Verwenden von Standortdaten in einer Azure IoT Central-Lösung

In diesem Artikel wird gezeigt, wie Sie Standortdaten in einer IoT Central-Anwendung verwenden. Ein mit IoT Central verbundenes Gerät kann Standortdaten als Telemetriedatenstrom senden oder sie mithilfe einer Geräteeigenschaft melden.

Sie können die Standortdaten für Folgendes verwenden:

  • Zeichnen des gemeldeten Standorts auf einer Karte.
  • Zeichnen des Telemetrie-Standortverlaufs in einer Karte.
  • Erstellen von Geofencingregeln zum Benachrichtigen eines Operators, wenn ein Gerät in einen bestimmten Bereich kommt oder ihn verlässt.

Hinzufügen von Standortfunktionen zu einer Gerätevorlage

Der folgende Screenshot zeigt eine Gerätevorlage mit Beispielen für eine Geräteeigenschaft und einen Telemetrietyp, die Standortdaten verwenden. Die Definitionen verwenden den semantischen Typ location und den Schematyp geolocation:

Screenshot der Definition für Standorteigenschaften in der Gerätevorlage

Zur Referenz: Die Digital Twins Definition Language (DTDL)-Definitionen für diese Funktionen sehen wie der folgende Codeausschnitt aus:

{
  "@type": [
    "Property",
    "Location"
  ],
  "displayName": {
    "en": "DeviceLocation"
  },
  "name": "DeviceLocation",
  "schema": "geopoint",
  "writable": false
},
{
  "@type": [
    "Telemetry",
    "Location"
  ],
  "displayName": {
    "en": "Tracking"
  },
  "name": "Tracking",
  "schema": "geopoint"
}

Hinweis

Der Schematyp geopoint gehört nicht zur DTDL-Spezifikation. IoT Central unterstützt zurzeit den Schematyp geopoint und den semantischen Typ location aus Gründen der Abwärtskompatibilität.

Senden von Standortdaten von einem Gerät

Wenn ein Gerät Daten für die Eigenschaft DeviceLocation sendet, die im vorhergehenden Abschnitt gezeigt wurde, sehen die Nutzdaten wie der folgende JSON-Codeausschnitt aus:

{
  "DeviceLocation": {
    "lat": 47.64263,
    "lon": -122.13035,
    "alt": 0
  }
}

Wenn ein Gerät Daten für die Telemetrie Tracking sendet, die im vorhergehenden Abschnitt gezeigt wurde, sehen die Nutzdaten wie der folgende JSON-Codeausschnitt aus:

{
  "Tracking": {
    "lat": 47.64263,
    "lon": -122.13035,
    "alt": 0
  }
}

Anzeigen des Gerätestandorts

Sie können Standortdaten an mehreren Stellen in Ihrer IoT Central-Anwendung anzeigen. Beispiel: In Ansichten, die einem einzelnen Gerät zugeordnet sind, oder auf Dashboards.

Beim Erstellen einer Ansicht für ein Gerät können Sie auswählen, ob die Position in einer Karte gezeichnet oder die einzelnen Werte angezeigt werden soll(en):

Screenshot einer Beispielansicht mit Standortdaten

Sie können einem Dashboard Kartenkacheln hinzufügen, um den Standort von einem oder mehreren Gerät(en) zu zeichnen. Wenn Sie eine Kartenkachel zum Anzeigen von Standorttelemetrie hinzufügen, können Sie den Standort über einen bestimmten Zeitraum darstellen. Der folgende Screenshot zeigt den Standort, der während der letzten 30 Minuten von einem simulierten Gerät gemeldet wurde:

Screenshot eines Beispieldashboards mit Standortdaten

Erstellen einer Geofencingregel

Sie können mithilfe von Standorttelemetrie eine Geofencingregel erstellen, die eine Warnung generiert, wenn ein Gerät in einen oder aus einem rechteckigen Bereich bewegt wird. Der folgende Screenshot zeigt eine Regel, die mit vier Bedingungen anhand von Breiten- und Längengradwerten einen rechteckigen Bereich definiert. Die Regel generiert eine E-Mail, wenn das Gerät in den rechteckigen Bereich bewegt wird:

Screenshot einer Definition für eine Geofencingregel

Nächste Schritte

Nachdem Sie erfahren haben, wie Sie Eigenschaften in Ihrer Azure IoT Central-Anwendung verwenden können, lesen Sie jetzt: