Bekannte Probleme mit Azure Data Lake Storage Gen2Known issues with Azure Data Lake Storage Gen2

In diesem Artikel werden Einschränkungen und bekannte Probleme von Azure Data Lake Storage Gen2 beschrieben.This article describes limitations and known issues of Azure Data Lake Storage Gen2.

Unterstützte Blob Storage-FeaturesSupported Blob storage features

Immer mehr Blob Storage-Features funktionieren nun mit Konten, die über einen hierarchischen Namespace verfügen.An increasing number of Blob storage features now work with accounts that have a hierarchical namespace. Eine vollständige Liste finden Sie unter Verfügbare Blob Storage-Features in Azure Data Lake Storage Gen2.For a complete list, see Blob Storage features available in Azure Data Lake Storage Gen2.

Unterstützte Azure-DienstintegrationenSupported Azure service integrations

Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützt verschiedene Azure-Dienste, die Sie zum Erfassen von Daten, zum Durchführen von Analysen und zum Erstellen visueller Darstellungen verwenden können.Azure Data Lake Storage Gen2 supports several Azure services that you can use to ingest data, perform analytics, and create visual representations. Eine Liste der unterstützten Azure-Dienste finden Sie unter Azure-Dienste, die Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützen.For a list of supported Azure services, see Azure services that support Azure Data Lake Storage Gen2.

Siehe Azure-Dienste, die Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützen.See Azure services that support Azure Data Lake Storage Gen2.

Unterstützte Open-Source-PlattformenSupported open source platforms

Mehrere Open-Source-Plattformen unterstützen Data Lake Storage Gen2.Several open source platforms support Data Lake Storage Gen2. Eine vollständige Liste finden Sie unter Open-Source-Plattformen, die Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützen.For a complete list, see Open source platforms that support Azure Data Lake Storage Gen2.

Siehe Open-Source-Plattformen, die Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützen.See Open source platforms that support Azure Data Lake Storage Gen2.

Blob Storage-APIsBlob storage APIs

Blob-APIs und Data Lake Storage Gen2-APIs können mit denselben Daten arbeiten.Blob APIs and Data Lake Storage Gen2 APIs can operate on the same data.

In diesem Abschnitt werden Probleme und Einschränkungen bei der Verwendung von Blob-APIs und Data Lake Storage Gen2-APIs für dieselben Daten beschrieben.This section describes issues and limitations with using blob APIs and Data Lake Storage Gen2 APIs to operate on the same data.

  • Es ist nicht möglich, sowohl Blob-APIs als auch Data Lake Storage-APIs zu verwenden, um in dieselbe Instanz einer Datei zu schreiben.You cannot use both Blob APIs and Data Lake Storage APIs to write to the same instance of a file. Wenn Sie in eine Datei schreiben, indem Sie Data Lake Storage Gen2-APIs verwenden, sind die Blöcke dieser Datei für Aufrufe der Get Block List-Blob-API nicht sichtbar.If you write to a file by using Data Lake Storage Gen2 APIs, then that file's blocks won't be visible to calls to the Get Block List blob API. Sie können eine Datei überschreiben, indem Sie entweder Data Lake Storage Gen2-APIs oder Blob-APIs verwenden.You can overwrite a file by using either Data Lake Storage Gen2 APIs or Blob APIs. Dies wirkt sich nicht auf die Dateieigenschaften aus.This won't affect file properties.

  • Wenn Sie den Vorgang List Blobs verwenden, ohne ein Trennzeichen anzugeben, enthalten die Ergebnisse sowohl Verzeichnisse als auch Blobs.When you use the List Blobs operation without specifying a delimiter, the results will include both directories and blobs. Wenn Sie sich für Trennzeichen entscheiden, sollten Sie nur einen Schrägstrich (/) verwenden.If you choose to use a delimiter, use only a forward slash (/). Dies ist das einzige Trennzeichen, das unterstützt wird.This is the only supported delimiter.

  • Wenn Sie die Delete Blob-API zum Löschen eines Verzeichnisses verwenden, wird es nur gelöscht, sofern es leer ist.If you use the Delete Blob API to delete a directory, that directory will be deleted only if it's empty. Dies bedeutet, dass Sie die Blob-API zum Löschen von Verzeichnissen nicht rekursiv verwenden können.This means that you can't use the Blob API delete directories recursively.

Diese Blob-Rest-APIs werden nicht unterstützt:These Blob REST APIs aren't supported:

Nicht verwaltete VM-Datenträger werden für Konten, die über einen hierarchischen Namespace verfügen, nicht unterstützt.Unmanaged VM disks are not supported in accounts that have a hierarchical namespace. Wenn Sie einen hierarchischen Namespace für ein Speicherkonto aktivieren möchten, sollten Sie verwaltete VM-Datenträger in einem Speicherkonto anordnen, für das die Funktion für hierarchische Namespaces nicht aktiviert ist.If you want to enable a hierarchical namespace on a storage account, place unmanaged VM disks into a storage account that doesn't have the hierarchical namespace feature enabled.

Unterstützung für das rekursive Festlegen von Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs)Support for setting access control lists (ACLs) recursively

Die Möglichkeit, ACL-Änderungen aus dem übergeordneten Verzeichnis rekursiv auf untergeordnete Elemente anzuwenden, befindet sich in der öffentlichen Vorschauphase.The ability to apply ACL changes recursively from parent directory to child items is in public preview. In der aktuellen Version dieser Funktion können Sie ACL-Änderungen mithilfe von PowerShell, mit dem .NET SDK und dem Python SDK anwenden.In the current release of this capability, you can apply ACL changes by using PowerShell, the .NET SDK, and Python SDK. Unterstützung für das Java SDK, die Azure CLI, das Azure-Portal oder Azure Storage-Explorer ist noch nicht verfügbar.Support is not yet available for the Java SDK, Azure CLI, the Azure portal, or Azure Storage Explorer.

AzCopyAzCopy

Verwenden Sie nur die neueste Version von AzCopy (AzCopy v10).Use only the latest version of AzCopy (AzCopy v10). Frühere Versionen von AzCopy wie z. B. AzCopy v8.1 werden nicht unterstützt. Earlier versions of AzCopy such as AzCopy v8.1, are not supported.

Azure Storage-ExplorerAzure Storage Explorer

Verwenden Sie nur Versionen ab  1.6.0 .Use only versions 1.6.0 or higher.

Storage-Explorer im Azure-PortalStorage Explorer in the Azure portal

ACLs werden noch nicht unterstützt.ACLs are not yet supported.

DrittanbieteranwendungenThird party applications

Drittanbieteranwendungen, die REST-APIs verwenden, funktionieren auch weiterhin, wenn Sie sie mit Data Lake Storage Gen2 verwenden. Anwendungen, die Blob-APIs aufrufen, funktionieren wahrscheinlich.Third party applications that use REST APIs to work will continue to work if you use them with Data Lake Storage Gen2 Applications that call Blob APIs will likely work.

Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs) und anonymer LesezugriffAccess control lists (ACL) and anonymous read access

Wenn anonymer Lesezugriff für einen Container gewährt wurde, haben ACLs keine Auswirkungen auf diesen Container oder die darin enthaltenen Dateien.If anonymous read access has been granted to a container, then ACLs have no effect on that container or the files in that container.

BlockBlobStorage-Speicherkonten mit Premium-LeistungPremium-performance BlockBlobStorage storage accounts

DiagnoseprotokolleDiagnostic logs

Diagnoseprotokolle können noch nicht über das Azure-Portal aktiviert werden.Diagnostics logs can't yet be enabled by using the Azure portal. Sie können sie mithilfe der PowerShell aktivieren.You can enable them by using PowerShell. Beispiel:For example:

#To login
Connect-AzAccount

#Set default block blob storage account.
Set-AzCurrentStorageAccount -Name premiumGen2Account -ResourceGroupName PremiumGen2Group

#Enable logging
Set-AzStorageServiceLoggingProperty -ServiceType Blob -LoggingOperations read,write,delete -RetentionDays 14

Die Einstellung für die Aufbewahrungsdauer wird noch nicht unterstützt. Sie können Protokolle jedoch manuell löschen, indem Sie ein beliebiges unterstütztes Tool wie Azure Storage Explorer, REST oder ein SDK verwenden.The setting for retention days is not yet supported, but you can delete logs manually by using any supported tool such as Azure Storage Explorer, REST or an SDK.

Richtlinien für die LebenszyklusverwaltungLifecycle management policies

  • Richtlinien für die Lebenszyklusverwaltung werden in BlockBlobStorage-Speicherkonten mit Premium-Leistung noch nicht unterstützt.Lifecycle management policies aren't yet supported in premium BlockBlobStorage storage accounts.

  • Daten können nicht aus dem Tarif „Premium“ in niedrigere Tarife verschoben werden.Data can't be moved from the premium tier to lower tiers.

  • Die Aktion Blob löschen wird aktuell nicht unterstützt.The Delete Blob action is currently not supported.

HDInsight-SupportHDInsight support

Wenn Sie einen HDInsight-Cluster erstellen, können Sie noch kein BlockBlobStorage-Konto auswählen, für das die Funktion „hierarchischer Namespace“ aktiviert ist.When you create a n HDInsight cluster, you can't yet select a BlockBlobStorage account that has the hierarchical namespace feature enabled on it. Sie können das Konto aber an den Cluster anfügen, nachdem Sie es erstellt haben.However, you can attach the account to the cluster after you've created it.

Dremio-UnterstützungDremio support

Dremio kann noch keine Verbindung mit einem BlockBlobStorage-Konto herstellen, für das die Funktion „hierarchischer Namespace“ aktiviert ist.Dremio doesn't yet connect to a BlockBlobStorage account that has the hierarchical namespace feature enabled on it.

WASB-Treiber (Windows Azure Storage Blob) (bei Data Lake Storage Gen2 nicht unterstützt)Windows Azure Storage Blob (WASB) driver (unsupported with Data Lake Storage Gen2)

Derzeit treten beim WASB-Treiber, der nur für die Verwendung mit der Blob-API entwickelt wurde, in einigen gängigen Szenarien Probleme auf.Currently, the WASB driver, which was designed to work with the Blob API only, encounters problems in a few common scenarios. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um einen Client für ein Speicherkonto mit aktiviertem hierarchischen Namespace handelt.Specifically, when it is a client to a hierarchical namespace-enabled storage account. Durch einen Multiprotokollzugriff für Data Lake Storage lassen sich diese Probleme nicht beheben.Multi-protocol access on Data Lake Storage won't mitigate these issues.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt (und wahrscheinlich auch in absehbarer Zukunft) werden Kunden, die den WASB-Treiber als Client für ein Speicherkonto mit aktiviertem hierarchischen Namespace verwenden, nicht unterstützt.For the time being (and most likely the foreseeable future), we won't support customers using the WASB driver as a client to a hierarchical namespace-enabled storage account. Stattdessen wird empfohlen, den ABFS-Treiber (Azure Blob File System) in der Hadoop-Umgebung zu verwenden.Instead, we recommend that you opt to use the Azure Blob File System (ABFS) driver in your Hadoop environment. Wenn Sie versuchen, eine Migration von einer lokalen Hadoop-Umgebung mit einer früheren Version als Hadoop Branch-3 durchzuführen, öffnen Sie ein Azure-Supportticket, damit wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen können, um den richtigen Weg für Sie und Ihre Organisation zu finden.If you are trying to migrate off of an on-premise Hadoop environment with a version earlier than Hadoop branch-3, then please open an Azure Support ticket so that we can get in touch with you on the right path forward for you and your organization.