Aktivieren und Herunterladen der Serverprotokolle zu langsamen Abfragen von einem Azure Database for MariaDB-Server mithilfe der Azure-Befehlszeilenschnittstelle

Dieses CLI-Beispielskript aktiviert die Serverprotokolle zu langsamen Abfragen auf einem Azure Database for MariaDB-Server und lädt sie herunter.

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, erstellen Sie ein kostenloses Konto, bevor Sie beginnen.

Voraussetzungen

  • Verwenden Sie die Bash-Umgebung in Azure Cloud Shell.

    Starten von Cloud Shell in einem neuen Fenster

  • Wenn Sie möchten, können Sie auch die Azure CLI installieren, um CLI-Verweisbefehle auszuführen.

    • Wenn Sie eine lokale Installation verwenden, melden Sie sich mithilfe des Befehls az login bei der Azure CLI an. Führen Sie die in Ihrem Terminal angezeigten Schritte aus, um den Authentifizierungsprozess abzuschließen. Weitere Anmeldeoptionen finden Sie unter Anmelden mit der Azure CLI.

    • Installieren Sie die Azure CLI-Erweiterungen bei der ersten Verwendung, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Weitere Informationen zu Erweiterungen finden Sie unter Verwenden von Erweiterungen mit der Azure CLI.

    • Führen Sie az version aus, um die installierte Version und die abhängigen Bibliotheken zu ermitteln. Führen Sie az upgrade aus, um das Upgrade auf die aktuelle Version durchzuführen.

  • Für diesen Artikel ist mindestens Version 2.0 der Azure CLI erforderlich. Bei Verwendung von Azure Cloud Shell ist die aktuelle Version bereits installiert.

Beispielskript

Bearbeiten Sie in diesem Beispielskript die hervorgehobenen Zeilen, um den Benutzernamen und das Kennwort des Administrators zu aktualisieren und auf Ihre eigenen Daten festzulegen. Ersetzen Sie <log_file_name> in den az monitor-Befehlen durch den Dateinamen Ihres eigenen Serverprotokolls.

#!/bin/bash

# Create a resource group
az group create \
--name myresourcegroup  \
--location westus

# Create a MariaDB server in the resource group
# Name of a server maps to DNS name and is thus required to be globally unique in Azure
# Substitute the <server_admin_password> with your own value
az mariadb server create \
--name mydemoserver \
--resource-group myresourcegroup \
--location westus \
--admin-user myadmin \
--admin-password <server_admin_password> \
--sku-name GP_Gen5_2 \

# List the configuration options for review
az mariadb server configuration list \
--resource-group myresourcegroup  \
--server mydemoserver

# Turn on statement level log
az mariadb server configuration set \
--name log_statement \
--resource-group myresourcegroup \
--server mydemoserver \
--value all

# Set log_min_duration_statement time to 10 sec
az mariadb server configuration set \
--name log_min_duration_statement \
--resource-group myresourcegroup \
--server mydemoserver \
--value 10000

# List the available log files and direct to a text file
az mariadb server-logs list \
--resource-group myresourcegroup \
--server mydemoserver > log_files_list.txt

# Download log file from Azure 
# Review log_files_list.txt to find the server log file name for the desired timeframe
# Substitute the <log_file_name> with your server log file name
# Creates the postgresql-<date>_000000.log file in the current command line path
az mariadb server-logs download \
--name <log_file_name> \
--resource-group myresourcegroup \
--server mydemoserver

Bereinigen der Bereitstellung

Verwenden Sie den folgenden Befehl, um die Ressourcengruppe und alle damit verbundenen Ressourcen zu entfernen, nachdem das Skript ausgeführt wurde.

#!/bin/bash
az group delete --name myresourcegroup

Erläuterung des Skripts

In diesem Skript werden die Befehle verwendet, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind:

Befehl Hinweise
az group create Erstellt eine Ressourcengruppe, in der alle Ressourcen gespeichert sind.
az mariadb server create Erstellt einen MariaDB-Server, der die Datenbanken hostet.
az mariadb server configuration list Listet die Konfigurationswerte für einen Server auf
az mariadb server configuration set Aktualisiert die Konfiguration eines Servers
az mariadb server-logs list Listet die Protokolldateien für einen Server auf.
az mariadb server-logs download Lädt Protokolldateien herunter
az group delete Löscht eine Ressourcengruppe einschließlich aller geschachtelten Ressourcen.

Nächste Schritte