Schnellstart: Erstellen eines Stream Analytics-Auftrags mithilfe des Azure-Portals

Dieser Schnellstart veranschaulicht die ersten Schritte beim Erstellen eines Stream Analytics-Auftrags. In dieser Schnellstartanleitung definieren Sie einen Stream Analytics-Auftrag, der Echtzeit-Streamingdaten liest und Nachrichten filtert, bei denen die Temperatur über 27 liegt. Ihr Stream Analytics-Auftrag liest Daten von IoT Hub, transformiert die Daten und schreibt sie zurück in einen Container im Blobspeicher. Die in dieser Schnellstartanleitung verwendeten Eingabedaten werden von einem Raspberry Pi-Onlinesimulator generiert.

Voraussetzungen

Vorbereiten der Eingabedaten

Vor dem Definieren des Stream Analytics-Auftrags sollten Sie die Eingabedaten vorbereiten. Die Echtzeit-Sensordaten werden an IoT-Hub übertragen; IoT-Hub wird später als Auftragseingabe konfiguriert. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die für den Auftrag erforderlichen Eingabedaten vorzubereiten:

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.

  2. Wählen Sie Ressource erstellen > Internet der Dinge (IoT) > IoT Hub aus.

  3. Geben Sie im Bereich IoT Hub die folgenden Informationen ein:

    Einstellung Empfohlener Wert Beschreibung
    Subscription <Your subscription> Wählen Sie das gewünschte Azure-Abonnement aus.
    Resource group asaquickstart-resourcegroup Wählen Sie Neu erstellen aus, und geben Sie einen neuen Ressourcengruppennamen für Ihr Konto ein.
    Region <Select the region that is closest to your users> Wählen Sie einen geografischen Standort aus, an dem Sie Ihre IoT Hub-Instanz hosten können. Verwenden Sie den Standort, der Ihren Benutzern am nächsten ist.
    IoT Hub-Name MyASAIoTHub Wählen Sie einen Namen für Ihre IoT Hub-Instanz aus.

    Erstellen eines IoT Hubs

  4. Klicken Sie auf Weiter: Set size and scale (Größe und Skalierung festlegen).

  5. Wählen Sie eine Option für Tarif und Skalierung aus. Legen Sie für diese Schnellstartanleitung den Tarif F1 – Free fest, wenn er für Ihr Abonnement noch verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie unter IoT Hub – Preise.

    Festlegen der Größe und Skalieren Ihrer IoT Hub-Instanz

  6. Klicken Sie auf Überprüfen + erstellen. Überprüfen Sie die Informationen zu IoT Hub, und klicken Sie auf Erstellen. Die Erstellung der IoT Hub-Instanz kann mehrere Minuten dauern. Sie können den Fortschritt im Bereich Benachrichtigungen überwachen.

  7. Klicken Sie in Ihrem IoT Hub-Navigationsmenü unter IoT-Geräte auf Hinzufügen. Fügen Sie eine Geräte-ID hinzu, und klicken Sie auf Speichern.

    Hinzufügen eines Geräts zu Ihrer IoT Hub-Instanz

  8. Öffnen Sie das Gerät nach der Erstellung in der Liste IoT-Geräte. Kopieren Sie Verbindungszeichenfolge – Primärschlüssel zur späteren Verwendung in einen Editor.

    Kopieren der Verbindungszeichenfolge für das IoT Hub-Gerät

Erstellen eines Blobspeichers

  1. Klicken Sie in der linken oberen Ecke des Azure-Portals auf Ressource erstellen > Speicher > Speicherkonto.

  2. Geben Sie im Bereich Speicherkonto erstellen einen Speicherkontonamen, den Standort und die Ressourcengruppe ein. Wählen Sie den gleichen Standort und die gleiche Ressourcengruppe wie für die von Ihnen erstellte IoT Hub-Instanz. Klicken Sie dann zum Erstellen des Kontos auf Überprüfen + erstellen.

    Speicherkonto erstellen

  3. Wählen Sie nach der Erstellung des Speicherkontos im Bereich Übersicht die Kachel Blobs aus.

    Speicherkontoübersicht

  4. Wählen Sie auf der Seite Blob-Dienst die Option Container aus, und geben Sie einen Namen für Ihren Container (etwa container1) ein. Übernehmen Sie für Öffentliche Zugriffsebene die Option Private (no anonymous access) (Privat (kein anonymer Zugriff)), und wählen Sie OK aus.

    Erstellen eines Blobcontainers

Erstellen eines Stream Analytics-Auftrags

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.

  2. Klicken Sie im Azure-Portal links oben auf Ressource erstellen.

  3. Klicken Sie in der Ergebnisliste auf Analytics > Stream Analytics-Auftrag.

  4. Geben Sie auf der Seite für den Stream Analytics-Auftrag die folgenden Informationen ein:

    Einstellung Empfohlener Wert Beschreibung
    Auftragsname MyASAJob Geben Sie einen Namen zur Identifizierung des Stream Analytics-Auftrags ein. Der Stream Analytics-Auftragsname darf nur alphanumerische Zeichen, Bindestriche und Unterstriche enthalten und muss zwischen 3 und 63 Zeichen lang sein.
    Subscription <Your subscription> Wählen Sie das Azure-Abonnement aus, das Sie für diesen Auftrag verwenden möchten.
    Resource group asaquickstart-resourcegroup Wählen Sie die gleiche Ressourcengruppe für Ihre IoT Hub-Instanz aus.
    Ort <Select the region that is closest to your users> Wählen Sie den geografischen Standort aus, in dem Sie Ihren Stream Analytics-Auftrag hosten können. Verwenden Sie den Standort, der Ihren Benutzern am nächsten liegt, um die Leistung zu steigern und die Datenübertragungskosten zu senken.
    Streamingeinheiten 1 Streamingeinheiten sind die Computingressourcen, die für die Ausführung eines Auftrags erforderlich sind. Standardmäßig ist dieser Wert auf 1 festgelegt. Informationen zum Skalieren von Streamingeinheiten finden Sie im Artikel Überblick über Streamingeinheiten und Informationen zu Anpassungen.
    Hosting-Umgebung Cloud Für Stream Analytics-Aufträge ist eine Cloud- oder Edge-Bereitstellung möglich. Mit der Option „Cloud“ können die Aufträge in Azure Cloud und mit der Option „Edge“ auf einem IoT Edge-Gerät bereitgestellt werden.

    Erstellen eines Auftrags

  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen An Dashboard anheften, um den Auftrag auf Ihrem Dashboard zu platzieren, und klicken Sie dann auf Erstellen.

  6. Oben rechts im Browserfenster sollte die Benachrichtigung Die Bereitstellung wird ausgeführt. angezeigt werden.

Konfigurieren einer Auftragseingabe

In diesem Abschnitt konfigurieren Sie eine IoT Hub-Geräteeingabe für den Stream Analytics-Auftrag. Verwenden Sie die im vorherigen Abschnitt der Schnellstartanleitung erstellte IoT Hub-Instanz.

  1. Navigieren Sie zum Stream Analytics-Auftrag.

  2. Klicken Sie auf Eingaben > Datenstromeingabe hinzufügen > IoT Hub.

  3. Fügen Sie auf der Seite IoT Hub die folgenden Werte ein:

    Einstellung Empfohlener Wert Beschreibung
    Eingabealias IoTHubInput Geben Sie einen Namen zur Identifizierung der Auftragseingabe ein.
    Subscription <Your subscription> Wählen Sie das Azure-Abonnement mit dem von Ihnen erstellten Speicherkonto aus. Das Speicherkonto kann sich im gleichen oder in einem anderen Abonnement befinden. In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass Sie ein Speicherkonto im gleichen Abonnement erstellt haben.
    IoT Hub MyASAIoTHub Geben Sie den Namen der IoT Hub-Instanz ein, die Sie im vorherigen Abschnitt erstellt haben.
  4. Übernehmen Sie für die anderen Optionen die Standardwerte, und klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf Speichern.

    Konfigurieren der Eingabedaten

Konfigurieren der Auftragsausgabe

  1. Navigieren Sie zum zuvor erstellten Stream Analytics-Auftrag.

  2. Wählen Sie Ausgaben > Hinzufügen > Blobspeicher aus.

  3. Fügen Sie auf der Seite Blobspeicher die folgenden Werte ein:

    Einstellung Empfohlener Wert Beschreibung
    Ausgabealias BlobOutput Geben Sie einen Namen zur Identifizierung der Auftragsausgabe ein.
    Subscription <Your subscription> Wählen Sie das Azure-Abonnement mit dem von Ihnen erstellten Speicherkonto aus. Das Speicherkonto kann sich im gleichen oder in einem anderen Abonnement befinden. In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass Sie ein Speicherkonto im gleichen Abonnement erstellt haben.
    Speicherkonto asaquickstartstorage Wählen Sie den Namen des Speicherkontos aus, oder geben Sie ihn ein. Speicherkontonamen werden automatisch erkannt, wenn sie im gleichen Abonnement erstellt werden.
    Container container1 Wählen Sie den vorhandenen Container aus, den Sie in Ihrem Speicherkonto erstellt haben.
  4. Übernehmen Sie für die anderen Optionen die Standardwerte, und klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf Speichern.

    Konfigurieren der Ausgabe

Definieren der Transformationsabfrage

  1. Navigieren Sie zum zuvor erstellten Stream Analytics-Auftrag.

  2. Klicken Sie auf Abfrage, und aktualisieren Sie die Abfrage wie folgt:

    SELECT *
    INTO BlobOutput
    FROM IoTHubInput
    HAVING Temperature > 27
    
  3. In diesem Beispiel liest die Abfrage die Daten aus IoT Hub und kopiert sie in eine neue Datei im Blob. Klicken Sie auf Speichern.

    Konfigurieren der Auftragstransformation

Ausführen des IoT-Simulators

  1. Öffnen Sie den Raspberry Pi-Azure IoT-Onlinesimulator.

  2. Ersetzen Sie den Platzhalter in Zeile 15 durch die zuvor gespeicherte Verbindungszeichenfolge für das Azure IoT Hub-Gerät.

  3. Klicken Sie auf Ausführen. In der Ausgabe sollten nun die Sensordaten und -nachrichten angezeigt werden, die an Ihre IoT Hub-Instanz gesendet werden.

    Raspberry Pi-Azure IoT-Onlinesimulator

Starten des Stream Analytics-Auftrags und Überprüfen der Ausgabe

  1. Wechseln Sie zurück zur Seite mit der Auftragsübersicht, und klicken Sie auf Starten.

  2. Wählen Sie unter Auftrag starten im Feld Startzeit der Auftragsausgabe die Option Jetzt aus. Wählen Sie dann Starten, um Ihren Auftrag zu starten.

  3. Navigieren Sie nach einigen Minuten im Portal zu dem Speicherkonto und dem Container, die Sie als Ausgabe für den Auftrag konfiguriert haben. Sie sehen nun die Ausgabedatei im Container. Beim ersten Mal dauert es einige Minuten, bis der Auftrag gestartet wird. Nach dem Start wird er weiterhin ausgeführt, während die Daten eingehen.

    Transformierte Ausgabe

Bereinigen von Ressourcen

Löschen Sie die Ressourcengruppe, den Stream Analytics-Auftrag und alle dazugehörigen Ressourcen, wenn Sie sie nicht mehr benötigen. Durch das Löschen des Auftrags verhindern Sie, dass Kosten für die vom Auftrag verbrauchten Streamingeinheiten anfallen. Wenn Sie den Auftrag in Zukunft verwenden möchten, können Sie ihn beenden und später bei Bedarf neu starten. Wenn Sie diesen Auftrag nicht mehr verwenden möchten, löschen Sie alle Ressourcen, die im Rahmen dieser Schnellstartanleitung erstellt wurden:

  1. Klicken Sie im Azure-Portal im Menü auf der linken Seite auf Ressourcengruppen und dann auf den Namen der erstellten Ressource.

  2. Klicken Sie auf der Seite mit Ihrer Ressourcengruppe auf Löschen, geben Sie im Textfeld den Namen der zu löschenden Ressource ein, und klicken Sie dann auf Löschen.

Nächste Schritte

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie einen einfachen Stream Analytics-Auftrag mit dem Azure-Portal bereitgestellt. Stream Analytics-Aufträge können auch mit PowerShell, Visual Studio und Visual Studio Code bereitgestellt werden.

Wenn Sie Informationen zum Konfigurieren anderer Eingabequellen sowie zum Ausführen der Echtzeiterkennung benötigen, lesen Sie den folgenden Artikel: