Skalierbarkeits- und Leistungsziele für Azure FilesAzure Files scalability and performance targets

Azure Files bietet vollständig verwaltete Dateifreigaben in der Cloud, auf die über das Branchenstandardprotokoll SMB zugegriffen werden kann.Azure Files offers fully managed file shares in the cloud that are accessible via the industry standard SMB protocol. Dieser Artikel behandelt die Skalierbarkeits- und Leistungsziele für Azure Files und Azure-Dateisynchronisierung.This article discusses the scalability and performance targets for Azure Files and Azure File Sync.

Die hier aufgelisteten Ziele für Skalierbarkeit und Leistung sind hochgesteckt, können jedoch von anderen Variablen in Ihrer Bereitstellung beeinflusst werden.The scalability and performance targets listed here are high-end targets, but may be affected by other variables in your deployment. Beispielsweise kann der Durchsatz für eine Datei auch durch die verfügbare Netzwerkbandbreite und nicht nur durch die Server begrenzt sein, die den Azure Files-Dienst hosten.For example, the throughput for a file may also be limited by your available network bandwidth, not just the servers hosting the Azure Files service. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, Ihr Nutzungsverhalten zu testen, um festzustellen, ob Skalierbarkeit und Leistung von Azure Files Ihren Anforderungen entspricht.We strongly recommend testing your usage pattern to determine whether the scalability and performance of Azure Files meet your requirements. Wir verpflichten uns auch, diese Grenzwerte mit der Zeit zu erhöhen.We are also committed to increasing these limits over time. Zögern Sie nicht, uns entweder in den Kommentaren unten oder über Azure Files UserVoice Feedback dazu zu geben, welche Grenzwerte wir für Sie erhöhen sollen.Please don't hesitate to give us feedback, either in the comments below or on the Azure Files UserVoice, about which limits you would like to see us increase.

Skalierbarkeitsziele für das Azure-SpeicherkontoAzure storage account scale targets

Die übergeordnete Ressource einer Azure-Dateifreigabe ist ein Azure-Speicherkonto.The parent resource for an Azure file share is an Azure storage account. Ein Speicherkonto stellt einen Speicherpool in Azure dar, der von mehreren Speicherdiensten, einschließlich Azure Files, zum Speichern von Daten verwendet werden kann.A storage account represents a pool of storage in Azure that can be used by multiple storage services, including Azure Files, to store data. Andere Dienste, die Daten in Speicherkonten speichern, sind Azure Blob Storage, Azure Queue Storage und Azure Table Storage.Other services that store data in storage accounts are Azure Blob storage, Azure Queue storage, and Azure Table storage. Die folgenden Ziele gelten für alle Speicherdienste, die Daten in einem Speicherkonto speichern:The following targets apply all storage services storing data in a storage account:

In der folgenden Tabelle werden die Standardgrenzwerte für Azure-Speicherkonten vom Typ „Universell V1“ und „Universell V2“ sowie für Blobspeicherkonten, Blockblob-Speicherkonten und für Speicherkonten mit Data Lake Storage Gen2 erläutert.The following table describes default limits for Azure general-purpose v1, v2, Blob storage, block blob storage, and Data Lake Storage Gen2 enabled storage accounts. Der Grenzwert für eingehend bezieht sich auf alle Daten, die an ein Speicherkonto gesendet werden.The ingress limit refers to all data that is sent to a storage account. Der Grenzwert für ausgehend bezieht sich auf alle Daten, die von einem Speicherkonto empfangen werden.The egress limit refers to all data that is received from a storage account.

ResourceResource BegrenzungLimit
Anzahl von Speicherkonten pro Region und Abonnement, einschließlich Standard-, Premium- und Data Lake Storage Gen2-Konten3Number of storage accounts per region per subscription, including standard, premium, and Data Lake Storage Gen2 enabled storage accounts.3 250250
Maximale SpeicherkontokapazitätMaximum storage account capacity 5 PiB15 PiB 1
Maximale Anzahl an Blobcontainern, Blobs, Dateifreigaben, Tabellen, Warteschlangen, Entitäten oder Meldungen pro SpeicherkontoMaximum number of blob containers, blobs, file shares, tables, queues, entities, or messages per storage account Keine BegrenzungNo limit
Maximale Anforderungsrate1 pro SpeicherkontoMaximum request rate1 per storage account 20.000 Anforderungen pro Sekunde20,000 requests per second
Maximaler Eingang1 pro Speicherkonto (Regionen US, Europa)Maximum ingress1 per storage account (US, Europe regions) 25GBit/s25 Gbps
Maximaler Eingang1 pro Speicherkonto (Regionen außerhalb von USA und Europa)Maximum ingress1 per storage account (regions other than US and Europe) 5 GBit/s bei aktiviertem RA-GRS/GRS, 10 GBit/s für LRS/ZRS25 Gbps if RA-GRS/GRS is enabled, 10 Gbps for LRS/ZRS2
Maximaler Ausgang für universelle v2-Speicherkonten und Blobspeicherkonten (alle Regionen)Maximum egress for general-purpose v2 and Blob storage accounts (all regions) 50 GBit/s50 Gbps
Maximaler Ausgang für universelle v1-Speicherkonten (US-Regionen)Maximum egress for general-purpose v1 storage accounts (US regions) 20 GBit/s bei aktiviertem RA-GRS/GRS, 30 GBit/s für LRS/ZRS220 Gbps if RA-GRS/GRS is enabled, 30 Gbps for LRS/ZRS2
Maximaler Ausgang für universelle v1-Speicherkonten (US-fremde Regionen)Maximum egress for general-purpose v1 storage accounts (non-US regions) 10 GBit/s bei aktiviertem RA-GRS/GRS, 15 GBit/s für LRS/ZRS210 Gbps if RA-GRS/GRS is enabled, 15 Gbps for LRS/ZRS2
Maximale Anzahl von VNET-Regeln pro SpeicherkontoMaximum number of virtual network rules per storage account 200200
Maximale Anzahl von Regeln für IP-Adressen pro SpeicherkontoMaximum number of IP address rules per storage account 200200

1 Azure Storage Standard-Konten unterstützen höhere Grenzwerte für Kapazität und Eingang auf Anforderung.1 Azure Storage standard accounts support higher capacity limits and higher limits for ingress by request. Wenden Sie sich an den Azure-Support, um eine Erhöhung der Kontogrenzwerte anzufordern.To request an increase in account limits, contact Azure Support.

2 Wenn für Ihr Speicherkonto Lesezugriff mit georedundantem Speicher (RA-GRS) oder geozonenredundantem Speicher (RA-GZRS) aktiviert ist, sind die Ausgangsziele für den sekundären Standort mit denen des primären Standorts identisch.2 If your storage account has read-access enabled with geo-redundant storage (RA-GRS) or geo-zone-redundant storage (RA-GZRS), then the egress targets for the secondary location are identical to those of the primary location. Für die Azure Storage-Replikation sind folgende Optionen verfügbar:Azure Storage replication options include:

3 Azure Data Lake Storage Gen2 setzt auf Azure Blob Storage auf und bietet eine Reihe von Funktionen für die Big Data-Analyse.3 Azure Data Lake Storage Gen2 is a set of capabilities dedicated to big data analytics, built on Azure Blob storage. Einschränkungen für Azure Storage und Blob Storage gelten für Data Lake Storage Gen2.Azure Storage and blob storage limitations apply to Data Lake Storage Gen2.

Hinweis

Microsoft empfiehlt, für die meisten Szenarien Speicherkonten vom Typ „Allgemein v2“ zu verwenden.Microsoft recommends that you use a general-purpose v2 storage account for most scenarios. Sie können ganz einfach ein Upgrade von einem Konto vom Typ „Allgemein v1“ oder einem Blob Storage-Konto auf ein Konto vom Typ „Allgemein v2“ durchführen. Dabei treten keine Ausfallzeiten auf, und Sie müssen keine Daten kopieren.You can easily upgrade a general-purpose v1 or an Azure Blob storage account to a general-purpose v2 account with no downtime and without the need to copy data. Weitere Informationen finden Sie unter Durchführen eines Upgrades auf ein Speicherkonto vom Typ „Allgemein v2“.For more information, see Upgrade to a general-purpose v2 storage account.

Wenn die Anforderungen Ihrer Anwendung die Skalierbarkeitsziele eines einzelnen Speicherkontos überschreiten, können Sie die Anwendung so erstellen, dass mehrere Speicherkonten verwendet werden.If the needs of your application exceed the scalability targets of a single storage account, you can build your application to use multiple storage accounts. Sie können Ihre Datenobjekte dann basierend auf diesen Speicherkonten partitionieren.You can then partition your data objects across those storage accounts. Informationen zu Volumenpreisen finden Sie unter Preise für Azure Storage.For information on volume pricing, see Azure Storage pricing.

Alle Speicherkonten werden unabhängig von ihrem Erstellungszeitpunkt in einer flachen Netzwerktopologie ausgeführt.All storage accounts run on a flat network topology regardless of when they were created. Weitere Informationen zur flachen Netzwerkarchitektur von Azure Storage sowie zur Skalierbarkeit finden Sie unter Microsoft Azure Storage: A Highly Available Cloud Storage Service with Strong Consistency (Hochverfügbarer Cloud-Speicherdienst mit starker Konsistenz).For more information on the Azure Storage flat network architecture and on scalability, see Microsoft Azure Storage: A Highly Available Cloud Storage Service with Strong Consistency.

Die folgenden Limits gelten nur, wenn Sie Verwaltungsvorgänge mithilfe von Azure Resource Manager mit Azure Storage ausführen.The following limits apply only when you perform management operations by using Azure Resource Manager with Azure Storage.

ResourceResource BegrenzungLimit
Storage-Kontoverwaltungsvorgänge (Lesen)Storage account management operations (read) 800 pro 5 Minuten800 per 5 minutes
Storage-Kontoverwaltungsvorgänge (Schreiben)Storage account management operations (write) 1.200 pro Stunde1200 per hour
Storage-Kontoverwaltungsvorgänge (Liste)Storage account management operations (list) 100 pro 5 Minuten100 per 5 minutes

Wichtig

Die Belegung von allgemeinen Speicherkonten durch andere Speicherdienste wirkt sich auf die Azure-Dateifreigaben in Ihrem Speicherkonto aus.General purpose storage account utilization from other storage services affects your Azure file shares in your storage account. Wenn Sie z.B. mit Azure Blob Storage die maximale Speicherkapazität erreichen, können Sie in Ihrer Azure-Dateifreigabe keine neuen Dateien erstellen, auch wenn Ihre Azure-Dateifreigabe kleiner als die maximale Freigabegröße ist.For example, if you reach the maximum storage account capacity with Azure Blob storage, you will not be able to create new files on your Azure file share, even if your Azure file share is below the maximum share size.

Skalierbarkeitsziele für Azure FilesAzure Files scale targets

Es gibt drei Kategorien von Einschränkungen, die für Azure Files zu berücksichtigen sind: Speicherkonten, Freigaben und Dateien.There are three categories of limitations to consider for Azure Files: storage accounts, shares, and files.

Beispiel: Bei Premium-Dateifreigaben kann eine einzige Freigabe einen IOPS-Wert von 100.000 erreichen, und eine einzelne Datei kann bis zu 5.000 IOPS hochskaliert werden.For example: With premium file shares, a single share can achieve 100,000 IOPS and a single file can scale up to 5,000 IOPS. Wenn Sie drei Dateien in einer Freigabe haben, entspricht der maximale IOPS-Wert aus dieser Freigabe 15.000.So, if you have three files in one share, the maximum IOPS you can get from that share is 15,000.

Begrenzungen beim Standard-SpeicherkontoStandard storage account limits

Diese Grenzwerte finden Sie im Abschnitt Skalierbarkeitsziele für das Azure-Speicherkonto.See the Azure storage account scale targets section for these limits.

Grenzwerte für FileStorage Premium-KontenPremium FileStorage account limits

Premiumdateien verwenden ein eindeutiges Speicherkonto namens FileStorage.Premium files use a unique storage account called FileStorage. Dieser Kontotyp ist für Workloads mit hohem IOPS und hohem Durchsatz bei gleichbleibend kurzer Wartezeit konzipiert.This account type is designed for workloads with high IOPS, high throughput with consistent low-latency. Der Speicher für die Premiumdateien skaliert mit der bereitgestellten Freigabegröße.Premium file storage scales with the provisioned share size.

BereichArea ZielTarget
Bereitgestellte maximale GrößeMax provisioned size ca. 100 TiB100 TiB
FreigabenShares UnbegrenztUnlimited
IOPSIOPS 100.000100,000
Eingehende DatenIngress 4.136 MiB/s4,136 MiB/s
Ausgehende DatenEgress 6.204 MiB/s6,204 MiB/s

Wichtig

Die Einschränkungen für Speicherkonten gelten für alle Freigaben.Storage account limits apply to all shares. Zentrales Hochskalieren bis zum Maximalwert für FileStorage-Konten ist nur möglich, wenn es nur eine Freigabe pro FileStorage-Konto gibt.Scaling up to the max for FileStorage accounts is only achievable if there is only one share per FileStorage account.

Skalierungsziele für Dateifreigaben und DateienFile share and file scale targets

Hinweis

Standarddateifreigaben über 5 TiB unterliegen neben regionalen auch bestimmten anderen Einschränkungen.Standard file shares larger than 5 TiB have certain limitations and regional restrictions. Eine Liste der Einschränkungen, regionale Informationen und Anweisungen dazu, wie Sie diese größeren Dateifreigaben aktivieren, finden Sie im Abschnitt Onboarding für größere Dateifreigaben des Planungshandbuchs.For a list of limitations, regional information, and instructions to enable these larger file share sizes, see the Onboard to larger file shares section of the planning guide.

ResourceResource StandarddateifreigabenStandard file shares Premium-DateifreigabenPremium file shares
Mindestgröße einer DateifreigabeMinimum size of a file share Keine Mindestgröße, nutzungsbasierte BezahlungNo minimum; pay as you go 100 GiB; bereitgestellt100 GiB; provisioned
Maximale Größe einer DateifreigabeMaximum size of a file share 100 TiB*, 5 TiB100 TiB*, 5 TiB ca. 100 TiB100 TiB
Maximale Größe einer Datei in einer DateifreigabeMaximum size of a file in a file share 1 TiB1 TiB 1 TiB1 TiB
Maximale Anzahl an Dateien in einer DateifreigabeMaximum number of files in a file share Keine BegrenzungNo limit Keine BegrenzungNo limit
Maximale Anzahl IOPS pro FreigabeMaximum IOPS per share 10.000 IOPS*, 1.000 IOPS10,000 IOPS*, 1,000 IOPS 100.000 IOPS100,000 IOPS
Maximale Anzahl gespeicherter Zugriffsrichtlinien pro DateifreigabeMaximum number of stored access policies per file share 55 55
Zieldurchsatz für eine einzelne DateifreigabeTarget throughput for a single file share bis zu 300 MiB/s*, bis zu 60 MiB/sup to 300 MiB/sec*, Up to 60 MiB/sec , Siehe: Ein- und Ausgangswerte für Premium-DateifreigabeSee premium file share ingress and egress values
Maximaler Ausgang für eine einzelne DateifreigabeMaximum egress for a single file share Siehe: Zieldurchsatz für Standard-DateifreigabeSee standard file share target throughput Bis zu 6.204 MiB/sUp to 6,204 MiB/s
Maximaler Eingang für eine einzelne DateifreigabeMaximum ingress for a single file share Siehe: Zieldurchsatz für Standard-DateifreigabeSee standard file share target throughput Bis zu 4.136 MiB/sUp to 4,136 MiB/s
Maximale Anzahl geöffneter Handles pro DateiMaximum open handles per file 2.000 geöffnete Handles2,000 open handles 2.000 geöffnete Handles2,000 open handles
Maximale Anzahl von FreigabemomentaufnahmenMaximum number of share snapshots 200 Freigabemomentaufnahmen200 share snapshots 200 Freigabemomentaufnahmen200 share snapshots
Maximale Objektnamenlänge (Verzeichnisse und Dateien)Maximum object (directories and files) name length 2.048 Zeichen2,048 characters 2.048 Zeichen2,048 characters
Maximale Pfadnamenkomponente (im Pfad \A\B\C\D ist jeder Buchstabe eine Komponente)Maximum pathname component (in the path \A\B\C\D, each letter is a component) 255 Zeichen255 characters 255 Zeichen255 characters

* In den meisten Regionen verfügbar. Weitere Informationen zu den verfügbaren Regionen finden Sie unter Regionale Verfügbarkeit.* Available in most regions, see Regional availability for the details on available regions.

Zusätzliche Freigabegrenzwerte für Dateien auf PremiumebeneAdditional premium file share level limits

BereichArea ZielTarget
Mindestgröße vergrößern/verkleinernMinimum size increase/decrease 1 GiB1 GiB
IOPS-GrundwertBaseline IOPS 1 IOPS pro GiB, bis zu 100.0001 IOPS per GiB, up to 100,000
IOPS-BurstingIOPS bursting 3 x IOPS pro GiB, bis zu 100.0003x IOPS per GiB, up to 100,000
AusgangsrateEgress rate 60 MiB/s + 0,06 * bereitgestelltes GiB60 MiB/s + 0.06 * provisioned GiB
EingangsrateIngress rate 40 MiB/s + 0,04 * bereitgestelltes GiB40 MiB/s + 0.04 * provisioned GiB

Grenzwerte auf DateiebeneFile level limits

BereichArea PremiumdateienPremium file StandarddateienStandard file
SizeSize 1 TiB1 TiB 1 TiB1 TiB
Max. IOPS pro DateiMax IOPS per file 5.0005,000 1.0001,000
Gleichzeitige HandlesConcurrent handles 2.0002,000 2.0002,000
Ausgehende DatenEgress 300 MiB/s300 MiB/sec Siehe: Durchsatzwerte für StandarddateienSee standard file throughput values
Eingehende DatenIngress 200 MiB/s200 MiB/sec Siehe: Durchsatzwerte für StandarddateienSee standard file throughput values
ThroughputThroughput Siehe: Ein-/Ausgangswerte für PremiumdateienSee premium file ingress/egress values Bis zu 60 MiB/sUp to 60 MiB/sec

Skalierbarkeitsziele für die Azure-DateisynchronisierungAzure File Sync scale targets

Azure-Dateisynchronisierung wurde mit dem Ziel der unbegrenzten Nutzung entwickelt, aber unbegrenzte Nutzung ist nicht immer möglich.Azure File Sync has been designed with the goal of limitless usage, but limitless usage is not always possible. Die folgende Tabelle gibt an, welche Grenzen für Tests von Microsoft gelten und welche Ziele feste Grenzwerte sind:The following table indicates the boundaries of Microsoft's testing and also indicates which targets are hard limits:

ResourceResource ZielTarget Harte GrenzeHard limit
Speichersynchronisierungsdienste pro RegionStorage Sync Services per region 20 Speichersynchronisierungsdienste20 Storage Sync Services JaYes
Synchronisierungsgruppen pro SpeichersynchronisierungsdienstSync groups per Storage Sync Service 100 Synchronisierungsgruppen100 sync groups JaYes
Registrierte Server pro SpeichersynchronisierungsdienstRegistered servers per Storage Sync Service 99 Server99 servers JaYes
Cloudendpunkte pro SynchronisierungsgruppeCloud endpoints per sync group 1 Cloudendpunkt1 cloud endpoint JaYes
Serverendpunkte pro SynchronisierungsgruppeServer endpoints per sync group 50 Serverendpunkte50 server endpoints NeinNo
Serverendpunkte pro ServerServer endpoints per server 30 Serverendpunkte30 server endpoints JaYes
Dateisystemobjekte (Verzeichnisse und Dateien) pro SynchronisierungsgruppeFile system objects (directories and files) per sync group 100 Millionen Objekte100 million objects NeinNo
Maximale Anzahl von Dateisystemobjekten (Verzeichnisse und Dateien) in einem VerzeichnisMaximum number of file system objects (directories and files) in a directory 5 Millionen Objekte5 million objects JaYes
Maximale Sicherheitsbeschreibung des Objekts (Verzeichnisse und Dateien)Maximum object (directories and files) security descriptor size 64 KiB64 KiB JaYes
DateigrößeFile size 100 GB100 GiB NeinNo
Minimale Dateigröße für die Unterteilung einer DateiMinimum file size for a file to be tiered V9: Basiert auf der Größe des Dateisystemclusters (doppelte Größe des Dateisystemclusters).V9: Based on file system cluster size (double file system cluster size). Wenn die Größe des Dateisystemclusters z. B. 4 KB beträgt, ist die minimale Dateigröße 8 KB.For example, if the file system cluster size is 4kb, the minimum file size will be 8kb.
V8 und älter: 64 KiBV8 and older: 64 KiB
JaYes

Hinweis

Ein Endpunkt für Azure-Dateisynchronisierung kann auf die Größe einer Azure-Dateifreigabe hochskaliert werden.An Azure File Sync endpoint can scale up to the size of an Azure file share. Wenn die maximale Größe der Azure-Dateifreigabe erreicht ist, kann keine Synchronisierung durchgeführt werden.If the Azure file share size limit is reached, sync will not be able to operate.

Leistungsmetriken der Azure-DateisynchronisierungAzure File Sync performance metrics

Da der Azure-Dateisynchronisierungs-Agent auf einem Windows Server-Computer ausgeführt wird, der eine Verbindung mit den Azure-Dateifreigaben herstellt, hängt die effektive Synchronisierungsleistung von einer Reihe von Faktoren in Ihrer Infrastruktur ab: von Windows Server und der zugrunde liegenden Datenträgerkonfiguration, der Netzwerkbandbreite zwischen dem Server und dem Azure-Speicher, der Dateigröße, der Größe des gesamten Datasets und der Aktivität auf dem Dataset.Since the Azure File Sync agent runs on a Windows Server machine that connects to the Azure file shares, the effective sync performance depends upon a number of factors in your infrastructure: Windows Server and the underlying disk configuration, network bandwidth between the server and the Azure storage, file size, total dataset size, and the activity on the dataset. Da die Azure-Dateisynchronisierung auf Dateiebene ausgeführt wird, werden die Leistungsmerkmale einer auf der Azure-Dateisynchronisierung basierenden Lösung besser in der Anzahl von Objekten (Dateien und Verzeichnisse) gemessen, die pro Sekunde verarbeitet werden.Since Azure File Sync works on the file level, the performance characteristics of an Azure File Sync-based solution is better measured in the number of objects (files and directories) processed per second.

Bei der Azure-Dateisynchronisierung ist die Leistung in zwei Phasen entscheidend:For Azure File Sync, performance is critical in two stages:

  1. Erste einmalige Bereitstellung: Informationen zum Optimieren der Leistung bei der ersten Bereitstellung finden Sie unter Onboarding bei der Azure-Dateisynchronisierung.Initial one-time provisioning: To optimize performance on initial provisioning, refer to Onboarding with Azure File Sync for the optimal deployment details.
  2. Laufende Synchronisierung: Nachdem zunächst ein Seeding für die Daten in den Azure-Dateifreigaben ausgeführt wird, synchronisiert die Azure-Dateisynchronisierung fortlaufend mehrere Endpunkte.Ongoing sync: After the data is initially seeded in the Azure file shares, Azure File Sync keeps multiple endpoints in sync.

Wenn Sie die Bereitstellung für jede der Phasen planen, sehen Sie sich im Folgenden die Ergebnisse an, die bei den internen Tests auf einem System mit einer Konfiguration zustande kamen.To help you plan your deployment for each of the stages, below are the results observed during the internal testing on a system with a config

SystemkonfigurationSystem configuration
CPUCPU 64 virtuelle Kerne mit 64-MiB-L3-Cache64 Virtual Cores with 64 MiB L3 cache
ArbeitsspeicherMemory 128 GB128 GiB
DatenträgerDisk SAS-Datenträger mit RAID 10 mit batteriegepuffertem CacheSAS disks with RAID 10 with battery backed cache
NetzwerkNetwork 1-GBit/s-Netzwerk1 Gbps Network
WorkloadWorkload Allgemeiner DateiserverGeneral Purpose File Server
Erste einmalige BereitstellungInitial one-time provisioning
Anzahl der ObjekteNumber of objects 25 Millionen Objekte25 million objects
DatasetgrößeDataset Size ca. 4,7 TiB~4.7 TiB
Durchschnittliche DateigrößeAverage File Size ca. 200 KiB (größte Datei: 100 GiB)~200 KiB (Largest File: 100 GiB)
UploaddurchsatzUpload Throughput 20 Objekte pro Sekunde pro Synchronisierungsgruppe20 objects per second per sync group
Durchsatz beim Download von Namespaces*Namespace Download Throughput* 400 Objekte pro Sekunde400 objects per second

*Wenn ein neuer Serverendpunkt erstellt wird, lädt der Azure-Dateisynchronisierungs-Agent keine Dateiinhalte herunter.*When a new server endpoint is created, the Azure File Sync agent does not download any of the file content. Zuerst synchronisiert er den vollständigen Namespace und löst dann im Hintergrund einen Rückruf aus, um die Dateien herunterzuladen, entweder in ihrer Gesamtheit oder bei aktiviertem Cloudtiering in der Cloudtieringrichtliniengruppe für den Serverendpunkt.It first syncs the full namespace and then triggers background recall to download the files, either in their entirety or, if cloud tiering is enabled, to the cloud tiering policy set on the server endpoint.

Laufende SynchronisierungOngoing sync
Anzahl der synchronisierten ObjekteNumber of objects synced 125.000 Objekte (Änderungsumfang ca. 1 %)125,000 objects (~1% churn)
DatasetgrößeDataset Size 50 GiB50 GiB
Durchschnittliche DateigrößeAverage File Size Ca. 500 KiB~500 KiB
UploaddurchsatzUpload Throughput 20 Objekte pro Sekunde pro Synchronisierungsgruppe20 objects per second per sync group
Durchsatz bei vollständigen Downloads*Full Download Throughput* 60 Objekte pro Sekunde60 objects per second

*Wenn Cloudtiering aktiviert ist, werden Sie wahrscheinlich eine bessere Leistung beobachten, da nur ein Teil der Dateidaten heruntergeladen wird.*If cloud tiering is enabled, you are likely to observe better performance as only some of the file data is downloaded. Die Azure-Dateisynchronisierung lädt die Daten zwischengespeicherter Dateien nur dann herunter, wenn sie auf einem der Endpunkte geändert werden.Azure File Sync only downloads the data of cached files when they are changed on any of the endpoints. Bei mehrstufigen oder neu erstellten Dateien lädt der Agent nicht die Dateidaten herunter, sondern synchronisiert lediglich den Namespace auf allen Serverendpunkten.For any tiered or newly created files, the agent does not download the file data, and instead only syncs the namespace to all the server endpoints. Der Agent unterstützt auch teilweise Downloads von mehrstufigen Dateien, wenn Benutzer auf diese zugreifen.The agent also supports partial downloads of tiered files as they are accessed by the user.

Hinweis

Die oben genannten Zahlen sind kein Hinweis auf die Leistung, die bei Ihnen zu erwarten ist.The numbers above are not an indication of the performance that you will experience. Die tatsächliche Leistung hängt von mehreren Faktoren ab, die am Anfang dieses Abschnitts beschrieben werden.The actual performance will depend on multiple factors as outlined in the beginning of this section.

Als allgemeine Richtlinie für Ihre Bereitstellung sollten Sie einige Dinge berücksichtigen:As a general guide for your deployment, you should keep a few things in mind:

  • Der Objektdurchsatz wird ungefähr relativ zur Anzahl der Synchronisierungsgruppen auf dem Server skaliert.The object throughput approximately scales in proportion to the number of sync groups on the server. Das Aufteilen von Daten in mehrere Synchronisierungsgruppen auf einem Server führt zu einem besseren Durchsatz, der zudem durch den Server und Netzwerk begrenzt wird.Splitting data into multiple sync groups on a server yields better throughput, which is also limited by the server and network.
  • Der Objektdurchsatz ist umgekehrt proportional zum Durchsatz in MiB pro Sekunde.The object throughput is inversely proportional to the MiB per second throughput. Bei kleineren Dateien tritt ein höherer Durchsatz im Hinblick auf die Anzahl der verarbeiteten Objekte pro Sekunde auf, jedoch einen niedrigeren Durchsatz in MiB pro Sekunde aufweist.For smaller files, you will experience higher throughput in terms of the number of objects processed per second, but lower MiB per second throughput. Im Gegensatz dazu werden bei größeren Dateien weniger Objekte pro Sekunde verarbeitet, dafür jedoch ein höherer Durchsatz in MiB pro Sekunde erzielt.Conversely, for larger files, you will get fewer objects processed per second, but higher MiB per second throughput. Der Durchsatz in MiB pro Sekunde wird durch die Azure Files-Skalierungsziele beschränkt.The MiB per second throughput is limited by the Azure Files scale targets.

Weitere InformationenSee also