Durchführen eines Upgrades auf ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“Upgrade to a General-purpose v2 storage account

Speicherkonten vom Typ „Allgemein v2“ unterstützen die neuesten Azure Storage-Features und umfassen die gesamte Funktionalität von Konten des Typs „Allgemein v1“ und von Blob-Speicherkonten.General-purpose v2 storage accounts support the latest Azure Storage features and incorporate all of the functionality of General-purpose v1 and Blob storage accounts. Konten vom Typ „Allgemein v2“ werden für die meisten Speicherszenarien empfohlen.General-purpose v2 accounts are recommended for most storage scenarios. Konten vom Typ „Allgemein v2“ bieten die niedrigsten Preise pro Gigabyte für Azure Storage sowie wettbewerbsfähige Transaktionspreise.General-purpose v2 accounts deliver the lowest per-gigabyte capacity prices for Azure Storage, as well as industry-competitive transaction prices.

Das Durchführen eines Upgrades auf ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“ von einem Speicherkonto vom Typ „Allgemein v1“ oder einem Blob-Speicherkonto ist einfach.Upgrading to a General-purpose v2 storage account from your General-purpose v1 or Blob storage accounts is simple. Sie können für das Upgrade das Azure-Portal, PowerShell oder die Azure CLI verwenden.You can upgrade using the Azure portal, PowerShell, or Azure CLI.

Wichtig

Ein Upgrade eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v1“ oder eines Blob-Speicherkontos auf „Allgemein v2“ ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden.Upgrading a General-purpose v1 or Blob storage account to General-purpose v2 is permanent and cannot be undone.

Upgrade mithilfe des Azure-PortalsUpgrade using the Azure portal

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  2. Navigieren Sie zum Speicherkonto.Navigate to your storage account.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Einstellungen auf Konfiguration.In the Settings section, click Configuration.

  4. Klicken Sie unter Kontoart auf Upgrade.Under Account kind, click on Upgrade.

  5. Geben Sie unter Confirm upgrade (Upgrade bestätigen) den Namen Ihres Kontos ein.Under Confirm upgrade, type in the name of your account.

  6. Klicken Sie unten auf dem Blatt auf Upgrade durchführen.Click Upgrade at the bottom of the blade.

    Upgrade für Konto durchführen

Aktualisieren mit PowerShellUpgrade with PowerShell

Hinweis

Dieser Artikel wurde aktualisiert und beinhaltet jetzt das neue Az-Modul von Azure PowerShell.This article has been updated to use the new Azure PowerShell Az module. Sie können das AzureRM-Modul weiterhin verwenden, das bis mindestens Dezember 2020 weiterhin Fehlerbehebungen erhält.You can still use the AzureRM module, which will continue to receive bug fixes until at least December 2020. Weitere Informationen zum neuen Az-Modul und zur Kompatibilität mit AzureRM finden Sie unter Introducing the new Azure PowerShell Az module (Einführung in das neue Az-Modul von Azure PowerShell).To learn more about the new Az module and AzureRM compatibility, see Introducing the new Azure PowerShell Az module. Anweisungen zur Installation des Az-Moduls finden Sie unter Install Azure PowerShell (Installieren von Azure PowerShell).For Az module installation instructions, see Install Azure PowerShell.

Wenn Sie für ein Konto vom Typ „Allgemein v1“ mit PowerShell ein Upgrade auf ein Konto vom Typ „Allgemein v2“ durchführen möchten, sollten Sie zuerst PowerShell aktualisieren, damit die aktuelle Version des Moduls Az.Storage verwendet wird.To upgrade a General-purpose v1 account to a General-purpose v2 account using PowerShell, first update PowerShell to use the latest version of the Az.Storage module. Informationen zur Installation von PowerShell finden Sie unter Installieren und Konfigurieren von Azure PowerShell.See Install and configure Azure PowerShell for information about installing PowerShell.

Rufen Sie anschließend den folgenden Befehl auf, um das Konto zu aktualisieren, und ersetzen Sie den Namen Ihrer Ressourcengruppe und des Speicherkontos:Next, call the following command to upgrade the account, substituting the name of your resource group and storage account:

Set-AzStorageAccount -ResourceGroupName <resource-group> -AccountName <storage-account> -UpgradeToStorageV2

Aktualisieren per Azure CLIUpgrade with Azure CLI

Wenn Sie für ein Konto vom Typ „Allgemein v1“ mit der Azure CLI ein Upgrade auf ein Konto vom Typ „Allgemein v2“ durchführen möchten, installieren Sie zuerst die aktuelle Version der Azure CLI.To upgrade a General-purpose v1 account to a General-purpose v2 account using Azure CLI, first install the latest version of Azure CLI. Informationen zum Installieren der CLI finden Sie unter Installieren von Azure CLI 2.0.See Install the Azure CLI 2.0 for information about installing the CLI.

Rufen Sie anschließend den folgenden Befehl auf, um das Konto zu aktualisieren, und ersetzen Sie den Namen Ihrer Ressourcengruppe und des Speicherkontos:Next, call the following command to upgrade the account, substituting the name of your resource group and storage account:

az storage account update -g <resource-group> -n <storage-account> --set kind=StorageV2

Angeben einer Zugriffsebene für BlobdatenSpecify an access tier for blob data

Konten vom Typ „Allgemein v2“ unterstützen alle Azure Storage Services und -Datenobjekte, aber Zugriffsebenen sind nur für Blockblobs im Blobspeicher verfügbar.General-purpose v2 accounts support all Azure storage services and data objects, but access tiers are available only for block blobs in Blob storage. Wenn Sie ein Upgrade auf ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“ durchführen, können Sie eine Zugriffsebene für Ihre Blobdaten angeben.When you upgrade to a General-purpose v2 storage account, you can specify an access tier for your blob data.

Zugriffsebenen ermöglichen es, den kostengünstigsten Speicher basierend auf Ihren erwarteten Nutzungsmustern auszuwählen.Access tiers enable you to choose the most cost-effective storage based on your anticipated usage patterns. Blockblobs können auf der heißen, der kalten oder der Archivspeicherebene gespeichert werden.Block blobs can be stored in a Hot, Cool, or Archive tier. Weitere Informationen zu Zugriffsebenen finden Sie unter Azure Blob Storage: Speicherebenen „Premium“ (Vorschauversion), „Heiß“, „Kalt“ und „Archiv“.For more information on access tiers, see Azure Blob storage: Hot, Cool, and Archive storage tiers.

Standardmäßig wird ein neues Speicherkonto auf der Zugriffsebene „Heiß“ (Hot) erstellt, und für ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v1“ wird ein Upgrade auf die Zugriffsebene „Heiß“ durchgeführt.By default, a new storage account is created in the Hot access tier, and a General-purpose v1 storage account is upgraded to the Hot access tier. Wenn Sie untersuchen, welche Zugriffsebene nach dem Upgrade Ihrer Daten verwendet werden soll, sollten Sie Ihr Szenario berücksichtigen.If you are exploring which access tier to use for your data post-upgrade, consider your scenario. Es gibt zwei typische Benutzerszenarien für die Migration auf ein Konto vom Typ „Allgemein v2“:There are two typical user scenarios for migrating to a General-purpose v2 account:

  • Sie verfügen über ein vorhandenes Speicherkonto vom Typ „Allgemein v1“ und möchten ein Upgrade auf ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“ mit der richtigen Speicherzugriffsebene für Blobdaten bewerten.You have an existing General-purpose v1 storage account and want to evaluate an upgrade to a General-purpose v2 storage account, with the right storage access tier for blob data.
  • Sie haben sich für die Nutzung eines Speicherkontos vom Typ „Allgemein v2“ entschieden oder besitzen bereits ein Konto dieser Art und möchten bewerten, ob Sie die Speicherebene „Heiß“ oder „Kalt“ für Blobdaten verwenden sollten.You have decided to use a General-purpose v2 storage account or already have one and want to evaluate whether you should use the Hot or Cool storage access tier for blob data.

In beiden Fällen sollten Sie zuerst die Kosten für Speicherung, Zugriff und Arbeiten mit Ihren Daten in einem Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“ schätzen und diesen Betrag mit Ihren derzeitigen Kosten vergleichen.In both cases, the first priority is to estimate the cost of storing, accessing, and operating on your data stored in a General-purpose v2 storage account and compare that against your current costs.

Preise und AbrechnungPricing and billing

Ein Upgrade Ihres Speicherkontos vom Typ „v1“ auf ein Konto vom Typ „Allgemein v2“ ist kostenlos.Upgrading a v1 storage account to a General-purpose v2 account is free. Das Ändern der Speicherzugriffstarifs kann zu Änderungen an Ihrer Rechnung führen.However, changing the storage access tier may result in changes to your bill.

Für alle Speicherkonten wird ein Blobspeicher-Preismodell verwendet, das auf der Ebene der einzelnen Blobs basiert.All storage accounts use a pricing model for blob storage based on the tier of each blob. Bei Verwendung eines Speicherkontos sollten folgende Abrechnungsaspekte berücksichtigt werden:When using a storage account, the following billing considerations apply:

  • Speicherkosten: Die Kosten für die Datenspeicherung hängen nicht nur von der gespeicherten Datenmenge ab, sondern auch von der Speicherzugriffsebene.Storage costs: In addition to the amount of data stored, the cost of storing data varies depending on the storage access tier. Je „cooler“ die Ebene, desto geringer die Kosten pro GB.The per-gigabyte cost decreases as the tier gets cooler.

  • Kosten für den Datenzugriff: Je „kälter“ die Ebene, desto höher die Gebühren für den Datenzugriff.Data access costs: Data access charges increase as the tier gets cooler. Bei den Speicherzugriffsebenen „Kalt“ und „Archiv“ fallen Zugriffsgebühren für Lesevorgänge pro Gigabyte an.For data in the cool and archive storage access tier, you are charged a per-gigabyte data access charge for reads.

  • Transaktionskosten: Für alle Ebenen fällt eine Gebühr pro Transaktion an, die sich erhöht, je „kälter“ die Ebene ist.Transaction costs: There is a per-transaction charge for all tiers that increases as the tier gets cooler.

  • Datenübertragungskosten bei Georeplikation: Diese Gebühr gilt nur für Konten mit konfigurierter Georeplikation (einschließlich GRS und RA-GRS).Geo-Replication data transfer costs: This charge only applies to accounts with geo-replication configured, including GRS and RA-GRS. Die Datenübertragung für die Georeplikation wird pro Gigabyte abgerechnet.Geo-replication data transfer incurs a per-gigabyte charge.

  • Kosten für ausgehende Datenübertragungen: Ausgehende Datenübertragungen (Daten, die aus einer Azure-Region übertragen werden) werden genauso wie bei allgemeinen Speicherkonten nach Bandbreitennutzung pro Gigabyte abgerechnet.Outbound data transfer costs: Outbound data transfers (data that is transferred out of an Azure region) incur billing for bandwidth usage on a per-gigabyte basis, consistent with General-purpose storage accounts.

  • Änderung der Speicherzugriffsebene: Bei einem Wechsel der Zugriffsebene des Speicherkontos von „Kalt“ zu „Heiß“ fällt eine Gebühr an, die den Kosten entspricht, die durch das Lesen aller im Speicherkonto vorhandenen Daten entstehen.Changing the storage access tier: Changing the account storage access tier from cool to hot incurs a charge equal to reading all the data existing in the storage account. Beim Ändern der Zugriffsebene des Kontos von „Heiß“ in „Kalt“ fällt aber eine Gebühr an, die dem Schreiben aller Daten auf die Ebene „Kalt“ entspricht (nur GPv2-Konten).However, changing the account access tier from hot to cool incurs a charge equal to writing all the data into the cool tier (GPv2 accounts only).

Hinweis

Weitere Informationen zum Preismodell für Speicherkonten finden Sie auf der Seite Preise für Azure Storage.For more information on the pricing model for storage accounts, see Azure Storage Pricing page. Weitere Informationen zu den Kosten für ausgehende Datenübertragungen finden Sie auf der Seite Datenübertragungen – Preisdetails.For more information on outbound data transfer charges, see Data Transfers Pricing Details page.

Schätzen der Kosten für Ihr aktuelles NutzungsmusterEstimate costs for your current usage patterns

Zur Ermittlung der Kosten für die Speicherung und den Zugriff auf Blobdaten in einem Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“ auf einer bestimmten Ebene evaluieren Sie Ihr bestehendes Nutzungsmuster, oder schätzen Sie Ihr erwartetes Nutzungsmuster.To estimate the cost of storing and accessing blob data in a General-purpose v2 storage account in a particular tier, evaluate your existing usage pattern or approximate your expected usage pattern. Dazu benötigen Sie im Allgemeinen folgende Informationen:In general, you want to know:

  • Ihr Blobspeicherverbrauch in GB, einschließlich:Your Blob storage consumption, in gigabytes, including:
    • Wie viele Daten werden im Speicherkonto gespeichert?How much data is being stored in the storage account?
    • Wie ändert sich das Datenvolumen monatlich; werden alte Daten beständig durch neue Daten ersetzt?How does the data volume change on a monthly basis; does new data constantly replace old data?
  • Das primäre Zugriffsmuster für Ihre Blobspeicherdaten, einschließlich:The primary access pattern for your Blob storage data, including:
    • Wie viele Daten werden aus dem Speicherkonto gelesen und in das Speicherkonto geschrieben?How much data is being read from and written to the storage account?
    • Wie viele Lesevorgänge finden im Vergleich zu Schreibvorgängen für die Daten im Speicherkonto statt?How many read operations versus write operations occur on the data in the storage account?

Um die für Ihre Bedürfnisse am besten geeignete Zugriffsebene zu bestimmen, kann es hilfreich sein zu ermitteln, wie viel Kapazität Ihre Blobdaten nutzen und wie diese Daten verwendet werden.To decide on the best access tier for your needs, it can be helpful to determine your blob data capacity, and how that data is being used. Dazu überprüfen Sie am besten die Überwachungsmetriken für Ihr Konto.This can be best done by looking at the monitoring metrics for your account.

Überwachen von vorhandenen SpeicherkontenMonitoring existing storage accounts

Um Ihre vorhandenen Speicherkonten zu überwachen und diese Daten zu sammeln, können Sie Azure Storage Analytics nutzen. Damit wird eine Protokollierung durchgeführt, und es werden Metrikdaten für ein Speicherkonto bereitgestellt.To monitor your existing storage accounts and gather this data, you can make use of Azure Storage Analytics, which performs logging and provides metrics data for a storage account. Von Storage Analytics können Metriken gespeichert werden, zu denen aggregierte Transaktionsstatistiken und Kapazitätsdaten für die an einen Speicherdienst für GPv1-, GPv2- und Blob-Speicherkonten gesendeten Anforderungen zählen.Storage Analytics can store metrics that include aggregated transaction statistics and capacity data about requests to the storage service for GPv1, GPv2, and Blob storage account types. Diese Daten werden in bekannten Tabellen in demselben Speicherkonto gespeichert.This data is stored in well-known tables in the same storage account.

Weitere Informationen finden Sie unter Informationen zu Metriken der Speicheranalyse und Schema der Tabellen für Speicheranalysemetriken.For more information, see About Storage Analytics Metrics and Storage Analytics Metrics Table Schema

Hinweis

Blob-Speicherkonten machen den Tabellenspeicherdienst-Endpunkt nur zum Speichern und Zugreifen auf die Metrikdaten für das Konto verfügbar.Blob storage accounts expose the Table service endpoint only for storing and accessing the metrics data for that account.

Zur Überwachung des Speicherbedarfs für den Blobspeicher müssen Sie die Kapazitätsmetriken aktivieren.To monitor the storage consumption for Blob storage, you need to enable the capacity metrics. Wenn dies aktiviert ist, werden täglich Kapazitätsdaten für den Blob-Dienst eines Speicherkontos aufgezeichnet. Sie werden als Tabelleneintrag aufgezeichnet, der in die Tabelle $MetricsCapacityBlob desselben Speicherkontos geschrieben wird.With this enabled, capacity data is recorded daily for a storage account's Blob service and recorded as a table entry that is written to the $MetricsCapacityBlob table within the same storage account.

Zum Überwachen des Datenzugriffsmusters für Blobspeicher müssen Sie die Stundentransaktionsmetriken über die API aktivieren.To monitor data access patterns for Blob storage, you need to enable the hourly transaction metrics from the API. Wenn die Stundentransaktionsmetriken aktiviert sind, werden jede Stunde die Transaktionen pro API aggregiert und als Tabelleneintrag aufgezeichnet, der in die Tabelle $MetricsHourPrimaryTransactionsBlob desselben Speicherkontos geschrieben wird.With hourly transaction metrics enabled, per API transactions are aggregated every hour, and recorded as a table entry that is written to the $MetricsHourPrimaryTransactionsBlob table within the same storage account. In der Tabelle $MetricsHourSecondaryTransactionsBlob werden bei Verwendung von RA-GRS-Speicherkonten die Transaktionen für den sekundären Endpunkt aufgezeichnet.The $MetricsHourSecondaryTransactionsBlob table records the transactions to the secondary endpoint when using RA-GRS storage accounts.

Hinweis

Falls Sie über ein allgemeines Speicherkonto verfügen, in dem Sie neben Block- und Anfügeblob-Daten Seitenblobs und Datenträger virtueller Computer oder Warteschlangen, Dateien oder Tabellen gespeichert haben, ist dieser Schätzungsprozess nicht geeignet.If you have a General-purpose storage account in which you have stored page blobs and virtual machine disks, or queues, files, or tables, alongside block and append blob data, this estimation process is not applicable. Bei den Kapazitätsdaten wird nicht zwischen Blockblobs und anderen Typen unterschieden, und es werden keine Kapazitätsdaten für andere Datentypen bereitgestellt.The capacity data does not differentiate block blobs from other types, and does not give capacity data for other data types. Bei Verwendung dieser Typen besteht eine alternative Methode darin, sich die Mengen auf der letzten Rechnung anzusehen.If you use these types, an alternative methodology is to look at the quantities on your most recent bill.

Um eine gute Annäherung des Datenverbrauchs und der Zugriffsmuster zu erhalten, empfehlen wir Ihnen die Auswahl eines Aufbewahrungszeitraums für die Metriken, der für die reguläre Nutzung repräsentativ ist und den Sie dann extrapolieren können.To get a good approximation of your data consumption and access pattern, we recommend you choose a retention period for the metrics that is representative of your regular usage and extrapolate. Eine Option besteht darin, die Metrikdaten für sieben Tage aufzubewahren und die Daten jede Woche für die Analyse am Monatsende zu erfassen.One option is to retain the metrics data for seven days and collect the data every week, for analysis at the end of the month. Eine andere Möglichkeit ist die Aufbewahrung der Metrikdaten der letzten 30 Tage, um sie dann am Ende der 30 Tage zu erfassen und zu analysieren.Another option is to retain the metrics data for the last 30 days and collect and analyze the data at the end of the 30-day period.

Informationen zum Aktivieren, Erfassen und Anzeigen von Metrikdaten finden Sie unter Metriken der Speicheranalyse.For details on enabling, collecting, and viewing metrics data, see Storage analytics metrics.

Hinweis

Speicherung, Verwendung und Download von Analysedaten werden genau wie bei regulären Benutzerdaten in Rechnung gestellt.Storing, accessing, and downloading analytics data is also charged just like regular user data.

Verwenden von Nutzungsmetriken zum Schätzen von KostenUtilizing usage metrics to estimate costs

KapazitätskostenCapacity costs

Der letzte Eintrag in der Kapazitätsmetrikentabelle $MetricsCapacityBlob mit dem Zeilenschlüssel 'data' enthält die von den Benutzerdaten verbrauchte Speicherkapazität.The latest entry in the capacity metrics table $MetricsCapacityBlob with the row key 'data' shows the storage capacity consumed by user data. Der letzte Eintrag in der Kapazitätsmetrikentabelle $MetricsCapacityBlob mit dem Zeilenschlüssel 'analytics' enthält die von den Analyseprotokollen verbrauchte Speicherkapazität.The latest entry in the capacity metrics table $MetricsCapacityBlob with the row key 'analytics' shows the storage capacity consumed by the analytics logs.

Diese gesamte Kapazität, die von Benutzerdaten und Analyseprotokollen (falls aktiviert) verbraucht wird, kann dann verwendet werden, um die Kosten für das Speichern der Daten im Speicherkonto zu schätzen.This total capacity consumed by both user data and analytics logs (if enabled) can then be used to estimate the cost of storing data in the storage account. Diese Vorgehensweise kann auch zum Schätzen von Speicherkosten in GPv1-Speicherkonten verwendet werden.The same method can also be used for estimating storage costs in GPv1 storage accounts.

TransaktionskostenTransaction costs

Die Summe von 'TotalBillableRequests' über alle Einträge für eine API in der Transaktionsmetrikentabelle hinweg gibt die Gesamtzahl der Transaktionen für die jeweilige API an.The sum of 'TotalBillableRequests', across all entries for an API in the transaction metrics table indicates the total number of transactions for that particular API. Beispiel: Die Gesamtanzahl von Transaktionen vom Typ GetBlob eines bestimmten Zeitraums kann anhand der Gesamtsumme von abrechenbaren Anforderungen für alle Einträge mit dem Zeilenschlüssel user;GetBlob berechnet werden.For example, the total number of 'GetBlob' transactions in a given period can be calculated by the sum of total billable requests for all entries with the row key 'user;GetBlob'.

Zur Ermittlung der ungefähren Transaktionskosten für Blob-Speicherkonten müssen die Transaktionen in drei Gruppen unterteilt werden, da jeweils unterschiedliche Preise gelten.In order to estimate transaction costs for Blob storage accounts, you need to break down the transactions into three groups since they are priced differently.

  • Schreibtransaktionen wie 'PutBlob' , 'PutBlock' , 'PutBlockList' , 'AppendBlock' , 'ListBlobs' , 'ListContainers' , 'CreateContainer' , 'SnapshotBlob' und 'CopyBlob' .Write transactions such as 'PutBlob', 'PutBlock', 'PutBlockList', 'AppendBlock', 'ListBlobs', 'ListContainers', 'CreateContainer', 'SnapshotBlob', and 'CopyBlob'.
  • Löschtransaktionen wie 'DeleteBlob' und 'DeleteContainer' .Delete transactions such as 'DeleteBlob' and 'DeleteContainer'.
  • Alle anderen Transaktionen.All other transactions.

Um die Transaktionskosten für GPv1-Speicherkonten zu schätzen, müssen Sie alle Transaktionen unabhängig vom Vorgang bzw. von der API aggregieren.In order to estimate transaction costs for GPv1 storage accounts, you need to aggregate all transactions irrespective of the operation/API.

Datenübertragungskosten für Datenzugriff und GeoreplikationData access and geo-replication data transfer costs

Die Speicheranalyse liefert zwar nicht die Menge der Daten, die aus einem Speicherkonto gelesen und in das Speicherkonto geschrieben wird, aber dieser Wert kann grob geschätzt werden, indem die Tabelle mit den Transaktionsmetriken verwendet wird.While storage analytics does not provide the amount of data read from and written to a storage account, it can be roughly estimated by looking at the transaction metrics table. Die Summe von 'TotalIngress' über alle Einträge für eine API in der Transaktionsmetrikentabelle hinweg gibt die Gesamtmenge der Eingangsdaten in Byte für die jeweilige API an.The sum of 'TotalIngress' across all entries for an API in the transaction metrics table indicates the total amount of ingress data in bytes for that particular API. Analog dazu gibt die Summe von 'TotalEgress' die Gesamtmenge der Ausgangsdaten in Byte an.Similarly the sum of 'TotalEgress' indicates the total amount of egress data, in bytes.

Zur Ermittlung der ungefähren Datenzugriffskosten für Blob-Speicherkonten müssen die Transaktionen in zwei Gruppen unterteilt werden.In order to estimate the data access costs for Blob storage accounts, you need to break down the transactions into two groups.

  • Die Menge der Daten, die aus dem Speicherkonto abgerufen werden, kann geschätzt werden, indem vor allem für die Vorgänge 'GetBlob' und 'CopyBlob' die Summe von 'TotalEgress' geprüft wird.The amount of data retrieved from the storage account can be estimated by looking at the sum of 'TotalEgress' for primarily the 'GetBlob' and 'CopyBlob' operations.

  • Die Menge der Daten, die in das Speicherkonto geschrieben werden, kann anhand der Summe von 'TotalIngress' für die Vorgänge 'PutBlob' , 'PutBlock' , 'CopyBlob' und 'AppendBlock' geschätzt werden.The amount of data written to the storage account can be estimated by looking at the sum of 'TotalIngress' for primarily the 'PutBlob', 'PutBlock', 'CopyBlob' and 'AppendBlock' operations.

Bei Verwendung eines GRS- oder RA-GRS-Speicherkontos können die Datenübertragungskosten mit Georeplikation für Blob-Speicherkonten auch auf der Grundlage der Schätzung für die Menge an geschriebenen Daten berechnet werden.The cost of geo-replication data transfer for Blob storage accounts can also be calculated by using the estimate for the amount of data written when using a GRS or RA-GRS storage account.

Hinweis

Ein ausführlicheres Beispiel zur Berechnung der Kosten für die Verwendung der Speicherzugriffsebene „Heiß“ oder „Kalt“ finden Sie im FAQ-Bereich mit dem Titel Was sind die Zugriffsebenen „Heiß“ und „Kalt“, und wie bestimme ich, welche Zugriffsebene ich wählen sollte?For a more detailed example about calculating the costs for using the hot or cool storage access tier, take a look at the FAQ titled 'What are Hot and Cool access tiers and how should I determine which one to use?' im FAQ-Bereich mit dem Titel Was sind die Zugriffsebenen „Heiß“ und „Kalt“, und wie bestimme ich, welche Zugriffsebene ich wählen sollte?an.in the Azure Storage Pricing Page.

Nächste SchritteNext steps