Tutorial: Automatisieren von Aufgaben zur Verarbeitung von E-Mails mithilfe von Azure Logic Apps, Azure Functions und Azure StorageTutorial: Automate tasks to process emails by using Azure Logic Apps, Azure Functions, and Azure Storage

Mit Azure Logic Apps können Sie Workflows automatisieren und Daten übergreifend in Azure-Dienste, Microsoft-Dienste, andere SaaS-Apps (Software-as-a-Service) und lokale Systeme integrieren.Azure Logic Apps helps you automate workflows and integrate data across Azure services, Microsoft services, other software-as-a-service (SaaS) apps, and on-premises systems. In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie eine Logik-App erstellen, die eingehende E-Mails und deren Anlagen verarbeitet.This tutorial shows how you can build a logic app that handles incoming emails and any attachments. Diese Logik-App analysiert den E-Mail-Inhalt, speichert ihn in Azure Storage und sendet Benachrichtigungen zwecks Überprüfung des Inhalts.This logic app analyzes the email content, saves the content to Azure storage, and sends notifications for reviewing that content.

In diesem Tutorial lernen Sie Folgendes:In this tutorial, you learn how to:

  • Einrichten von Azure Storage und dem Storage-Explorer zur Prüfung gespeicherter E-Mails und AnlagenSet up Azure storage and Storage Explorer for checking saved emails and attachments.
  • Erstellen einer Azure-Funktion, die HTML-Code aus E-Mails entfernt.Create an Azure function that removes HTML from emails. (Das Tutorial enthält den Code, den Sie für diese Funktion verwenden können.)This tutorial includes the code that you can use for this function.
  • Erstellen einer leeren Logik-AppCreate a blank logic app.
  • Hinzufügen eines Triggers, der E-Mails auf Anlagen überwachtAdd a trigger that monitors emails for attachments.
  • Hinzufügen einer Bedingung, die überprüft, ob E-Mails über Anlagen verfügenAdd a condition that checks whether emails have attachments.
  • Hinzufügen einer Aktion, die die Azure-Funktion aufruft, wenn eine E-Mail über Anlagen verfügtAdd an action that calls the Azure function when an email has attachments.
  • Hinzufügen einer Aktion, die Speicherblobs für E-Mails und Anlagen erstelltAdd an action that creates storage blobs for emails and attachments.
  • Hinzufügen einer Aktion zum Senden von E-Mail-BenachrichtigungenAdd an action that sends email notifications.

Am Ende entspricht Ihre Logik-App grob dem folgenden Workflow:When you're done, your logic app looks like this workflow at a high level:

Allgemeine Darstellung der fertigen Logik-App

VoraussetzungenPrerequisites

  • ein Azure-AbonnementAn Azure subscription. Wenn Sie nicht über ein Azure-Abonnement verfügen, können Sie sich für ein kostenloses Azure-Konto registrieren.If you don't have an Azure subscription, sign up for a free Azure account.

  • Ein E-Mail-Konto eines von Logic Apps unterstützten E-Mail-Anbieters wie etwa Office 365 Outlook, Outlook.com oder Gmail.An email account from an email provider supported by Logic Apps, such as Office 365 Outlook, Outlook.com, or Gmail. Informationen zu Connectors für andere Anbieter finden Sie in dieser Liste.For other providers, review the connectors list here.

    In dieser Logik-App verwenden wir ein Office 365 Outlook-Konto.This logic app uses an Office 365 Outlook account. Bei Verwendung eines anderen E-Mail-Kontos bleiben die allgemeinen Schritte zwar gleich, die Benutzeroberfläche sieht aber unter Umständen etwas anders aus.If you use a different email account, the general steps stay the same, but your UI might appear slightly different.

  • Laden Sie den kostenlosen Microsoft Azure Storage-Explorer herunter, und installieren Sie ihn.Download and install the free Microsoft Azure Storage Explorer. Mit diesem Tool können Sie überprüfen, ob Ihr Speichercontainer ordnungsgemäß eingerichtet ist.This tool helps you check that your storage container is correctly set up.

Anmelden beim Azure-PortalSign in to Azure portal

Melden Sie sich mit den Anmeldeinformationen Ihres Azure-Kontos beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal with your Azure account credentials.

Einrichten von Speicher zum Speichern von AnlagenSet up storage to save attachments

Eingehende E-Mails und Anlagen können als Blobs in einem Azure-Speichercontainer gespeichert werden.You can save incoming emails and attachments as blobs in an Azure storage container.

  1. Damit Sie einen Speichercontainer erstellen können, müssen Sie zunächst im Azure-Portal auf der Registerkarte Grundlagenein Speicherkonto mit den folgenden Einstellungen erstellen:Before you can create a storage container, create a storage account with these settings on the Basics tab in the Azure portal:

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    AbonnementSubscription <Name des Azure-Abonnements><Azure-subscription-name> Der Name Ihres Azure-AbonnementsThe name for your Azure subscription
    RessourcengruppeResource group <Azure-resource-group><Azure-resource-group> Der Name der Azure-Ressourcengruppe, die zum Organisieren und Verwalten verwandter Ressourcen verwendet wird.The name for the Azure resource group used to organize and manage related resources. In diesem Beispiel wird „LA-Tutorial-RG“ verwendet.This example uses "LA-Tutorial-RG".

    Hinweis: Eine Ressourcengruppe befindet sich in einer bestimmten Region.Note: A resource group exists inside a specific region. Die Elemente in diesem Tutorial sind unter Umständen nicht in allen Regionen verfügbar. Versuchen Sie aber nach Möglichkeit, die gleiche Region zu verwenden.Although the items in this tutorial might not be available in all regions, try to use the same region when possible.

    SpeicherkontonameStorage account name <Azure-storage-account-name><Azure-storage-account-name> Der Name des Speicherkontos, der aus 3 bis 24 Zeichen bestehen muss und nur Kleinbuchstaben und Ziffern enthalten darf.Your storage account name, which must have 3-24 characters and can contain only lowercase letters and numbers. In diesem Beispiel wird „attachmentstorageacct“ verwendet.This example uses "attachmentstorageacct".
    LocationLocation <Azure-Region><Azure-region> Die Region, in der die Informationen zu Ihrem Speicherkonto gespeichert werden sollen.The region where to store information about your storage account. In diesem Beispiel wird „USA, Westen“ verwendet.This example uses "West US".
    LeistungPerformance StandardStandard Diese Einstellung gibt die unterstützten Datentypen und die Medien für die Datenspeicherung an.This setting specifies the data types supported and media for storing data. Weitere Informationen finden Sie unter Speicherkontentypen.See Types of storage accounts.
    KontoartAccount kind Allgemeiner ZweckGeneral purpose Der Speicherkontotyp.The storage account type
    ReplikationReplication Lokal redundanter Speicher (LRS)Locally redundant storage (LRS) Diese Einstellung gibt an, wie Ihre Daten kopiert, gespeichert, verwaltet und synchronisiert werden.This setting specifies how your data is copied, stored, managed, and synchronized. Siehe Lokal redundanter Speicher (LRS): Kostengünstige Datenredundanz für Azure Storage.See Locally redundant storage (LRS): Low-cost data redundancy for Azure Storage.
    Zugriffsebene (Standard)Access tier (default) Behalten Sie die aktuelle Einstellung bei.Keep the current setting.

    Wählen Sie auf der Registerkarte Erweitert die folgende Einstellung aus:On the Advanced tab, select this setting:

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    Sichere Übertragung erforderlichSecure transfer required DisabledDisabled Diese Einstellung gibt die erforderliche Sicherheit für Anforderungen von Verbindungen an.This setting specifies the security required for requests from connections. Weitere Informationen finden Sie unter Vorschreiben einer sicheren Übertragung in Azure Storage.See Require secure transfer.

    Sie können auch Azure PowerShell oder die Azure CLI verwenden, um Ihr Speicherkonto zu erstellen.To create your storage account, you can also use Azure PowerShell or Azure CLI.

  2. Wählen Sie abschließend Überprüfen + erstellen aus.When you're done, select Review + create.

  3. Nachdem Azure Ihr Speicherkonto bereitgestellt hat, suchen Sie nach Ihrem Speicherkonto, und rufen Sie den Zugriffsschlüssel des Speicherkontos ab:After Azure deploys your storage account, find your storage account, and get the storage account's access key:

    1. Klicken Sie im Menü Ihres Speicherkontos unter Einstellungen auf Zugriffsschlüssel.On your storage account menu, under Settings, select Access keys.

    2. Kopieren Sie den Namen Ihres Speicherkontos sowie key1, und speichern Sie die Werte an einem sicheren Speicherort.Copy your storage account name and key1, and save those values somewhere safe.

      Kopieren und Speichern von Speicherkontoname und -schlüssel

    Sie können auch Azure PowerShell oder die Azure CLI verwenden, um den Zugriffsschlüssel Ihres Speicherkontos abzurufen.To get your storage account's access key, you can also use Azure PowerShell or Azure CLI.

  4. Erstellen Sie einen Blobspeichercontainer für Ihre E-Mail-Anlagen.Create a blob storage container for your email attachments.

    1. Wählen Sie im Menü Ihres Speicherkontos Übersicht aus.On your storage account menu, select Overview. Wählen Sie unter Dienste die Option Container aus.Under Services, select Containers.

      Hinzufügen eines Blobspeichercontainers

    2. Nach die Seite Container geöffnet wurde, wählen Sie auf der Symbolleiste Container aus.After the Containers page opens, on the toolbar, select Container.

    3. Geben Sie unter Neuer Container den Containernamen attachments ein.Under New container, enter attachments as your container name. Wählen Sie unter Öffentliche Zugriffsebene Folgendes aus: Container (Anonymer Lesezugriff für Container und Blobs) > OK.Under Public access level, select Container (anonymous read access for containers and blobs) > OK.

      Wenn Sie die hier angegebenen Schritte ausgeführt haben, finden Sie Ihren Speichercontainer im Azure-Portal unter Ihrem Speicherkonto:When you're done, you can find your storage container in your storage account here in the Azure portal:

      Fertiger Speichercontainer

    Sie können auch Azure PowerShell oder die Azure-Befehlszeilenschnittstelle verwenden, um einen Speichercontainer zu erstellen.To create a storage container, you can also use Azure PowerShell or Azure CLI.

Stellen Sie als Nächstes eine Storage-Explorer-Verbindung mit Ihrem Speicherkonto her.Next, connect Storage Explorer to your storage account.

Einrichten des Storage-ExplorersSet up Storage Explorer

Stellen Sie eine Storage-Explorer-Verbindung mit Ihrem Speicherkonto her, und vergewissern Sie sich, dass Ihre Logik-App Anlagen ordnungsgemäß als Blobs in Ihrem Speichercontainer speichert.Now, connect Storage Explorer to your storage account so you can confirm that your logic app can correctly save attachments as blobs in your storage container.

  1. Starten Sie den Microsoft Azure Storage-Explorer.Launch Microsoft Azure Storage Explorer.

    Storage-Explorer fordert Sie auf, eine Verbindung mit Ihrem Speicherkonto herzustellen.Storage Explorer prompts you for a connection to your storage account.

  2. Wählen Sie im Bereich Verbindung mit Azure Storage herstellen Folgendes aus: Speicherkontoname und -schlüssel verwenden > Weiter.In the Connect to Azure Storage pane, select Use a storage account name and key > Next.

    Storage-Explorer: Herstellen einer Verbindung mit dem Speicherkonto

    Tipp

    Sollte keine Eingabeaufforderung angezeigt werden, wählen Sie auf der Symbolleiste des Speicher-Explorers die Option Konto hinzufügen aus.If no prompt appears, on the Storage Explorer toolbar, select Add an account.

  3. Geben Sie unter Anzeigename einen Anzeigenamen für Ihre Verbindung an.Under Display name, provide a friendly name for your connection. Geben Sie unter Kontoname den Namen Ihres Speicherkontos an.Under Account name, provide your storage account name. Geben Sie unter Kontoschlüssel den zuvor gespeicherten Zugriffsschlüssel an, und wählen Sie Weiter aus.Under Account key, provide the access key that you previously saved, and select Next.

  4. Überprüfen Sie Ihre Verbindungsinformationen, und wählen Sie anschließend Verbinden aus.Confirm your connection information, and then select Connect.

    Der Speicher-Explorer erstellt die Verbindung und zeigt Ihr Speicherkonto im Explorer-Fenster unter Lokal & angefügt > Speicherkonten an.Storage Explorer creates the connection, and shows your storage account in the Explorer window under Local & Attached > Storage Accounts.

  5. Erweitern Sie zum Anzeigen Ihres Blobspeichercontainers unter Speicherkonten Ihr Speicherkonto (in diesem Fall attachmentstorageacct), und erweitern Sie anschließend Blobcontainer. Dort finden Sie beispielsweise den Container attachments:To find your blob storage container, under Storage Accounts, expand your storage account, which is attachmentstorageacct here, and expand Blob Containers where you find the attachments container, for example:

    Storage-Explorer: Anzeigen des Speichercontainers

Erstellen Sie als Nächstes eine Azure-Funktion, die HTML-Code aus eingehenden E-Mails entfernt.Next, create an Azure function that removes HTML from incoming email.

Erstellen einer Funktion zum Entfernen von HTML-CodeCreate function to clean HTML

Erstellen Sie nun mithilfe des in diesen Schritten bereitgestellten Codeausschnitts eine Azure-Funktion, die HTML-Code aus jeder eingehenden E-Mail entfernt.Now, use the code snippet provided by these steps to create an Azure function that removes HTML from each incoming email. Dadurch wird der E-Mail-Inhalt übersichtlicher und lässt sich leichter verarbeiten.That way, the email content is cleaner and easier to process. Diese Funktion können Sie dann über Ihre Logik-App aufrufen.You can then call this function from your logic app.

  1. Erstellen Sie zunächst eine Funktions-App mit den folgenden Einstellungen, um eine Funktion erstellen können:Before you can create a function, create a function app with these settings:

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    App-NameApp name <Funktions-App-Name><function-app-name> Der Name Ihrer Funktions-App (muss innerhalb von Azure global eindeutig sein).Your function app's name, which is must be globally unique across Azure. Da „CleanTextFunctionApp“ in diesem Beispiel bereits verwendet wird, muss ein anderer Name angegeben werden (beispielsweise „MyCleanTextFunctionApp-<Ihr Name>“).This example already uses "CleanTextFunctionApp", so provide a different name, such as "MyCleanTextFunctionApp-<your-name>"
    AbonnementSubscription <Name Ihres Azure Abonnements><your-Azure-subscription-name> Das gleiche Azure-Abonnement, das Sie auch zuvor verwendet haben.The same Azure subscription that you previously used
    RessourcengruppeResource Group LA-Tutorial-RGLA-Tutorial-RG Die gleiche Azure-Ressourcengruppe, die Sie auch zuvor verwendet haben.The same Azure resource group that you previously used
    BetriebssystemOS <Ihr Betriebssystem><your-operating-system> Wählen Sie das Betriebssystem aus, das Ihre bevorzugte Programmiersprache für Funktionen unterstützt.Select the operating system that supports your favorite function programming language. Wählen Sie für dieses Beispiel die Option Windows aus.For this example, select Windows.
    HostingplanHosting Plan VerbrauchstarifConsumption Plan Diese Einstellung bestimmt die Zuordnung und Skalierung von Ressourcen (beispielsweise Rechenleistung) zum Ausführen Ihrer Funktions-App.This setting determines how to allocate and scale resources, such as computing power, for running your function app. Weitere Informationen finden Sie im Vergleich der Hostingpläne.See hosting plans comparison.
    LocationLocation USA (Westen)West US Die gleiche Region, die Sie auch zuvor verwendet haben.The same region that you previously used
    LaufzeitstapelRuntime Stack Bevorzugte SprachePreferred language Wählen Sie eine Runtime aus, die Ihre bevorzugte Programmiersprache für Funktionen unterstützt.Select a runtime that supports your favorite function programming language. Wählen Sie für C#- und F#-Funktionen .NET aus.Select .NET for C# and F# functions.
    StorageStorage cleantextfunctionstorageacctcleantextfunctionstorageacct Erstellen Sie ein Speicherkonto für Ihre Funktions-App.Create a storage account for your function app. Verwenden Sie nur Kleinbuchstaben und Zahlen.Use only lowercase letters and numbers.

    Hinweis: Dieses Speicherkonto enthält Ihre Funktions-Apps und unterscheidet sich vom zuvor erstellten Speicherkonto für E-Mail-Anlagen.Note: This storage account contains your function apps and differs from your previously created storage account for email attachments.

    Application InsightsApplication Insights DisableDisable Dient zum Aktivieren der Anwendungsüberwachung mit Application Insights. Wählen Sie für dieses Tutorial jedoch Deaktivieren > Anwenden aus.Turns on application monitoring with Application Insights, but for this tutorial, select Disable > Apply.

    Sollte Ihre Funktions-App nach der Bereitstellung nicht automatisch geöffnet werden, suchen Sie im Azure-Portal mithilfe des Suchfelds nach Funktions-App, und wählen Sie die entsprechende Option aus.If your function app doesn't automatically open after deployment, in the Azure portal search box, find and select Function App. Wählen Sie unter Funktions-App Ihre Funktions-App aus.Under Function App, select your function app.

    Auswählen der Funktions-App

    Andernfalls öffnet Azure automatisch Ihre Funktionen-App wie hier gezeigt:Otherwise, Azure automatically opens your function app as shown here:

    Erstellte Funktions-App

    Sie können auch die Azure-Befehlszeilenschnittstelle oder PowerShell und Resource Manager-Vorlagen verwenden, um eine Funktions-App zu erstellen.To create a function app, you can also use Azure CLI, or PowerShell and Resource Manager templates.

  2. Erweitern Sie in der Liste Funktions-Apps Ihre Funktions-App, sofern sie noch nicht erweitert ist.In the Function Apps list, expand your function app, if not already expanded. Wählen Sie unter Ihrer Funktions-App die Option Funktionen aus.Under your function app, select Functions. Wählen Sie auf der Funktionen-Symbolleiste Neue Funktion aus.On the functions toolbar, select New function.

    Erstellen einer neuen Funktion

  3. Wählen Sie unter Wählen Sie unten eine Vorlage aus, oder wechseln Sie zum Schnellstart die Vorlage HTTP-Trigger aus.Under Choose a template below or go to the quickstart, select the HTTP trigger template.

    Auswählen der Vorlage für den HTTP-Trigger

    Azure erstellt eine Funktion unter Verwendung einer sprachspezifischen Vorlage für eine Funktion mit HTTP-Trigger.Azure creates a function using a language-specific template for an HTTP triggered function.

  4. Geben Sie im Bereich Neue FunktionRemoveHTMLFunction unter Name ein.In the New Function pane, under Name, enter RemoveHTMLFunction. Behalten Sie für Autorisierungsstufe die Einstellung Funktion bei, und wählen Sie Erstellen aus.Keep Authorization level set to Function, and select Create.

    Benennen Ihrer Funktion

  5. Ersetzen Sie den Vorlagencode im Editor durch den folgenden Beispielcode. Dieser entfernt den HTML-Code und gibt Ergebnisse an den Aufrufer zurück:After the editor opens, replace the template code with this sample code, which removes the HTML and returns results to the caller:

    #r "Newtonsoft.Json"
    
    using System.Net;
    using Microsoft.AspNetCore.Mvc;
    using Microsoft.Extensions.Primitives;
    using Newtonsoft.Json;
    using System.Text.RegularExpressions;
    
    public static async Task<IActionResult> Run(HttpRequest req, ILogger log) {
    
       log.LogInformation("HttpWebhook triggered");
    
       // Parse query parameter
       string emailBodyContent = await new StreamReader(req.Body).ReadToEndAsync();
    
       // Replace HTML with other characters
       string updatedBody = Regex.Replace(emailBodyContent, "<.*?>", string.Empty);
       updatedBody = updatedBody.Replace("\\r\\n", " ");
       updatedBody = updatedBody.Replace(@"&nbsp;", " ");
    
       // Return cleaned text
       return (ActionResult)new OkObjectResult(new { updatedBody });
    }
    
  6. Klicken Sie auf Speichern, wenn Sie fertig sind.When you're done, select Save. Wählen Sie unter dem Pfeilsymbol ( < ) am rechten Rand des Editors die Option Testen aus, um die Funktion zu testen.To test your function, at the editor's right edge, under the arrow (<) icon, select Test.

    Öffnen des Testbereichs

  7. Geben Sie im Bereich Testen unter Anforderungstext die folgende Zeile ein, und wählen Sie anschließend Ausführen aus:In the Test pane, under Request body, enter this line, and select Run.

    {"name": "<p><p>Testing my function</br></p></p>"}

    Testen der Funktion

    Im Fenster Ausgabe wird das Ergebnis der Funktion angezeigt:The Output window shows the function's result:

    {"updatedBody":"{\"name\": \"Testing my function\"}"}
    

Nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die Funktion funktioniert, können Sie Ihre Logik-App erstellen.After checking that your function works, create your logic app. In diesem Tutorial wird zwar gezeigt, wie Sie eine Funktion erstellen, die HTML-Code aus E-Mails entfernt, Logic Apps stellt aber auch einen Connector HTML in Text bereit.Although this tutorial shows how to create a function that removes HTML from emails, Logic Apps also provides an HTML to Text connector.

Erstellen Ihrer Logik-AppCreate your logic app

  1. Suchen Sie auf der Azure-Startseite im Suchfeld nach Logic Apps, und wählen Sie den entsprechenden Eintrag aus.From the Azure home page, in the search box, find and select Logic Apps.

    Suchen und Auswählen von „Logic Apps“

  2. Wählen Sie auf der Seite Logic Apps die Option Hinzufügen aus.On the Logic Apps page, select Add.

    Hinzufügen einer neuen Logik-App

  3. Geben Sie unter Logik-App erstellen Details zur Logik-App wie hier gezeigt ein.Under Create logic app, provide details about your logic app as shown here. Wählen Sie Erstellen aus, wenn Sie fertig sind.After you're done, select Create.

    Angeben von Informationen zur Logik-App

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    NameName LA-ProcessAttachmentLA-ProcessAttachment Der Name Ihrer Logik-AppThe name for your logic app
    AbonnementSubscription <Name Ihres Azure Abonnements><your-Azure-subscription-name> Das gleiche Azure-Abonnement, das Sie auch zuvor verwendet haben.The same Azure subscription that you previously used
    RessourcengruppeResource group LA-Tutorial-RGLA-Tutorial-RG Die gleiche Azure-Ressourcengruppe, die Sie auch zuvor verwendet haben.The same Azure resource group that you previously used
    LocationLocation USA (Westen)West US Die gleiche Region, die Sie auch zuvor verwendet haben.The same region that you previously used
    Log AnalyticsLog Analytics AusOff Wählen Sie für dieses Tutorial die Einstellung Aus aus.For this tutorial, select the Off setting.
  4. Wählen Sie nach der Bereitstellung Ihrer App durch Azure auf der Azure-Symbolleiste das Benachrichtigungssymbol und anschließend Zu Ressource wechseln aus.After Azure deploys your app, on the Azure toolbar, select the notifications icon, and select Go to resource.

    Auswählen von „Zu Ressource wechseln“ in der Azure-Benachrichtigungsliste

  5. Daraufhin wird der Designer für Logik-Apps geöffnet und eine Seite mit einem Einführungsvideo und Vorlagen für allgemeine Logik-App-Muster angezeigt.After the Logic Apps Designer opens and shows a page with an introduction video and templates for common logic app patterns. Wählen Sie unter Vorlagen die Option Leere Logik-App.Under Templates, select Blank Logic App.

    Auswählen der Vorlage „Leere Logik-App“

Fügen Sie als Nächstes einen Trigger hinzu, der auf eingehende E-Mails mit Anlagen lauscht.Next, add a trigger that listens for incoming emails that have attachments. Jede Logik-App beginnt mit einem Trigger, der ausgelöst wird, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt oder neue Daten eine bestimmte Bedingung erfüllen.Every logic app must start with a trigger, which fires when a specific event happens or when new data meets a specific condition. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen Ihrer ersten Logik-App.For more information, see Create your first logic app.

Überwachen eingehender E-MailsMonitor incoming email

  1. Geben Sie when new email arrives als Filter in das Suchfeld des Designers ein.On the designer in the search box, enter when new email arrives as your filter. Wählen Sie den folgenden Trigger für Ihren E-Mail-Anbieter aus: When a new email arrives - <your-email-provider> (Wenn eine neue E-Mail eingeht – )Select this trigger for your email provider: When a new email arrives - <your-email-provider>

    Beispiel:For example:

    Wählen Sie den folgenden Trigger für den E-Mail-Anbieter aus: „When a new email arrives“ (Wenn eine neue E-Mail eingeht)

    • Wählen Sie für Geschäfts-, Schul- oder Unikonten für Azure die Option „Office 365 Outlook“.For Azure work or school accounts, select Office 365 Outlook.

    • Wählen Sie für persönliche Microsoft-Konten die Option „Outlook.com“.For personal Microsoft accounts, select Outlook.com.

  2. Falls Sie zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert werden, melden Sie sich bei Ihrem E-Mail-Konto an, damit Logic Apps eine Verbindung mit Ihrem E-Mail-Konto herstellen kann.If you're asked for credentials, sign in to your email account so Logic Apps can connect to your email account.

  3. Geben Sie nun die Kriterien an, die der Trigger zum Filtern neuer E-Mails verwendet.Now provide the criteria the trigger uses to filter new email.

    1. Geben Sie die im Anschluss beschriebenen Einstellungen für die Überprüfung von E-Mails an.Specify the settings described below for checking emails.

      Angeben von Ordner, Intervall und Häufigkeit für die E-Mail-Überprüfung

      EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
      OrdnerFolder PosteingangInbox Der zu überprüfende E-Mail-Ordner.The email folder to check
      Mit AnlageHas Attachment JaYes Ruft nur E-Mails mit Anlagen ab.Get only emails with attachments.

      Hinweis: Der Trigger entfernt keine E-Mails aus Ihrem Konto. Er überprüft nur neue Nachrichten und verarbeitet nur E-Mails, die dem Betrefffilter entsprechen.Note: The trigger doesn't remove any emails from your account, checking only new messages and processing only emails that match the subject filter.

      Anlagen einschließenInclude Attachments JaYes Ruft die Anlagen als Eingabe für Ihren Workflow ab, anstatt nur nach Anlagen zu suchen.Get the attachments as input for your workflow, rather than just check for attachments.
      IntervallInterval 11 Die Anzahl von Warteintervallen zwischen ÜberprüfungenThe number of intervals to wait between checks
      FrequencyFrequency MinuteMinute Die Zeiteinheit für die Intervalle zwischen Überprüfungen.The unit of time for each interval between checks
    2. Wählen Sie in der Liste Neuen Parameter hinzufügen die Option Filter für Betreff aus.From the Add new parameter list, select Subject Filter.

    3. Wenn das Feld Filter für Betreff in der Aktion angezeigt wird, geben Sie den Betreff wie hier gezeigt an:After the Subject Filter box appears in the action, specify the subject as listed here:

      EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
      Filter für BetreffSubject Filter Business Analyst 2 #423501 Der Text, nach dem im Betreff der E-Mail gesucht werden soll.The text to find in the email subject
  4. Klicken Sie auf die Titelleiste des Triggers, um die Triggerdetails vorerst auszublenden.To hide the trigger's details for now, click inside the trigger's title bar.

    Ausblenden der Details durch Reduzieren des Bereichs

  5. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Designers Speichern aus.On the designer toolbar, select Save.

    Ihre Logik-App befindet sich jetzt im Livemodus, überprüft bislang aber lediglich Ihre E-Mails.Your logic app is now live but doesn't do anything other check your emails. Als Nächstes fügen Sie eine Bedingung hinzu, die Kriterien für die Fortsetzung des Workflows angibt.Next, add a condition that specifies criteria to continue workflow.

Überprüfen auf AnlagenCheck for attachments

Nun fügen Sie eine Bedingung hinzu, die nur E-Mails auswählt, die über Anlagen verfügen.Now add a condition that selects only emails that have attachments.

  1. Wählen Sie unter dem Trigger die Option Neuer Schritt aus.Under the trigger, select New step.

    „Neuer Schritt“

  2. Geben Sie unter Aktion auswählen den Text condition in das Suchfeld ein.Under Choose an action, in the search box, enter condition. Wählen Sie diese Aktion aus: ConditionSelect this action: Condition

    Auswählen von „Bedingung“

    1. Versehen Sie die Bedingung mit einem aussagekräftigeren Namen.Rename the condition with a better description. Klicken Sie auf der Titelleiste der Bedingung auf die Schaltfläche mit den Auslassungspunkten ( ... ) und anschließend auf Umbenennen.On the condition's title bar, select the ellipses (...) button > Rename.

      Umbenennen der Bedingung

    2. Nennen Sie Ihre Bedingung wie folgt: If email has attachments and key subject phraseRename your condition with this description: If email has attachments and key subject phrase

  3. Erstellen Sie eine Bedingung, die überprüft, ob E-Mails mit Anlagen vorhanden sind.Create a condition that checks for emails that have attachments.

    1. Klicken Sie in der ersten Zeile unter Und innerhalb des linken Felds.On the first row under And, click inside the left box. Wählen Sie aus der Liste mit dynamischem Inhalt, die angezeigt wird, die Eigenschaft Hat Anlage aus.From the dynamic content list that appears, select the Has Attachment property.

      Erstellen der Bedingung

    2. Behalten Sie im mittleren Feld den Operator gleich bei.In the middle box, keep the operator is equal to.

    3. Geben Sie im rechten Feld true als Wert für den Vergleich mit dem Eigenschaftswert Hat Anlage aus dem Trigger ein.In the right box, enter true as the value to compare with the Has Attachment property value from the trigger.

      Erstellen der Bedingung

      Sind beide Werte gleich, besitzt die E-Mail mindestens eine Anlage, die Bedingung ist erfüllt, und der Workflow wird fortgesetzt.If both values are equal, the email has at least one attachment, the condition passes, and the workflow continues.

    In Ihrer zugrunde liegenden Definition der Logik-App, die Sie im Fenster des Code-Editors anzeigen können, sieht diese Bedingung wie das folgende Beispiel aus:In your underlying logic app definition, which you can view in the code editor window, this condition looks like this example:

    "Condition": {
       "actions": { <actions-to-run-when-condition-passes> },
       "expression": {
          "and": [ {
             "equals": [
                "@triggerBody()?['HasAttachment']",
                  "true"
             ]
          } ]
       },
       "runAfter": {},
       "type": "If"
    }
    
  4. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app. Wählen Sie auf der Symbolleiste des Designers Speichern aus.On the designer toolbar, select Save.

Testen der BedingungTest your condition

Testen Sie nun, ob die Bedingung ordnungsgemäß funktioniert:Now, test whether the condition works correctly:

  1. Falls Ihre Logik-App noch nicht ausgeführt wird, wählen Sie auf der Symbolleiste des Designers die Option Ausführen aus.If your logic app isn't running already, select Run on the designer toolbar.

    Dadurch wird Ihre Logik-App manuell gestartet, ohne auf den Ablauf des angegebenen Intervalls zu warten.This step manually starts your logic app without having to wait until your specified interval passes. Bis zum Eingang der Test-E-Mail Ihrem Posteingang passiert allerdings nichts.However, nothing happens until the test email arrives in your inbox.

  2. Senden Sie sich selbst eine E-Mail, die folgende Kriterien erfüllt:Send yourself an email that meets this criteria:

    • Der E-Mail-Betreff enthält den Text, den Sie unter Filter für Betreff des Triggers angegeben haben: Business Analyst 2 #423501Your email's subject has the text that you specified in the trigger's Subject filter: Business Analyst 2 #423501

    • Ihre E-Mail verfügt über eine Anlage.Your email has one attachment. Erstellen Sie vorerst einfach eine leere Textdatei, und fügen Sie sie an Ihre E-Mail an.For now, just create one empty text file and attach that file to your email.

    Wenn die E-Mail eingeht, wird sie von Ihrer Logik-App auf Anlagen und den angegebenen Betrefftext überprüft.When the email arrives, your logic app checks for attachments and the specified subject text. Ist die Bedingung erfüllt, wird der Trigger ausgelöst, woraufhin das Logic Apps-Modul eine Logik-App-Instanz erstellt und den Workflow startet.If the condition passes, the trigger fires and causes the Logic Apps engine to create a logic app instance and start the workflow.

  3. Wählen Sie im Logik-App-Menü die Option Übersicht aus, und vergewissern Sie sich, dass der Trigger ausgelöst und die Logik-App erfolgreich ausgeführt wurde.To check that the trigger fired and the logic app ran successfully, on the logic app menu, select Overview.

    Überprüfen von Trigger- und Ausführungsverlauf

    Wurde Ihre Logik-App nicht ausgelöst oder trotz eines erfolgreichen Triggers nicht ausgeführt, lesen Sie unter Behandeln und Diagnostizieren von Logik-App-Fehlern weiter.If your logic app didn't trigger or run despite a successful trigger, see Troubleshoot your logic app.

Als Nächstes definieren Sie die Aktionen, die für die Verzweigung Bei TRUE ausgeführt werden sollen.Next, define the actions to take for the If true branch. Entfernen Sie jeglichen HTML-Code aus dem E-Mail-Text, und erstellen Sie anschließend Blobs im Speichercontainer für die E-Mail und die Anlagen, um die E-Mail zusammen mit sämtlichen Anlagen zu speichern.To save the email along with any attachments, remove any HTML from the email body, then create blobs in the storage container for the email and attachments.

Hinweis

Für die Verzweigung Bei FALSE muss die Logik-App keinerlei Aktionen ausführen, da die E-Mail dann keine Anlagen enthält.Your logic app doesn't have to do anything for the If false branch when an email doesn't have attachments. Als Zusatzübung können Sie nach Abschluss dieses Tutorials für die Verzweigung Bei FALSE eine beliebige geeignete Aktion hinzufügen.As a bonus exercise after you finish this tutorial, you can add any appropriate action that you want to take for the If false branch.

Aufrufen der Funktion „RemoveHTMLFunction“Call RemoveHTMLFunction

Dieser Schritt fügt Ihre zuvor erstellte Azure-Funktion der Logik-App hinzu und übergibt den Inhalt des E-Mail-Texts aus dem E-Mail-Trigger an Ihre Funktion.This step adds your previously created Azure function to your logic app and passes the email body content from email trigger to your function.

  1. Klicken Sie im Menü der Logik-App auf Logik-App-Designer.On the logic app menu, select Logic App Designer. Wählen Sie in der Verzweigung Bei TRUE die Option Aktion hinzufügen aus.In the If true branch, select Add an action.

    Hinzufügen einer Aktion in „Bei TRUE“

  2. Suchen Sie mithilfe des Suchfelds nach „Azure-Funktionen“, und wählen Sie die folgende Aktion aus: Azure-Funktion auswählen – Azure FunctionsIn the search box, find "azure functions", and select this action: Choose an Azure function - Azure Functions

    Auswählen einer Aktion für „Azure-Funktion auswählen“

  3. Wählen Sie die Sie zuvor erstellte Funktions-App (CleanTextFunctionApp in diesem Beispiel) aus:Select your previously created function app, which is CleanTextFunctionApp in this example:

    Auswählen Ihrer Azure-Funktions-App

  4. Wählen Sie nun Ihre Funktion aus: RemoveHTMLFunctionNow select your function: RemoveHTMLFunction

    Auswählen Ihrer Azure-Funktion

  5. Benennen Sie den Funktionsbereich wie folgt um: Call RemoveHTMLFunction to clean email bodyRename your function shape with this description: Call RemoveHTMLFunction to clean email body

  6. Geben Sie nun die Eingabe an, die Ihre Funktion verarbeiten soll.Now specify the input for your function to process.

    1. Geben Sie unter Anforderungstext diesen Text mit einem nachgestellten Leerzeichen ein:Under Request Body, enter this text with a trailing space:

      { "emailBody":

      Während Sie mit dieser Eingabe im nächsten Schritten arbeiten, wird eine Fehlermeldung zu ungültigem JSON angezeigt, bis die Eingabe ordnungsgemäß als JSON formatiert wurde.While you work on this input in the next steps, an error about invalid JSON appears until your input is correctly formatted as JSON. Bei vorherigen Tests dieser Funktion wurde für die Eingabe, die für diese Funktion angegeben wurde, das JSON-Format (JavaScript Object Notation) verwendet.When you previously tested this function, the input specified for this function used JavaScript Object Notation (JSON). Der Anforderungstext muss daher das gleiche Format besitzen.So, the request body must also use the same format.

      Wenn sich der Cursor innerhalb des Felds Anforderungstext befindet, wird die Liste mit dynamischem Inhalt angezeigt, damit Sie Eigenschaftswerte auswählen können, die aus vorherigen Aktionen verfügbar sind.Also, when your cursor is inside the Request body box, the dynamic content list appears so you can select property values available from previous actions.

    2. Wählen Sie aus der Liste mit dynamischem Inhalt unter Wenn eine neue E-Mail empfangen wird die Eigenschaft Text aus.From the dynamic content list, under When a new email arrives, select the Body property. Denken Sie daran, nach dieser Eigenschaft die schließende geschweifte Klammer hinzuzufügen: }After this property, remember to add the closing curly brace: }

      Angeben des Anforderungstexts, der an die Funktion übergeben werden soll

    Wenn Sie fertig sind, sieht die Eingabe für Ihre Funktion wie das folgende Beispiel aus:When you're done, the input to your function looks like this example:

    Fertiggestellter Anforderungstext für die Übergabe an die Funktion

  7. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app.

Fügen Sie im nächsten Schritt eine Aktion hinzu, die in Ihrem Speichercontainer ein Blob zum Speichern des E-Mail-Texts erstellt.Next, add an action that creates a blob in your storage container so you can save the email body.

Erstellen eines Blobs für E-Mail-TextCreate blob for email body

  1. Wählen Sie im Block Bei TRUE und unter Ihrer Azure-Funktion die Option Aktion hinzufügen aus.In the If true block and under your Azure function, select Add an action.

  2. Geben Sie create blob als Filter in das Suchfeld ein, und wählen Sie die folgende Aktion aus: Blob erstellenIn the search box, enter create blob as your filter, and select this action: Create blob

    Hinzufügen einer Aktion zum Erstellen eines Blobs für E-Mail-Text

  3. Erstellen Sie eine Verbindung mit Ihrem Speicherkonto, und verwenden Sie dabei die hier gezeigten und beschriebenen Einstellungen.Create a connection to your storage account with these settings as shown and described here. Wählen Sie Erstellen, wenn Sie fertig sind.When you're done, select Create.

    Erstellen einer Speicherkontoverbindung

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    VerbindungsnameConnection Name AttachmentStorageConnectionAttachmentStorageConnection Ein aussagekräftiger Name für die Verbindung.A descriptive name for the connection
    SpeicherkontoStorage Account attachmentstorageacctattachmentstorageacct Der Name des Speicherkontos, das Sie zuvor zum Speichern von Anlagen erstellt haben.The name for the storage account that you previously created for saving attachments
  4. Benennen Sie die Aktion Blob erstellen wie folgt um: Create blob for email bodyRename the Create blob action with this description: Create blob for email body

  5. Geben Sie in der Aktion Blob erstellen die folgenden Informationen an, und wählen Sie die folgenden Felder aus, um das Blob wie hier dargestellt und beschrieben zu erstellen:In the Create blob action, provide this information, and select these fields to create the blob as shown and described:

    Angeben von Blobinformationen für E-Mail-Text

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    OrdnerpfadFolder path /attachments/attachments Pfad und Name des zuvor erstellten Containers.The path and name for the container that you previously created. Für dieses Beispiel klicken Sie auf das Ordnersymbol und wählen dann den Container „/attachments“ aus.For this example, click the folder icon, and then select the "/attachments" container.
    BlobnameBlob name Feld VonFrom field Verwenden Sie für dieses Beispiel den Namen des Absenders als Namen des Blobs.For this example, use the sender's name as the blob's name. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, damit die Liste mit dem dynamischen Inhalt angezeigt wird, und wählen Sie dann das Feld Von unter der Aktion Wenn eine neue E-Mail empfangen wird aus.Click inside this box so that the dynamic content list appears, and then select the From field under the When a new email arrives action.
    BlobinhaltBlob content Feld InhaltContent field Verwenden Sie für dieses Beispiel den HTML-freien E-Mail-Text als Blobinhalt.For this example, use the HTML-free email body as the blob content. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, damit die Liste mit dem dynamischen Inhalt angezeigt wird, und wählen Sie dann Text unter der Aktion RemoveHTMLFunction zum Bereinigen des E-Mail-Texts aufrufen aus.Click inside this box so that the dynamic content list appears, and then select Body under the Call RemoveHTMLFunction to clean email body action.

    Wenn Sie fertig sind, sieht die Aktion wie das folgende Beispiel aus:When you're done, the action looks like this example:

    Fertiggestellte Aktion „Blob erstellen“

  6. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app.

Überprüfen der Behandlung von AnlagenCheck attachment handling

Testen Sie nun, ob E-Mails von Ihrer Logik-App wie gewünscht behandelt werden:Now test whether your logic app handles emails the way that you specified:

  1. Falls Ihre Logik-App noch nicht ausgeführt wird, wählen Sie auf der Symbolleiste des Designers die Option Ausführen aus.If your logic app isn't running already, select Run on the designer toolbar.

  2. Senden Sie sich selbst eine E-Mail, die folgende Kriterien erfüllt:Send yourself an email that meets this criteria:

    • Der E-Mail-Betreff enthält den Text, den Sie unter Filter für Betreff des Triggers angegeben haben: Business Analyst 2 #423501Your email's subject has the text that you specified in the trigger's Subject filter: Business Analyst 2 #423501

    • Ihre E-Mail verfügt über mindestens eine Anlage.Your email has at least one attachment. Erstellen Sie vorerst einfach eine leere Textdatei, und fügen Sie sie an Ihre E-Mail an.For now, just create one empty text file, and attach that file to your email.

    • Ihre E-Mail enthält etwas Text zu Testzwecken. Beispiel: Testing my logic appYour email has some test content in the body, for example: Testing my logic app

    Wurde Ihre Logik-App nicht ausgelöst oder trotz eines erfolgreichen Triggers nicht ausgeführt, lesen Sie unter Behandeln und Diagnostizieren von Logik-App-Fehlern weiter.If your logic app didn't trigger or run despite a successful trigger, see Troubleshoot your logic app.

  3. Vergewissern Sie sich, dass die Logik-App die E-Mail im richtigen Speichercontainer gespeichert hat.Check that your logic app saved the email to the correct storage container.

    1. Erweitern Sie im Speicher-Explorer Folgendes: Lokal & angefügt > Speicherkonten > attachmentstorageacct (Schlüssel) > Blobcontainer > attachments.In Storage Explorer, expand Local & Attached > Storage Accounts > attachmentstorageacct (Key) > Blob Containers > attachments.

    2. Überprüfen Sie, ob der Container attachments die E-Mail enthält.Check the attachments container for the email.

      Bislang enthält der Container lediglich die E-Mail, da die Logik-App die Anlagen noch nicht verarbeitet.At this point, only the email appears in the container because the logic app doesn't process the attachments yet.

      Prüfen auf gespeicherte E-Mail im Storage-Explorer

    3. Löschen Sie die E-Mail im Storage-Explorer, wenn Sie fertig sind.When you're done, delete the email in Storage Explorer.

  4. Optional: Zum Testen der Verzweigung Bei FALSE (die momentan noch nichts bewirkt) können Sie eine E-Mail senden, die die Kriterien nicht erfüllt.Optionally, to test the If false branch, which does nothing at this time, you can send an email that doesn't meet the criteria.

Fügen Sie als Nächstes eine Schleife für die Verarbeitung aller E-Mail-Anlagen hinzu.Next, add a loop to process all the email attachments.

Verarbeiten der AnlagenProcess attachments

Fügen Sie dem Workflow der Logik-App zum Verarbeiten der einzelnen E-Mail-Anlagen eine For Each-Schleife hinzu.To process each attachment in the email, add a For each loop to your logic app's workflow.

  1. Wählen Sie unter der Form Blob für E-Mail-Text erstellen die Option Aktion hinzufügen aus.Under the Create blob for email body shape, select Add an action.

    Hinzufügen einer For Each-Schleife

  2. Geben Sie unter Aktion auswählen den Text for each als Filter in das Suchfeld ein, und wählen Sie die folgende Aktion aus: For eachUnder Choose an action, in the search box, enter for each as your filter, and select this action: For each

    Auswählen von „ForEach“

  3. Nennen Sie Ihre Schleife wie folgt: For each email attachmentRename your loop with this description: For each email attachment

  4. Geben Sie nun die Daten an, die die Schleife verarbeiten soll.Now specify the data for the loop to process. Klicken Sie innerhalb des Felds Ausgabe aus vorherigen Schritten auswählen, damit die Liste mit dynamischem Inhalt geöffnet wird, und wählen Sie dann Anlagen aus.Click inside the Select an output from previous steps box so that the dynamic content list opens, and then select Attachments.

    Auswählen von „Anlagen“

    Das Feld Anlagen übergibt ein Array mit allen Anlagen einer E-Mail.The Attachments field passes in an array that contains all the attachments included with an email. Die For Each-Schleife wiederholt Aktionen für jedes Element, das über das Array übergeben wird.The For each loop repeats actions on each item that's passed in with the array.

  5. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app.

Fügen Sie als Nächstes die Aktion hinzu, die jede Anlage als Blob in Ihrem Speichercontainer attachments speichert.Next, add the action that saves each attachment as a blob in your attachments storage container.

Erstellen eines Blobs für jede AnlageCreate blob for each attachment

  1. Wählen Sie in der Schleife For each email attachment die Option Aktion hinzufügen aus, um die Aufgabe anzugeben, die für jede gefundene Anlage ausgeführt werden soll.In the For each email attachment loop, select Add an action so you can specify the task to perform on each found attachment.

    Hinzufügen einer Aktion zur Schleife

  2. Geben Sie create blob als Filter in das Suchfeld ein, und wählen Sie anschließend die folgende Aktion aus: Blob erstellenIn the search box, enter create blob as your filter, and then select this action: Create blob

    Hinzufügen einer Aktion zum Erstellen eines Blobs

  3. Benennen Sie die Aktion Blob erstellen 2 wie folgt um: Create blob for each email attachmentRename the Create blob 2 action with this description: Create blob for each email attachment

  4. Geben Sie in der Aktion Blob für jede E-Mail-Anlage erstellen die folgenden Informationen an, und wählen Sie die Eigenschaften aus, um die einzelnen Blobs wie hier dargestellt und beschrieben zu erstellen:In the Create blob for each email attachment action, provide this information, and select the properties for each blob you want to create as shown and described:

    Angeben der Blobinformationen

    EinstellungSetting valueValue BeschreibungDescription
    OrdnerpfadFolder path /attachments/attachments Pfad und Name des zuvor erstellten Containers.The path and name for the container that you previously created. Für dieses Beispiel klicken Sie auf das Ordnersymbol und wählen dann den Container „/attachments“ aus.For this example, click the folder icon, and then select the "/attachments" container.
    BlobnameBlob name Feld NameName field Verwenden Sie für dieses Beispiel den Namen der Anlage als Namen des Blobs.For this example, use the attachment's name as the blob's name. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, damit die Liste mit dem dynamischen Inhalt angezeigt wird, und wählen Sie dann das Feld Name unter der Aktion Wenn eine neue E-Mail empfangen wird aus.Click inside this box so that the dynamic content list appears, and then select the Name field under the When a new email arrives action.
    BlobinhaltBlob content Feld InhaltContent field Verwenden Sie für dieses Beispiel das Feld Inhalt als Blobinhalt.For this example, use the Content field as the blob content. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, damit die Liste mit dem dynamischen Inhalt angezeigt wird, und wählen Sie dann Inhalt unter der Aktion Wenn eine neue E-Mail empfangen wird aus.Click inside this box so that the dynamic content list appears, and then select Content under the When a new email arrives action.

    Wenn Sie fertig sind, sieht die Aktion wie das folgende Beispiel aus:When you're done, the action looks like this example:

    Fertiggestellte Aktion „Blob erstellen“

  5. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app.

Überprüfen der Behandlung von AnlagenCheck attachment handling

Testen Sie als Nächstes, ob die Anlagen von Ihrer Logik-App wie gewünscht behandelt werden:Next, test whether your logic app handles the attachments the way that you specified:

  1. Falls Ihre Logik-App noch nicht ausgeführt wird, wählen Sie auf der Symbolleiste des Designers die Option Ausführen aus.If your logic app isn't running already, select Run on the designer toolbar.

  2. Senden Sie sich selbst eine E-Mail, die folgende Kriterien erfüllt:Send yourself an email that meets this criteria:

    • Der E-Mail-Betreff enthält den Text, den Sie in der Triggereigenschaft Filter für Betreff angegeben haben: Business Analyst 2 #423501Your email's subject has the text that you specified in the trigger's Subject filter property: Business Analyst 2 #423501

    • Ihre E-Mail verfügt über mindestens zwei Anlagen.Your email has at least two attachments. Erstellen Sie vorerst einfach zwei leere Textdateien, und fügen Sie sie an Ihre E-Mail an.For now, just create two empty text files and attach those files to your email.

    Wurde Ihre Logik-App nicht ausgelöst oder trotz eines erfolgreichen Triggers nicht ausgeführt, lesen Sie unter Behandeln und Diagnostizieren von Logik-App-Fehlern weiter.If your logic app didn't trigger or run despite a successful trigger, see Troubleshoot your logic app.

  3. Vergewissern Sie sich, dass die Logik-App die E-Mail und die Anlagen im richtigen Speichercontainer gespeichert hat.Check that your logic app saved the email and attachments to the correct storage container.

    1. Erweitern Sie im Speicher-Explorer Folgendes: Lokal & angefügt > Speicherkonten > attachmentstorageacct (Schlüssel) > Blobcontainer > attachments.In Storage Explorer, expand Local & Attached > Storage Accounts > attachmentstorageacct (Key) > Blob Containers > attachments.

    2. Überprüfen Sie, ob der Container attachments sowohl die E-Mail als auch die Anlagen enthält.Check the attachments container for both the email and the attachments.

      Überprüfen, ob E-Mail und Anlagen gespeichert wurden

    3. Löschen Sie die E-Mail und die Anlagen im Storage-Explorer, wenn Sie fertig sind.When you're done, delete the email and attachments in Storage Explorer.

Fügen Sie als Nächstes eine Aktion hinzu, damit Ihre Logik-App E-Mails zur Überprüfung der Anlagen sendet.Next, add an action so that your logic app sends email to review the attachments.

Senden von E-Mail-BenachrichtigungenSend email notifications

  1. Wählen Sie in der Verzweigung Bei TRUE unter der Schleife For each email attachment die Option Aktion hinzufügen aus.In the If true branch, under the For each email attachment loop, select Add an action.

    Hinzufügen einer Aktion unter der For Each-Schleife

  2. Geben Sie send email als Filter in das Suchfeld ein, und wählen Sie anschließend die Aktion „E-Mail senden“ für Ihren E-Mail-Anbieter aus.In the search box, enter send email as your filter, and then select the "send email" action for your email provider.

    Um die Liste der Aktionen nach einem bestimmten Dienst zu filtern, können Sie zuerst den Connector auswählen.To filter the actions list to a specific service, you can select the connector first.

    Auswählen der Aktion „E-Mail senden“ für Ihren E-Mail-Anbieter

    • Wählen Sie für Geschäfts-, Schul- oder Unikonten für Azure die Option „Office 365 Outlook“.For Azure work or school accounts, select Office 365 Outlook.

    • Wählen Sie für persönliche Microsoft-Konten die Option „Outlook.com“.For personal Microsoft accounts, select Outlook.com.

  3. Falls Sie zur Eingabe von Anmeldeinformationen aufgefordert werden, melden Sie sich bei Ihrem E-Mail-Konto an, damit Logic Apps eine Verbindung mit Ihrem E-Mail-Konto erstellt.If you're asked for credentials, sign in to your email account so that Logic Apps creates a connection to your email account.

  4. Benennen Sie die Aktion E-Mail senden wie folgt um: Send email for reviewRename the Send an email action with this description: Send email for review

  5. Geben Sie wie hier gezeigt und beschrieben die Informationen für diese Aktion an, und wählen Sie die Felder aus, die Sie in die E-Mail aufnehmen möchten.Provide the information for this action and select the fields you want to include in the email as shown and described. Drücken Sie UMSCHALT+EINGABETASTE, um in einem Bearbeitungsfeld leere Zeilen hinzuzufügen.To add blank lines in an edit box, press Shift + Enter.

    Senden von E-Mail-Benachrichtigungen

    Sollte ein erwartetes Feld nicht in der Liste mit den dynamischen Inhalten enthalten sein, wählen Sie neben Wenn eine neue E-Mail empfangen wird die Option Mehr anzeigen aus.If you can't find an expected field in the dynamic content list, select See more next to When a new email arrives.

    EinstellungSetting valueValue NotizenNotes
    AnTo <E-Mail-Adresse des Empfängers><recipient-email-address> Zu Testzwecken können Sie hier Ihre eigene E-Mail-Adresse angeben.For testing purposes, you can use your own email address.
    SubjectSubject ASAP - Review applicant for position: BetreffASAP - Review applicant for position: Subject Der Betreff der E-Mail, den Sie einschließen möchten.The email subject that you want to include. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, geben Sie den Beispieltext ein, und wählen Sie dann aus der Liste mit dynamischem Inhalt das Feld Betreff unter Wenn eine neue E-Mail empfangen wird aus.Click inside this box, enter the example text, and from the dynamic content list, select the Subject field under When a new email arrives.
    TextBody Please review new applicant:

    Applicant name: VonApplicant name: From

    Application file location: PfadApplication file location: Path

    Application email content: TextApplication email content: Body

    Der Textinhalt der E-Mail.The email's body content. Klicken Sie innerhalb dieses Felds, geben Sie den Beispieltext ein, und wählen Sie dann aus der Liste mit dynamischem Inhalt die folgenden Felder aus:Click inside this box, enter the example text, and from the dynamic content list, select these fields:

    - Das Feld Von (unter Wenn eine neue E-Mail empfangen wird)- The From field under When a new email arrives
    - Das Feld Pfad (unter Create blob for email body)- The Path field under Create blob for email body
    - Das Feld Text (unter Call RemoveHTMLFunction to clean email body)- The Body field under Call RemoveHTMLFunction to clean email body

    Hinweis

    Wenn Sie ein Feld mit einem Array auswählen (beispielsweise das Feld Inhalt – ein Array mit Anlagen), schließt der Designer die Aktion, die auf dieses Feld verweist, automatisch in eine For Each-Schleife ein.If you select a field that contains an array, such as the Content field, which is an array that contains attachments, the designer automatically adds a "For each" loop around the action that references that field. Auf diese Weise kann Ihre Logik-App diese Aktion für jedes Arrayelement durchführen.That way, your logic app can perform that action on each array item. Wenn Sie die Schleife entfernen möchten, entfernen Sie das Feld für das Array, platzieren Sie die verweisende Aktion außerhalb der Schleife, wählen Sie auf der Titelleiste der Schleife die Auslassungspunkte ( ... ) aus, und wählen Sie anschließend Löschen aus.To remove the loop, remove the field for the array, move the referencing action to outside the loop, select the ellipses (...) on the loop's title bar, and select Delete.

  6. Speichern Sie Ihre Logik-App.Save your logic app.

Testen Sie jetzt Ihre Logik-App, die nun wie im folgenden Beispiel aussieht:Now, test your logic app, which now looks like this example:

Fertiggestellte Logik-App

Ausführen Ihrer Logik-AppRun your logic app

  1. Senden Sie sich selbst eine E-Mail, die folgende Kriterien erfüllt:Send yourself an email that meets this criteria:

    • Der E-Mail-Betreff enthält den Text, den Sie in der Triggereigenschaft Filter für Betreff angegeben haben: Business Analyst 2 #423501Your email's subject has the text that you specified in the trigger's Subject filter property: Business Analyst 2 #423501

    • Ihre E-Mail verfügt über mindestens eine Anlage.Your email has one or more attachments. Sie können eine leere Textdatei aus dem vorherigen Test wiederverwenden.You can reuse an empty text file from your previous test. Sie können aber auch eine Datei mit einem Lebenslauf anfügen, um das Szenario realistischer zu gestalten.For a more realistic scenario, attach a resume file.

    • Die E-Mail enthält folgenden Text, den Sie kopieren und in die E-Mail einfügen können:The email body has this text, which you can copy and paste:

      
      Name: Jamal Hartnett
      
      Street address: 12345 Anywhere Road
      
      City: Any Town
      
      State or Country: Any State
      
      Postal code: 00000
      
      Email address: jamhartnett@outlook.com
      
      Phone number: 000-000-0000
      
      Position: Business Analyst 2 #423501
      
      Technical skills: Dynamics CRM, MySQL, Microsoft SQL Server, JavaScript, Perl, Power BI, Tableau, Microsoft Office: Excel, Visio, Word, PowerPoint, SharePoint, and Outlook
      
      Professional skills: Data, process, workflow, statistics, risk analysis, modeling; technical writing, expert communicator and presenter, logical and analytical thinker, team builder, mediator, negotiator, self-starter, self-managing  
      
      Certifications: Six Sigma Green Belt, Lean Project Management
      
      Language skills: English, Mandarin, Spanish
      
      Education: Master of Business Administration
      
  2. Führen Sie Ihre Logik-App aus.Run your logic app. Bei erfolgreicher Ausführung sendet Ihre Logik-App Ihnen eine E-Mail, die wie folgt aussieht:If successful, your logic app sends you an email that looks like this example:

    Von der Logik-App gesendete E-Mail-Benachrichtigung

    Sollten Sie keine E-Mails erhalten, überprüfen Sie Ihren Ordner für Junk-E-Mails.If you don't get any emails, check your email's junk folder. E-Mails dieser Art werden unter Umständen durch Ihren Junk-E-Mail-Filter umgeleitet.Your email junk filter might redirect these kinds of mails. Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Logik-App richtig ausgeführt wurde, helfen Ihnen die Informationen unter Diagnostizieren von Fehlern bei Logik-Apps weiter.Otherwise, if you're unsure that your logic app ran correctly, see Troubleshoot your logic app.

Geschafft! Sie haben eine Logik-App erstellt und ausgeführt, die Aufgaben über verschiedene Azure-Dienste hinweg automatisiert und benutzerdefinierten Code aufruft.Congratulations, you've now created and run a logic app that automates tasks across different Azure services and calls some custom code.

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Wenn Sie dieses Beispiel nicht mehr benötigen, löschen Sie die Ressourcengruppe mit Ihrer Logik-App und den dazugehörigen Ressourcen.When you no longer need this sample, delete the resource group that contains your logic app and related resources.

  1. Wählen Sie im Azure-Hauptmenü die Option Ressourcengruppen.On the main Azure menu, select Resource groups. Wählen Sie in der Ressourcengruppenliste die Ressourcengruppe für dieses Tutorial aus.From the resource groups list, select the resource group for this tutorial. Wählen Sie im Bereich Übersicht die Option Ressourcengruppe löschen aus.On the Overview pane, select Delete resource group.

    Löschen der Ressourcengruppe für die Logik-App

  2. Wenn der Bestätigungsbereich angezeigt wird, geben Sie den Ressourcengruppennamen ein, und wählen Sie Löschen aus.When the confirmation pane appears, enter the resource group name, and select Delete.

Nächste SchritteNext steps

In diesem Tutorial haben Sie eine Logik-App erstellt, die E-Mail-Anlagen verarbeitet und speichert, und dabei Azure-Dienste wie Azure Storage und Azure Functions integriert.In this tutorial, you created a logic app that processes and stores email attachments by integrating Azure services, such as Azure Storage and Azure Functions. Informieren Sie sich als Nächstes ausführlicher über andere Connectors für die Erstellung von Logik-Apps.Now, learn more about other connectors that you can use to build logic apps.

Weitere Informationen zu Connectors für Logic Apps finden Sie hier.Learn more about connectors for Logic Apps