Schnellstart: Erstellen eines Azure Search-Indexes im Azure-PortalQuickstart: Create an Azure Search index using the Azure portal

Für einen schnellen Einstieg in die Azure Search-Konzepte testen Sie die integrierten Tools im Azure-Portal.For a fast ramp up on Azure Search concepts, try the built-in tools in the Azure portal. Assistenten und Editoren bieten keinen vollständigen Ersatz für die .NET- und REST-APIs, aber Sie können schnell mit einer codefreie Einführung beginnen, indem Sie interessante Abfragen für Beispieldaten innerhalb von Minuten schreiben.Wizards and editors do not offer full parity with the .NET and REST APIs, but you can get started quickly with a code-free introduction, writing interesting queries against a sample data within minutes.

  • Beginnen Sie mit einem kostenlosen öffentlichen Beispieldataset, das in Azure gehostet wird.Start with a free public sample data set hosted on Azure
  • Führen Sie den Daten importieren-Assistenten in Azure Search aus, um Daten zu laden und einen Index zu generieren.Run the Import data wizard in Azure Search to load data and generate an index
  • Überwachen Sie den Indizierungsfortschritt im Portal.Monitor indexing progress in the portal
  • Zeigen Sie einen vorhandenen Index und die Optionen an, mit denen er geändert werden kann.View an existing index and options for modifying it
  • Verwenden Sie den Suchexplorer, um sich mit Volltextsuche, Filtern, Facets, Fuzzysuche und Geosuche vertraut zu machen.Explore full text search, filters, facets, fuzzy search, and geosearch with Search explorer

Falls die Tools zu viele Einschränkungen mit sich bringen, können Sie eine codebasierte Einführung in die Azure Search-Programmierung in .NET lesen oder Postman zur Erstellung von REST-API-Aufrufen verwenden.If the tools are too limiting, you can consider a code-based introduction to programming Azure Search in .NET or use Postman for making REST API calls. Außerdem können Sie sich ein sechsminütiges Demovideo zu den Schritten in diesem Tutorial ansehen (etwa ab der dritten Minute dieses Übersichtsvideos für Azure Search).You could also watch a 6-minute demonstration of the steps in this tutorial, starting at about three minutes into this Azure Search Overview video.

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

VoraussetzungenPrerequisites

Erstellen Sie einen Azure Search-Dienst, oder suchen Sie in Ihrem aktuellen Abonnement nach einem vorhandenen Dienst.Create an Azure Search service or find an existing service under your current subscription. Für diesen Schnellstart können Sie einen kostenlosen Dienst verwenden.You can use a free service for this quickstart.

Überprüfen des SpeicherplatzesCheck for space

Viele Kunden beginnen mit dem kostenlosen Dienst (Free).Many customers start with the free service. Diese Version ist auf drei Indizes, drei Datenquellen und drei Indexer beschränkt.This version is limited to three indexes, three data sources, and three indexers. Stellen Sie sicher, dass Sie über ausreichend Platz für zusätzliche Elemente verfügen, bevor Sie beginnen.Make sure you have room for extra items before you begin. In diesem Tutorial wird jeweils eine Instanz von jedem Objekt erstellt.This tutorial creates one of each object.

In Abschnitten des Service-Dashboards sehen Sie, über wie viele Indizes, Indexer und Datenquellen Sie bereits verfügen.Sections on the service dashboard show how many indexes, indexers, and data sources you already have.

Listen mit Indizes, Indexern und Datenquellen

Erstellen eines Index und Laden von DatenCreate an index and load data

Suchabfragen durchlaufen einen Index mit durchsuchbaren Daten, Metadaten und zusätzlichen Konstrukten, die bestimmte Suchverhaltensweisen optimieren.Search queries iterate over an index that contains searchable data, metadata, and additional constructs that optimize certain search behaviors.

Für dieses Tutorial verwenden Sie ein integriertes Beispieldataset, das über den Assistenten Daten importieren mit einem Indexer durchforstet werden kann.For this tutorial, we use a built-in sample dataset that can be crawled using an indexer via the Import data wizard. Ein Indexer ist ein quellspezifischer Crawler, mit dem Metadaten und Inhalte von unterstützten Azure-Datenquellen gelesen werden können.An indexer is a source-specific crawler that can read metadata and content from supported Azure data sources. Normalerweise werden Indexer programmgesteuert verwendet, aber im Portal können Sie über den Daten importieren-Assistenten auf sie zugreifen.Normally, indexers are used programmatically, but in the portal, you can access them through the Import data wizard.

Schritt 1: Starten des „Daten importieren“-Assistenten und Erstellen einer DatenquelleStep 1 - Start the Import data wizard and create a data source

  1. Klicken Sie auf dem Dashboard des Azure Search-Diensts in der Befehlsleiste auf Daten importieren, um einen Suchindex zu erstellen und zu füllen.On the Azure Search service dashboard, click Import data on the command bar to create and populate a search index.

    Befehl zum Importieren von Daten

  2. Klicken Sie im Assistenten auf Mit Ihren Daten verbinden > Beispiele > hotels-sample.In the wizard, click Connect to your data > Samples > hotels-sample. Diese Datenquelle ist integriert.This data source is built-in. Wenn Sie eine eigene Datenquelle erstellen, müssen Sie einen Namen, einen Typ und Verbindungsinformationen angeben.If you were creating your own data source, you would need to specify a name, type, and connection information. Nach der Erstellung wird sie zu einer vorhandenen Datenquelle, die in anderen Importvorgängen wiederverwendet werden kann.Once created, it becomes an "existing data source" that can be reused in other import operations.

    Auswählen des Beispieldatasets

  3. Wechseln Sie zur nächsten Seite.Continue to the next page.

    Nächste Seite-Schaltfläche für kognitive Suche

Schritt2: Überspringen von kognitiven QualifikationenStep 2 - Skip Cognitive skills

Der Assistent unterstützt die Erstellung einer Pipeline für kognitive Qualifikationen, um die Cognitive Services-KI-Algorithmen in die Indizierung einzubeziehen.The wizard supports the creation of a cognitive skills pipeline for incorporating the Cognitive Services AI algorithms into indexing.

Überspringen Sie diesen Schritt vorerst, und wechseln Sie direkt zu Zielindex anpassen.We'll skip this step for now, and move directly on to Customize target index.

Überspringen des Schritts zu kognitiven Qualifikationen

Tipp

Sie können ein Beispiel für die AI-Indizierung in einem Schnellstart oder Tutorial durchgehen.You can step through an AI-indexing example in a quickstart or tutorial.

Schritt 3: Konfigurieren des IndexStep 3 - Configure index

In der Regel erfolgt eine Indexerstellung codebasiert und vor dem Laden der jeweiligen Daten.Typically, index creation is a code-based exercise, completed prior to loading data. Wie in diesem Tutorial gezeigt wird, kann der Assistent jedoch einen Basisindex für jede Datenquelle erstellen, die er durchforsten kann.However, as this tutorial indicates, the wizard can generate a basic index for any data source it can crawl. Für einen Index sind mindestens ein Name und eine Felderauflistung erforderlich, wobei ein Feld als Dokumentschlüssel gekennzeichnet sein muss, um die einzelnen Dokumente eindeutig zu identifizieren.Minimally, an index requires a name and a fields collection; one of the fields should be marked as the document key to uniquely identify each document. Außerdem können Sie Sprachanalysen oder Vorschlagsfunktionen angeben, wenn Sie Abfragen mit AutoVervollständigen oder vorgeschlagene Abfragen verwenden möchten.Additionally, you can specify language analyzers or suggesters if you want autocomplete or suggested queries.

Felder besitzen Datentypen und Attribute.Fields have data types and attributes. Die Kontrollkästchen im oberen Bereich sind Indexattribute, mit denen die Verwendung des Felds gesteuert wird.The check boxes across the top are index attributes controlling how the field is used.

  • Abrufbar bedeutet, dass es in der Liste mit den Suchergebnissen angezeigt wird.Retrievable means that it shows up in search results list. Indem Sie dieses Kontrollkästchen deaktivieren, können Sie einzelne Felder aus den Suchergebnissen ausschließen, z.B. wenn Felder nur in Filterausdrücken verwendet werden.You can mark individual fields as off limits for search results by clearing this checkbox, for example for fields used only in filter expressions.
  • Schlüssel ist der eindeutige Bezeichner des Dokuments.Key is the unique document identifier. Er ist immer eine Zeichenfolge, und er ist erforderlich.It's always a string, and it is required.
  • Mit Filterbar, Sortierbar und Facettenreich wird festgelegt, ob Felder in einer Filter-, Sortier- oder Facettennavigationsstruktur verwendet werden können.Filterable, Sortable, and Facetable determine whether fields are used in a filter, sort, or faceted navigation structure.
  • Durchsuchbar bedeutet, dass ein Feld in die Volltextsuche einbezogen wird.Searchable means that a field is included in full text search. Zeichenfolgen sind durchsuchbar.Strings are searchable. Numerische Felder und boolesche Felder werden häufig als „Nicht durchsuchbar“ markiert.Numeric fields and Boolean fields are often marked as not searchable.

Speicheranforderungen ändern sich nicht als Folge Ihrer Auswahl.Storage requirements do not vary as a result of your selection. Wenn Sie z. B. das Attribut Abrufbar für mehrere Felder festlegen, erhöhen sich die Speicheranforderungen nicht.For example, if you set the Retrievable attribute on multiple fields, storage requirements do not go up.

Standardmäßig durchsucht der Assistent die Datenquelle nach eindeutigen Bezeichnern als Grundlage für das Schlüsselfeld.By default, the wizard scans the data source for unique identifiers as the basis for the key field. Zeichenfolgen werden durch Attribute als Abrufbar und Durchsuchbar gekennzeichnet.Strings are attributed as Retrievable and Searchable. Ganze Zahlen werden durch Attribute als Abrufbar, Filterbar, Sortierbar und Facettierbar gekennzeichnet.Integers are attributed as Retrievable, Filterable, Sortable, and Facetable.

  1. Übernehmen Sie die Standardeinstellungen.Accept the defaults.

    Wenn Sie den Assistenten ein zweites Mal unter Verwendung einer vorhandenen Quelle mit Hoteldaten ausführen, wird der Index nicht mit Standardattributen konfiguriert.If you rerun the wizard a second time using an existing hotels data source, the index won't be configured with default attributes. Sie müssen Attribute für künftige Importe manuell auswählen.You'll have to manually select attributes on future imports.

    Generierter Hotelindex

  2. Wechseln Sie zur nächsten Seite.Continue to the next page.

    Nächste Seite, Indexer erstellen

Schritt 4: Konfigurieren des IndexersStep 4 - Configure indexer

Klicken Sie im Assistenten Daten importieren auf Indexer > Name, und geben Sie einen Namen für den Indexer ein.Still in the Import data wizard, click Indexer > Name, and type a name for the indexer.

Mit diesem Objekt wird ein ausführbarer Prozess definiert.This object defines an executable process. Sie könnten zwar auch einen wiederkehrenden Zeitplan einrichten, in diesem Tutorial verwenden Sie allerdings die Standardoption, um den Indexer sofort einmalig auszuführen.You could put it on recurring schedule, but for now use the default option to run the indexer once, immediately.

Klicken Sie auf Senden, um den Indexer zu erstellen und gleichzeitig auszuführen.Click Submit to create and simultaneously run the indexer.

Hotelindexer

Fortschritt überwachenMonitor progress

Der Assistent sollte die Liste der Indexer anzeigen, in der Sie den Fortschritt überwachen können.The wizard should take you to the Indexers list where you can monitor progress. Zur eigenen Navigation wechseln Sie zur Seite „Übersicht“, und klicken Sie auf Indexer.For self-navigation, go to the Overview page and click Indexers.

Es kann einige Minuten dauern, bis die Seite im Portal aktualisiert ist, aber der neu erstellte Indexer sollte in der Liste angezeigt werden. Der Status sollte „In Bearbeitung“ oder „Erfolgreich“ lauten, und die Anzahl indizierter Dokumente sollte angegeben sein.It can take a few minutes for the portal to update the page, but you should see the newly created indexer in the list, with status indicating "in progress" or success, along with the number of documents indexed.

Statusmeldung des Indexers

Anzeigen des IndexView the index

Die Hauptseite des Diensts enthält Links zu den Ressourcen, die unter Ihrem Azure Search-Dienst erstellt wurden.The main service page provides links to the resources created in your Azure Search service. Klicken Sie zum Anzeigen des gerade erstellten Index in der Liste mit den Links auf Indizes.To view the index you just created, click Indexes from the list of links.

Liste „Indizes“ im Dashboard des Diensts

In dieser Liste können Sie auf den gerade erstellten Index für hotels-sample klicken und das Indexschema anzeigen.From this list, you can click on the hotels-sample index that you just created, view the index schema. Optional können Sie auch neue Felder hinzufügen.and optionally add new fields.

Auf der Registerkarte Felder wird das Indexschema angezeigt.The Fields tab shows the index schema. Scrollen Sie in der Liste nach unten, um ein neues Feld einzugeben.Scroll to the bottom of the list to enter a new field. In den meisten Fällen ist es nicht möglich, bereits vorhandene Felder zu ändern.In most cases, you cannot change existing fields. Vorhandene Felder verfügen über eine physische Darstellung in Azure Search und können daher nicht geändert werden (auch nicht im Code).Existing fields have a physical representation in Azure Search and are thus non-modifiable, not even in code. Wenn Sie ein vorhandenes Feld grundlegend ändern möchten, erstellen Sie einen neuen Index, wobei der ursprüngliche Index verworfen wird.To fundamentally change an existing field, create a new index, dropping the original.

Beispiel für Indexdefinition

Andere Konstrukte, z.B. Bewertungsprofile und CORS-Optionen, können jederzeit hinzugefügt werden.Other constructs, such as scoring profiles and CORS options, can be added at any time.

Nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Optionen für die Indexdefinition anzuzeigen und sich damit vertraut zu machen, was Sie beim Entwerfen des Index bearbeiten können.To clearly understand what you can and cannot edit during index design, take a minute to view index definition options. Wenn Optionen ausgegraut sind, ist dies ein Hinweis darauf, dass ein Wert nicht geändert oder gelöscht werden kann.Grayed-out options are an indicator that a value cannot be modified or deleted.

Abfragen mit dem SuchexplorerQuery using Search explorer

Sie sollten nun über einen Suchindex verfügen, der über die integrierte Suchexplorer-Abfrageseite abgefragt werden kann.Moving forward, you should now have a search index that's ready to query using the built-in Search explorer query page. Sie enthält ein Suchfeld, über das Sie beliebige Abfragezeichenfolgen testen können.It provides a search box so that you can test arbitrary query strings.

Der Suchexplorer ist nur auf die Verarbeitung von REST-API-Anforderungen ausgelegt. Er akzeptiert aber auch einfache Abfragesyntax und Syntax für den vollständigen Lucene-Abfrageparser sowie alle Suchparameter, die für Vorgänge mit der REST-API zum Durchsuchen von Dokumenten verfügbar sind.Search explorer is only equipped to handle REST API requests, but it accepts syntax for both simple query syntax and full Lucene query parser, plus all the search parameters available in Search Document REST API operations.

Tipp

Die folgenden Schritte werden im Übersichtsvideo für Azure Search ab 6:08 vorgeführt.The following steps are demonstrated at 6m08s into the Azure Search Overview video.

  1. Klicken Sie auf der Befehlsleiste auf Suchexplorer .Click Search explorer on the command bar.

    Suchexplorerbefehl

  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Index den Eintrag hotels-sample aus.From the Index dropdown, choose hotels-sample. Klicken Sie auf die Dropdownliste API-Version, um herauszufinden, welche REST-APIs verfügbar sind.Click the API Version dropdown, to see which REST APIs are available. Verwenden Sie für die Abfragen weiter unten die allgemein verfügbare Version (2019-05-06).For the queries below, use the generally available version (2019-05-06).

    Index- und API-Befehle

  3. Fügen Sie über die Suchleiste die folgenden Abfragezeichenfolgen ein, und klicken Sie auf Suchen.In the search bar, paste in the query strings below and click Search.

    Abfragezeichenfolge und Schaltfläche „Suchen“

BeispielabfragenExample queries

Sie können Begriffe und Ausdrücke eingeben, ähnlich wie bei einer Bing- oder Google-Suche, oder Sie können vollständig formulierte Abfrageausdrücke eingeben.You can enter terms and phrases, similar to what you might do in a Bing or Google search, or fully-specified query expressions. Die Ergebnisse werden als ausführliche JSON-Dokumente zurückgegeben.Results are returned as verbose JSON documents.

Einfache Abfrage mit Top N-ErgebnissenSimple query with top N results

Beispiel (Abfragezeichenfolge): search=spaExample (string query): search=spa

  • Der Parameter search dient zum Eingeben eines Stichworts für die Volltextsuche. In diesem Fall werden Daten für Hotels zurückgegeben, die in einem beliebigen durchsuchbaren Feld des Dokuments den Begriff spa enthalten.The search parameter is used to input a keyword search for full text search, in this case, returning hotel data for those containing spa in any searchable field in the document.

  • Der Suchexplorer gibt Ergebnisse im JSON-Format zurück. Dieses Format ist sehr ausführlich und in Dokumenten mit einer dichten Struktur nur schwer lesbar.Search explorer returns results in JSON, which is verbose and hard to read if documents have a dense structure. Dies ist so gewollt. Die Sichtbarkeit in das gesamte Dokument ist wichtig für Entwicklungszwecke, vor allem beim Testen.This is intentional; visibility into the entire document is important for development purposes, especially during testing. Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit müssen Sie Code schreiben, mit dem Suchergebnisse verarbeitet werden, um wichtige Elemente hervorzuheben.For a better user experience, you will need to write code that handles search results to bring out important elements.

  • Dokumente bestehen aus allen Feldern, die im Index als „abrufbar“ gekennzeichnet sind.Documents are composed of all fields marked as "retrievable" in the index. Klicken Sie zum Anzeigen von Indexattributen im Portal in der Liste Indizes auf hotels-sample.To view index attributes in the portal, click hotels-sample in the Indexes list.

Beispiel (parametrisierte Abfrage): search=spa&$count=true&$top=10Example (parameterized query): search=spa&$count=true&$top=10

  • Das Symbol & dient zum Anfügen von Suchparametern. Diese können in beliebiger Reihenfolge angegeben werden.The & symbol is used to append search parameters, which can be specified in any order.

  • Der Parameter $count=true gibt die Gesamtanzahl aller zurückgegebenen Dokumente zurück.The $count=true parameter returns the total count of all documents returned. Dieser Wert wird oben im Bereich mit den Suchergebnissen angezeigt.This value appears near the top of the search results. Zur Überprüfung von Filterabfragen können Sie von $count=true gemeldete Änderungen überwachen.You can verify filter queries by monitoring changes reported by $count=true. Niedrigere Zahlen weisen darauf hin, dass Ihr Filter funktioniert.Smaller counts indicate your filter is working.

  • $top=10 gibt die 10 Dokumente mit dem höchsten Rang zurück.The $top=10 returns the highest ranked 10 documents out of the total. Standardmäßig gibt Azure Search die ersten 50 der besten Treffer zurück.By default, Azure Search returns the first 50 best matches. Die Menge kann mithilfe von $top erhöht oder verringert werden.You can increase or decrease the amount via $top.

Filtern der AbfrageFilter the query

Filter werden in Suchanfragen eingefügt, wenn Sie den Parameter $filter anfügen.Filters are included in search requests when you append the $filter parameter.

Beispiel (gefiltert): search=beach&$filter=Rating gt 4Example (filtered): search=beach&$filter=Rating gt 4

  • Der Parameter $filter gibt Ergebnisse zurück, die den angegebenen Kriterien entsprechen.The $filter parameter returns results matching the criteria you provided. In diesem Fall: höhere Bewertungen als 4.In this case, ratings greater than 4.

  • Bei der Filtersyntax handelt es sich um eine OData-Konstruktion.Filter syntax is an OData construction. Weitere Informationen finden Sie unter OData Expression Syntax for Azure Search (OData-Ausdruckssyntax für Azure Search).For more information, see Filter OData syntax.

Facettieren der AbfrageFacet the query

Facettenfilter werden in Suchanfragen eingebunden.Facet filters are included in search requests. Sie können den Parameter „facet“ verwenden, um eine aggregierte Anzahl von Dokumenten zurückzugeben, die mit einem von Ihnen angegebenen Facetwert übereinstimmen.You can use the facet parameter to return an aggregated count of documents that match a facet value you provide.

Beispiel (facettiert mit Verringerung des Umfangs): search=*&facet=Category&$top=2Example (faceted with scope reduction): search=*&facet=Category&$top=2

  • search= * ist eine leere Suche.search=* is an empty search. Bei einer leeren Suche wird alles durchsucht.Empty searches search over everything. Eine leere Abfrage kann beispielsweise übermittelt werden, um den vollständigen Satz von Dokumenten zu filtern oder zu facettieren –One reason for submitting an empty query is to filter or facet over the complete set of documents. etwa, wenn eine Navigationsstruktur mit Facetten alle Hotels im Index enthalten soll.For example, you want a faceting navigation structure to consist of all hotels in the index.

  • facet gibt eine Navigationsstruktur zurück, die Sie an ein Benutzeroberflächenelement übergeben können.facet returns a navigation structure that you can pass to a UI control. Er gibt Kategorien und eine Anzahl zurück.It returns categories and a count. In diesem Fall basieren alle Kategorien auf einem Feld, das praktischerweise Kategorie heißt.In this case, categories are based on a field conveniently called Category. In Azure Search steht zwar keine Aggregation zur Verfügung, mit facet lässt sich jedoch eine Art Aggregation erreichen, die eine Anzahl von Dokumenten in den einzelnen Kategorien liefert.There is no aggregation in Azure Search, but you can approximate aggregation via facet, which gives a count of documents in each category.

  • $top=2 gibt zwei Dokumente zurück und zeigt, dass Sie mithilfe von top die Ergebnisse sowohl verringern als auch erhöhen können.$top=2 brings back two documents, illustrating that you can use top to both reduce or increase results.

Beispiel (Facette für numerische Werte): search=spa&facet=RatingExample (facet on numeric values): search=spa&facet=Rating

  • Bei dieser Abfrage handelt es sich um eine Facette für die Bewertung bei einer Textsuche nach spa.This query is facet for rating, on a text search for spa. Der Begriff Bewertung kann als Facette angegeben werden, da das Feld im Index als abrufbar, filterbar und facettierbar markiert ist und die enthaltenen Werte (numerische Werte von 1 bis 5) für die Kategorisierung von Angeboten in Gruppen geeignet ist.The term Rating can be specified as a facet because the field is marked as retrievable, filterable, and facetable in the index, and the values it contains (numeric, 1 through 5), are suitable for categorizing listings into groups.

  • Nur filterbare Felder können facettiert werden.Only filterable fields can be faceted. In den Ergebnissen können nur abrufbare Felder zurückgegeben werden.Only retrievable fields can be returned in the results.

  • Das Feld Bewertung ist eine Gleitkommazahl mit doppelter Genauigkeit.The Rating field is double-precision floating point and the grouping will be by precise value. Weitere Informationen zum Gruppieren per Intervall (z.B. „Bewertungen mit 3 Sternen“, „Bewertungen mit 4 Sternen“ usw.) finden Sie unter Implementieren der Facettennavigation in Azure Search.For more information on grouping by interval (for instance, "3 star ratings," "4 star ratings," etc.), see How to implement faceted navigation in Azure Search.

Hervorheben von SuchergebnissenHighlight search results

Bei Treffermarkierungen wird Text, der dem Schlüsselwort entspricht, mit einer Formatierung versehen (sofern Treffer in einem bestimmten Feld gefunden werden).Hit highlighting refers to formatting on text matching the keyword, given matches are found in a specific field. Falls Ihr Suchbegriff Teil einer umfangreicheren Beschreibung ist, können Sie ihn mithilfe einer Treffermarkierung hervorheben.If your search term is deeply buried in a description, you can add hit highlighting to make it easier to spot.

Beispiel (Textmarker): search=beach&highlight=DescriptionExample (highlighter): search=beach&highlight=Description

  • In diesem Beispiel ist das formatierte Wort beach im Beschreibungsfeld leichter zu erkennen.In this example, the formatted word beach is easier to spot in the description field.

Beispiel (linguistische Analyse): search=beaches&highlight=DescriptionExample (linguistic analysis): search=beaches&highlight=Description

  • Die Volltextsuche erkennt grundlegende Varianten von Wortformen.Full text search recognizes basic variations in word forms. Die Suchergebnisse für die Stichwortsuche nach „beaches“ enthalten in diesem Fall markierten Text für „beach“ für Hotels, in deren durchsuchbaren Feldern dieses Wort vorkommt.In this case, search results contain highlighted text for "beach", for hotels that have that word in their searchable fields, in response to a keyword search on "beaches". Dank linguistischer Analyse können in den Ergebnissen unterschiedliche Formen des gleichen Worts erscheinen.Different forms of the same word can appear in results because of linguistic analysis.

  • Azure Search unterstützt 56 Analysen von Lucene und Microsoft.Azure Search supports 56 analyzers from both Lucene and Microsoft. Standardmäßig verwendet Azure Search die Standardanalyse von Lucene.The default used by Azure Search is the standard Lucene analyzer.

Für falsch geschriebene Wörter wie seatle für „Seattle“ werden bei einer herkömmlichen Suche standardmäßig keine Treffer zurückgegeben.By default, misspelled query terms, like seatle for "Seattle", fail to return matches in typical search. Im folgenden Beispiel werden keine Ergebnisse zurückgegeben.The following example returns no results.

Beispiel (falsch geschriebener Begriff, keine Verarbeitung): search=seatleExample (misspelled term, unhandled): search=seatle

Sie können die Fuzzysuche verwenden, damit auch Begriffe mit Rechtschreibfehlern einbezogen werden.To handle misspellings, you can use fuzzy search. Die Fuzzysuche wird aktiviert, wenn Sie die vollständige Lucene-Abfragesyntax verwenden. Dies ist der Fall, wenn Sie zwei Schritte ausführen: Festlegen von queryType=full für die Abfrage und Anfügen von ~ an die Suchzeichenfolge.Fuzzy search is enabled when you use the full Lucene query syntax, which occurs when you do two things: set queryType=full on the query, and append the ~ to the search string.

Beispiel (falsch geschriebener Begriff, Verarbeitung): search=seatle~&queryType=fullExample (misspelled term, handled): search=seatle~&queryType=full

In diesem Beispiel werden jetzt Dokumente zurückgegeben, die Treffer zu „Seattle“ enthalten.This example now returns documents that include matches on "Seattle".

Ohne Angabe von queryType wird der standardmäßige Parser für einfache Abfragen verwendet.When queryType is unspecified, the default simple query parser is used. Der Parser für einfache Abfragen ist zwar schneller, Fuzzysuche, reguläre Ausdrücke, NEAR-Suche und andere erweiterte Abfragetypen stehen jedoch nur bei Verwendung der vollständigen Syntax zur Verfügung.The simple query parser is faster, but if you require fuzzy search, regular expressions, proximity search, or other advanced query types, you will need the full syntax.

Die Fuzzysuche und die Platzhaltersuche haben Auswirkungen auf die Suchausgabe.Fuzzy search and wildcard search have implications on search output. Die linguistische Analyse wird für diese Abfrageformate nicht durchgeführt.Linguistic analysis is not performed on these query formats. Bevor Sie die Fuzzy- und Platzhaltersuche verwenden, sollten Sie sich unter Funktionsweise der Volltextsuche in Azure Search – Phase 2: Lexikalische Analyse den Abschnitt zu den Ausnahmen bei der lexikalischen Analyse durchlesen.Before using fuzzy and wildcard search, review How full text search works in Azure Search and look for the section about exceptions to lexical analysis.

Weitere Informationen zu möglichen Abfrageszenarien mit dem Parser für vollständige Abfragen finden Sie unter Lucene query syntax in Azure Search (Lucene-Abfragesyntax in Azure Search).For more information about query scenarios enabled by the full query parser, see Lucene query syntax in Azure Search.

Die Geosuche wird über den Datentyp „edm.GeographyPoint“ für ein Feld mit Koordinaten unterstützt.Geospatial search is supported through the edm.GeographyPoint data type on a field containing coordinates. Die Geosuche ist ein Filtertyp und wird in der OData-Ausdruckssyntax für Azure Search angegeben.Geosearch is a type of filter, specified in Filter OData syntax.

Beispiel (Geokoordinatenfilter): search=*&$count=true&$filter=geo.distance(Location,geography'POINT(-122.12 47.67)') le 5Example (geo-coordinate filters): search=*&$count=true&$filter=geo.distance(Location,geography'POINT(-122.12 47.67)') le 5

Die Beispielabfrage filtert alle Ergebnisse nach Positionsdaten und gibt Ergebnisse zurück, die weniger als fünf Kilometer von einem bestimmten Punkt (angegeben als Koordinaten mit Breiten-und Längengrad) entfernt sind.The example query filters all results for positional data, where results are less than 5 kilometers from a given point (specified as latitude and longitude coordinates). Durch Hinzufügen von $count sehen Sie, wie viele Ergebnisse zurückgegeben werden, wenn Sie die Entfernung oder die Koordinaten ändern.By adding $count, you can see how many results are returned when you change either the distance or the coordinates.

Die Geosuche ist hilfreich, wenn Ihre Suchanwendung über eine Umgebungssuche oder Kartennavigation verfügt.Geospatial search is useful if your search application has a "find near me" feature or uses map navigation. Es ist allerdings keine Volltextsuche.It is not full text search, however. Falls eine Suche nach Städtename oder Länder-/Regionsname möglich sein muss, fügen Sie zusätzlich zu den Koordinaten Felder mit Städtenamen oder Länder-/Regionsnamen hinzu.If you have user requirements for searching on a city or country/region by name, add fields containing city or country/region names, in addition to coordinates.

Wesentliche PunkteTakeaways

Dieses Tutorial enthält eine kurze Einführung, wie Azure Search im Azure-Portal verwendet werden kann.This tutorial provided a quick introduction to Azure Search using the Azure portal.

Sie haben erfahren, wie Sie mithilfe des Assistenten Daten importieren einen Suchindex erstellen.You learned how to create a search index using the Import data wizard. Sie haben sich über Indexer und über den grundlegenden Workflow für das Entwerfen von Indizes informiert, z.B. unterstützte Änderungen an einem veröffentlichten Index.You learned about indexers, as well as the basic workflow for index design, including supported modifications to a published index.

Unter Verwendung des Suchexplorers im Azure-Portal haben Sie eine grundlegende Abfragesyntax anhand von praktischen Beispielen erlernt, und es wurden wichtige Funktionen wie Filter, Treffermarkierung, Fuzzysuche und die geografische Suche veranschaulicht.Using the Search explorer in the Azure portal, you learned some basic query syntax through hands-on examples that demonstrated key capabilities such as filters, hit highlighting, fuzzy search, and geo-search.

Außerdem haben Sie gelernt, wie Indizes, Indexer und Datenquellen im Portal zu finden sind.You also learned how to find indexes, indexers, and data sources in the portal. Wenn Sie zukünftig Datenquellen verwenden, können Sie schnell und mit minimalem Aufwand über das Portal ihre Definitionen oder Felderauflistungen überprüfen.Given any new data source in the future, you can use the portal to quickly check its definitions or field collections with minimal effort.

BereinigenClean up

Wenn Sie in Ihrem eigenen Abonnement arbeiten, sollten Sie sich am Ende eines Projekts überlegen, ob Sie die erstellten Ressourcen noch benötigen.When you're working in your own subscription, it's a good idea at the end of a project to identify whether you still need the resources you created. Ressourcen, die weiterhin ausgeführt werden, können Sie Geld kosten.Resources left running can cost you money. Sie können entweder einzelne Ressourcen oder aber die Ressourcengruppe löschen, um den gesamten Ressourcensatz zu entfernen.You can delete resources individually or delete the resource group to delete the entire set of resources.

Ressourcen können im Portal über den Link Alle Ressourcen oder Ressourcengruppen im linken Navigationsbereich gesucht und verwaltet werden.You can find and manage resources in the portal, using the All resources or Resource groups link in the left-navigation pane.

Denken Sie bei Verwendung eines kostenlosen Diensts an die Beschränkung auf maximal drei Indizes, Indexer und Datenquellen.If you are using a free service, remember that you are limited to three indexes, indexers, and data sources. Sie können einzelne Elemente über das Portal löschen, um unter dem Limit zu bleiben.You can delete individual items in the portal to stay under the limit.

Nächste SchritteNext steps

Anhand der programmatischen Tools können Sie Azure Search genauer erkunden:You can explore more of Azure Search using the programmatic tools: