Erstellen bedingter Anweisungen zum Steuern von Workflowaktionen in Azure Logic Apps

Fügen Sie eine bedingte Anweisung hinzu, falls bestimmte Aktionen in Ihrer Logik-App erst nach dem Übergeben einer bestimmten Bedingung ausgeführt werden sollen. Diese Kontrollstruktur vergleicht die Daten in Ihrem Workflow mit bestimmten Werten oder Feldern. Sie können verschiedene Aktionen angeben, die abhängig davon ausgeführt werden, ob die Daten die Bedingung erfüllen. Sie können Bedingungen ineinander schachteln.

Angenommen Sie verfügen über eine Logik-App, die zu viele E-Mails sendet, wenn neue Elemente auf dem RSS-Feed einer Website verfügbar gemacht werden. Sie können Bedingungsanweisung hinzufügen, um nur dann eine E-Mail zu senden, wenn das neue Element eine bestimmte Zeichenfolge enthält.

Tipp

Zum Ausführen verschiedener Schritte basierend auf anderen bestimmten Werten verwenden Sie stattdessen eine switch-Anweisung.

Voraussetzungen

Bedingung hinzufügen

  1. Öffnen Sie Ihre Logik-App im Azure-Portal im Logik-App-Designer.

  2. Fügen Sie an der gewünschten Position eine Bedingung hinzu.

    Um eine Bedingung zwischen Schritten hinzuzufügen, bewegen Sie den Zeiger auf den Pfeil an der Position, an der Sie die Bedingung hinzufügen möchten. Wählen Sie das daraufhin angezeigte Pluszeichen ( + ) aus, und wählen Sie dann Aktion hinzufügen aus. Beispiel:

    Hinzufügen einer Aktion zwischen Schritten

    Wenn Sie eine Bedingung am Ende Ihres Workflows hinzufügen möchten, wählen Sie unten in Ihrer Logik-App die Option + Neuer Schritt > Aktion hinzufügen aus.

  3. Geben Sie im Suchfeld den Begriff „Bedingung“ als Filter ein. Wählen Sie diese Aktion aus: Bedingung – steuern

    Bedingung hinzufügen

  4. Erstellen Sie im Feld Bedingung Ihre Bedingung.

    1. Geben Sie im linken Feld die Daten oder das Feld an, die verglichen werden sollen.

      Wenn Sie in das linke Feld klicken, wird die Liste mit dynamischen Inhalten angezeigt, sodass Sie Ausgaben aus vorherigen Schritten in der Logik-App auswählen können. Wählen Sie für dieses Beispiel die RSS-Feedzusammenfassung aus.

      Erstellen der Bedingung

    2. Wählen Sie im mittleren Feld den auszuführenden Vorgang aus. Wählen Sie für dieses Beispiel die Option enthält aus.

    3. Geben Sie im rechten Feld einen Wert oder ein Feld als Suchkriterium an. Geben Sie für dieses Beispiel diese Zeichenfolge an: Microsoft

    Hier ist die vollständige Bedingung:

    Vollständige Bedingung

    Um Ihrer Bedingung eine weitere Zeile hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen > Zeile hinzufügen aus. Um eine Gruppe mit Unterbedingungen hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen > Gruppe hinzufügen aus. Um vorhandene Zeilen zu gruppieren, aktivieren Sie die Kontrollkästchen für die betreffenden Zeilen, wählen Sie für eine beliebige Zeile die Schaltfläche mit den Auslassungspunkten (...) aus, und wählen Sie dann Gruppe erstellen aus.

  5. Fügen Sie unter Bei TRUE und Bei FALSE die auszuführenden Schritte basierend darauf hinzu, ob die Bedingung erfüllt ist. Beispiel:

    Bedingung mit „Bei TRUE“- und „Bei FALSE“-Pfaden

    Tipp

    Sie können vorhandene Aktionen in die Bei TRUE- und Bei FALSE-Pfade ziehen.

  6. Speichern Sie Ihre Logik-App.

Diese Logik-App sendet jetzt nur eine E-Mail, wenn die neuen Elemente im RSS-Feed Ihre Bedingung erfüllen.

JSON-Definition

So sieht die allgemeine Codedefinition hinter einer bedingten Anweisung aus:

"actions": {
  "Condition": {
    "type": "If",
    "actions": {
      "Send_an_email": {
        "inputs": {},
        "runAfter": {}
    },
    "expression": {
      "and": [ 
        { 
          "contains": [ 
            "@triggerBody()?['summary']", 
            "Microsoft"
          ]
        } 
      ]
    },
    "runAfter": {}
  }
},

Support

Nächste Schritte