Erstellen von hochverfügbaren Azure Storage-Anwendungen mit zonenredundantem Speicher (GZRS): VorschauBuild highly available Azure Storage applications with geo-zone-redundant storage (GZRS) (preview)

Mit der Vorschau von georedundantem Speicher (GZRS) wird die Hochverfügbarkeit von zonenredundantem Speicher (ZRS) mit Schutz vor regionalen Ausfällen kombiniert, der von georedundantem Speicher (GRS) bereitgestellt wird.Geo-zone-redundant storage (GZRS) (preview) marries the high availability of zone-redundant storage (ZRS) with protection from regional outages as provided by geo-redundant storage (GRS). Daten in einem GZRS-Speicherkonto werden über drei Azure-Verfügbarkeitszonen in die primäre Region repliziert sowie auch in eine sekundäre geografische Region zum Schutz vor regionalen Notfällen.Data in a GZRS storage account is replicated across three Azure availability zones in the primary region and also replicated to a secondary geographic region for protection from regional disasters. Jeder Azure-Region ist innerhalb des gleichen geografischen Gebiets eine andere Region als Regionspartner zugeordnet.Each Azure region is paired with another region within the same geography, together making a regional pair. Weitere Informationen und Ausnahmen finden Sie in der Dokumentation.For more details and exceptions refer to the documentation.

Mit einem GZRS-Speicherkonto können Sie weiterhin Daten lesen und schreiben, wenn eine Verfügbarkeitszone nicht verfügbar oder nicht wiederherstellbar ist.With a GZRS storage account, you can continue to read and write data if an availability zone becomes unavailable or is unrecoverable. Außerdem sind Ihre Daten auch bei einem regionalen Komplettausfall oder einem Notfall beständig gespeichert, nach dem die primäre Region nicht mehr wiederherstellbar ist.Additionally, your data is also durable in the case of a complete regional outage or a disaster in which the primary region isn’t recoverable. GZRS ist darauf ausgelegt, für Objekte eine Dauerhaftigkeit von mindestens 99,99999999999999 Prozent (16 Neunen) in einem bestimmten Jahr bereitzustellen.GZRS is designed to provide at least 99.99999999999999% (16 9's) durability of objects over a given year. GZRS bietet außerdem die gleichenSkalierbarkeitsziele wie LRS, ZRS, GRS oder RA-GRS.GZRS also offers the same scalability targets as LRS, ZRS, GRS, or RA-GRS. Optional können Sie den Lesezugriff auf Daten in der sekundären Region mit georedundantem Speicher mit Lesezugriff (RA-GZRS) aktivieren, wenn Ihre Anwendungen bei einem Notfall in der primären Region Daten lesen sollen.You can optionally enable read access to data in the secondary region with read-access geo-zone-redundant storage (RA-GZRS) if your applications need to be able to read data in the event of a disaster in the primary region.

Microsoft empfiehlt die Verwendung von GZRS für Anwendungen, die Konsistenz, Dauerhaftigkeit, Hochverfügbarkeit, hervorragende Leistung und Resilienz bei der Notfallwiederherstellung erfordern.Microsoft recommends using GZRS for applications requiring consistency, durability, high availability, excellent performance, and resilience for disaster recovery. Aktivieren Sie für zusätzliche Sicherheit des Lesezugriffs auf die sekundäre Region im Falle eines regionalen Notfalls RA-GZRS für Ihr Speicherkonto.For the additional security of read access to the secondary region in the event of a regional disaster, enable RA-GZRS for your storage account.

Informationen zur VorschauAbout the preview

Nur Speicherkonten vom Typ „Allgemein v2“ unterstützen GZRS und RA-GZRS.Only general-purpose v2 storage accounts support GZRS and RA-GZRS. Weitere Informationen zu Arten von Speicherkontotypen finden Sie unter Übersicht über Azure Storage-Konten.For more information about storage account types, see Azure storage account overview. GZRS und RA-GZRS unterstützen Blockblobs, Seitenblobs, die keine VHD-Datenträger sind, Dateien, Tabellen und Warteschlangen.GZRS and RA-GZRS support block blobs, page blobs that are not VHD disks, files, tables, and queues.

GZRS und RA-GZRS sind derzeit in den folgenden Regionen als Vorschau verfügbar:GZRS and RA-GZRS are currently available for preview in the following regions:

  • Europa, NordenEurope North
  • Europa, WestenEurope West
  • USA, OstenUS East
  • USA (Ost 2)US East 2
  • USA, MitteUS Central

Microsoft arbeitet daran, GZRS und RA-GZRS in weiteren Azure-Regionen zu aktivieren.Microsoft continues to enable GZRS and RA-GZRS in additional Azure regions. Sehen Sie regelmäßig auf der Seite Azure-Updates nach, um Informationen zu unterstützten Regionen zu erhalten.Check the Azure Service Updates page regularly for information about supported regions.

Weitere Informationen zu den Preisen für die Vorschauversion finden Sie unter den GZRS-Vorschaupreisen für Blobs, Dateien, Warteschlangen und Tabellen.For information on preview pricing, refer to GZRS preview pricing for Blobs, Files, Queues, and Tables.

Wichtig

Microsoft empfiehlt, Vorschaufunktionen nicht für Produktionsworkloads zu verwenden.Microsoft recommends against using preview features for production workloads.

Funktionsweise von GZRS und RA-GZRSHow GZRS and RA-GZRS work

Wenn Daten in ein Speicherkonto mit aktiviertem GZRS oder RA-GZRS geschrieben werden, werden diese Daten zuerst synchron in der primären Region in drei Verfügbarkeitszonen repliziert.When data is written to a storage account with GZRS or RA-GZRS enabled, that data is first replicated synchronously in the primary region across three availability zones. Die Daten werden anschließend asynchron in eine zweite Region repliziert, die Hunderte von Kilometern entfernt ist.The data is then replicated asynchronously to a second region that is hundreds of miles away. Wenn die Daten in die sekundäre Region geschrieben werden, werden Sie in dieser Region drei Mal mithilfe von lokal redundantem Speicher (LRS) weiter synchron repliziert.When the data is written to the secondary region, it's further replicated synchronously three times within that region using locally redundant storage (LRS).

Wichtig

Die asynchrone Replikation beinhaltet eine Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt, zu dem diese Daten in der primären Region geschrieben werden, und dem Zeitpunkt, zu dem sie in die sekundäre Region repliziert werden.Asynchronous replication involves a delay between the time that data is written to the primary region and when it is replicated to the secondary region. Bei einem regionalen Notfall gehen Änderungen, die noch nicht in der sekundären Region repliziert wurden, möglicherweise verloren, wenn die Daten nicht in der primären Region wiederhergestellt werden können.In the event of a regional disaster, changes that haven't yet been replicated to the secondary region may be lost if that data can't be recovered from the primary region.

Wenn Sie ein Speicherkonto erstellen, geben Sie an, wie die Daten in diesem Konto repliziert werden sollen. Außerdem geben Sie die primäre Region für dieses Konto an.When you create a storage account, you specify how data in that account is to be replicated, and you also specify the primary region for that account. Das Regionspaar für ein georepliziertes Konto wird basierend auf der primären Region bestimmt und kann nicht geändert werden.The paired secondary region for a geo-replicated account is determined based on the primary region and can't be changed. Weitere aktuelle Informationen zu unterstützten Azure-Regionen finden Sie unter Geschäftskontinuität und Notfallwiederherstellung (BCDR): Azure-Regionspaare.For up-to-date information about regions supported by Azure, see Business continuity and disaster recovery (BCDR): Azure paired regions. Weitere Informationen zum Erstellen eines Speicherkontos mit GZRS oder RA-GZRS finden Sie unter Erstellen eines Speicherkontos.For information about creating a storage account using GZRS or RA-GZRS, see Create a storage account.

Verwenden von RA-GZRS für HochverfügbarkeitUse RA-GZRS for high availability

Wenn Sie RA-GZRS für Ihr Speicherkonto aktivieren, können Ihre Daten sowohl vom sekundären Endpunkt als auch vom primären Endpunkt für Ihr Speicherkonto gelesen werden.When you enable RA-GZRS for your storage account, your data can be read from the secondary endpoint as well as from the primary endpoint for your storage account. Der sekundäre Endpunkt fügt das Suffix –secondary an den Kontonamen an.The secondary endpoint appends the suffix –secondary to the account name. Wenn Ihr primärer Endpunkt für den Blob-Dienst z. B. myaccount.blob.core.windows.net ist, dann ist Ihr sekundärer Endpunkt myaccount-secondary.blob.core.windows.net.For example, if your primary endpoint for the Blob service is myaccount.blob.core.windows.net, then your secondary endpoint is myaccount-secondary.blob.core.windows.net. Die Zugriffsschlüssel für das Speicherkonto sind für die primären und sekundären Endpunkte identisch.The access keys for your storage account are the same for both the primary and secondary endpoints.

Um RA-GZRS bei einem regionalen Ausfall nutzen zu können, müssen Sie Ihre Anwendung im Vorfeld dafür konzipieren, dieses Szenario zu verarbeiten.To take advantage of RA-GZRS in the event of a regional outage, you must design your application in advance to handle this scenario. Ihre Anwendung sollte vom primären Endpunkt lesen und in ihn schreiben, aber auf den sekundären Endpunkt umschalten, falls die primäre Region nicht verfügbar sein sollte.Your application should read from and write to the primary endpoint, but switch to using the secondary endpoint in the event that the primary region becomes unavailable. Anleitungen dazu, wie Sie mit RA-GZRS Hochverfügbarkeit erreichen können, finden Sie unter Entwerfen hochverfügbarer Anwendungen mithilfe von RA-GZRS oder RA-GRS.For guidance on designing for high availability with RA-GZRS, see Designing Highly Available Applications using RA-GZRS or RA-GRS.

Da Daten asynchron in die sekundären Region repliziert werden, liegt die sekundäre Region oft hinter der primären Region zurück.Because data is replicated to the secondary region asynchronously, the secondary region is often behind the primary region. Um zu ermitteln, welche Schreibvorgänge in die sekundäre Region repliziert wurden, überprüft Ihre Anwendung den Zeitpunkt der letzten Synchronisierung für Ihr Speicherkonto.To determine which write operations have been replicated to the secondary region, your application check the last sync time for your storage account. Alle Schreibvorgänge, die vor der letzten Synchronissierungszeit in die primäre Region geschrieben wurden, wurden erfolgreich in die sekundäre Region repliziert, sodass sie für das Lesen aus der sekundären Region zur Verfügung stehen.All write operations written to the primary region prior to the last sync time have been successfully replicated to the secondary region, meaning that they are available to be read from the secondary. Alle Schreibvorgänge, die nach der letzten Synchronisationszeit in die primäre Region geschrieben wurden, können ggf. in die sekundäre Region repliziert worden sein (oder auch nicht), sodass sie möglicherweise nicht für Lesevorgänge zur Verfügung stehen.Any write operations written to the primary region after the last sync time may or may not have been replicated to the secondary region, meaning that they may not be available for read operations.

Sie können den Wert der Eigenschaft Last Sync Time (Letzte Synchronisierungszeit) mit Azure PowerShell, der Azure CLI oder einer der Azure Storage-Clientbibliotheken abfragen.You can query the value of the Last Sync Time property using Azure PowerShell, Azure CLI, or one of the Azure Storage client libraries. Die Eigenschaft Last Sync Time ist ein GMT-Datums-/Uhrzeitwert.The Last Sync Time property is a GMT date/time value.

Zusätzliche Hinweise zur Leistung und Skalierbarkeit mit RA-GZRS finden Sie in der Checkliste zur Microsoft Azure Storage-Leistung und -Skalierbarkeit.For additional guidance on performance and scalability with RA-GZRS, see the Microsoft Azure Storage performance and scalability checklist.

Ausfälle von VerfügbarkeitszonenAvailability zone outages

Im Falle eines Ausfalls, der eine Verfügbarkeitszone in der primären Region betrifft, können Ihre Anwendungen nahtlos weiter aus dem Speicherkonto lesen und in dieses schreiben, indem sie die anderen Verfügbarkeitszonen für diese Region verwenden.In the event of a failure affecting an availability zone in the primary region, your applications can seamlessly continue to read from and write to your storage account using the other availability zones for that region. Microsoft empfiehlt, Vorgehensweisen für die Behandlung vorübergehender Fehler bei Verwendung von GZRS oder ZRS anzuwenden.Microsoft recommends that you continue to follow practices for transient fault handling when using GZRS or ZRS. Zu diesen Vorgehensweisen gehört die Implementierung von Wiederholungsrichtlinien mit exponentiellem Backoff.These practices include implementing retry policies with exponential back-off.

Wenn eine Verfügbarkeitszone nicht verfügbar ist, führt Azure Netzwerkupdates durch, z.B. durch die Festlegung neuer DNS-Ziele.When an availability zone becomes unavailable, Azure undertakes networking updates, such as DNS re-pointing. Diese Updates können sich auf Ihre Anwendung auswirken, wenn Sie auf Daten zugreifen, bevor die Updates abgeschlossen sind.These updates may affect your application if you are accessing data before the updates have completed.

Regionale AusfälleRegional outages

Wenn ein Fehler die gesamte primäre Region betrifft, versucht Microsoft zunächst, die primäre Region wiederherzustellen.If a failure affects the entire primary region, then Microsoft will first attempt to restore the primary region. Wenn eine Wiederherstellung nicht möglich ist, führt Microsoft ein Failover in die sekundäre Region aus, sodass die sekundäre Region zur neuen primären Region wird.If restoration is not possible, then Microsoft will fail over to the secondary region, so that the secondary region becomes the new primary region. Wenn für das Speicherkonto RA-GZRS aktiviert ist, können Anwendungen, die für dieses Szenario entwickelt wurden, aus der sekundären Region lesen, während sie auf das Failover warten.If the storage account has RA-GZRS enabled, then applications designed for this scenario can read from the secondary region while waiting for failover. Wenn RA-GZRS für das Speicherkonto nicht aktiviert ist, können Anwendungen erst nach Abschluss des Failovers aus der sekundären Zone lesen.If the storage account does not have RA-GZRS enabled, then applications will not be able to read from the secondary until the failover is complete.

Hinweis

GZRS und RA-GZRS sind derzeit nur in der Region „USA, Osten“ als Vorschau verfügbar.GZRS and RA-GZRS are currently in preview in the US East region only. Das vom Kunden verwaltete Kontofailover (Vorschau) ist in „USA, Osten 2“ noch nicht verfügbar, sodass Kunden derzeit keine Kontofailoverereignisse mit GZRS- und RA-GZRS-Konten verwalten können.Customer-managed account failover (preview) is not yet available in US East 2, so customers cannot currently manage account failover events with GZRS and RA-GZRS accounts. Während der Vorschauphase verwaltet Microsoft alle Failoverereignisse, die sich auf GZRS- und RA-GZRS-Konten auswirken.During the preview, Microsoft will manage any failover events affecting GZRS and RA-GZRS accounts.

Da Daten asynchron in die sekundären Region repliziert werden, kann ein Fehler, der sich auf die primäre Region auswirkt, zu Datenverlusten führen, wenn die primäre Region nicht wiederhergestellt werden kann.Because data is replicated to the secondary region asynchronously, a failure that affects the primary region may result in data loss if the primary region cannot be recovered. Das Intervall zwischen den letzten Schreibvorgängen in der primären Region und dem letzten Schreibvorgang in der sekundären Region wird als RPO (Recovery Point Objective) bezeichnet.The interval between the most recent writes to the primary region and the last write to the secondary region is known as the recovery point objective (RPO). Die RPO gibt den Zeitpunkt an, auf den Daten wiederhergestellt werden können.The RPO indicates the point in time to which data can be recovered. Azure Storage weist normalerweise einen RPO-Wert von weniger als 15 Minuten auf, aber es gibt derzeit keine SLA zur Dauer der Replikation in die sekundäre Region.Azure Storage typically has an RPO of less than 15 minutes, although there's currently no SLA on how long it takes to replicate data to the secondary region.

Der RTO-Wert (Recovery Time Objective) ist eine Kennzahl dafür, wie lange es dauert, bis das Failover ausgeführt wurde und das Speicherkonto wieder online ist.The recovery time objective (RTO) is a measure of how long it takes to perform the failover and get the storage account back online. Die Kennzahl gibt die von Azure für die Ausführung des Failovers benötigte Zeit für das Ändern der primären DNS-Einträge an, sodass sie auf den sekundären Standort verweisen.This measure indicates the time required by Azure to perform the failover by changing the primary DNS entries to point to the secondary location.

Migrieren eines Speicher Kontos zu GZRS oder RA-GZRSMigrate a storage account to GZRS or RA-GZRS

Sie können jedes vorhandenes Speicherkonto zu GZRS oder RA-GZRS migrieren.You can migrate any existing storage account to GZRS or RA-GZRS. Die Migration von einem vorhandenen ZRS-Konto zu GZRS oder RA-GZRS ist einfach, während die Migration von einem LRS-, GRS-oder RA-GRS-Konto komplexer ist.Migrating from an existing ZRS account to GZRS or RA-GZRS is straightforward, while migrating from an LRS, GRS, or RA-GRS account is more involved. In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, wie die Migration in den einzelnen Fällen erfolgt.The following sections describe how to migrate in either case.

Migrieren von einem ZRS-KontoMigrating from a ZRS account

Um ein vorhandenes ZRS-Konto in RA-GZRS zu konvertieren, verwenden Sie das Cmdlet Set-AzStorageAccount, um die SKU für das Konto zu ändern.To convert an existing ZRS account to RA-GZRS, use the Set-AzStorageAccount cmdlet to change the SKU for the account. Denken Sie daran, die Platzhalterwerte durch Ihre eigenen Werte zu ersetzen:Remember to replace the placeholder values with your own values:

Set-AzStorageAccount -ResourceGroupName <resource-group> -AccountName <storage-account> -SkuName "Standard_RAGZRS"

Migrieren von einem LRS-, GRS- oder RA-GRS-KontoMigrating from an LRS, GRS, or RA-GRS account

Es gibt zwei Optionen für die Migration von einem LRS-, GRS- oder RA-GRS-Konto zu GZRS oder RA-GZRS:There are two options for migrating to GZRS or RA-GZRS from an LRS, GRS, or RA-GRS account:

  • Sie können Daten manuell aus einem vorhandenen Konto in ein neues GZRS- oder RA-GZRS-Konto kopieren oder verschieben.You can manually copy or move data to a new GZRS or RA-GZRS account from an existing account.
  • Sie können auch eine Livemigration anfordern.You can request a live migration.

Ausführen einer manuellen MigrationPerform a manual migration

Wenn die Migration zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeschlossen sein muss, sollten Sie eine manuelle Migration in Erwägung ziehen.If you need the migration to complete by a certain date, consider performing a manual migration. Eine manuelle Migration bietet mehr Flexibilität als eine Livemigration.A manual migration provides more flexibility than a live migration. Bei einer manuellen Migration können Sie den zeitlichen Ablauf steuern.With a manual migration, you're in control of the timing.

Um Daten von einem bestehenden Konto manuell zu einem GZRS- oder RA-GZRS-Konto zu migrieren, verwenden Sie ein Tool, das Daten effizient kopieren kann.To manually migrate data from an existing account to a GZRS or RA-GZRS account, use a tool that can copy data efficiently. Beispiele hierfür sind:Some examples include:

  • Verwenden Sie ein Hilfsprogramm wie AzCopy oder ein zuverlässiges Tool von einem Drittanbieter.Use a utility like AzCopy or a reliable third-party tool. Weitere Informationen zu AzCopy finden Sie unter Erste Schritte mit AzCopy.For information about AzCopy, see Get started with AzCopy.
  • Wenn Sie mit Hadoop oder HDInsight vertraut sind, fügen Sie sowohl die Quell- als auch die Zielkonten an Ihren Cluster an.If you're familiar with Hadoop or HDInsight, attach both the source and destination storage accounts to your cluster. Danach parallelisieren Sie den Datenkopiervorgang mit einem Tool wie etwa DistCp.Next, parallelize the data copy process with a tool like DistCp.
  • Verwenden Sie eine der Azure Storage-Clientbibliotheken, um eigene Tools zu erstellen.Build your own tooling using one of the Azure Storage client libraries.

Ausführen einer LivemigrationPerform a live migration

Eine manuelle Migration kann zu Ausfallzeiten der Anwendung führen.A manual migration can result in application downtime. Wenn Ihre Anwendung eine hohe Verfügbarkeit erfordert, bietet Microsoft auch eine Option für eine Livemigration.If your application requires high availability, Microsoft also provides a live migration option. Eine Livemigration ist eine direkte Migration ohne Ausfallzeiten.A live migration is an in-place migration with no downtime.

Während einer Livemigration können Sie Ihr Speicherkonto weiter verwenden, während Ihre Daten zwischen den Quell- und Zielkonten migriert werden.During a live migration, you can use your storage account while your data is migrated between source and destination storage accounts. Während der Livemigration erfüllt Ihr Konto weiterhin seine SLA für Dauerhaftigkeit und Verfügbarkeit.During the live migration process, your account continues to meet its SLA for durability and availability. Es entstehen keine Ausfallzeiten oder Datenverluste durch die Livemigration.There is no downtime or data loss caused by the live migration.

Nur Speicherkonten vom Typ „Allgemein v2“ unterstützen GZRS/RA-GZRS. Bevor Sie also eine Anforderung für eine Livemigration zu GZRS/RA-GZRS übermitteln, sollten Sie Ihre Konten auf „Allgemein v2“ upgraden.Only general-purpose v2 accounts support GZRS/RA-GZRS, so before submitting a request for a live migration to GZRS/RA-GZRS, you must upgrade your account to general-purpose v2. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über Azure Storage-Konten und Durchführen eines Upgrades auf ein Speicherkonto vom Typ „Universell v2“.For more information, see Azure storage account overview and Upgrade to a general-purpose v2 storage account.

Nach Abschluss der Migration wird die Replikationseinstellung des Speicherkontos auf Geozonenredundanter Speicher (GZRS) oder Georedundanter Speicher mit Lesezugriff (RA-GZRS) aktualisiert.Once the migration is complete, the storage account's replication setting will be updated to Geo-zone-redundant storage (GZRS) or Read-access geo-zone-redundant storage (RA-GZRS). Dienstendpunkte, Zugriffsschlüssel, SAS (Shared Access Signatures) und andere Konfigurationsoption für Konten bleiben unverändert und funktionsfähig.Service endpoints, access keys, shared access signatures (SAS), and any other account configuration options remain unchanged and intact.

Beachten Sie die folgenden Einschränkungen bei Livemigrationen:Keep in mind the following restrictions on live migration:

  • Auch wenn Microsoft auf Ihre Anforderung zur Livemigration sofort reagiert, gibt es keine Garantie, zu welchem Zeitpunkt eine Livemigration abgeschlossen sein wird.While Microsoft handles your request for live migration promptly, there's no guarantee as to when a live migration will complete. Wenn Ihre Daten bis zu einem bestimmten Datum zu GZRS oder RA-GZRS migriert werden müssen, empfiehlt Microsoft stattdessen die Durchführung einer manuellen Migration.If you need your data migrated to GZRS or RA-GZRS by a certain date, then Microsoft recommends that you perform a manual migration instead. Grundsätzlich gilt: Je mehr Daten in Ihrem Konto vorhanden sind, desto länger dauert die Migration dieser Daten.Generally, the more data you have in your account, the longer it takes to migrate that data.
  • Ihr Konto muss Daten enthalten.Your account must contain data.
  • Sie können Daten nur innerhalb der gleichen Region migrieren.You can only migrate data within the same region.
  • Nur Standard-Speicherkontotypen unterstützen die Livemigration.Only standard storage account types support live migration. Premium-Speicherkonten müssen manuelle migriert werden.Premium storage accounts must be migrated manually.
  • Die Livemigration von einem GZRS- oder RA-GZRS-Konto zu einem LRS-, GRS- oder RA-GRS-Konto wird nicht unterstützt.Live migration from a GZRS or RA-GZRS account to an LRS, GRS, or RA-GRS account is not supported. Sie müssen diese Daten manuell in ein neues oder vorhandenes Speicherkonto verschieben.You will need to manually move the data to a new or an existing storage account.
  • Sie können eine Livemigration von RA-GRS zu RA-GZRS anfordern.You can request a live migration from RA-GRS to RA-GZRS. Das Migrieren von RA-GRS zu GZRS wird jedoch nicht unterstützt.However, migrating from RA-GRS to GZRS is not supported. In diesem Fall müssen Sie eine Livemigration zu RA-GZRS anfordern und dann das Speicherkonto manuell für die Verwendung von GZRS konvertieren.In this case, you must request a live migration to RA-GZRS and then manually convert the storage account to use GZRS.
  • Verwaltete Datenträger unterstützen nur LRS und können nicht zu GZRS oder RA-GZRS migriert werden.Managed disks support LRS only and cannot be migrated to GZRS or RA-GZRS. Informationen zur Integration in Verfügbarkeitsgruppen finden Sie unter Einführung in verwaltete Azure-Datenträger.For integration with availability sets, see Introduction to Azure managed disks.
  • Sie können Momentaufnahmen und Images für SSD Standard Managed Disks in HDD Standard-Speicher speichern und zwischen LRS-, ZRS-, GZRS- und RA-GZRS-Optionen wählen.You can store snapshots and images for Standard SSD Managed Disks on Standard HDD storage and choose between LRS, ZRS, GZRS, and RA-GZRS options.
  • Konten, die große Dateifreigaben enthalten, werden für GZRS nicht unterstützt.Accounts containing large file shares are not supported for GZRS.

Verwenden Sie das Azure-Portal, um eine Livemigration anzufordern.To request a live migration, use the Azure portal. Wählen Sie im Portal das Speicherkonto für die Migration zu GZRS oder RA-GZRS aus, und befolgen Sie diese Anweisungen:From the portal, select the storage account to migrate to GZRS or RA-GZRS, and follow these instructions:

  1. Wählen Sie Neue Supportanfrage aus.Select New Support Request.
  2. Geben Sie die Grundlagen basierend auf den Informationen Ihres Kontos an.Complete the Basics based on your account information. Wählen Sie im Abschnitt Dienst die Option Speicherkontoverwaltung aus, und geben Sie das zu migrierende Konto an.In the Service section, select Storage Account Management and specify the account to be migrated.
  3. Klicken Sie auf Weiter.Select Next.
  4. Geben Sie im Abschnitt Problem die folgenden Werte an:Specify the following values the Problem section:
    • Schweregrad: Behalten Sie den Standardwert bei.Severity: Leave the default value as-is.
    • Problemtyp: Wählen Sie Datenmigration aus.Problem Type: Select Data Migration.
    • Kategorie: Wählen Sie Innerhalb einer Region zu (RA-)GZRS migrieren aus.Category: Select Migrate to (RA-)GZRS within a region.
    • Titel: Geben Sie einen aussagekräftigen Titel ein, z. B. (RA-)GZRS-Kontomigration.Title: Type a descriptive title, for example, (RA-)GZRS account migration.
    • Details: Geben Sie im Feld Details weitere Informationen ein, z. B. „Ich möchte von [LRS, GRS] in der Region ‚__‘ zu GZRS migrieren“.Details: Type additional details in the Details box, for example, "I would like to migrate to GZRS from [LRS, GRS] in the __ region." Oder: „Ich möchte von [LRS, RA-GRS] in der Region __ zu RA-GZRS migrieren“.or "I would like to migrate to RA-GZRS from [LRS, RA-GRS] in the __ region."
  5. Klicken Sie auf Weiter.Select Next.
  6. Überprüfen Sie, ob die Kontaktinformationen auf dem Blatt Kontaktinformationen korrekt sind.Verify that the contact information is correct on the Contact information blade.
  7. Klicken Sie auf Erstellen.Select Create.

Ein Supportmitarbeiter setzt sich mit Ihnen in Verbindung, um Unterstützung bereitzustellen.A support representative will contact you to provide assistance.

Weitere InformationenSee also