Azure Blob Storage: Zugriffsebenen „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“Azure Blob storage: hot, cool, and archive access tiers

Azure Storage bietet unterschiedliche Zugriffsebenen, die Ihnen das Speichern von Blobobjektdaten auf die kostengünstigste Art ermöglichen.Azure storage offers different access tiers, which allow you to store blob object data in the most cost-effective manner. Die verfügbaren Zugriffsebenen sind:The available access tiers include:

  • Heiß ist für die Speicherung von Daten optimiert, auf die häufig zugegriffen wird.Hot - Optimized for storing data that is accessed frequently.
  • Kalt ist für die Speicherung von Daten optimiert, auf die selten zugegriffen wird und die mindestens 30 Tage lang gespeichert werden.Cool - Optimized for storing data that is infrequently accessed and stored for at least 30 days.
  • Archiv ist für die Speicherung von Daten optimiert, auf die äußerst selten zugegriffen wird und die mindestens 180 Tage lang mit flexiblen Latenzanforderungen (in der Größenordnung von Stunden) gespeichert werden.Archive - Optimized for storing data that is rarely accessed and stored for at least 180 days with flexible latency requirements (on the order of hours).

Die folgenden Überlegungen gelten für die unterschiedlichen Zugriffsebenen:The following considerations apply to the different access tiers:

  • Nur die heißen und kalten Zugriffsebenen können auf Kontoebene festgelegt werden.Only the hot and cool access tiers can be set at the account level. Die Archivspeicherebene ist auf der Kontoebene nicht verfügbar.The archive access tier isn't available at the account level.
  • Die Ebenen „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“ können auf der Blobebene festgelegt werden.Hot, cool, and archive tiers can be set at the blob level.
  • Bei den Daten der kalten Zugriffsebene können geringfügige Abstriche bei der Verfügbarkeit gemacht werden, Dauerhaftigkeit, Abrufwartezeit und Durchsatz müssen sich jedoch auf einem ähnlich hohen Niveau befinden wie bei Daten der heißen Ebene.Data in the cool access tier can tolerate slightly lower availability, but still requires high durability, retrieval latency, and throughput characteristics similar to hot data. Daher kann bei Daten der kalten Ebene eine Kombination aus einer Servicelevelvereinbarung (Service-Level Agreement, SLA) mit etwas niedrigerer Verfügbarkeit und höheren Zugriffskosten im Vergleich zu Daten der heißen Ebene in Kauf genommen werden, um im Gegenzug die Speicherkosten zu verringern.For cool data, a slightly lower availability service-level agreement (SLA) and higher access costs compared to hot data are acceptable trade-offs for lower storage costs.
  • Der Archivspeicher speichert Daten offline und zeichnet sich durch die niedrigsten Speicherkosten aus, verursacht aber gleichzeitig die höchsten Kosten für Datenaktivierung und Datenzugriff.Archive storage stores data offline and offers the lowest storage costs but also the highest data rehydrate and access costs.

Die Speicherung von Daten in der Cloud nimmt immer mehr zu.Data stored in the cloud grows at an exponential pace. Um die Kosten für die zunehmenden Speicheranforderungen im Blick zu behalten, ist es hilfreich, die Daten anhand von Attributen wie der Zugriffshäufigkeit und geplanten Aufbewahrungsdauer zu organisieren. So können die Kosten optimiert werden.To manage costs for your expanding storage needs, it's helpful to organize your data based on attributes like frequency-of-access and planned retention period to optimize costs. In der Cloud gespeicherte Daten können sich darin unterscheiden, wie sie während ihrer Lebensdauer generiert, verarbeitet und genutzt werden.Data stored in the cloud can be different based on how it's generated, processed, and accessed over its lifetime. Auf einen Teil der Daten wird aktiv zugegriffen, und sie werden während ihrer Lebensdauer geändert.Some data is actively accessed and modified throughout its lifetime. Auf andere Daten wird zu Beginn ihrer Lebensdauer häufig zugegriffen, und die Zugriffe fallen dann deutlich ab, je älter die Daten werden.Some data is accessed frequently early in its lifetime, with access dropping drastically as the data ages. Außerdem gibt es Daten, die in der Cloud lediglich vorgehalten werden und auf die nach der Speicherung nur sehr selten oder gar nicht zugegriffen wird.Some data remains idle in the cloud and is rarely, if ever, accessed after it's stored.

Jedes dieser Datenzugriffsszenarien profitiert von einer differenzierten Zugriffsebene, die für ein bestimmtes Zugriffsmuster optimiert ist.Each of these data access scenarios benefits from a different access tier that is optimized for a particular access pattern. Mit den heißen, kalten und Archivzugriffsebenen bietet Azure Blob Storage unterschiedliche Zugriffsebenen mit separaten Preismodellen.With hot, cool, and archive access tiers, Azure Blob storage addresses this need for differentiated access tiers with separate pricing models.

Hinweis

Die in diesem Artikel beschriebenen Funktionen sind jetzt für Konten mit einem hierarchischen Namespace verfügbar.The features described in this article are now available to accounts that have a hierarchical namespace. Informationen zu Einschränkungen finden Sie im Artikel Bekannte Probleme mit Azure Data Lake Storage Gen2.To review limitations, see the Known issues with Azure Data Lake Storage Gen2 article.

Speicherkonten mit Tiering-UnterstützungStorage accounts that support tiering

Objektspeicher-Datentiering zwischen „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“ wird nur in Blob Storage-Konten und in GPv2-Konten (universelle Konten der Version 2) unterstützt.Object storage data tiering between hot, cool, and archive is only supported in Blob storage and General Purpose v2 (GPv2) accounts. Für GPv1-Konten (universelle Konten der Version 1) wird Tiering nicht unterstützt.General Purpose v1 (GPv1) accounts don't support tiering. Kunden können ihre vorhandenen GPv1- oder Blob Storage-Konten ganz einfach über das Azure-Portal in GPv2-Konten konvertieren.Customers can easily convert their existing GPv1 or Blob storage accounts to GPv2 accounts through the Azure portal. GPv2 bietet neue Preise und Features für Blobs, Dateien und Warteschlangen.GPv2 provides new pricing and features for blobs, files, and queues. Einige Features und Preissenkungen werden nur in GPv2-Konten angeboten.Some features and prices cuts are only offered in GPv2 accounts. Evaluieren Sie die Verwendung von GPv2-Konten, nachdem Sie sich ausführlich mit den Preisen befasst haben.Evaluate using GPv2 accounts after comprehensively reviewing pricing. Einige Workloads können unter GPv2 teurer sein als unter GPv1.Some workloads can be more expensive on GPv2 than GPv1. Weitere Informationen finden Sie unter Azure-Speicherkonto – Übersicht.For more information, see Azure storage account overview.

Blobspeicher- und GPv2-Konten machen das Zugriffsebene-Attribut auf Kontoebene verfügbar.Blob storage and GPv2 accounts expose the Access Tier attribute at the account level. Mit diesem Attribut können Sie die Standardzugriffsebene für alle Blobs angeben, für die sie nicht explizit auf Objektebene festgelegt ist.This attribute allows you to specify the default access tier for any blob that doesn't have it explicit set at the object level. Für Objekte, bei denen die Ebene auf Objektebene festgelegt ist, gilt die Kontoebene nicht.For objects with the tier set at the object level, the account tier won't apply. Die Archivebene kann nur auf der Objektebene angewendet werden.The archive tier can be applied only at the object level. Sie können jederzeit zwischen diesen Zugriffsebenen wechseln.You can switch between these access tiers at any time.

Zugriffsebene „Hot“Hot access tier

Bei der heißen Zugriffsebene fallen höhere Speicherkosten an als bei der kalten und der Archivebene, aber gleichzeitig sind auch die Zugriffskosten am niedrigsten.The hot access tier has higher storage costs than cool and archive tiers, but the lowest access costs. Beispielszenarien für die Verwendung der heißen Zugriffsebene:Example usage scenarios for the hot access tier include:

  • Daten, die aktiv verwendet werden oder bei denen eine hohe Zugriffshäufigkeit (Lese- und Schreibvorgänge) zu erwarten ist.Data that's in active use or expected to be accessed (read from and written to) frequently.
  • Daten, die zur Verarbeitung und späteren Migration zur kalten Zugriffsebene bereitgestellt werden.Data that's staged for processing and eventual migration to the cool access tier.

Zugriffsebene „Cool“Cool access tier

Für die kalte Zugriffsebene fallen im Vergleich mit dem heißen Speicher niedrigere Speicherkosten und höhere Zugriffskosten an.The cool access tier has lower storage costs and higher access costs compared to hot storage. Diese Ebene ist für Daten bestimmt, die mindestens 30 Tage lang auf der Ebene „Cool“ verbleiben.This tier is intended for data that will remain in the cool tier for at least 30 days. Beispielszenarien für die Verwendung der kalten Zugriffsebene:Example usage scenarios for the cool access tier include:

  • Kurzfristige Sicherung und Datasets für die NotfallwiederherstellungShort-term backup and disaster recovery datasets.
  • Ältere Medieninhalte, die nur noch selten angezeigt werden, dann aber umgehend verfügbar sein müssenOlder media content not viewed frequently anymore but is expected to be available immediately when accessed.
  • Große Datasets, die kostengünstig gespeichert werden müssen, während weitere Daten für die zukünftige Verarbeitung gesammelt werdenLarge data sets that need to be stored cost effectively while more data is being gathered for future processing. (Beispiel: langfristige Speicherung von wissenschaftlichen Daten oder Telemetrie-Rohdaten einer Produktionsstätte)(For example, long-term storage of scientific data, raw telemetry data from a manufacturing facility)

Zugriffsebene „Archiv“Archive access tier

Die Zugriffsebene „Archiv“ weist die niedrigsten Speicherkosten auf.The archive access tier has the lowest storage cost. Im Vergleich zu den Ebenen „Heiß“ und „Kalt“ sind jedoch die Kosten für Datenabrufe höher.But it has higher data retrieval costs compared to the hot and cool tiers. Das Abrufen von Daten auf Archivspeicherebene kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen.Data in the archive tier can take several hours to retrieve. Die Daten müssen sich mindestens 180 Tage lang auf der Archivspeicherebene befinden, sonst unterliegen sie einer Gebühr für frühe Löschung.Data must remain in the archive tier for at least 180 days or be subject to an early deletion charge.

Solange sich ein Blob im Archivspeicher befindet, sind die Blobdaten offline und können nicht gelesen, kopiert, überschrieben oder geändert werden.While a blob is in archive storage, the blob data is offline and can't be read, copied, overwritten, or modified. Sie können keine Momentaufnahmen von einem Blob im Archivspeicher erstellen.You can't take snapshots of a blob in archive storage. Die Blobmetadaten bleiben jedoch online und verfügbar, sodass Sie das Blob und seine Eigenschaften auflisten können.However, the blob metadata remains online and available, allowing you to list the blob and its properties. Für Blobs im Archiv sind GetBlobProperties, GetBlobMetadata, ListBlobs, SetBlobTier und DeleteBlob die einzigen gültigen Vorgänge.For blobs in archive, the only valid operations are GetBlobProperties, GetBlobMetadata, ListBlobs, SetBlobTier, and DeleteBlob.

Beispielszenarien für die Verwendung der Archivzugriffsebene:Example usage scenarios for the archive access tier include:

  • Langfristige Sicherung, sekundäre Sicherung und ArchivierungsdatasetsLong-term backup, secondary backup, and archival datasets
  • Originaldaten (Rohdaten), die auch nach der Umwandlung in ein endgültiges verwendbares Format erhalten bleiben müssenOriginal (raw) data that must be preserved, even after it has been processed into final usable form.
  • Compliance- und Archivdaten, die über einen langen Zeitraum gespeichert werden müssen und selten verwendet werdenCompliance and archival data that needs to be stored for a long time and is hardly ever accessed.

Tiering auf KontoebeneAccount-level tiering

Ein Konto kann Blobs aus allen drei Zugriffsebenen enthalten.Blobs in all three access tiers can coexist within the same account. Für Blobs, denen keine explizite Ebene zugewiesen ist, wird die Ebene von der Zugriffsebeneneinstellung des Kontos abgeleitet.Any blob that doesn't have an explicitly assigned tier infers the tier from the account access tier setting. Wenn die Zugriffsebene vom Konto stammt, sehen Sie, dass die Eigenschaft access tier inferred (Abgeleitete Zugriffsebene) des Blobs auf TRUE festgelegt ist und die Eigenschaft Access Tier (Zugriffsebene) mit der Kontoebene übereinstimmt.If the access tier comes from the account, you see the Access Tier Inferred blob property set to "true", and the Access Tier blob property matches the account tier. Im Azure-Portal wird die Eigenschaft access tier inferred (Abgeleitete Zugriffsebene) zusammen mit der Blobzugriffsebene als Heiß (abgeleitet) oder Kalt (abgeleitet) angezeigt.In the Azure portal, the access tier inferred property is displayed with the blob access tier as Hot (inferred) or Cool (inferred).

Die Änderung der Kontozugriffsebene gilt für alle im Konto gespeicherten Objekte vom Typ access tier inferred (Abgeleitete Zugriffsebene), für die keine explizite Ebene festgelegt ist.Changing the account access tier applies to all access tier inferred objects stored in the account that don't have an explicit tier set. Wenn Sie die Kontoebene von „Heiß“ in „Kalt“ ändern, werden Ihnen Schreibvorgänge (pro 10.000) für alle Blobs ohne festgelegte Ebene nur für GPv2-Konten berechnet.If you toggle the account tier from hot to cool, you'll be charged for write operations (per 10,000) for all blobs without a set tier in GPv2 accounts only. Für diese Änderung fallen bei Blob Storage-Konten keine Gebühren an.There's no charge for this change in Blob storage accounts. Ihnen werden sowohl Gebühren für Lesevorgänge (pro 10.000) als auch für den Datenabruf (pro GB) berechnet, wenn Sie Ihr Blob Storage- oder GPv2-Konto von „Kalt“ in „Heiß“ ändern.You'll be charged for both read operations (per 10,000) and data retrieval (per GB) if you toggle from cool to hot in Blob storage or GPv2 accounts.

BlobebenentieringBlob-level tiering

Mit dem Blobebenentiering können Sie mithilfe eines einzelnen Vorgangs namens Set Blob Tier (Blobebene festlegen) die Ebene Ihrer Daten auf der Objektebene ändern.Blob-level tiering allows you to change the tier of your data at the object level using a single operation called Set Blob Tier. So können Sie flexibel auf Nutzungsänderungen reagieren und problemlos zwischen den Blobzugriffsebenen „Hot“, „Cool“ und „Archiv“ wechseln, ohne Daten zwischen Konten zu verschieben.You can easily change the access tier of a blob among the hot, cool, or archive tiers as usage patterns change, without having to move data between accounts. Alle Ebenenänderungen erfolgen sofort.All tier changes happen immediately. Die Aktivierung eines BLOBs aus dem Archiv kann jedoch mehrere Stunden dauern.However, rehydrating a blob from archive can take several hours.

Der Zeitpunkt der letzten Änderung der Blobebene wird über die Blobeigenschaft Access Tier Change Time (Änderungszeitpunkt der Zugriffsebene) verfügbar gemacht.The time of the last blob tier change is exposed via the Access Tier Change Time blob property. Wenn sich ein Blob auf der Archivspeicherebene befindet, kann es nicht überschrieben werden. Das Hochladen desselben Blobs ist daher in diesem Szenario nicht zulässig.If a blob is in the archive tier, it can't be overwritten, so uploading the same blob isn't permitted in this scenario. Beim Überschreiben eines Blobs auf der heißen oder kalten Ebene erbt das neu erstellte Blob den Tarif des Blobs, das überschrieben wurde, sofern nicht bei der Erstellung die neue Blobzugriffsebene explizit festgelegt wird.When overwriting a blob in the hot or cool tier, the newly created blob inherits the tier of the blob that was overwritten unless the new blob access tier is explicitly set on creation.

Hinweis

Für die Archivspeicherebene und das Blobebenentiering werden nur Blockblobs unterstützt.Archive storage and blob-level tiering only support block blobs. Außerdem ist es derzeit nicht möglich, die Ebene eines Blockblobs zu ändern, für das Momentaufnahmen vorhanden sind.You also cannot currently change the tier of a block blob that has snapshots.

Lebenszyklusverwaltung für BlobsBlob lifecycle management

Die Blob Storage-Lebenszyklusverwaltung bietet eine umfassende regelbasierte Richtlinie, mit deren Hilfe Sie den Übergang Ihrer Daten in die optimale Zugriffsebene und den Ablauf der Daten am Ende ihres Lebenszyklus umsetzen können.Blob Storage lifecycle management offers a rich, rule-based policy that you can use to transition your data to the best access tier and to expire data at the end of its lifecycle. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten des Azure Blob Storage-Lebenszyklus.See Manage the Azure Blob storage lifecycle to learn more.

Hinweis

Für in einem Blockblob-Speicherkonto mit Premium-Leistung gespeicherte Daten ist derzeit weder mithilfe von Blobtarif festlegen noch unter Verwendung der Azure Blob Storage-Lebenszyklusverwaltung ein Tiering zu „Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“ möglich.Data stored in a block blob storage account (Premium performance) cannot currently be tiered to hot, cool, or archive using Set Blob Tier or using Azure Blob Storage lifecycle management. Um Daten zu verschieben, müssen Sie Blobs synchron vom Blockblob-Speicherkonto auf die heiße Zugriffsebene in einem anderen Konto kopieren und hierzu die Put Block From URL-API oder eine AzCopy-Version, die diese API unterstützt, verwenden.To move data, you must synchronously copy blobs from the block blob storage account to the hot access tier in a different account using the Put Block From URL API or a version of AzCopy that supports this API. Die Put Block From URL-API kopiert Daten synchron auf den Server, was heißt, dass der Aufruf erst abgeschlossen wird, nachdem alle Daten vom ursprünglichen Serverspeicherort an den Zielspeicherort verschoben wurden.The Put Block From URL API synchronously copies data on the server, meaning the call completes only once all the data is moved from the original server location to the destination location.

Abrechnung für das BlobebenentieringBlob-level tiering billing

Wenn ein Blob in eine „kältere“ Ebene verschoben wird (von „Heiß“ zu „Kalt“, von „Heiß“ zu „Archiv“ oder von „Kalt“ zu „Archiv“), wird der Vorgang als Schreibvorgang auf die Zielebene berechnet, und es gelten die Zielebenengebühren für Schreibvorgänge (pro 10.000) und das Schreiben von Daten (pro GB).When a blob is moved to a cooler tier (hot->cool, hot->archive, or cool->archive), the operation is billed as a write operation to the destination tier, where the write operation (per 10,000) and data write (per GB) charges of the destination tier apply.

Wenn ein Blob in eine „wärmere“ Ebene verschoben wird (von „Archiv“ zu „Kalt“, von „Archiv“ zu „Heiß“ oder von „Kalt“ zu „Heiß“), wird der Vorgang als Lesevorgang aus der Quellebene berechnet, und es gelten die Quellebenengebühren für Lesevorgänge (pro 10.000) und Datenabruf (pro GB).When a blob is moved to a warmer tier (archive->cool, archive->hot, or cool->hot), the operation is billed as a read from the source tier, where the read operation (per 10,000) and data retrieval (per GB) charges of the source tier apply. Für alle Blobs, die aus der Ebene „Cool“ oder „Archiv“ verschoben werden, können auch Gebühren für das frühe Löschen anfallen.Early deletion charges for any blob moved out of the cool or archive tier may apply as well. Die folgende Tabelle gibt Aufschluss darüber, wie Ebenenänderungen abgerechnet werden.The following table summarizes how tier changes are billed.

Schreibgebühren (Vorgang + Zugriff)Write Charges (Operation + Access) Lesegebühren (Vorgang + Zugriff)Read Charges (Operation + Access)
SetBlobTier-RichtungSetBlobTier Direction Heiß > Kalthot->cool,
Heiß > Archivhot->archive,
Kalt > Archivcool->archive
Archiv > Kaltarchive->cool,
Archiv > Heißarchive->hot,
Kalt > Heißcool->hot

Frühzeitiges Löschen für kalte Speicher und ArchivspeicherCool and archive early deletion

Alle Blobs, die auf die Ebene „Kalt“ verschoben werden (nur GPv2-Konten), unterliegen für einen Zeitraum von 30 Tagen einer Gebühr für kaltes vorzeitiges Löschen.Any blob that is moved into the cool tier (GPv2 accounts only) is subject to a cool early deletion period of 30 days. Alle Blobs, die auf die Archivspeicherebene verschoben werden, unterliegen für einen Zeitraum von 180 Tagen einer Gebühr für frühes Löschen des Archivs.Any blob that is moved into the archive tier is subject to an archive early deletion period of 180 days. Diese Gebühr fällt anteilig an.This charge is prorated. Wenn ein Blob beispielsweise auf die Archivspeicherebene verschoben und dann nach 45 Tagen gelöscht oder auf die heiße Ebene verschoben wird, wird Ihnen eine Gebühr für frühes Löschen berechnet, die den 135 Speichertagen (180 - 45) dieses Blobs im Archiv entspricht.For example, if a blob is moved to archive and then deleted or moved to the hot tier after 45 days, you'll be charged an early deletion fee equivalent to 135 (180 minus 45) days of storing that blob in archive.

Sie können das frühe Löschen mithilfe der Blobeigenschaft Last-Modified berechnen, sofern keine Änderungen an der Zugriffsebene vorgenommen wurden.You may calculate the early deletion by using the blob property, Last-Modified, if there has been no access tier changes. Andernfalls können Sie den Zeitpunkt der letzten Änderung der Zugriffsebene auf „Kalt“ oder „Archiv“ verwenden, indem Sie die Blobeigenschaft access-tier-change-time anzeigen.Otherwise you can use when the access tier was last modified to cool or archive by viewing the blob property: access-tier-change-time. Weitere Informationen zu Blobeigenschaften finden Sie unter Abrufen von Blobeigenschaften.For more information on blob properties, see Get Blob Properties.

Vergleichen von Blockblobspeicher-OptionenComparing block blob storage options

Die folgende Tabelle enthält eine Gegenüberstellung des Premium-Leistungsblockblobspeichers und der Zugriffsebenen „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“.The following table shows a comparison of premium performance block blob storage, and the hot, cool, and archive access tiers.

Premium-LeistungPremium performance Zugriffsebene „Heiß“Hot tier Zugriffsebene „Kalt“Cool tier Zugriffsebene „Archiv“Archive tier
VerfügbarkeitAvailability 99,9 %99.9% 99,9 %99.9% 99 %99% OfflineOffline
VerfügbarkeitAvailability
(RA-GRS-Lesevorgänge)(RA-GRS reads)
N/A 99,99 %99.99% 99,9 %99.9% OfflineOffline
NutzungsgebührenUsage charges Höhere Speicherkosten, geringere Zugriffs- und TransaktionskostenHigher storage costs, lower access and transaction cost Höhere Speicherkosten, geringere Zugriffs- und TransaktionskostenHigher storage costs, lower access, and transaction costs Geringere Speicherkosten, höhere Zugriffs- und TransaktionskostenLower storage costs, higher access, and transaction costs Niedrigste Speicherkosten, höchste Zugriffs- und TransaktionskostenLowest storage costs, highest access, and transaction costs
MindestobjektgrößeMinimum object size N/A N/A N/A N/A
MindestspeicherdauerMinimum storage duration N/A N/A 30 Tage130 days1 180 Tage180 days
LatenzLatency
(Zeit bis zum ersten Byte)(Time to first byte)
Einstellige MillisekundenSingle-digit milliseconds Millisekundenmilliseconds Millisekundenmilliseconds Stunden2hours2

1 Bei GPv2-Konten beträgt die Aufbewahrungsdauer für Objekte der kalten Ebene mindestens 30 Tage.1 Objects in the cool tier on GPv2 accounts have a minimum retention duration of 30 days. Bei Blob Storage-Konten gilt keine Mindestaufbewahrungsdauer für die kalte Ebene.Blob storage accounts don't have a minimum retention duration for the cool tier.

2 Archivspeicher unterstützt derzeit zwei Aktivierungsprioritäten („Hoch“ und „Standard“) mit unterschiedlichen Abrufwartezeiten.2 Archive Storage currently supports 2 rehydrate priorities, High and Standard, that offers different retrieval latencies. Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren von Blobdaten aus der Archivspeicherebene.For more information, see Rehydrate blob data from the archive tier.

Hinweis

Blobspeicherkonten unterstützen die gleichen Leistungs- und Skalierbarkeitsziele wie universelle Speicherkonten der Version 2.Blob storage accounts support the same performance and scalability targets as general-purpose v2 storage accounts. Weitere Informationen finden Sie unter Skalierbarkeits- und Leistungszielen für Azure Storage.For more information, see Azure Storage Scalability and Performance Targets.

SchnellstartszenarienQuickstart scenarios

In diesem Abschnitt werden unter Verwendung des Azure-Portals die folgenden Szenarien veranschaulicht:In this section, the following scenarios are demonstrated using the Azure portal:

  • Ändern der Standard-Kontozugriffsebene für ein GPv2- oder BlobspeicherkontoHow to change the default account access tier of a GPv2 or Blob storage account.
  • Ändern der Ebene eines Blobs in einem GPv2- oder BlobspeicherkontoHow to change the tier of a blob in a GPv2 or Blob storage account.

Ändern der Standard-Kontozugriffsebene für ein GPv2- oder Blob Storage-KontoChange the default account access tier of a GPv2 or Blob storage account

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  2. Suchen Sie im Azure-Portal nach Alle Ressourcen, und wählen Sie den Eintrag aus.In the Azure portal, search for and select All Resources.

  3. Wählen Sie dann Ihr Speicherkonto aus.Select your storage account.

  4. Wählen Sie unter Einstellungen die Option Konfiguration aus, um die Kontokonfiguration anzuzeigen und zu ändern.In Settings, select Configuration to view and change the account configuration.

  5. Wählen Sie die passende Zugriffsebene für Ihre Anforderungen aus: Legen Sie die Zugriffsebene entweder auf kalte Ebene oder auf heiße Ebene fest.Select the right access tier for your needs: Set the Access tier to either Cool or Hot.

  6. Klicken Sie oben auf Speichern .Click Save at the top.

Ändern der Ebene eines Blobs in einem GPv2- oder BlobspeicherkontoChange the tier of a blob in a GPv2 or Blob storage account

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  2. Suchen Sie im Azure-Portal nach Alle Ressourcen, und wählen Sie den Eintrag aus.In the Azure portal, search for and select All Resources.

  3. Wählen Sie den Container und dann das Blob aus.Select your container and then select your blob.

  4. Wählen Sie unter Blob-Eigenschaften die Option Ebene ändern aus.In the Blob properties, select Change tier.

  5. Wählen Sie die Zugriffsebene Heiß, Kalt oder Archiv aus.Select the Hot, Cool, or Archive access tier. Wenn sich Ihr Blob derzeit im Archiv befindet und Sie es auf einer Onlineebene aktivieren möchten, können Sie auch eine der Aktivierungsprioritäten Standard oder Hoch auswählen.If your blob is currently in archive and you want to rehydrate to an online tier, you may also select a Rehydrate Priority of Standard or High.

  6. Wählen Sie unten Speichern aus.Select Save at the bottom.

Preise und AbrechnungPricing and billing

Für alle Speicherkonten wird ein Blockblobspeicher-Preismodell verwendet, das auf der Ebene der einzelnen Blobs basiert.All storage accounts use a pricing model for Block blob storage based on the tier of each blob. Beachten Sie dabei die folgenden Abrechnungsaspekte:Keep in mind the following billing considerations:

  • Speicherkosten: Die Kosten für die Datenspeicherung hängen nicht nur von der gespeicherten Datenmenge ab, sondern auch von der Zugriffsebene.Storage costs: In addition to the amount of data stored, the cost of storing data varies depending on the access tier. Je „cooler“ die Ebene, desto geringer die Kosten pro GB.The per-gigabyte cost decreases as the tier gets cooler.
  • Kosten für den Datenzugriff: Je „kälter“ die Ebene, desto höher die Gebühren für den Datenzugriff.Data access costs: Data access charges increase as the tier gets cooler. Bei den Zugriffsebenen „Kalt“ und „Archiv“ fallen Zugriffsgebühren für Lesevorgänge pro Gigabyte an.For data in the cool and archive access tier, you're charged a per-gigabyte data access charge for reads.
  • Transaktionskosten: Für alle Ebenen fällt eine Gebühr pro Transaktion an, die steigt, je „kälter“ die Ebene ist.Transaction costs: There's a per-transaction charge for all tiers that increases as the tier gets cooler.
  • Datenübertragungskosten bei Georeplikation: Diese Gebühr gilt nur für Konten mit konfigurierter Georeplikation (einschließlich GRS und RA-GRS).Geo-Replication data transfer costs: This charge only applies to accounts with geo-replication configured, including GRS and RA-GRS. Die Datenübertragung für die Georeplikation wird pro Gigabyte abgerechnet.Geo-replication data transfer incurs a per-gigabyte charge.
  • Kosten für ausgehende Datenübertragungen: Ausgehende Datenübertragungen (Daten, die aus einer Azure-Region übertragen werden) werden genau wie bei allgemeinen Speicherkonten nach Bandbreitennutzung pro Gigabyte abgerechnet.Outbound data transfer costs: Outbound data transfers (data that is transferred out of an Azure region) incur billing for bandwidth usage on a per-gigabyte basis, consistent with general-purpose storage accounts.
  • Änderung der Zugriffsebene: Bei Änderungen der Kontozugriffsebene fallen entsprechende Änderungsgebühren für alle im Konto gespeicherten Blobs vom Typ access tier inferred (Abgeleitete Zugriffsebene) an, für die keine explizite Ebene festgelegt ist.Changing the access tier: Changing the account access tier will result in tier change charges for access tier inferred blobs stored in the account that don't have an explicit tier set. Informationen zum Ändern der Zugriffsebene für ein einzelnes Blob finden Sie unter Abrechnung für das Blobebenentiering.For information on changing the access tier for a single blob, refer to Blob-level tiering billing.

Hinweis

Weitere Informationen zu den Preisen für Blockblobs finden Sie auf der Seite Preise für Azure Storage.For more information about pricing for Block blobs, see Azure Storage Pricing page. Weitere Informationen zu den Kosten für ausgehende Datenübertragungen finden Sie auf der Seite Datenübertragungen – Preisdetails.For more information on outbound data transfer charges, see Data Transfers Pricing Details page.

Häufig gestellte FragenFAQ

Sollte ich Blobspeicher- oder GPv2-Konten verwenden, wenn ich für meine Daten das Tiering durchführen möchte?Should I use Blob storage or GPv2 accounts if I want to tier my data?

Wir empfehlen Ihnen, für das Tiering anstelle von Blobspeicherkonten GPv2-Konten zu nutzen.We recommend you use GPv2 instead of Blob storage accounts for tiering. Für GPv2 werden alle Features von Blobspeicherkonten sowie noch viele weitere Features unterstützt.GPv2 support all the features that Blob storage accounts support plus a lot more. Die Preise für Blobspeicher und GPv2 sind nahezu identisch, aber einige neue Features und Preisreduzierungen gelten nur für GPv2-Konten.Pricing between Blob storage and GPv2 is almost identical, but some new features and price cuts will only be available on GPv2 accounts. Für GPv1-Konten wird Tiering nicht unterstützt.GPv1 accounts don't support tiering.

Die Preisstruktur von GPv1 und GPv2 unterscheidet sich, und Kunden sollten dies jeweils sorgfältig evaluieren, bevor sie sich für die Nutzung von GPv2-Konten entscheiden.Pricing structure between GPv1 and GPv2 accounts is different and customers should carefully evaluate both before deciding to use GPv2 accounts. Sie können ein vorhandenes Blobspeicher- oder GPv1-Konto leicht in ein GPv2-Konto konvertieren, indem Sie im Azure-Portal einen Schritt ausführen, für den nur ein Klick erforderlich ist.You can easily convert an existing Blob storage or GPv1 account to GPv2 through a simple one-click process. Weitere Informationen finden Sie unter Azure-Speicherkonto – Übersicht.For more information, see Azure storage account overview.

Kann ich Objekte unter demselben Konto auf allen drei Zugriffsebenen („Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“) speichern?Can I store objects in all three (hot, cool, and archive) access tiers in the same account?

Ja.Yes. Das Attribut Zugriffsebene auf der Kontoebene ist die Standardkontoebene, die für alle Objekte des Kontos gilt, für die keine explizite Ebene festgelegt ist.The Access Tier attribute set at the account level is the default account tier that applies to all objects in that account without an explicit set tier. Mit dem Blobebenentiering können Sie die Zugriffsebene auf dieser Objektebene unabhängig davon festlegen, welche Zugriffsebene für das Konto eingestellt ist.Blob-level tiering allows you to set the access tier on at the object level regardless of what the access tier setting on the account is. In einem Konto können Blobs in allen drei Zugriffsebenen („Heiß“, „Kalt“ oder „Archiv“) vorhanden sein.Blobs in any of the three access tiers (hot, cool, or archive) may exist within the same account.

Kann ich die Standardzugriffsebene meines Blob Storage- oder GPv2-Kontos ändern?Can I change the default access tier of my Blob or GPv2 storage account?

Ja. Sie können die Standardkontoebene ändern, indem Sie für das Speicherkonto das Attribut Zugriffsebene festlegen.Yes, you can change the default account tier by setting the Access tier attribute on the storage account. Die Änderung der Kontoebene gilt für alle im Konto gespeicherten Objekte, für die keine explizite Ebene festgelegt ist (z. B. Heiß (abgeleitet) oder Kalt (abgeleitet) ).Changing the account tier applies to all objects stored in the account that don't have an explicit tier set (for example, Hot (inferred) or Cool (inferred)). Wenn Sie bei der Kontoebene von „Heiß“ zu „Kalt“ wechseln, fallen Gebühren für Schreibvorgänge (pro 10.000) nur für alle Blobs ohne festgelegte Ebene in GPv2-Konten an. Wenn Sie von „Kalt“ zu „Heiß“ wechseln, fallen Gebühren für Lesevorgänge (pro 10.000) und den Datenabruf (pro GB) für alle Blobs in Blobspeicher- und GPv2-Konten an.Toggling the account tier from hot to cool incurs write operations (per 10,000) for all blobs without a set tier in GPv2 accounts only and toggling from cool to hot incurs both read operations (per 10,000) and data retrieval (per GB) charges for all blobs in Blob storage and GPv2 accounts.

Kann ich meine Standard-Kontozugriffsebene auf „Archiv“ festlegen?Can I set my default account access tier to archive?

Nein.No. Nur die Zugriffsebenen „Heiß“ und „Kalt“ können als Standard-Kontozugriffsebene festgelegt werden.Only hot and cool access tiers may be set as the default account access tier. „Archiv“ kann nur auf Objektebene festgelegt werden.Archive can only be set at the object level. Beim Blobupload können Sie eine Zugriffsebene Ihrer Wahl angeben (heiß, kalt oder Archiv), die unabhängig von der Standardkontoebene ist.On blob upload, You specify the access tier of your choice to be hot, cool, or archive regardless of the default account tier. Mit dieser Funktion können Sie Daten direkt in die Archivspeicherebene schreiben, um ab dem Zeitpunkt der Erstellung der Daten in Blob Storage Kosteneinsparungen zu erzielen.This functionality allows you to write data directly into the archive tier to realize cost-savings from the moment you create data in blob storage.

In welchen Regionen sind die Zugriffsebenen „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“ verfügbar?In which regions are the hot, cool, and archive access tiers available in?

Die Zugriffsebenen „Heiß“ und „Kalt“ sind zusammen mit dem Blobebenentiering in allen Regionen verfügbar.The hot and cool access tiers along with blob-level tiering are available in all regions. Die Speicherebene „Archiv“ ist anfänglich nur in ausgewählten Regionen verfügbar.Archive storage will initially only be available in select regions. Eine vollständige Liste finden Sie unter Verfügbare Produkte nach Region.For a complete list, see Azure products available by region.

Verhalten sich die Blobs der Zugriffsebene „Kalt“ anders als die Blobs der Zugriffsebene „Heiß“?Do the blobs in the cool access tier behave differently than the ones in the hot access tier?

Blobs der Zugriffsebene „Heiß“ weisen die gleiche Latenz wie Blobs in GPv1-, GPv2- und Blobspeicherkonten auf.Blobs in the hot access tier have the same latency as blobs in GPv1, GPv2, and Blob storage accounts. Blobs der Zugriffsebene „Kalt“ verfügen über eine ähnliche Latenz (in Millisekunden) wie Blobs in GPv1-, GPv2- und Blobspeicherkonten.Blobs in the cool access tier have a similar latency (in milliseconds) as blobs in GPv1, GPv2, and Blob storage accounts. In GPv1-, GPv2- und Blobspeicherkonten gilt für Blobs auf der Zugriffsebene „Archiv“ eine Latenzzeit von mehreren Stunden.Blobs in the archive access tier have several hours of latency in GPv1, GPv2, and Blob storage accounts.

Für Blobs der Zugriffsebene „Kalt“ gilt in Bezug auf die Verfügbarkeit ein etwas geringerer Servicelevel (SLA) als für Blobs, die auf der Zugriffsebene „Heiß“ gespeichert sind.Blobs in the cool access tier have a slightly lower availability service level (SLA) than the blobs stored in the hot access tier. Weitere Informationen finden Sie unter SLA für Speicher.For more information, see SLA for storage.

Sind die Vorgänge für die Ebenen „Hot“, „Cool“ und „Archiv“ identisch?Are the operations among the hot, cool, and archive tiers the same?

Alle Vorgänge zwischen „Hot“ und „Cool“ sind zu 100% konsistent.All operations between hot and cool are 100% consistent. Alle gültigen Archivvorgänge (einschließlich „GetBlobProperties“, „GetBlobMetadata“, „ListBlobs“, „SetBlobTier“ und „DeleteBlob“) sind mit „Heiß“ und „Kalt“ vollständig konsistent.All valid archive operations including GetBlobProperties, GetBlobMetadata, ListBlobs, SetBlobTier, and DeleteBlob are 100% consistent with hot and cool. Blobdaten auf Archivspeicherebene müssen erst aktiviert werden, bevor sie gelesen oder geändert werden können. Im Archiv werden nur Lesevorgänge für Blobmetadaten unterstützt.Blob data can't be read or modified while in the archive tier until rehydrated; only blob metadata read operations are supported while in archive.

Wie kann ich beim Aktivieren eines Blobs von der Ebene „Archiv“ auf die Ebene „Hot“ oder „Cool“ erkennen, wann die Aktivierung abgeschlossen ist?When rehydrating a blob from archive tier to the hot or cool tier, how will I know when rehydration is complete?

Während der Aktivierung können Sie den Vorgang „Get Blob Properties“ verwenden, um das Attribut Archive Status (Archivstatus) abzufragen und zu ermitteln, wann die Ebenenänderung abgeschlossen ist.During rehydration, you may use the get blob properties operation to poll the Archive Status attribute and confirm when the tier change is complete. Je nach Zielebene lautet der Status entweder „rehydrate-pending-to-hot“ (Aktivierung für Ebene „Hot“ ausstehend) oder „rehydrate-pending-to-cool“ (Aktivierung für Ebene „Cool“ ausstehend).The status reads "rehydrate-pending-to-hot" or "rehydrate-pending-to-cool" depending on the destination tier. Nach Abschluss des Vorgangs wird die Eigenschaft „Archive Status“ (Archivstatus) entfernt, und die Eigenschaft Access Tier (Zugriffsebene) des Blobs spiegelt die neue Ebene vom Typ „Hot“ oder „Cool“ wider.Upon completion, the archive status property is removed, and the Access Tier blob property reflects the new hot or cool tier.

Ab wann werden mir nach dem Festlegen der Ebene eines Blobs die entsprechenden Gebühren berechnet?After setting the tier of a blob, when will I start getting billed at the appropriate rate?

Die Berechnung für ein Blob basiert immer auf der Ebene, die in der Eigenschaft Access Tier (Zugriffsebene) des Blobs angegeben ist.Each blob is always billed according to the tier indicated by the blob's Access Tier property. Wenn Sie eine neue Ebene für ein Blob festlegen, übernimmt die Eigenschaft Access Tier (Zugriffsebene) sofort die neue Ebene für alle Übergänge.When you set a new tier for a blob, the Access Tier property immediately reflects the new tier for all transitions. Die Aktivierung eines Blobs von der Archivebene in eine heiße oder kalte Ebene kann jedoch mehrere Stunden dauern.However, rehydrating a blob from the archive tier to a hot or cool tier can take several hours. In diesem Fall werden Ihnen die Kosten für die Archivspeicherebene berechnet, bis die Aktivierung abgeschlossen ist. Anschließend wird die neue Ebene in der Access Tier-Eigenschaft (Zugriffsebene) angezeigt.In this case, you're billed at archive rates until rehydration is complete, at which point the Access Tier property reflects the new tier. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt die Abrechnung für dieses Blob mit dem Preis für die Ebene „Heiß“ oder „Kalt“.At that point you're billed for that blob at the hot or cool rate.

Wie kann ich ermitteln, ob eine Gebühr für das frühe Löschen anfällt, wenn ich ein Blob lösche oder aus der Ebene „Kalt“ oder „Archiv“ verschiebe?How do I determine if I'll incur an early deletion charge when deleting or moving a blob out of the cool or archive tier?

Für alle Blobs, die vor Ablauf von 30 bzw. 180 Tagen gelöscht oder aus der Ebene „Cool“ (nur GPv2-Konten) oder „Archiv“ verschoben werden, fällt eine anteilige Gebühr für frühes Löschen an.Any blob that is deleted or moved out of the cool (GPv2 accounts only) or archive tier before 30 days and 180 days respectively will incur a prorated early deletion charge. Sie können ermitteln, wie lange sich ein Blob auf der Ebene „Kalt“ oder „Archiv“ befunden hat, indem Sie in der Blobeigenschaft Access Tier Change Time (Änderungszeitpunkt der Zugriffsebene) den Zeitstempel der letzten Ebenenänderung überprüfen.You can determine how long a blob has been in the cool or archive tier by checking the Access Tier Change Time blob property, which provides a stamp of the last tier change. Falls die Blobebene noch nie geändert wurde, können Sie die Blobeigenschaft Letzte Änderung überprüfen.If the blob's tier was never changed, you can check the Last Modified blob property. Weitere Informationen finden Sie unter Frühzeitiges Löschen für kalte Speicher und Archivspeicher.For more information, see Cool and archive early deletion.

Welche Azure-Tools und SDKs unterstützen das Blobebenentiering und die Speicherebene „Archiv“?Which Azure tools and SDKs support blob-level tiering and archive storage?

Für das Azure-Portal, PowerShell und CLI-Tools sowie .NET-, Java-, Python- und Node.js-Clientbibliotheken werden das Blobebenentiering und die Speicherebene „Archiv“ unterstützt.Azure portal, PowerShell, and CLI tools and .NET, Java, Python, and Node.js client libraries all support blob-level tiering and archive storage.

Wie viele Daten kann ich auf den Ebenen „Hot“, „Cool“ und „Archiv“ speichern?How much data can I store in the hot, cool, and archive tiers?

Die Datenspeicherung wird zusammen mit anderen Beschränkungen auf Kontoebene und nicht einzeln pro Zugriffsebene festgelegt.Data storage along with other limits are set at the account level and not per access tier. Sie können auswählen, ob Sie Ihr gesamtes Kontingent auf einer Ebene nutzen oder auf alle drei Ebenen verteilen möchten.You can choose to use all of your limit in one tier or across all three tiers. Weitere Informationen finden Sie unter Skalierbarkeits- und Leistungsziele für Azure Storage.For more information, see Azure Storage scalability and performance targets.

Nächste SchritteNext steps

Evaluieren von „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“ in GPv2- und BlobspeicherkontenEvaluate hot, cool, and archive in GPv2 and Blob storage accounts