Georedundanter Speicher (GRS): Regionsübergreifende Replikation für Azure StorageGeo-redundant storage (GRS): Cross-regional replication for Azure Storage

Georedundanter Speicher (GRS) ist so konzipiert, dass er eine Dauerhaftigkeit von mindestens 99,99999999999999999999 % (16 mal die 9) von Objekten über ein gegebenes Jahr bereitstellt, indem Ihre Daten in eine sekundäre Region repliziert werden, die Hunderte Kilometer von der primären Region entfernt ist.Geo-redundant storage (GRS) is designed to provide at least 99.99999999999999% (16 9's) durability of objects over a given year by replicating your data to a secondary region that is hundreds of miles away from the primary region. Wenn für Ihr Speicherkonto GRS aktiviert ist, sind Ihre Daten beständig gespeichert, selbst bei einem regionalen Komplettausfall oder einem Notfall, nach dem die primäre Region nicht mehr wiederhergestellt werden kann.If your storage account has GRS enabled, then your data is durable even in the case of a complete regional outage or a disaster in which the primary region isn't recoverable.

Wenn Sie sich für GRS entscheiden, haben Sie zwei Optionen zur Auswahl:If you opt for GRS, you have two related options to choose from:

  • GRS repliziert Ihre Daten in ein anderes Rechenzentrum in einer sekundären Region, aber diese Daten sind nur schreibgeschützt verfügbar, wenn Microsoft ein Failover von der primären in die sekundäre Region initiiert.GRS replicates your data to another data center in a secondary region, but that data is available to be read only if Microsoft initiates a failover from the primary to secondary region.
  • Georedundanter Speicher mit Lesezugriff (RA-GRS) basiert auf GRS.Read-access geo-redundant storage (RA-GRS) is based on GRS. RA-GRS repliziert Ihre Daten in ein anderes Rechenzentrum in einer sekundären Region und bietet Ihnen die Möglichkeit, aus der sekundären Region zu lesen.RA-GRS replicates your data to another data center in a secondary region, and also provides you with the option to read from the secondary region. Mit RA-GRS können Sie aus der sekundären Region lesen, unabhängig davon, ob Microsoft ein Failover von der primären Region auf die sekundäre Region initiiert.With RA-GRS, you can read from the secondary region regardless of whether Microsoft initiates a failover from the primary to secondary region.

Bei einem Speicherkonto mit aktiviertem GRS oder RA-GRS werden alle Daten zunächst mit dem lokal redundanten Speicher (LRS) repliziert.For a storage account with GRS or RA-GRS enabled, all data is first replicated with locally redundant storage (LRS). Ein Update wird zunächst an den primären Speicherort übertragen und mit LRS repliziert.An update is first committed to the primary location and replicated using LRS. Anschließend wird das Update asynchron mit GRS in die sekundäre Region repliziert.The update is then replicated asynchronously to the secondary region using GRS. Wenn Daten in den sekundären Speicherort geschrieben werden, werden sie dort auch mit LRS repliziert.When data is written to the secondary location, it's also replicated within that location using LRS.

Sowohl in der primären als auch in der sekundären Region werden Replikate über separate Fehlerdomänen und Upgradedomänen hinweg in einer Speicherskalierungseinheit verwaltet.Both the primary and secondary regions manage replicas across separate fault domains and upgrade domains within a storage scale unit. Die Speicherskalierungseinheit ist die grundlegende Replikationseinheit im Datencenter.The storage scale unit is the basic replication unit within the datacenter. Die Replikation auf dieser Ebene wird von LRS bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter Lokal redundanter Speicher (LRS): Kostengünstige Datenredundanz für Azure Storage.Replication at this level is provided by LRS; for more information, see Locally redundant storage (LRS): Low-cost data redundancy for Azure Storage.

Beachten Sie diese Punkte, wenn Sie sich für eine Replikationsoption entscheiden:Keep these points in mind when deciding which replication option to use:

  • Zonenredundanter Speicher (ZRS) bietet eine hohe Verfügbarkeit mit synchroner Replikation und ist für einige Szenarien ggf. besser geeignet als GRS oder RA-GRS.Zone-redundant storage (ZRS) provides highly availability with synchronous replication and may be a better choice for some scenarios than GRS or RA-GRS. Weitere Informationen zu ZRS finden Sie unter ZRS.For more information on ZRS, see ZRS.
  • Die asynchrone Replikation beinhaltet eine Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, zu dem diese Daten in der primären Region geschrieben werden, und dem Zeitpunkt, zu dem sie in der sekundären Region repliziert werden.Asynchronous replication involves a delay from the time that data is written to the primary region, to when it is replicated to the secondary region. Bei einem regionalen Notfall gehen Änderungen, die noch nicht in der sekundären Region repliziert wurden, möglicherweise verloren, wenn die Daten nicht in der primären Region wiederhergestellt werden können.In the event of a regional disaster, changes that haven't yet been replicated to the secondary region may be lost if that data can't be recovered from the primary region.
  • Mit GRS ist das Replikat nicht für den Lese- oder Schreibzugriff verfügbar, sofern von Microsoft kein Failover in der sekundären Region initiiert wird.With GRS, the replica isn't available for read or write access unless Microsoft initiates a failover to the secondary region. Im Fall eines Failovers erhalten Sie nach Abschluss des Failovers Lese- und Schreibzugriff auf diese Daten.In the case of a failover, you'll have read and write access to that data after the failover has completed. Weitere Informationen finden Sie im Leitfaden zur Notfallwiederherstellung.For more information, please see Disaster recovery guidance.
  • Wenn Ihre Anwendung aus der sekundären Region lesen soll, aktivieren Sie RA-GRS.If your application needs to read from the secondary region, enable RA-GRS.

Georedundanter Speicher mit LesezugriffRead-access geo-redundant storage

Georedundante Speicher mit Lesezugriff (RA-GRS) maximieren die Verfügbarkeit Ihres Speicherkontos.Read-access geo-redundant storage (RA-GRS) maximizes availability for your storage account. RA-GRS bieten neben der Georeplikation zwischen zwei Regionen schreibgeschützten Zugriff auf die Daten am sekundären Standort.RA-GRS provides read-only access to the data in the secondary location, in addition to geo-replication across two regions.

Wenn Sie den schreibgeschützten Zugriff auf Ihre Daten in der sekundären Region aktivieren, sind Ihre Daten zusätzlich zum primären Endpunkt für Ihr Speicherkonto auf einem sekundären Endpunkt verfügbar.When you enable read-only access to your data in the secondary region, your data is available on a secondary endpoint as well as on the primary endpoint for your storage account. Der sekundäre Endpunkt ähnelt dem primären Endpunkt, wobei das Suffix –secondary an den Kontonamen angefügt wird.The secondary endpoint is similar to the primary endpoint, but appends the suffix –secondary to the account name. Wenn Ihr primärer Endpunkt für den Blob-Dienst z. B. myaccount.blob.core.windows.net ist, dann ist Ihr sekundärer Endpunkt myaccount-secondary.blob.core.windows.net.For example, if your primary endpoint for the Blob service is myaccount.blob.core.windows.net, then your secondary endpoint is myaccount-secondary.blob.core.windows.net. Die Zugriffsschlüssel für das Speicherkonto sind für die primären und sekundären Endpunkte identisch.The access keys for your storage account are the same for both the primary and secondary endpoints.

Bei der Nutzung von RA-GRS sollten Sie einige Aspekte berücksichtigen:Some considerations to keep in mind when using RA-GRS:

  • Von Ihrer Anwendung muss verwaltet werden, mit welchem Endpunkt sie bei Verwendung von RA-GRS interagieren muss.Your application has to manage which endpoint it is interacting with when using RA-GRS.
  • Da die asynchrone Replikation eine Verzögerung beinhaltet, gehen Änderungen, die noch nicht in der sekundären Region repliziert wurden, möglicherweise verloren, wenn Daten nicht aus der primären Region wiederhergestellt werden können.Since asynchronous replication involves a delay, changes that haven't yet been replicated to the secondary region may be lost if data can't be recovered from the primary region.
  • Sie können für Ihr Speicherkonto den Zeitpunkt der letzten Synchronisierung überprüfen.You can check the Last Sync Time of your storage account. Bei dem Zeitpunkt der letzten Synchronisierung handelt es sich um einen Datums-/Uhrzeitwert in GMT.Last Sync Time is a GMT date/time value. Alle primären Schreibvorgänge vor dem Zeitpunkt der letzten Synchronisierung wurden erfolgreich an den sekundären Standort geschrieben. Dies bedeutet, dass sie am sekundären Standort zur Verfügung stehen.All primary writes before the Last Sync Time have been successfully written to the secondary location, meaning that they are available to be read from the secondary location. Primäre Schreibvorgänge, die nach dem Zeitpunkt der letzten Synchronisierung stattgefunden haben, stehen unter Umständen noch nicht zum Lesen zur Verfügung.Primary writes after the Last Sync Time may or may not be available for reads yet. Sie können diesen Wert mit dem Azure-Portal, mit Azure PowerShell oder mit einer der Azure Storage-Clientbibliotheken abfragen.You can query this value using the Azure portal, Azure PowerShell, or from one of the Azure Storage client libraries.
  • Wenn Sie ein Kontofailover (Vorschau) eines GRS- oder RA-GRS-Kontos zur sekundären Region ausführen, wird der Schreibzugriff auf das betreffende Konto nach dem Abschluss des Failovers wiederhergestellt.If you initiate an account failover (preview) of a GRS or RA-GRS account to the secondary region, write access to that account is restored after the failover has completed. Weitere Informationen finden Sie unter Notfallwiederherstellung und Failover des Speicherkontos (Vorschau).For more information, see Disaster recovery and storage account failover (preview).
  • RA-GRS ist für hohe Verfügbarkeit ausgelegt.RA-GRS is intended for high-availability purposes. Einen Leitfaden zur Skalierbarkeit finden Sie in der Checkliste zu Leistung und Skalierbarkeit von Microsoft Azure Storage.For scalability guidance, review the performance checklist.
  • Empfehlungen dazu, wie Sie mit RA-GRS Hochverfügbarkeit erreichen können, finden Sie unter Entwerfen hochverfügbarer Anwendungen mithilfe von RA-GRS.For suggestions on how to design for high availability with RA-GRS, see Designing Highly Available Applications using RA-GRS storage.

Was ist die RPO und RTO in Bezug auf GRS?What is the RPO and RTO with GRS?

Recovery Point Objective (RPO): Bei GRS und RA-GRS führt der Speicherdienst eine asynchrone Georeplikation der Daten vom primären zum sekundären Standort durch.Recovery Point Objective (RPO): In GRS and RA-GRS, the storage service asynchronously geo-replicates the data from the primary to the secondary location. Für den Fall, dass die primäre Region nicht verfügbar ist, können Sie ein Kontofailover (Vorschau) zur sekundären Region ausführen.In the event that the primary region becomes unavailable, you can perform an account failover (preview) to the secondary region. Wenn Sie ein Failover einleiten, gehen kürzlich vorgenommene Änderungen, die noch nicht georepliziert wurden, möglicherweise verloren.When you initiate a failover, recent changes that haven't yet been geo-replicated may be lost. Die Anzahl von Minuten, in denen Daten potenziell verloren gehen können, wird als RPO bezeichnet.The number of minutes of potential data that's lost is known as the RPO. Die RPO gibt den Zeitpunkt an, auf den Daten wiederhergestellt werden können.The RPO indicates the point in time to which data can be recovered. Azure Storage weist normalerweise einen RPO-Wert von weniger als 15 Minuten auf, aber es gibt derzeit keine SLA zur Dauer der Georeplikation.Azure Storage typically has an RPO of less than 15 minutes, although there's currently no SLA on how long geo-replication takes.

Recovery Time Objective (RTO): Die RTO ist eine Kennzahl dafür, wie lange es dauert, bis das Failover durchgeführt wurde und das Speicherkonto wieder online ist.Recovery Time Objective (RTO): The RTO is a measure of how long it takes to perform the failover and get the storage account back online. Die Zeit für die Durchführung des Failovers umfasst folgende Aktionen:The time to perform the failover includes the following actions:

  • Die Zeit bis zur Einleitung des Kontofailovers von der primären auf die sekundäre Region durch den Kunden.The time until the customer initiates the failover of the storage account from the primary to the secondary region.
  • Die von Azure für die Durchführung des Failovers benötigte Zeit für das Ändern der primären DNS-Einträge, so dass sie auf den sekundären Standort verweisen.The time required by Azure to perform the failover by changing the primary DNS entries to point to the secondary location.

RegionspaarePaired regions

Wenn Sie ein Speicherkonto erstellen, wählen Sie die primäre Region für das Konto aus.When you create a storage account, you select the primary region for the account. Die gekoppelte sekundäre Region wird basierend auf der primären Region bestimmt und kann nicht geändert werden.The paired secondary region is determined based on the primary region, and can't be changed. Weitere aktuelle Informationen zu unterstützten Azure-Regionen finden Sie unter Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung (BCDR): Azure-Regionspaare.For up-to-date information about regions supported by Azure, see Business continuity and disaster recovery (BCDR): Azure paired regions.

Weitere InformationenSee also