der Bezeichnung können nur Angestellte das Dokument öffnen und einige Aktionen sind für diese eingeschränkt.Because of the protection configuration of the label, only employees can open the document and some actions are restricted for them. Da sie zum Beispiel nicht über die Berechtigungen zum Drucken und zum Kopieren und Extrahieren von Inhalt verfügen, können sie das Dokument nicht drucken oder Teile daraus kopieren.For example, because they don't have the Print and the Copy and extract content permissions, they can't print the document or copy from it. Mit solchen Einschränkungen kann Datenverlust verhindert werden.Such restrictions help to prevent data loss. Als Besitzer des Dokuments können Sie es drucken und Teile aus diesem kopieren.As the owner of the document, you can print it and copy from it. Wenn Sie das Dokument jedoch per E-Mail an einen anderen Benutzer innerhalb Ihrer Organisation senden, kann dieser diese Aktionen nicht vornehmen.However, if you email the document to another user in your organization, they cannot do these actions.

  4. Sie können das Dokument jetzt schließen.You can now close this document.

Bereinigen der RessourcenClean up resources

Führen Sie die folgenden Schritte durch, wenn Sie die Änderungen, die Sie in diesem Tutorial vorgenommen haben, nicht beibehalten möchten:Do the following if you don't want to keep the changes that you made in this tutorial:

  1. Klicken Sie auf Klassifizierungen > Richtlinien > Global, um das Blatt Richtlinie: Global zu öffnen.Select Classifications > Policies > Global to open the Policy: Global pane.

  2. Setzen Sie die Richtlinieneinstellungen auf die ursprünglichen Werte zurück, die Sie zuvor notiert haben, und klicken Sie dann auf Speichern.Return the policy settings to their original values that you took a note of, and then select Save.

  3. Über die Menüoptionen Klassifizierungen > Bezeichnungen: Rufen Sie im Bereich Azure Information Protection – Bezeichnungen das Kontextmenü ( ... ) für die Bezeichnung Finanzen auf, die Sie erstellt haben.From the Classifications > Label menu option: On the Azure Information Protection - Label pane, select the context menu (...) for the Finance label you created.

  4. Klicken Sie auf Diese Bezeichnung löschen, und wenn Sie aufgefordert werden, klicken Sie auf OK.Select Delete this label and if you're asked to confirm, select OK.

Starten Sie Word, um diese Änderungen herunterzuladen.Restart Word to download these changes.

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen zum Bearbeiten der Azure Information Protection-Richtlinie finden Sie unter Konfigurieren der Azure Information Protection-Richtlinie.For more information about editing the Azure Information Protection policy, see Configuring Azure Information Protection policy.

Weitere Informationen zum Speicherort, an dem die Bezeichnungsaktivität protokolliert wird, finden Sie unter Verwendungsprotokollierung für den Azure Information Protection-Client.For more information about where the labeling activity is logged, see Usage logging for the Azure Information Protection client.