Schnellstart: Erstellen eines Azure Purview-Kontos unter Verwendung von Azure PowerShell/Azure CLI

In dieser Schnellstartanleitung erstellen Sie ein Azure Purview-Konto unter Verwendung von Azure PowerShell/Azure CLI. Die PowerShell-Referenz für Purview ist verfügbar, in diesem Artikel werden aber alle Schritte erläutert, die zum Erstellen eines Kontos mit PowerShell erforderlich sind.

Azure Purview ist ein Data Governance-Dienst, der Sie bei der Verwaltung Ihrer Datenlandschaft unterstützt. Durch Herstellen einer Verbindung zu Daten in Ihren lokalen Quellen, mehreren Clouds und SaaS-Quellen (Software-as-a-Service) erstellt Purview eine aktuelle Zuordnung Ihrer Informationen. Purview identifiziert und klassifiziert sensible Daten und gewährleistet eine End-to-End-Herkunft. Datenconsumer können Daten in Ihrer Organisation auffinden, und Datenadministratoren können Ihre Daten überwachen, schützen und die richtige Verwendung ihrer Daten sicherstellen.

Weitere Informationen zu Purview finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Weitere Informationen zum Bereitstellen von Purview in Ihrer Organisation finden Sie in unseren bewährten Methoden für die Bereitstellung.

Voraussetzungen

  • Sollten Sie über kein Azure-Abonnement verfügen, können Sie ein kostenloses Abonnement erstellen, bevor Sie beginnen.

  • Ihr Abonnement muss einem Azure Active Directory-Mandanten zugeordnet sein.

  • Das Benutzerkonto, mit dem Sie sich bei Azure anmelden, muss ein Mitglied der Rolle Mitwirkender oder Besitzer oder ein Administrator des Azure-Abonnements sein. Wenn Sie die Berechtigungen anzeigen möchten, über die Sie im Abonnement verfügen, wechseln Sie zum Azure-Portal, wählen Sie in der oberen rechten Ecke Ihren Benutzernamen aus, und wählen Sie Weitere Optionen (...) und dann Meine Berechtigungen aus. Wenn Sie Zugriff auf mehrere Abonnements besitzen, wählen Sie das entsprechende Abonnement aus.

  • Keine Azure-Richtlinien, die das Erstellen von Speicherkonten oder Event Hub-Namespaces verhindern. Purview stellt bei seiner Erstellung ein verwaltetes Speicherkonto und einen Event Hub bereit. Wenn eine Blockierungsrichtlinie vorhanden ist und beibehalten werden muss, lesen Sie die Anleitung unter Erstellen einer Azure-Richtlinie für Purview, und führen Sie die Schritte zum Erstellen einer Ausnahme für Purview-Konten aus.

Anmelden bei Azure

Melden Sie sich mit Ihrem Azure-Konto beim Azure-Portal an.

Installieren von PowerShell

Installieren Sie zum Bereitstellen der Vorlage entweder Azure PowerShell oder die Azure CLI auf Ihrem Clientcomputer: Befehlszeilenbereitstellung

Erstellen eines Azure Purview-Kontos

  1. Melden Sie sich mit Ihren Azure-Anmeldeinformationen an.

    Connect-AzAccount
    
  2. Wenn Sie über mehrere Azure-Abonnements verfügen, wählen Sie dasjenige aus, das Sie verwenden möchten:

    Set-AzContext [SubscriptionID/SubscriptionName]
    
  3. Erstellen Sie eine Ressourcengruppe für Ihr Purview-Konto. Falls Sie bereits über eins verfügen, können Sie diesen Schritt überspringen:

    New-AzResourceGroup -Name myResourceGroup -Location 'East US'
    
  4. Erstellen oder Bereitstellen des Purview-Kontos

    Verwenden Sie das Cmdlet New-AzPurviewAccount, um das Purview-Konto zu erstellen:

    New-AzPurviewAccount -Name yourPurviewAccountName -ResourceGroupName myResourceGroup -Location eastus -IdentityType SystemAssigned -SkuCapacity 4 -SkuName Standard -PublicNetworkAccess
    
  5. Der Bereitstellungsbefehl gibt Ergebnisse zurück. Suchen Sie nach ProvisioningState, um zu sehen, ob die Bereitstellung erfolgreich war.

  6. Wenn Sie das Azure Purview-Konto mithilfe eines Dienstprinzipals anstelle eines Benutzerkontos bereitgestellt haben, müssen Sie zudem den folgenden Befehl in der Azure CLI ausführen:

    az purview account add-root-collection-admin --account-name [Purview Account Name] --resource-group [Resource Group Name] --object-id [User Object Id]
    

    Mit diesem werden dem Benutzerkonto Berechtigungen vom Typ Sammlungsadministrator für die Stammsammlung in Ihrem Azure Purview-Konto gewährt. Dies ermöglicht dem Benutzer das Zugreifen auf Purview Studio und das Hinzufügen von Berechtigungen für andere Benutzer. Weitere Informationen zu Berechtigungen in Azure Purview finden Sie in unserem Leitfaden zu Berechtigungen. Weitere Informationen zu Sammlungen finden Sie im Artikel zum Verwalten von Sammlungen.

Nächste Schritte

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie gelernt, wie Sie ein Azure Purview-Konto erstellen.

Lesen Sie diese nächsten Artikel, um zu erfahren, wie Sie in Purview Studio navigieren, eine Sammlung erstellen und Zugriff auf Purview gewähren.