Erstellen einer Azure-DateifreigabeCreate an Azure file share

Um eine Azure-Dateifreigabe zu erstellen, müssen Sie drei Fragen zur Verwendung beantworten:To create an Azure file share, you need to answer three questions about how you will use it:

  • Welche Leistungsanforderungen gelten für Ihre Azure-Dateifreigabe?What are the performance requirements for your Azure file share?
    Azure Files verfügt über Standard-Dateifreigaben, die auf festplattenbasierter Hardware (HDD) gehostet werden, und über Premium-Dateifreigaben, die auf SSD-Datenträgerhardware (Solid State Drive) gehostet werden.Azure Files offers standard file shares which are hosted on hard disk-based (HDD-based) hardware, and premium file shares, which are hosted on solid-state disk-based (SSD-based) hardware.

  • Welche Redundanzanforderungen gelten für Ihre Azure-Dateifreigabe?What are your redundancy requirements for your Azure file share?
    Standard-Dateifreigaben ermöglichen die lokal redundante (LRS), zonenredundante (ZRS), georedundante (GRS) und geozonenredundante (GZRS) Speicherung. Das Feature für große Dateifreigaben wird aber nur für lokal redundante und zonenredundante Dateifreigaben unterstützt.Standard file shares offer locally-redundant (LRS), zone redundant (ZRS), geo-redundant (GRS), or geo-zone-redundant (GZRS) storage, however the large file share feature is only supported on locally redundant and zone redundant file shares. Für Premium-Dateifreigaben wird keine Form von Georedundanz unterstützt.Premium file shares do not support any form of geo-redundancy.

    Premium-Dateifreigaben sind in einigen Regionen mit lokaler Redundanz und Zonenredundanz verfügbar.Premium file shares are available with locally redundancy and zone redundancy in a subset of regions. Um herauszufinden, ob Premium-Dateifreigaben derzeit in Ihrer Region verfügbar sind, lesen Sie die Seite Verfügbare Produkte nach Region für Azure.To find out if premium file shares are currently available in your region, see the products available by region page for Azure. Informationen zu Regionen, die ZRS unterstützen, finden Sie unter Azure Storage-Redundanz.For information about regions that support ZRS, see Azure Storage redundancy.

  • Welche Größe benötigen Sie für Dateifreigaben?What size file share do you need?
    Bei lokal redundanten und zonenredundanten Speicherkonten können Azure-Dateifreigaben bis zu 100 TiB umfassen, bei geo- und geozonenredundanten Speicherkonten können Azure-Dateifreigaben hingegen nur maximal 5 TiB enthalten.In local and zone redundant storage accounts, Azure file shares can span up to 100 TiB, however in geo- and geo-zone redundant storage accounts, Azure file shares can span only up to 5 TiB.

Weitere Informationen zu diesen drei Optionen finden Sie unter Planung für eine Azure Files-Bereitstellung.For more information on these three choices, see Planning for an Azure Files deployment.

VoraussetzungenPrerequisites

Speicherkonto erstellenCreate a storage account

Azure-Dateifreigaben werden in Speicherkonten bereitgestellt, bei denen es sich um Objekte der obersten Ebene handelt, die einen freigegebenen Speicherpool darstellen.Azure file shares are deployed into storage accounts, which are top-level objects that represent a shared pool of storage. Dieser Speicherpool kann verwendet werden, um mehrere Dateifreigaben bereitzustellen.This pool of storage can be used to deploy multiple file shares.

Azure unterstützt mehrere Arten von Speicherkonten für unterschiedliche Kundenszenarien, aber es gibt zwei Hauptarten von Speicherkonten für Azure Files.Azure supports multiple types of storage accounts for different storage scenarios customers may have, but there are two main types of storage accounts for Azure Files. Welche Art von Speicherkonto Sie erstellen müssen, hängt davon ab, ob Sie eine Standard- oder Premium-Dateifreigabe erstellen möchten:Which storage account type you need to create depends on whether you want to create a standard file share or a premium file share:

  • Speicherkonten vom Typ „Universell Version 2 (GPv2)“ : GPv2-Speicherkonten ermöglichen Ihnen die Bereitstellung von Azure-Dateifreigaben auf Standard- bzw. festplattenbasierter Hardware (HDD-basiert).General purpose version 2 (GPv2) storage accounts: GPv2 storage accounts allow you to deploy Azure file shares on standard/hard disk-based (HDD-based) hardware. Neben Azure-Dateifreigaben können in GPv2-Speicherkonten auch andere Speicherressourcen wie Blobcontainer, Warteschlangen oder Tabellen gespeichert werden.In addition to storing Azure file shares, GPv2 storage accounts can store other storage resources such as blob containers, queues, or tables. Dateifreigaben können auf den transaktionsoptimierten (Standardeinstellung), heißen und kalten Ebenen bereitgestellt werden.File shares can be deployed into the transaction optimized (default), hot, or cool tiers.

  • FileStorage-Speicherkonten: FileStorage-Speicherkonten ermöglichen Ihnen die Bereitstellung von Azure-Dateifreigaben auf SSD-basierter Hardware (Premium/Solid State Drive).FileStorage storage accounts: FileStorage storage accounts allow you to deploy Azure file shares on premium/solid-state disk-based (SSD-based) hardware. FileStorage-Konten können nur zum Speichern von Azure-Dateifreigaben verwendet werden. In einem FileStorage-Konto können keine anderen Speicherressourcen (Blobcontainer, Warteschlangen, Tabellen usw.) bereitgestellt werden.FileStorage accounts can only be used to store Azure file shares; no other storage resources (blob containers, queues, tables, etc.) can be deployed in a FileStorage account.

Wählen Sie zum Erstellen eines Speicherkontos über das Azure-Portal im Dashboard die Option + Ressource erstellen aus.To create a storage account via the Azure portal, select + Create a resource from the dashboard. Suchen Sie im angezeigten Azure Marketplace-Suchfenster nach Speicherkonto, und wählen Sie das entsprechende Suchergebnis aus.In the resulting Azure Marketplace search window, search for storage account and select the resulting search result. Sie gelangen auf eine Übersichtsseite für Speicherkonten. Wählen Sie Erstellen aus, um den Assistenten für die Erstellung von Speicherkonten zu starten.This will lead to an overview page for storage accounts; select Create to proceed with the storage account creation wizard.

Screenshot: Option zur schnellen Erstellung eines Speicherkontos in einem Browser

GrundlagenBasics

Der erste Abschnitt bei der Erstellung eines Speicherkontos hat die Bezeichnung Grundlagen.The first section to complete to create a storage account is labeled Basics. Er enthält alle erforderlichen Felder für die Erstellung eines Speicherkontos.This contains all of the required fields to create a storage account. Stellen Sie bei der Erstellung eines GPv2-Speicherkontos sicher, dass das Optionsfeld Leistung auf Standard festgelegt und in der Dropdownliste Kontoart die Option StorageV2 (universell v2) ausgewählt ist.To create a GPv2 storage account, ensure the Performance radio button is set to Standard and the Account kind drop-down list is selected to StorageV2 (general purpose v2).

Screenshot: Optionsfeld „Leistung“ mit Auswahl von „Standard“ und Auswahl von „StorageV2 (universell v2)“ für „Kontoart“

Stellen Sie zum Erstellen eines FileStorage-Speicherkontos sicher, dass das Optionsfeld Leistung auf Premium festgelegt und in der Dropdownliste Kontoart die Option FileStorage ausgewählt ist.To create a FileStorage storage account, ensure the Performance radio button is set to Premium and the Account kind drop-down list is selected to FileStorage.

Screenshot: Optionsfeld „Leistung“ mit Auswahl von „Premium“ und Auswahl von „FileStorage“ für „Kontoart“

Die anderen Felder für die Grundlagen sind unabhängig von der Auswahl des Speicherkontos:The other basics fields are independent from the choice of storage account:

  • Speicherkontoname: Der Name der Speicherkontoressource, die erstellt werden soll.Storage account name: The name of the storage account resource to be created. Dieser Name muss global eindeutig sein, aber ansonsten gelten keine weiteren Einschränkungen.This name must be globally unique, but otherwise can any name you desire. Der Name des Speicherkontos wird als Servername verwendet, wenn Sie eine Azure-Dateifreigabe per SMB einbinden.The storage account name will be used as the server name when you mount an Azure file share via SMB.
  • Standort: Die Region, in der das Speicherkonto bereitgestellt werden soll.Location: The region for the storage account to be deployed into. Dies kann die Region sein, die der Ressourcengruppe zugeordnet ist, oder eine andere verfügbare Region.This can be the region associated with the resource group, or any other available region.
  • Replikation: Die Bezeichnung dieser Option lautet zwar „Replikation“, aber es geht eigentlich um Redundanz. Hier wird die gewünschte Redundanzebene angegeben: lokale Redundanz (LRS), Zonenredundanz (ZRS), Georedundanz (GRS) und Geozonenredundanz (GZRS).Replication: Although this is labeled replication, this field actually means redundancy; this is the desired redundancy level: locally redundancy (LRS), zone redundancy (ZRS), geo-redundancy (GRS), and geo-zone-redundancy (GZRS). Diese Dropdownliste enthält auch Optionen für Georedundanz mit Lesezugriff (RA-GRS) und Geozonenredundanz mit Lesezugriff (RA-GZRS), die nicht für Azure-Dateifreigaben gelten. Alle Dateifreigaben, die mit diesen Optionen in einem Speicherkonto erstellt werden, sind entweder georedundant oder geozonenredundant.This drop-down list also contains read-access geo-redundancy (RA-GRS) and read-access geo-zone redundancy (RA-GZRS), which do not apply to Azure file shares; any file share created in a storage account with these selected will actually be either geo-redundant or geo-zone-redundant, respectively.

NetzwerkNetworking

Im Abschnitt „Netzwerk“ können Sie die Netzwerkoptionen konfigurieren.The networking section allows you to configure networking options. Diese Einstellungen sind für die Erstellung des Speicherkontos optional und können bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt konfiguriert werden.These settings are optional for the creation of the storage account and can be configured later if desired. Weitere Informationen zu diesen Optionen finden Sie unter Azure Files – Überlegungen zum Netzwerkbetrieb.For more information on these options, see Azure Files networking considerations.

Schutz von DatenData protection

Im Abschnitt „Datenschutz“ können Sie die Richtlinie für vorläufiges Löschen für Azure-Dateifreigaben in Ihrem Speicherkonto konfigurieren.The data protection section allows you to configure the soft-delete policy for Azure file shares in your storage account. Andere Einstellungen im Zusammenhang mit dem vorläufigen Löschen für Blobs und Container, der Zeitpunktwiederherstellung für Container, der Versionsverwaltung und dem Änderungsfeed gelten nur für Azure Blob Storage.Other settings related to soft-delete for blobs, containers, point-in-time restore for containers, versioning, and change feed apply only to Azure Blob storage.

ErweitertAdvanced

Der Abschnitt „Erweitert“ enthält mehrere wichtige Einstellungen für Azure-Dateifreigaben:The advanced section contains several important settings for Azure file shares:

  • Sichere Übertragung erforderlich: Dieses Feld gibt an, ob für die Kommunikation mit dem Speicherkonto in eingehender Richtung eine Verschlüsselung während der Übertragung erforderlich ist.Secure transfer required: This field indicates whether the storage account requires encryption in transit for communication to the storage account. Wenn Sie Unterstützung für SMB 2.1 benötigen, müssen Sie diese Option deaktivieren.If you require SMB 2.1 support, you must disable this.
  • Große Dateifreigaben: Mit diesem Feld wird für das Speicherkonto die Nutzung von Dateifreigaben mit einer Größe von bis zu 100 TiB ermöglicht.Large file shares: This field enables the storage account for file shares spanning up to 100 TiB. Wenn Sie dieses Feature aktivieren, wird Ihr Speicherkonto auf die Nutzung von lokal redundantem und zonenredundantem Speicher beschränkt.Enabling this feature will limit your storage account to only locally redundant and zone redundant storage options. Nachdem für ein GPv2-Speicherkonto große Dateifreigaben aktiviert wurden, können Sie diese Funktion nicht mehr deaktivieren.Once a GPv2 storage account has been enabled for large file shares, you cannot disable the large file share capability. Für Speicherkonten vom Typ „FileStorage“ (Speicherkonten für Premium-Dateifreigaben) ist diese Option nicht vorhanden, da alle Premium-Dateifreigaben auf bis zu 100 TiB hochskaliert werden können.FileStorage storage accounts (storage accounts for premium file shares) do not have this option, as all premium file shares can scale up to 100 TiB.

Screenshot: Wichtige erweiterte Einstellungen für Azure Files

Die anderen Einstellungen, die auf der Registerkarte „Erweitert“ verfügbar sind (hierarchischer Namespace für Azure Data Lake Store Gen2, Standardblobebene, NFSv3 für Blob Storage usw.) gelten nicht für Azure Files.The other settings that are available in the advanced tab (hierarchical namespace for Azure Data Lake storage gen 2, default blob tier, NFSv3 for blob storage, etc.) do not apply to Azure Files.

Wichtig

Die Auswahl der Blobzugriffsebene hat keinen Einfluss auf die Ebene der Dateifreigabe.Selecting the blob access tier does not affect the tier of the file share.

TagsTags

Tags sind Name/Wert-Paare, die Ihnen das Kategorisieren von Ressourcen und die Anzeige einer konsolidierten Abrechnung ermöglichen, indem Sie dasselbe Tag auf mehrere Ressourcen und Ressourcengruppen anwenden.Tags are name/value pairs that enable you to categorize resources and view consolidated billing by applying the same tag to multiple resources and resource groups. Sie sind optional und können angewendet werden, nachdem das Speicherkonto erstellt wurde.These are optional and can be applied after storage account creation.

Bewerten + erstellenReview + create

Der letzte Schritt zur Erstellung des Speicherkontos ist die Auswahl der Schaltfläche Erstellen auf der Registerkarte Bewerten + erstellen. Diese Schaltfläche ist nicht verfügbar, wenn nicht alle erforderlichen Felder für ein Speicherkonto ausgefüllt sind.The final step to create the storage account is to select the Create button on the Review + create tab. This button won't be available if all of the required fields for a storage account are not filled.

Erstellen einer DateifreigabeCreate file share

Nachdem Sie Ihr Speicherkonto erstellt haben, fehlt nur noch die Erstellung der Dateifreigabe.Once you've created your storage account, all that is left is to create your file share. Dieser Prozess ist unabhängig davon, ob eine Premium- oder Standard-Dateifreigabe verwendet wird, größtenteils identisch.This process is mostly the same regardless of whether you're using a premium file share or a standard file share. Sie sollten die folgenden Unterschiede berücksichtigen.You should consider the following differences.

Standarddateifreigaben können in einer der Standardebenen bereitgestellt werden: transaktionsoptimierte (Standard), heiße oder kalte Ebene.Standard file shares may be deployed into one of the standard tiers: transaction optimized (default), hot, or cool. Hierbei handelt es sich um eine Ebene pro Dateifreigabe, die nicht von der Blobzugriffsebene des Speicherkontos betroffen ist (diese Eigenschaft bezieht sich nur auf Azure-Blobspeicher – sie bezieht sich überhaupt nicht auf Azure Files).This is a per file share tier that is not affected by the blob access tier of the storage account (this property only relates to Azure Blob storage - it does not relate to Azure Files at all). Sie können die Ebene der Freigabe jederzeit nach der Bereitstellung ändern.You can change the tier of the share at any time after it has been deployed. Premium-Dateifreigaben können nicht direkt in eine Standardebene umgewandelt werden.Premium file shares cannot be directly converted to any standard tier.

Wichtig

Sie können Dateifreigaben zwischen Ebenen innerhalb von GPv2-Speicherkontotypen verschieben (transaktionsoptimiert, heiß und kalt).You can move file shares between tiers within GPv2 storage account types (transaction optimized, hot, and cool). Freigabeverschiebungen zwischen Ebenen verursachen Transaktionen: Beim Verschieben von einer heißeren Ebene in eine kältere Ebene fällt für jede Datei in der Freigabe die Gebühr für Schreibtransaktionen der kälteren Ebene an. Beim Verschieben von einer kälteren Ebene in eine heißere Ebene hingegen fällt für jede Datei in der Freigabe die Gebühr für Lesetransaktionen der kalten Ebene an.Share moves between tiers incur transactions: moving from a hotter tier to a cooler tier will incur the cooler tier's write transaction charge for each file in the share, while a move from a cooler tier to a hotter tier will incur the cool tier's read transaction charge for each file the share.

Die quota-Eigenschaft unterscheidet sich leicht zwischen Premium- und Standarddateifreigaben:The quota property means something slightly different between premium and standard file shares:

  • Bei Standard-Dateifreigaben ist dies eine Obergrenze für die Azure-Dateifreigabe, die von Endbenutzern nicht überschritten werden darf.For standard file shares, it's an upper boundary of the Azure file share, beyond which end-users cannot go. Wenn kein Kontingent angegeben wird, kann eine Standard-Dateifreigabe eine Größe von bis zu 100 TiB haben (bzw. 5 TiB, wenn die Eigenschaft für große Dateifreigaben für ein Speicherkonto nicht festgelegt wurde).If a quota is not specified, standard file share can span up to 100 TiB (or 5 TiB if the large file shares property is not set for a storage account).

  • Für Premium-Dateifreigaben ist mit dem Kontingent die bereitgestellte Größe gemeint.For premium file shares, quota means provisioned size. Die bereitgestellte Größe ist die Menge, die Ihnen unabhängig von der tatsächlichen Nutzung berechnet wird.The provisioned size is the amount that you will be billed for, regardless of actual usage. Weitere Informationen zur Planung einer Premium-Dateifreigabe finden Sie im Abschnitt zum Bereitstellen von Premium-Dateifreigaben.For more information on how to plan for a premium file share, see provisioning premium file shares.

Wenn Sie Ihr Speicherkonto gerade erstellt haben, können Sie vom Bereitstellungsbildschirm dorthin navigieren, indem Sie Zu Ressource wechseln auswählen.If you just created your storage account, you can navigate to it from the deployment screen by selecting Go to resource. Wählen Sie im Speicherkonto die Kachel Dateifreigaben aus. (Sie können auch über das Inhaltsverzeichnis des Speicherkontos zu Dateifreigaben navigieren.)Once in the storage account, select the tile labeled File shares (you can also navigate to File shares via the table of contents for the storage account).

Screenshot: Kachel „Dateifreigaben“

In der Liste mit den Dateifreigaben sollten alle Dateifreigaben angezeigt werden, die Sie unter diesem Speicherkonto zuvor erstellt haben. Die Tabelle ist leer, falls noch keine Dateifreigaben erstellt wurden.In the file share listing, you should see any file shares you have previously created in this storage account; an empty table if no file shares have been created yet. Wählen Sie + Dateifreigabe aus, um eine neue Dateifreigabe zu erstellen.Select + File share to create a new file share.

Das Blatt „Neue Dateifreigabe“ wird angezeigt.The new file share blade should appear on the screen. Füllen Sie die Felder des Blatts „Neue Dateifreigabe“ aus, um eine Dateifreigabe zu erstellen:Complete the fields in the new file share blade to create a file share:

  • Name: Der Name der Dateifreigabe, die erstellt werden soll.Name: the name of the file share to be created.
  • Kontingent: Das Kontingent der Dateifreigabe für Standard-Dateifreigaben. Dies ist die bereitgestellte Dateifreigabegröße für Premium-Dateifreigaben.Quota: the quota of the file share for standard file shares; the provisioned size of the file share for premium file shares.
  • Ebenen: Die ausgewählte Ebene für eine Dateifreigabe.Tiers: the selected tier for a file share. Dieses Feld ist nur in einem GPv2-Speicherkonto (Universell) verfügbar.This field is only available in a general purpose (GPv2) storage account. Sie können „transaktionsoptimiert“, „heiß“ oder „kalt“ auswählen.You can choose transaction optimized, hot, or cool. Die Ebene der Freigabe kann jederzeit geändert werden.The share's tier can be changed at any time. Es wird empfohlen, während einer Migration die heißeste mögliche Ebene auszuwählen, um die Transaktionskosten zu minimieren, und nach Abschluss der Migration bei Bedarf auf eine niedrigere Ebene zu wechseln.We recommend picking the hottest tier possible during a migration, to minimize transaction expenses, and then switching to a lower tier if desired after the migration is complete.

Wählen Sie Erstellen aus, um die Erstellung der neuen Freigabe abzuschließen.Select Create to finishing creating the new share.

Hinweis

Der Name der Dateifreigabe darf nur Kleinbuchstaben enthalten.The name of your file share must be all lowercase. Ausführliche Informationen zur Benennung von Dateifreigaben und Dateien finden Sie unter Benennen und Referenzieren von Freigaben, Verzeichnissen, Dateien und Metadaten.For complete details about naming file shares and files, see Naming and referencing shares, directories, files, and metadata.

Ändern der Ebene einer Azure-DateifreigabeChanging the tier of an Azure file share

Dateifreigaben, die in GPv2-Speicherkonto (Universell v2) bereitgestellt werden, können auf den transaktionsoptimierten, heißen oder kalten Ebenen liegen.File shares deployed in general purpose v2 (GPv2) storage account can be in the transaction optimized, hot, or cool tiers. Sie können die Ebene der Azure-Dateifreigabe jederzeit ändern, vorbehaltlich der oben beschriebenen Transaktionskosten.You can change the tier of the Azure file share at any time, subject to transaction costs as described above.

Wählen Sie auf der Seite des Hauptspeicherkontos die Option Dateifreigaben und dann die Kachel mit der Bezeichnung Dateifreigaben aus (Sie können auch über das Inhaltsverzeichnis des Speicherkontos zu Dateifreigaben navigieren).On the main storage account page, select File shares select the tile labeled File shares (you can also navigate to File shares via the table of contents for the storage account).

Screenshot: Kachel „Dateifreigaben“

Wählen Sie in der tabellarischen Liste der Dateifreigaben die Dateifreigabe aus, für die Sie die Ebene ändern möchten.In the table list of file shares, select the file share for which you would like to change the tier. Wählen Sie auf der Übersichtsseite der Dateifreigabe Ebene ändern aus dem Menü aus.On the file share overview page, select Change tier from the menu.

Screenshot: Übersichtsseite der Dateifreigabe mit hervorgehobener Schaltfläche „Ebene ändern“.

Wählen Sie im darauf folgenden Dialogfeld die gewünschte Ebene aus: transaktionsoptimiert, heiß oder kalt.On the resulting dialog, select the desired tier: transaction optimized, hot, or cool.

Screenshot: Dialogfeld „Ebene ändern“.

Nächste SchritteNext steps