Wiederherstellen eines Azure Database for MariaDB-Servers mithilfe der Azure-Befehlszeilenschnittstelle

Mit diesem CLI-Beispielskript wird für einen einzelnen Azure Database for MariaDB-Server der Zustand eines früheren Zeitpunkts wiederhergestellt.

Sollten Sie über kein Azure-Abonnement verfügen, können Sie zunächst ein kostenloses Azure-Konto erstellen.

Voraussetzungen

  • Verwenden Sie die Bash-Umgebung in Azure Cloud Shell. Weitere Informationen finden Sie unter Azure Cloud Shell-Schnellstart: Bash.

    Launch Cloud Shell in a new window

  • Wenn Sie CLI-Referenzbefehle lieber lokal ausführen, installieren Sie die Azure CLI. Wenn Sie unter Windows oder macOS arbeiten, sollten Sie die Azure CLI in einem Docker-Container ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen der Azure CLI in einem Docker-Container.

    • Wenn Sie eine lokale Installation verwenden, melden Sie sich mithilfe des Befehls az login bei der Azure CLI an. Führen Sie die in Ihrem Terminal angezeigten Schritte aus, um den Authentifizierungsprozess abzuschließen. Weitere Anmeldeoptionen finden Sie unter Anmelden mit der Azure CLI.

    • Installieren Sie die Azure CLI-Erweiterungen bei der ersten Verwendung, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Weitere Informationen zu Erweiterungen finden Sie unter Verwenden von Erweiterungen mit der Azure CLI.

    • Führen Sie az version aus, um die installierte Version und die abhängigen Bibliotheken zu ermitteln. Führen Sie az upgrade aus, um das Upgrade auf die aktuelle Version durchzuführen.

Beispielskript

Verwenden Sie für dieses Skript die Azure CLI lokal, da die Ausführung in Cloud Shell zu lange dauert.

Anmelden bei Azure

Verwenden Sie das folgende Skript, um sich mit einem bestimmten Abonnement anzumelden.

subscription="<subscriptionId>" # add subscription here

az account set -s $subscription # ...or use 'az login'

Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen des aktiven Abonnements oder unter Interaktives Anmelden.

Ausführen des Skripts

# Restore a server from backup to a new server

# Variable block
let "randomIdentifier=$RANDOM*$RANDOM"
location="East US"
resourceGroup="msdocs-mariadb-rg-$randomIdentifier"
tag="backup-restore-mariadb"
server="msdocs-mariadb-server-$randomIdentifier"
sku="GP_Gen5_2"
restoreServer="restore-server$randomIdentifier"
login="azureuser"
password="Pa$$w0rD-$randomIdentifier"

echo "Using resource group $resourceGroup with login: $login, password: $password..."

# Create a resource group
echo "Creating $resourceGroup in $location..."
az group create --name $resourceGroup --location "$location" --tags $tag

# Create a MariaDB server in the resource group
# Name of a server maps to DNS name and is thus required to be globally unique in Azure.
echo "Creating $server in $location..."
az mariadb server create --name $server --resource-group $resourceGroup --location "$location" --admin-user $login --admin-password $password --sku-name $sku

# Sleeping commands to wait long enough for automatic backup to be created
echo "Sleeping..."
sleep 10m

# Restore a server from backup to a new server
# To specify a specific point-in-time (in UTC) to restore from, use the ISO8601 format:
# restorePoint=“2021-07-09T13:10:00Z”
restorePoint=$(date +%s)
restorePoint=$(expr $restorePoint - 60)
restorePoint=$(date -d @$restorePoint +"%Y-%m-%dT%T")
echo $restorePoint

echo "Restoring $restoreServer"
az mariadb server restore --name $restoreServer --resource-group $resourceGroup --restore-point-in-time $restorePoint --source-server $server

Bereinigen von Ressourcen

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die Ressourcengruppe und alle zugehörigen Ressourcen mit dem Befehl az group delete zu entfernen, es sei denn, Sie benötigen diese Ressourcen weiterhin. Bei einigen dieser Ressourcen kann das Erstellen wie auch das Löschen eine Weile dauern.

az group delete --name $resourceGroup

Beispielreferenz

In diesem Skript werden die Befehle verwendet, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind:

Befehl Hinweise
az group create Erstellt eine Ressourcengruppe, in der alle Ressourcen gespeichert sind.
az mariadb server create Erstellt einen MariaDB-Server, der die Datenbanken hostet.
az mariadb server restore Stellt einen Server aus einer Sicherung wieder her
az group delete Löscht eine Ressourcengruppe einschließlich aller geschachtelten Ressourcen.

Nächste Schritte