Schnellstart: Erstellen eines Azure Data Lake Storage Gen2-SpeicherkontosQuickstart: Create an Azure Data Lake Storage Gen2 storage account

Azure Data Lake Storage Gen2 unterstützt einen hierarchischen Namespace, der ein natives verzeichnisbasiertes Dateisystem für die Verwendung mit dem Hadoop Distributed File System (HDFS) bereitstellt.Azure Data Lake Storage Gen2 supports a hierarchical namespace which provides a native directory-based file system tailored to work with the Hadoop Distributed File System (HDFS). Wenn Sie über Hadoop Distributed File System auf Data Lake Storage Gen2-Daten zugreifen möchten, ist dies über den ABFS-Treiber möglich.Access to Data Lake Storage Gen2 data from the HDFS is available through the ABFS driver.

In dieser Schnellstartanleitung wird gezeigt, wie Sie ein Konto mit dem Azure-Portal, mit Azure PowerShell oder mit der Azure CLI erstellen.This quickstart demonstrates how to create an account using the Azure portal, Azure PowerShell, or via the Azure CLI.

VoraussetzungenPrerequisites

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

VoraussetzungPrerequisite
PortalPortal KeineNone
PowerShellPowerShell Für diesen Schnellstart ist Version 0.7 oder höher des PowerShell-Moduls „Az.Storage“ erforderlich.This quickstart requires the PowerShell module Az.Storage version 0.7 or later. Führen Sie den Befehl Get-Module -ListAvailable Az.Storage aus, um Ihre aktuelle Version zu ermitteln.To find your current version, run the Get-Module -ListAvailable Az.Storage command. Wenn nach dem Ausführen dieses Befehls keine Ergebnisse angezeigt werden oder eine andere Version als 0.7 angezeigt wird, müssen Sie Ihr PowerShell-Modul aktualisieren.If after you run this command, no results appear, or if a version other than 0.7 appears, then you'll have to upgrade your powershell module. Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Aktualisieren Ihres PowerShell-Moduls dieser Anleitung.See the Upgrade your powershell module section of this guide.
Befehlszeilenschnittstelle (CLI)CLI Sie können sich bei Azure anmelden und Azure-CLI-Befehle ausführen. Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten:You can sign in to Azure and run Azure CLI commands in one of two ways:
  • Sie können CLI-Befehle innerhalb des Azure-Portals in Azure Cloud Shell ausführen.You can run CLI commands from within the Azure portal, in Azure Cloud Shell
  • Sie können die Befehlszeilenschnittstelle installieren und CLI-Befehle lokal ausführen.You can install the CLI and run CLI commands locally

Bei Verwendung der Befehlszeile können Sie Azure Cloud Shell ausführen oder die Befehlszeilenschnittstelle lokal installieren.When working on the command line you have the option of running the Azure Cloud shell or installing the CLI locally.

Verwenden von Azure Cloud ShellUse Azure Cloud Shell

Azure Cloud Shell ist eine kostenlose Bash-Shell, die Sie direkt im Azure-Portal ausführen können.Azure Cloud Shell is a free Bash shell that you can run directly within the Azure portal. Die Azure CLI ist vorinstalliert und für die Verwendung mit Ihrem Konto konfiguriert.It has the Azure CLI preinstalled and configured to use with your account. Klicken Sie im Azure-Portal rechts oben im Menü auf die Schaltfläche Cloud Shell:Click the Cloud Shell button on the menu in the upper-right of the Azure portal:

Cloud ShellCloud Shell

Die Schaltfläche öffnet eine interaktive Shell, mit der Sie die Schritte in dieser Schnellstartanleitung ausführen können:The button launches an interactive shell that you can use to run the steps in this quickstart:

Screenshot des Fensters „Cloud Shell“ im PortalScreenshot showing the Cloud Shell window in the portal

Lokales Installieren der BefehlszeilenschnittstelleInstall the CLI locally

Sie können die Azure-Befehlszeilenschnittstelle auch lokal installieren und verwenden.You can also install and use the Azure CLI locally. Für diese Schnellstartanleitung müssen Sie mindestens Version 2.0.38 der Azure-Befehlszeilenschnittstelle (Azure CLI) ausführen.This quickstart requires that you are running the Azure CLI version 2.0.38 or later. Führen Sie az --version aus, um die Version zu finden.Run az --version to find the version. Installations- und Upgradeinformationen finden Sie bei Bedarf unter Installieren von Azure CLI.If you need to install or upgrade, see Install the Azure CLI.

Erstellen eines Speicherkontos mit aktivierter Azure Data Lake Storage Gen2-SKUCreate a storage account with Azure Data Lake Storage Gen2 enabled

Erstellen Sie vor der Erstellung des Kontos zunächst eine Ressourcengruppe, die als logischer Container für Speicherkonten oder andere von Ihnen erstellte Azure-Ressourcen fungiert.Before you create an account, you first create a resource group that acts as a logical container to storage accounts or any other Azure resources you create. Um die Ressourcen zu bereinigen, die im Rahmen dieser Schnellstartanleitung erstellt wurden, können Sie einfach die Ressourcengruppe löschen.If you wish to clean up the resources created by this quickstart, you can simply delete the resource group. Wenn Sie die Ressourcengruppe löschen, werden sowohl das zugeordnete Speicherkonto als auch alle anderen Ressourcen gelöscht, die der Ressourcengruppe zugeordnet sind.Deleting the resource group also deletes the associated storage account, and any other resources associated with the resource group. Weitere Informationen zu Ressourcengruppen finden Sie unter Übersicht über Azure Resource Manager.For more information regarding resource groups, see Azure Resource Manager overview.

Hinweis

Die neuen Speicherkonten müssen vom Typ StorageV2 (Allgemein v2 (GPv2)) sein, damit Sie die Funktionen von Data Lake Storage Gen2 nutzen können.You must create new storage accounts as type StorageV2 (general-purpose V2) to take advantage of Data Lake Storage Gen2 features.

Weitere Informationen zu Speicherkonten finden Sie unter Azure-Speicherkonto – Übersicht.For more information about storage accounts, see Azure Storage account overview.

Beachten Sie bei der Benennung Ihres Speicherkontos folgende Regeln:When naming your storage account, keep these rules in mind:

  • Speicherkontonamen müssen zwischen 3 und 24 Zeichen lang sein und dürfen nur Zahlen und Kleinbuchstaben enthalten.Storage account names must be between 3 and 24 characters in length and may contain numbers and lowercase letters only.
  • Der Name Ihres Speicherkontos muss innerhalb von Azure eindeutig sein.Your storage account name must be unique within Azure. Zwei Speicherkonten können nicht denselben Namen haben.No two storage accounts can have the same name.

Erstellen eines Kontos im Azure-PortalCreate an account using the Azure portal

Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

Erstellen einer RessourcengruppeCreate a resource group

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um über das Azure-Portal eine Ressourcengruppe zu erstellen:To create a resource group in the Azure portal, follow these steps:

  1. Erweitern Sie im Azure-Portal das Menü auf der linken Seite, um das Menü mit den Diensten zu öffnen, und klicken Sie auf Ressourcengruppen.In the Azure portal, expand the menu on the left side to open the menu of services, and choose Resource Groups.

  2. Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Ressourcengruppe hinzuzufügen.Click the Add button to add a new resource group.

  3. Geben Sie einen Namen für die neue Ressourcengruppe ein.Enter a name for the new resource group.

  4. Wählen Sie das Abonnement aus, in dem die neue Ressourcengruppe erstellt werden soll.Select the subscription in which to create the new resource group.

  5. Wählen Sie den Standort für die Ressourcengruppe aus.Choose the location for the resource group.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen .Click the Create button.

    Screenshot mit der Ressourcengruppenerstellung über das Azure-Portal

Erstellen eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v2 (GPv2)“Create a general-purpose v2 storage account

Führen Sie diese Schritte aus, wenn Sie ein allgemeines Speicherkonto vom Typ „General Purpose v2“ über das Azure-Portal erstellen möchten:To create a general-purpose v2 storage account in the Azure portal, follow these steps:

Hinweis

Der hierarchische Namespace steht derzeit in allen öffentlichen Regionen zur Verfügung.The hierarchical namespace is currently available in all public regions.

  1. Erweitern Sie im Azure-Portal das Menü auf der linken Seite, um das Menü mit den Diensten zu öffnen, und klicken Sie auf Alle Dienste.In the Azure portal, expand the menu on the left side to open the menu of services, and choose All services. Scrollen Sie anschließend nach unten zu Speicher und klicken Sie auf Speicherkonten.Then, scroll down to Storage, and choose Storage accounts. Klicken Sie im angezeigten Fenster Speicherkonten auf Hinzufügen.On the Storage Accounts window that appears, choose Add.

  2. Wählen Sie das Abonnement und die Ressourcengruppe aus, die Sie zuvor erstellt haben.Select your Subscription and the Resource group you created earlier.

  3. Geben Sie einen Namen für Ihr Speicherkonto ein.Enter a name for your storage account.

  4. Legen Sie für Standort die Option USA, Westen 2 fest.Set Location to West US 2

  5. Übernehmen Sie für die folgenden Felder die Standardwerte: Leistung, Kontoart, Replikation und Zugriffsebene.Leave these fields set to their defaults: Performance, Account kind, Replication, Access tier.

  6. Wählen Sie das Abonnement aus, in dem Sie das Speicherkonto erstellen möchten.Choose the subscription in which you want to create the storage account.

  7. Klicken Sie auf Weiter: Erweitert > .Select Next : Advanced >

  8. Übernehmen Sie unter SICHERHEIT und VIRTUELLE NETZWERKE die Standardwerte.Leave the values under SECURITY and VIRTUAL NETWORKS fields set to their defaults.

  9. Legen Sie im Abschnitt Data Lake Storage Gen2 die Option Hierarchischer Namespace auf Aktiviert fest.In the Data Lake Storage Gen2 section set Hierarchical namespace to Enabled.

  10. Klicken Sie auf Bewerten + erstellen, um das Speicherkonto zu erstellen.Click Review + Create to create the storage account.

    Screenshot zur Speicherkontoerstellung im Azure-Portal

Das Speicherkonto wird jetzt über das Portal erstellt.Your storage account is now created through the portal.

Bereinigen von RessourcenClean up resources

So entfernen Sie eine Ressourcengruppe über das Azure-Portal:To remove a resource group using the Azure portal:

  1. Erweitern Sie im Azure-Portal das Menü auf der linken Seite, um das Menü mit den Diensten zu öffnen, und klicken Sie auf Ressourcengruppen, um die Liste mit Ihren Ressourcengruppen anzuzeigen.In the Azure portal, expand the menu on the left side to open the menu of services, and choose Resource Groups to display the list of your resource groups.
  2. Suchen Sie die zu löschende Ressourcengruppe, und klicken Sie mit der rechten Maustaste rechts neben dem Eintrag auf die Schaltfläche Mehr ( ... ).Locate the resource group to delete, and right-click the More button (...) on the right side of the listing.
  3. Klicken Sie auf Ressourcengruppe löschen, und bestätigen Sie den Vorgang.Select Delete resource group, and confirm.

Erstellen eines Kontos mithilfe von PowerShellCreate an account using PowerShell

Installieren Sie zunächst die aktuelle Version des PowerShellGet-Moduls.First, install the latest version of the PowerShellGet module.

Aktualisieren Sie anschließend Ihr PowerShell-Modul, melden Sie sich bei Ihrem Azure-Abonnement an, erstellen Sie eine Ressourcengruppe und dann ein Speicherkonto.Then, upgrade your powershell module, sign in to your Azure subscription, create a resource group, and then create a storage account.

Aktualisieren Ihres PowerShell-ModulsUpgrade your powershell module

Hinweis

Dieser Artikel wurde aktualisiert und beinhaltet jetzt das neue Az-Modul von Azure PowerShell.This article has been updated to use the new Azure PowerShell Az module. Sie können das AzureRM-Modul weiterhin verwenden, das bis mindestens Dezember 2020 weiterhin Fehlerbehebungen erhält.You can still use the AzureRM module, which will continue to receive bug fixes until at least December 2020. Weitere Informationen zum neuen Az-Modul und zur Kompatibilität mit AzureRM finden Sie unter Introducing the new Azure PowerShell Az module (Einführung in das neue Az-Modul von Azure PowerShell).To learn more about the new Az module and AzureRM compatibility, see Introducing the new Azure PowerShell Az module. Anweisungen zur Installation des Az-Moduls finden Sie unter Install Azure PowerShell (Installieren von Azure PowerShell).For Az module installation instructions, see Install Azure PowerShell.

Um über PowerShell mit Data Lake Storage Gen2 interagieren zu können, müssen Sie Version 0.7 oder höher des Moduls „Az.Storage“ installieren.To interact with Data Lake Storage Gen2 by using PowerShell, you'll need to install module Az.Storage version 0.7 or later.

Öffnen Sie zunächst eine PowerShell-Sitzung mit erhöhten Berechtigungen.Start by opening a PowerShell session with elevated permissions.

Installieren des Moduls „Az.Storage“Install the Az.Storage module

Install-Module Az.Storage -Repository PSGallery -AllowPrerelease -AllowClobber -Force

Melden Sie sich bei Ihrem Azure-Abonnement an.Sign in to your Azure Subscription

Verwenden Sie den Befehl Login-AzAccount, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um sich zu authentifizieren.Use the Login-AzAccount command and follow the on-screen directions to authenticate.

Login-AzAccount

Erstellen einer RessourcengruppeCreate a resource group

Wenn Sie eine neue Ressourcengruppe mithilfe von PowerShell erstellen möchten, verwenden Sie den Befehl New-AzResourceGroup:To create a new resource group with PowerShell, use the New-AzResourceGroup command:

Hinweis

Der hierarchische Namespace steht derzeit in allen öffentlichen Regionen zur Verfügung.The hierarchical namespace is currently available in all public regions.

# put resource group in a variable so you can use the same group name going forward,
# without hardcoding it repeatedly
$resourceGroup = "storage-quickstart-resource-group"
$location = "westus2"
New-AzResourceGroup -Name $resourceGroup -Location $location

Erstellen eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v2 (GPv2)“Create a general-purpose v2 storage account

Verwenden Sie zum Erstellen eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v2 (GPv2)“ über PowerShell mit lokal redundantem Speicher (LRS) den Befehl New-AzStorageAccount:To create a general-purpose v2 storage account from PowerShell with locally-redundant storage (LRS), use the New-AzStorageAccount command:

$location = "westus2"

New-AzStorageAccount -ResourceGroupName $resourceGroup `
  -Name "storagequickstart" `
  -Location $location `
  -SkuName Standard_LRS `
  -Kind StorageV2 `
  -EnableHierarchicalNamespace $True

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Verwenden Sie den Befehl Remove-AzResourceGroup, um die Ressourcengruppe und die zugeordneten Ressourcen (einschließlich des neuen Speicherkontos) zu entfernen:To remove the resource group and its associated resources, including the new storage account, use the Remove-AzResourceGroup command:

Remove-AzResourceGroup -Name $resourceGroup

Erstellen eines Kontos mithilfe der Azure-BefehlszeilenschnittstelleCreate an account using Azure CLI

Melden Sie sich zum Starten von Azure Cloud Shell beim Azure-Portal an.To start Azure Cloud Shell, sign in to the Azure portal.

Wenn Sie sich bei Ihrer lokalen Installation der Befehlszeilenschnittstelle anmelden möchten, führen Sie den folgenden Befehl aus:If you want to sign in to your local installation of the CLI, run the login command:

az login

Hinzufügen der CLI-Erweiterung für Azure Data Lake Gen2Add the CLI extension for Azure Data Lake Gen 2

Sie müssen Ihrer Shell eine Erweiterung hinzufügen, um über die Befehlszeilenschnittstelle mit Data Lake Storage Gen2 interagieren zu können.To interact with Data Lake Storage Gen2 by using the CLI, you'll have to add an extension to your shell.

Geben Sie dazu über Cloud Shell oder eine lokale Shell den folgenden Befehl ein: az extension add --name storage-previewTo do that, enter the following command by using either the Cloud Shell or a local shell: az extension add --name storage-preview

Erstellen einer RessourcengruppeCreate a resource group

Wenn Sie eine neue Ressourcengruppe über die Azure-Befehlszeilenschnittstelle erstellen möchten, verwenden Sie den Befehl az group create.To create a new resource group with Azure CLI, use the az group create command.

az group create `
    --name storage-quickstart-resource-group `
    --location westus2

Hinweis

Der hierarchische Namespace steht derzeit in allen öffentlichen Regionen zur Verfügung.The hierarchical namespace is currently available in all public regions.

Erstellen eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v2 (GPv2)“Create a general-purpose v2 storage account

Verwenden Sie zum Erstellen eines Speicherkontos vom Typ „General Purpose v2“ über die Azure CLI mit lokal redundantem Speicher den Befehl az storage account create.To create a general-purpose v2 storage account from the Azure CLI with locally-redundant storage, use the az storage account create command.

az storage account create `
    --name storagequickstart `
    --resource-group storage-quickstart-resource-group `
    --location westus2 `
    --sku Standard_LRS `
    --kind StorageV2 `
    --hierarchical-namespace true

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Verwenden Sie den Befehl az group delete, um die Ressourcengruppe und die zugeordneten Ressourcen (einschließlich des neuen Speicherkontos) zu entfernen.To remove the resource group and its associated resources, including the new storage account, use the az group delete command.

az group delete --name myResourceGroup

Nächste SchritteNext steps

In diesem Schnellstart haben Sie ein Speicherkonto mit Data Lake Storage Gen2-Funktionen erstellt.In this quickstart, you've created a storage account with Data Lake Storage Gen2 capabilities. Informationen zum Hoch- und Herunterladen von Blobs in Ihr bzw. aus Ihrem Speicherkonto finden Sie im folgenden Thema.To learn how to upload and download blobs to and from your storage account, see the following topic.