Installieren eines Linux-Masterzielservers für FailbacksInstall a Linux master target server for failback

Nach dem Failover Ihrer virtuellen Computer zu Azure können Sie für die virtuellen Computer ein Failback zum lokalen Standort durchführen.After you fail over your virtual machines to Azure, you can fail back the virtual machines to the on-premises site. Für ein Failback müssen Sie den virtuellen Computer von Azure zum lokalen Standort erneut schützen.To fail back, you need to reprotect the virtual machine from Azure to the on-premises site. Für diesen Prozess benötigen Sie einen lokalen Masterzielserver, der den Datenverkehr empfängt.For this process, you need an on-premises master target server to receive the traffic.

Falls es sich bei Ihrem geschützten virtuellen Computer um einen virtuellen Windows-Computer handelt, benötigen Sie ein Windows-Masterziel.If your protected virtual machine is a Windows virtual machine, then you need a Windows master target. Bei einem virtuellen Linux-Computer benötigen Sie ein Linux-Masterziel.For a Linux virtual machine, you need a Linux master target. Lesen Sie die folgenden Schritte, um Informationen zum Erstellen und Installieren eines Linux-Masterziels zu erhalten.Read the following steps to learn how to create and install a Linux master target.

Wichtig

Ab Version 9.10.0 des Masterzielservers kann der neueste Masterzielserver nur auf einem Ubuntu 16.04 Server installiert werden.Starting with release of the 9.10.0 master target server, the latest master target server can be only installed on an Ubuntu 16.04 server. Neue Installationen sind auf CentOS6.6-Servern nicht zugelassen.New installations aren't allowed on CentOS6.6 servers. Sie können Ihre alten Masterzielserver jedoch weiterhin mithilfe der Version 9.10.0 aktualisieren.However, you can continue to upgrade your old master target servers by using the 9.10.0 version. Masterzielserver auf LVMs werden nicht unterstützt.Master target server on LVM is not supported.

ÜbersichtOverview

Dieser Artikel enthält Anleitungen zum Installieren eines Linux-Masterziels.This article provides instructions for how to install a Linux master target.

Kommentare oder Fragen können Sie am Ende dieses Artikels oder im Forum zu Azure Recovery Services veröffentlichen.Post comments or questions at the end of this article or on the Azure Recovery Services Forum.

VoraussetzungenPrerequisites

  • Zur Auswahl des Hosts, auf dem Sie das Masterziel bereitstellen, ermitteln Sie, ob das Failback zu einem vorhandenen, lokalen virtuellen Computer oder zu einem neuen virtuellen Computer führt.To choose the host on which to deploy the master target, determine if the failback is going to be to an existing on-premises virtual machine or to a new virtual machine.
    • Bei einem vorhandenen virtuellen Computer muss der Host des Masterziels über Zugriff auf die Datenspeicher des virtuellen Computers verfügen.For an existing virtual machine, the host of the master target should have access to the data stores of the virtual machine.
    • Falls kein lokaler virtueller Computer vorhanden ist (bei einer Wiederherstellung an einem alternativen Speicherort), wird das Failback des virtuellen Computers auf demselben Host wie das Masterziel erstellt.If the on-premises virtual machine does not exist (in case of Alternate Location Recovery), the failback virtual machine is created on the same host as the master target. Sie können einen beliebigen ESXi-Host zum Installieren des Masterziels verwenden.You can choose any ESXi host to install the master target.
  • Das Masterziel sollte sich in einem Netzwerk befinden, das mit dem Prozessserver und dem Konfigurationsserver kommunizieren kann.The master target should be on a network that can communicate with the process server and the configuration server.
  • Die Version des Masterziels darf nicht höher als die des Prozess- und des Konfigurationsservers sein.The version of the master target must be equal to or earlier than the versions of the process server and the configuration server. Beispiel: Bei Version 9.4 des Konfigurationsservers kann die Version des Masterziels 9.4 oder 9.3, aber nicht 9.5 sein.For example, if the version of the configuration server is 9.4, the version of the master target can be 9.4 or 9.3 but not 9.5.
  • Das Masterziel kann nur ein virtueller VMware-Computer und kein physischer Server sein.The master target can only be a VMware virtual machine and not a physical server.

Größenrichtlinien für das Erstellen von MasterzielservernSizing guidelines for creating master target server

Erstellen Sie das Masterziel gemäß den folgenden Richtlinien zum Festlegen der Größe:Create the master target in accordance with the following sizing guidelines:

  • RAM: 6 GB oder mehrRAM: 6 GB or more
  • Größe des Betriebssystemdatenträgers: 100 GB oder mehr (für die Betriebssysteminstallation)OS disk size: 100 GB or more (to install OS)
  • Zusätzliche Datenträgergröße für Aufbewahrungslaufwerk: 1 TBAdditional disk size for retention drive: 1 TB
  • CPU-Kerne: 4 Kerne oder mehrCPU cores: 4 cores or more

Folgende Ubuntu-Kernels werden unterstützt:The following Ubuntu kernels are supported.

KernelserieKernel Series Unterstützung bisSupport up to
4.44.4 4.4.0-81-generic4.4.0-81-generic
4.84.8 4.8.0-56-generic4.8.0-56-generic
4.104.10 4.10.0-24-generic4.10.0-24-generic

Bereitstellen des MasterzielserversDeploy the master target server

Installieren Sie Ubuntu 16.04.2 MinimalInstall Ubuntu 16.04.2 Minimal

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das 64-Bit-Betriebssystem Ubuntu 16.04.2 zu installieren:Take the following the steps to install the Ubuntu 16.04.2 64-bit operating system.

  1. Rufen Sie den Downloadlink auf, wählen Sie den nächstgelegenen Spiegel aus, und laden Sie ein ISO-Image mit Ubuntu 16.04.2 (minimal 64 Bit) herunter.Go to the download link, choose the closest mirror and download an Ubuntu 16.04.2 minimal 64-bit ISO. Legen Sie den Datenträger mit dem ISO-Image für Ubuntu 16.04.2 minimal 64 Bit in das DVD-Laufwerk ein, und starten Sie das System.Keep an Ubuntu 16.04.2 minimal 64-bit ISO in the DVD drive and start the system.

  2. Wählen Sie English als bevorzugte Sprache aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select English as your preferred language, and then select Enter.

    Sprache auswählen

  3. Wählen Sie Install Ubuntu Server, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select Install Ubuntu Server, and then select Enter.

    „Ubuntu Server installieren“ auswählen

  4. Wählen Sie English als bevorzugte Sprache aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select English as your preferred language, and then select Enter.

    Englisch als bevorzugte Sprache auswählen

  5. Wählen Sie unter Time Zone die entsprechende Option aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select the appropriate option from the Time Zone options list, and then select Enter.

    Richtige Zeitzone auswählen

  6. Wählen Sie No (die Standardoption) aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select No (the default option), and then select Enter.

    Tastatur konfigurieren

  7. Wählen Sie English (USA) als Ursprungsland/-region für die Tastatur aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select English (US) as the country/region of origin for the keyboard, and then select Enter.

  8. Wählen Sie English (USA) als Tastaturlayout aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select English (US) as the keyboard layout, and then select Enter.

  9. Geben Sie im Feld Hostname den Hostnamen für Ihren Server ein, und wählen Sie dann Continue.Enter the hostname for your server in the Hostname box, and then select Continue.

  10. Erstellen Sie ein Benutzerkonto, indem Sie den Benutzernamen eingeben, und wählen Sie dann Continue.To create a user account, enter the user name, and then select Continue.

    Erstellen eines Benutzerkontos

  11. Geben Sie das Kennwort für das neue Benutzerkonto ein, und wählen Sie Continue.Enter the password for the new user account, and then select Continue.

  12. Bestätigen Sie das Kennwort für den neuen Benutzer, und wählen Sie Continue.Confirm the password for the new user, and then select Continue.

    Kennwörter bestätigen

  13. Wählen Sie als Nächstes zur Verschlüsselung Ihres Stammverzeichnisses die Option No (Standardoption), und drücken Sie die EINGABETASTE.In the next selection for encrypting your home directory, select No (the default option), and then select Enter.

  14. Wenn die richtige Zeitzone angezeigt wird, wählen Sie Yes (Standardoption) aus, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.If the time zone that's displayed is correct, select Yes (the default option), and then select Enter. Wenn Sie die Zeitzone ändern möchten, wählen Sie Nein aus.To reconfigure your time zone, select No.

  15. Wählen Sie aus den Optionen zum Partitionierungsverfahren Guided – use entire disk, und drücken Sie die EINGABETASTE.From the partitioning method options, select Guided - use entire disk, and then select Enter.

    Option für Partitionierungsverfahren auswählen

  16. Wählen Sie den geeigneten Datenträger unter Select disk to partition aus, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select the appropriate disk from the Select disk to partition options, and then select Enter.

    Datenträger auswählen

  17. Wählen Sie Yes, um die Änderungen auf den Datenträger zu schreiben, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select Yes to write the changes to disk, and then select Enter.

    Standardoption auswählen

  18. Wählen Sie in der Auswahl für die Proxykonfiguration die Standardoption, und wählen Sie dann Continue, und drücken Sie die EINGABETASTE.In the configure proxy selection, select the default option, select Continue, and then select Enter.

    Option zum Verwalten von Upgrades auswählen

  19. Wählen Sie in der Auswahl zur Verwaltung von Upgrades auf Ihrem System die Option No automatic updates, und drücken Sie die EINGABETASTE.Select No automatic updates option in the selection for managing upgrades on your system, and then select Enter.

    Option zum Verwalten von Upgrades auswählen

    Warnung

    Da der Azure Site Recovery-Masterzielserver eine ganz bestimmte Version von Ubuntu erfordert, müssen Sie sicherstellen, dass die Kernelupgrades für den virtuellen Computer deaktiviert sind.Because the Azure Site Recovery master target server requires a very specific version of the Ubuntu, you need to ensure that the kernel upgrades are disabled for the virtual machine. Wenn sie aktiviert sind, verursacht jedes reguläre Upgrade Fehlfunktionen auf dem Masterzielserver.If they are enabled, then any regular upgrades cause the master target server to malfunction. Stellen Sie sicher, dass die Option Keine automatischen Updates ausgewählt ist.Make sure you select the No automatic updates option.

  20. Wählen Sie die Standardoptionen aus.Select default options. Wenn Sie OpenSSH für eine SSH-Verbindung verwenden möchten, wählen Sie die Option OpenSSH Server aus, und wählen Sie dann Weiter aus.If you want openSSH for SSH connect, select the OpenSSH server option, and then select Continue.

    Software auswählen

  21. Wählen Sie in der Auswahl für die Installation des GRUB-Startladeprogramms die Option Yes aus, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.In the selection for installing the GRUB boot loader, Select Yes, and then select Enter.

    GRUB-Startinstallationsprogramm

  22. Wählen Sie das entsprechende Gerät für die Installation des Startladeprogramms (vorzugsweise /dev/sda) aus, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.Select the appropriate device for the boot loader installation (preferably /dev/sda), and then select Enter.

    Auswählen des entsprechenden Geräts

  23. Wählen Sie Continue, und drücken Sie die EINGABETASTE, um die Installation abzuschließen.Select Continue, and then select Enter to finish the installation.

    Installation abschließen

  24. Nach Abschluss der Installation melden Sie sich mit den neuen Benutzeranmeldeinformationen beim virtuellen Computer an.After the installation has finished, sign in to the VM with the new user credentials. (Weitere Informationen finden Sie in Schritt 10.)(Refer to Step 10 for more information.)

  25. Verwenden Sie die im folgenden Screenshot dargestellten Schritte, um das ROOT-Benutzerkennwort festzulegen.Use the steps that are described in the following screenshot to set the ROOT user password. Melden Sie sich dann als ROOT-Benutzer an.Then sign in as ROOT user.

    ROOT-Benutzerkennwort festlegen

Konfigurieren des Computers als MasterzielserverConfigure the machine as a master target server

Der Parameter disk.EnableUUID = TRUE muss aktiviert werden, um die ID für jede SCSI-Festplatte eines virtuellen Linux-Computers abzurufen.To get the ID for each SCSI hard disk in a Linux virtual machine, the disk.EnableUUID = TRUE parameter needs to be enabled. Um diesen Parameter zu aktivieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:To enable this parameter, take the following steps:

  1. Fahren Sie den virtuellen Computer herunter.Shut down your virtual machine.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag des virtuellen Computers im linken Bereich, und wählen Sie dann Edit Settings (Einstellungen bearbeiten) aus.Right-click the entry for the virtual machine in the left pane, and then select Edit Settings.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Options (Optionen) aus.Select the Options tab.

  4. Wählen Sie im linken Bereich Advanced (Erweitert) > General (Allgemein) aus, und klicken Sie rechts unten in der Anzeige auf die Schaltfläche Configuration Parameters (Konfigurationsparameter).In the left pane, select Advanced > General, and then select the Configuration Parameters button on the lower-right part of the screen.

    Offener Konfigurationsparameter

    Die Option Configuration Parameters (Konfigurationsparameter) ist nicht verfügbar, wenn der Computer ausgeführt wird.The Configuration Parameters option is not available when the machine is running. Um diese Registerkarte zu aktivieren, fahren Sie den virtuellen Computer herunter.To make this tab active, shut down the virtual machine.

  5. Prüfen Sie, ob bereits eine Zeile mit disk.EnableUUID vorhanden ist.See whether a row with disk.EnableUUID already exists.

    • Wenn der Wert vorhanden ist und auf False festgelegt ist, ändern Sie den Wert in True.If the value exists and is set to False, change the value to True. (Bei den Werten wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.)(The values are not case-sensitive.)

    • Wenn der Wert vorhanden und auf True festgelegt ist, wählen Sie Cancel (Abbrechen) aus.If the value exists and is set to True, select Cancel.

    • Ist der Wert nicht vorhanden, wählen Sie Add Row (Zeile hinzufügen) aus.If the value does not exist, select Add Row.

    • Fügen Sie in der Spalte „Name“ disk.EnableUUID hinzu, und legen Sie den Wert auf TRUE fest.In the name column, add disk.EnableUUID, and then set the value to TRUE.

      Überprüfen, ob disk.EnableUUID bereits vorhanden ist

Deaktivieren des KernelupgradesDisable kernel upgrades

Der Azure Site Recovery-Masterzielserver erfordert eine bestimmte Version von Ubuntu. Stellen Sie daher sicher, dass die Kernelupgrades für den virtuellen Computer deaktiviert sind.Azure Site Recovery master target server requires a specific version of the Ubuntu, ensure that the kernel upgrades are disabled for the virtual machine. Wenn Kernelupgrades aktiviert sind, kann dies zu einer Fehlfunktion des Masterzielservers führen.If kernel upgrades are enabled,it can cause the master target server to malfunction.

Herunterladen und Installieren zusätzlicher PaketeDownload and install additional packages

Hinweis

Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Internetverbindung verfügen, um zusätzliche Pakete herunterzuladen und zu installieren.Make sure that you have Internet connectivity to download and install additional packages. Wenn keine Internetverbindung vorhanden ist, müssen Sie diese Deb-Pakete manuell suchen und installieren.If you don't have Internet connectivity, you need to manually find these Deb packages and install them.

apt-get install -y multipath-tools lsscsi python-pyasn1 lvm2 kpartx

Herunterladen des Installationsprogramms zur EinrichtungGet the installer for setup

Wenn Ihr Masterziel über eine Internetverbindung verfügt, können Sie die folgenden Schritte durchführen, um das Installationsprogramm herunterzuladen.If your master target has Internet connectivity, you can use the following steps to download the installer. Andernfalls können Sie das Installationsprogramm vom Prozessserver kopieren und anschließend installieren.Otherwise, you can copy the installer from the process server and then install it.

Herunterladen der Pakete für die Installation des MasterzielsDownload the master target installation packages

Laden Sie die neuesten Linux-Masterziel-Installationsbits herunter.Download the latest Linux master target installation bits.

Geben Sie zum Herunterladen mit Linux Folgendes ein:To download it using Linux, type:

wget https://aka.ms/latestlinuxmobsvc -O latestlinuxmobsvc.tar.gz

Warnung

Stellen Sie sicher, dass Sie das Installationsprogramm herunterladen und im Basisverzeichnis entzippen.Make sure that you download and unzip the installer in your home directory. Wenn Sie es in /usr/Local entzippen, schlägt die Installation fehl.If you unzip to /usr/Local, then the installation fails.

Zugriff auf das Installationsprogramm über den ProzessserverAccess the installer from the process server

  1. Navigieren Sie auf dem Prozessserver zu C:\Programme (x86)\Microsoft Azure Site Recovery\home\svsystems\pushinstallsvc\repository.On the process server, go to C:\Program Files (x86)\Microsoft Azure Site Recovery\home\svsystems\pushinstallsvc\repository.

  2. Kopieren Sie die erforderliche Installationsdatei vom Prozessserver, und speichern Sie sie unter latestlinuxmobsvc.tar.gz in Ihrem Basisverzeichnis.Copy the required installer file from the process server, and save it as latestlinuxmobsvc.tar.gz in your home directory.

Anwenden benutzerdefinierter KonfigurationsänderungenApply custom configuration changes

Gehen Sie zum Vornehmen von Änderungen an der benutzerdefinierten Konfiguration folgendermaßen als Root-Benutzer vor:To apply custom configuration changes, use the following steps as a ROOT user:

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Binärdatei zu entpacken.Run the following command to untar the binary.

    tar -xvf latestlinuxmobsvc.tar.gz

    Screenshot des auszuführenden Befehls

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die Berechtigung zu erteilen.Run the following command to give permission.

    chmod 755 ./ApplyCustomChanges.sh

  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das Skript auszuführen.Run the following command to run the script.

    ./ApplyCustomChanges.sh

Hinweis

Führen Sie das Skript nur einmal auf dem Server aus.Run the script only once on the server. Fahren Sie anschließend den Server herunter.Then shut down the server. Starten Sie den Server neu, nachdem Sie einen Datenträger hinzugefügt haben, wie in den nächsten Schritten beschrieben.Restart the server after you add a disk, as described in the next section.

Hinzufügen eines Aufbewahrungsdatenträgers mit dem virtuellen Linux-MasterzielcomputerAdd a retention disk to the Linux master target virtual machine

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Aufbewahrungsdatenträger zu erstellen:Use the following steps to create a retention disk:

  1. Fügen Sie einen neuen 1 TB-Datenträger auf dem virtuellen Linux-Masterzielcomputer hinzu, und starten Sie den Computer anschließend.Attach a new 1-TB disk to the Linux master target virtual machine, and then start the machine.

  2. Ermitteln Sie mit dem Befehl multipath -ll die Multipfad-ID des Aufbewahrungsdatenträgers: multipath -llUse the multipath -ll command to learn the multipath ID of the retention disk: multipath -ll

    Multipfad-ID

  3. Formatieren Sie das Laufwerk, und erstellen Sie auf dem neuen Laufwerk ein Dateisystem: mkfs.ext4 /dev/mapper/<Multipfad-ID des Aufbewahrungsdatenträgers> .Format the drive, and then create a file system on the new drive: mkfs.ext4 /dev/mapper/<Retention disk's multipath id>.

    Dateisystem

  4. Nach dem Erstellen des Dateisystems stellen Sie den Aufbewahrungsdatenträger bereit.After you create the file system, mount the retention disk.

    mkdir /mnt/retention
    mount /dev/mapper/<Retention disk's multipath id> /mnt/retention
    
  5. Erstellen Sie den fstab-Eintrag, um den Aufbewahrungsdatenträger bei jedem Systemstart bereitzustellen.Create the fstab entry to mount the retention drive every time the system starts.

    vi /etc/fstab

    Drücken Sie EINFG, um mit der Bearbeitung der Datei zu beginnen.Select Insert to begin editing the file. Erstellen Sie eine neue Zeile, und fügen Sie den folgenden Text ein.Create a new line, and then insert the following text. Bearbeiten Sie die Multipfad-ID des Datenträgers auf Basis der hervorgehobenen Multipfad-ID aus dem vorherigen Befehl.Edit the disk multipath ID based on the highlighted multipath ID from the previous command.

    /dev/Mapper/<Multipfad-ID des Aufbewahrungsdatenträgers> /mnt/retention ext4 rw 0 0/dev/mapper/<Retention disks multipath id> /mnt/retention ext4 rw 0 0

    Drücken Sie ESC, und geben Sie :wq (Schreiben und Beenden) ein, um das Editor-Fenster zu schließen.Select Esc, and then type :wq (write and quit) to close the editor window.

Installieren des MasterzielsInstall the master target

Wichtig

Die Version des Masterzielservers darf nicht höher als die des Prozess- und des Konfigurationsservers sein.The version of the master target server must be equal to or earlier than the versions of the process server and the configuration server. Wenn diese Bedingung nicht erfüllt ist, funktioniert nur das erneute Schützen, die Replikation schlägt jedoch fehl.If this condition is not met, reprotect succeeds, but replication fails.

Hinweis

Vergewissern Sie sich vor dem Installieren des Masterzielservers, dass die Datei /etc/hosts auf dem virtuellen Computer Einträge enthält, mit denen der lokale Hostname den IP-Adressen der einzelnen Netzwerkkarten zugeordnet wird.Before you install the master target server, check that the /etc/hosts file on the virtual machine contains entries that map the local hostname to the IP addresses that are associated with all network adapters.

  1. Kopieren Sie die Passphrase unter C:\ProgramData\Microsoft Azure Site Recovery\private\connection.passphrase auf dem Konfigurationsserver.Copy the passphrase from C:\ProgramData\Microsoft Azure Site Recovery\private\connection.passphrase on the configuration server. Speichern Sie diese dann im gleichen Verzeichnis als passphrase.txt, indem Sie den folgenden Befehl ausführen:Then save it as passphrase.txt in the same local directory by running the following command:

    echo <passphrase> >passphrase.txt

    Beispiel:Example:

    `echo itUx70I47uxDuUVY >passphrase.txt`
    
  2. Notieren Sie sich die IP-Adresse des Konfigurationsservers.Note down the configuration server's IP address. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Masterzielserver zu installieren und den Server auf dem Konfigurationsserver zu registrieren.Run the following command to install the master target server and register the server with the configuration server.

    /usr/local/ASR/Vx/bin/UnifiedAgentConfigurator.sh -i <ConfigurationServer IP Address> -P passphrase.txt
    

    Beispiel:Example:

    /usr/local/ASR/Vx/bin/UnifiedAgentConfigurator.sh -i 104.40.75.37 -P passphrase.txt
    

Warten Sie, bis das Skript abgeschlossen wurde.Wait until the script finishes. Wenn das Masterziel erfolgreich registriert wurde, ist es auf der Seite Site Recovery-Infrastruktur im Portal aufgeführt.If the master target registers successfully, the master target is listed on the Site Recovery Infrastructure page of the portal.

Installieren des Masterziels mithilfe der interaktiven InstallationInstall the master target by using interactive installation

  1. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um das Masterziel zu installieren.Run the following command to install the master target. Wählen Sie als Agent-Rolle die Option Masterziel aus.For the agent role, choose master target.

    ./install
    
  2. Wählen Sie den Standardspeicherort für die Installation, und drücken Sie die EINGABETASTE, um fortzufahren.Choose the default location for installation, and then select Enter to continue.

    Ein Standardverzeichnis für die Installation des Masterziels auswählen

Nachdem die Installation abgeschlossen ist, registrieren Sie den Konfigurationsserver über die Befehlszeile.After the installation has finished, register the configuration server by using the command line.

  1. Notieren Sie die IP-Adresse des Konfigurationsservers.Note the IP address of the configuration server. Sie benötigen sie im nächsten Schritt.You need it in the next step.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um den Masterzielserver zu installieren und den Server auf dem Konfigurationsserver zu registrieren.Run the following command to install the master target server and register the server with the configuration server.

    ./install -q -d /usr/local/ASR -r MT -v VmWare
    /usr/local/ASR/Vx/bin/UnifiedAgentConfigurator.sh -i <ConfigurationServer IP Address> -P passphrase.txt
    

    Beispiel:Example:

    /usr/local/ASR/Vx/bin/UnifiedAgentConfigurator.sh -i 104.40.75.37 -P passphrase.txt
    

    Warten Sie, bis das Skript abgeschlossen wurde.Wait until the script finishes. Wenn das Masterziel erfolgreich registriert wurde, wird es auf der Site Recovery-Infrastrukturseite im Portal aufgeführt.If the master target is registered successfully, the master target is listed on the Site Recovery Infrastructure page of the portal.

Installieren von VMware-Tools/open-vm-tools auf dem MasterzielserverInstall VMware tools / open-vm-tools on the master target server

Installieren Sie VMware-Tools oder open-vm-tools auf dem Masterziel, damit es die Datenspeicher erkennen kann.You need to install VMware tools or open-vm-tools on the master target so that it can discover the data stores. Wenn die Tools nicht installiert werden, werden die Datenspeicher nicht auf dem Bildschirm für das erneute Schützen angezeigt.If the tools are not installed, the reprotect screen isn't listed in the data stores. Nach der Installation von VMware-Tools müssen Sie einen Neustart durchführen.After installation of the VMware tools, you need to restart.

Aktualisieren des MasterzielserversUpgrade the master target server

Führen Sie das Installationsprogramm aus.Run the installer. Es erkennt automatisch, dass der Agent auf dem Masterzielserver installiert ist.It automatically detects that the agent is installed on the master target. Wählen Sie zum Aktualisieren Y aus. Nachdem das Setup abgeschlossen wurde, überprüfen Sie die Version des installierten Masterziels mithilfe des folgenden Befehls:To upgrade, select Y. After the setup has been completed, check the version of the master target installed by using the following command:

cat /usr/local/.vx_version

Sie sehen, dass im Feld Version die Versionsnummer des Masterziels angegeben ist.You will see that the Version field gives the version number of the master target.

Häufige ProblemeCommon issues

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Storage vMotion nicht auf Verwaltungskomponenten wie dem Masterziel aktivieren.Make sure you do not turn on Storage vMotion on any management components such as a master target. Wenn das Masterziel nach erfolgreichem erneuten Schützen verschoben wird, können die Datenträger des virtuellen Computers nicht getrennt werden.If the master target moves after a successful reprotect, the virtual machine disks (VMDKs) cannot be detached. In diesem Fall tritt beim Failback ein Fehler auf.In this case, failback fails.

  • Das Masterziel darf keine Momentaufnahmen auf dem virtuellen Computer aufweisen.The master target should not have any snapshots on the virtual machine. Wenn Momentaufnahmen vorhanden sind, schlägt das Failback fehl.If there are snapshots, failback fails.

  • Aufgrund von benutzerdefinierten NIC-Konfigurationen ist die Netzwerkschnittstelle während des Systemstarts deaktiviert, und der Masterziel-Agent kann nicht initialisiert werden.Due to some custom NIC configurations, the network interface is disabled during startup, and the master target agent cannot initialize. Stellen Sie sicher, dass die folgenden Eigenschaften richtig festgelegt sind.Make sure that the following properties are correctly set. Überprüfen Sie diese Eigenschaften in den Dateien der Ethernet-Karte: „/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth*“.Check these properties in the Ethernet card file's /etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth*.

    • BOOTPROTO=dhcpBOOTPROTO=dhcp
    • ONBOOT=yesONBOOT=yes

Nächste SchritteNext steps

Nach Abschluss der Installation und Registrierung des Masterziels wird es im Abschnitt Masterziel der Site Recovery-Infrastruktur in der Übersicht für die Konfigurationsserver angezeigt.After the installation and registration of the master target has finished, you can see the master target appear on the master target section in Site Recovery Infrastructure, under the configuration server overview.

Sie können jetzt mit Reprotection (Erneuter Schutz) und Failback fortfahren.You can now proceed with reprotection, followed by failback.