Schnellstart: Erstellen und Abfragen eines dedizierten SQL-Pools (vormals SQL DW) in Azure Synapse Analytics über das Azure-PortalQuickstart: Create and query a dedicated SQL pool (formerly SQL DW) in Azure synapse Analytics using the Azure portal

Hier erfahren Sie, wie Sie über das Azure-Portal schnell einen dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) in Azure Synapse Analytics erstellen und abfragen.Quickly create and query a dedicated SQL pool (formerly SQL DW) in Azure Synapse Analytics using the Azure portal.

VoraussetzungenPrerequisites

  1. Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

    Hinweis

    Die Erstellung eines dedizierten SQL-Pools (vormals SQL DW) in Azure Synapse führt möglicherweise zu einem neuen abrechenbaren Dienst.Creating a dedicated SQL pool (formerly SQL DW) in Azure Synapse may result in a new billable service. Weitere Informationen finden Sie unter Azure Synapse Analytics – Preise.For more information, see Azure Synapse Analytics pricing.

  2. Laden Sie die aktuelle Version von SQL Server Management Studio (SSMS) herunter, und installieren Sie sie.Download and install the newest version of SQL Server Management Studio (SSMS).

Melden Sie sich auf dem Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal

Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

Erstellen eines SQL-PoolsCreate a SQL pool

Data Warehouses werden unter Verwendung eines dedizierten SQL-Pools (vormals SQL DW) in Azure Synapse Analytics erstellt.Data warehouses are created using dedicated SQL pool (formerly SQL DW) in Azure Synapse Analytics. Ein dedizierter SQL-Pool (vormals SQL DW) wird mit einem definierten Satz von Computeressourcen erstellt.A dedicated SQL pool (formerly SQL DW) is created with a defined set of compute resources. Die Datenbank wird innerhalb einer Azure-Ressourcengruppe und auf einem logischen SQL-Server erstellt.The database is created within an Azure resource group and in a logical SQL server.

Gehen Sie wie folgt vor, um einen dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) mit den Beispieldaten von AdventureWorksDW zu erstellen:Follow these steps to create a dedicated SQL pool (formerly SQL DW) that contains the AdventureWorksDW sample data.

  1. Klicken Sie im Azure-Portal links oben auf Ressource erstellen.Select Create a resource in the upper left-hand corner of the Azure portal.

    Erstellen einer Ressource im Azure-Portal

  2. Geben Sie auf der Suchleiste „dedizierter SQL-Pool“ ein, und wählen Sie die Option „Dedizierter SQL-Pool (vormals SQL DW)“ aus.In the search bar type "dedicated SQL pool" select dedicated SQL pool (formerly SQL DW). Wählen Sie auf der daraufhin angezeigten Seite die Option Erstellen aus.Select Create on the page that opens.

    Erstellen eines Data Warehouse

  3. Geben Sie unter Basiseinstellungen Ihr Abonnement, Ihre Ressourcengruppe, den Namen des dedizierten SQL-Pools (vormals SQL DW) und den Servernamen an:In Basics, provide your subscription, resource group, dedicated SQL pool (formerly SQL DW) name, and server name:

    EinstellungSetting Vorgeschlagener WertSuggested value BESCHREIBUNGDescription
    AbonnementSubscription Ihr AbonnementYour subscription Ausführliche Informationen zu Ihren Abonnements finden Sie unter Abonnements.For details about your subscriptions, see Subscriptions.
    RessourcengruppeResource group myResourceGroupmyResourceGroup Gültige Ressourcengruppennamen finden Sie unter Naming rules and restrictions (Benennungsregeln und Einschränkungen).For valid resource group names, see Naming rules and restrictions.
    Name des SQL-PoolsSQL pool name Beliebiger global eindeutiger Name (Beispiel: mySampleDataWarehouse)Any globally unique name (An example is mySampleDataWarehouse) Gültige Datenbanknamen finden Sie unter Database Identifiers (Datenbankbezeichner).For valid database names, see Database Identifiers.
    ServerServer Ein global eindeutiger NameAny globally unique name Wählen Sie einen vorhandenen Server aus, oder erstellen Sie einen neuen Servernamen, indem Sie Neu erstellen auswählen.Select existing server, or create a new server name, select Create new. Gültige Servernamen finden Sie unter Naming rules and restrictions (Benennungsregeln und Einschränkungen).For valid server names, see Naming rules and restrictions.

    Erstellen einer Data Warehouse-Instanz: Grundlegende Details

  4. Wählen Sie unter Leistungsebene die Option Leistungsebene auswählen aus, um Ihre Konfiguration per Schieberegler zu ändern (optional).Under Performance level, select Select performance level to optionally change your configuration with a slider.

    Ändern der Leistungsebene für die Data Warehouse-Instanz

    Weitere Informationen zu Leistungsebenen finden Sie unter Verwalten von Computeressourcen in Azure Synapse Analytics.For more information about performance levels, see Manage compute in Azure Synapse Analytics.

  5. Wählen Sie Zusätzliche Einstellungen und dann unter Vorhandene Daten verwenden die Option Beispiel aus, damit AdventureWorksDW als Beispieldatenbank erstellt wird.Select Additional Settings, under Use existing data, choose Sample so that AdventureWorksDW will be created as the sample database.

    „Vorhandene Daten verwenden“ auswählen

  6. Wählen Sie nach dem Ausfüllen der Registerkarte „Grundlagen“ im Azure Synapse Analytics-Formular die Option Bewerten + erstellen und dann Erstellen aus, um den SQL-Pool zu erstellen.Now that you've completed the Basics tab of the Azure Synapse Analytics form, select Review + Create and then Create to create the SQL pool. Die Bereitstellung dauert einige Minuten.Provisioning takes a few minutes.

    Auswählen von „Bewerten + erstellen“

    „Erstellen“ auswählen

  7. Wählen Sie in der Symbolleiste die Option Benachrichtigungen aus, um den Bereitstellungsprozess zu überwachen.On the toolbar, select Notifications to monitor the deployment process.

    Screenshot, in dem Benachrichtigungen für „Bereitstellung wird durchgeführt“ gezeigt sind

Erstellen einer Firewallregel auf ServerebeneCreate a server-level firewall rule

Der Azure Synapse-Dienst erstellt eine Firewall auf Serverebene.The Azure Synapse service creates a firewall at the server-level. Diese Firewall verhindert, dass externe Anwendungen und Tools eine Verbindung mit dem Server oder mit Datenbanken auf dem Server herstellen.This firewall prevents external applications and tools from connecting to the server or any databases on the server. Zum Herstellen von Konnektivität können Sie Firewallregeln hinzufügen, mit denen Konnektivität für bestimmte IP-Adressen ermöglicht wird.To enable connectivity, you can add firewall rules that enable connectivity for specific IP addresses. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Firewallregel auf Serverebene für die IP-Adresse Ihres Clients zu erstellen.Follow these steps to create a server-level firewall rule for your client's IP address.

Hinweis

Azure Synapse kommuniziert über Port 1433.Azure Synapse communicates over port 1433. Wenn Sie versuchen, eine Verbindung über ein Unternehmensnetzwerk herzustellen, wird ausgehender Datenverkehr über Port 1433 von der Firewall Ihres Netzwerks unter Umständen nicht zugelassen.If you are trying to connect from within a corporate network, outbound traffic over port 1433 might not be allowed by your network's firewall. In diesem Fall können Sie nur dann eine Verbindung mit Ihrem Server herstellen, wenn Ihre IT-Abteilung Port 1433 öffnet.If so, you cannot connect to your server unless your IT department opens port 1433.

  1. Klicken Sie nach Abschluss der Bereitstellung im linken Menü auf Alle Dienste.After the deployment completes, select All services from the left-hand menu. Wählen Sie die Option Datenbanken und das Sternchen neben Azure Synapse Analytics aus, um Azure Synapse Analytics Ihren Favoriten hinzuzufügen.Select Databases, select the star next to Azure Synapse Analytics to add Azure Synapse Analytics to your favorites.

  2. Wählen Sie Azure Synapse Analytics im Menü auf der linken Seite und dann auf der Seite Azure Synapse Analytics die Option mySampleDataWarehouse aus.Select Azure Synapse Analytics from the left-hand menu and then select mySampleDataWarehouse on the Azure Synapse Analytics page. Die Übersichtsseite für Ihre Datenbank wird geöffnet. Diese enthält den vollqualifizierten Servernamen (z. B. sqlpoolservername.database.windows.net) und Optionen für die weitere Konfiguration.The overview page for your database opens, showing you the fully qualified server name (such as sqlpoolservername.database.windows.net) and provides options for further configuration.

  3. Kopieren Sie diesen vollqualifizierten Servernamen, um ihn in diesem und nachfolgenden Schnellstarts zur Verbindungsherstellung mit Ihrem Server und den Datenbanken zu verwenden.Copy this fully qualified server name for use to connect to your server and its databases in this and other quick starts. Wählen Sie den Servernamen aus, um die Servereinstellungen zu öffnen.To open server settings, select the server name.

    Suchen des Servernamens

  4. Wählen Sie die Option Firewalleinstellungen anzeigen aus.Select Show firewall settings.

    Servereinstellungen

  5. Die Seite Firewalleinstellungen für den Server wird geöffnet.The Firewall settings page for the server opens.

    Serverfirewallregel

  6. Wählen Sie in der Symbolleiste die Option Client-IP-Adresse hinzufügen aus, um Ihre aktuelle IP-Adresse einer neuen Firewallregel hinzuzufügen.To add your current IP address to a new firewall rule, select Add client IP on the toolbar. Eine Firewallregel kann Port 1433 für eine einzelne IP-Adresse oder einen Bereich von IP-Adressen öffnen.A firewall rule can open port 1433 for a single IP address or a range of IP addresses.

  7. Wählen Sie Speichern aus.select Save. Für Ihre aktuelle IP-Adresse wird eine Firewallregel auf Serverebene erstellt, und auf dem Server wird der Port 1433 geöffnet.A server-level firewall rule is created for your current IP address opening port 1433 on the server.

  8. Wählen Sie OK aus, und schließen Sie anschließend die Seite Firewalleinstellungen.select OK and then close the Firewall settings page.

Jetzt können Sie mithilfe dieser IP-Adresse eine Verbindung mit dem Server und den zugehörigen SQL-Pools herstellen.You can now connect to the server and its SQL pools using this IP address. Die Verbindung über SQL Server Management Studio oder ein anderes Tool Ihrer Wahl hergestellt werden.The connection works from SQL Server Management Studio or another tool of your choice. Verwenden Sie zum Herstellen der Verbindung das Serveradministratorkonto, das Sie zuvor erstellt haben.When you connect, use the ServerAdmin account you created previously.

Wichtig

Standardmäßig ist der Zugriff über die SQL-Datenbank-Firewall für alle Azure-Dienste aktiviert.By default, access through the SQL Database firewall is enabled for all Azure services. Wählen Sie auf dieser Seite die Option AUS und dann Speichern aus, um die Firewall für alle Azure-Dienste zu deaktivieren.select OFF on this page and then select Save to disable the firewall for all Azure services.

Abrufen des vollqualifizierten ServernamensGet the fully qualified server name

Rufen Sie den vollqualifizierten Servernamen für Ihren Server im Azure-Portal ab.Get the fully qualified server name for your server in the Azure portal. Später verwenden Sie den vollqualifizierten Namen zum Herstellen einer Verbindung mit dem Server.Later you use the fully qualified name when connecting to the server.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  2. Wählen Sie im Menü auf der linken Seite die Option Azure Synapse Analytics und dann auf der Seite Azure Synapse Analytics Ihre Datenbank aus.Select Azure Synapse Analytics from the left-hand menu, and select your on the Azure Synapse Analytics page.

  3. Suchen Sie im Azure-Portal auf der Seite für Ihre Datenbank unter Zusammenfassung nach Ihrer Datenbank, und kopieren Sie den Servernamen.In the Essentials pane in the Azure portal page for your database, locate and then copy the Server name. In diesem Beispiel lautet der vollqualifizierte Name „sqlpoolservername.database.windows.net“.In this example, the fully qualified name is sqlpoolservername.database.windows.net.

    Verbindungsinformationen

Herstellen einer Verbindung mit dem Server als ServeradministratorConnect to the server as server admin

In diesem Abschnitt wird SQL Server Management Studio (SSMS) zum Herstellen einer Verbindung mit Ihrem Server verwendet.This section uses SQL Server Management Studio (SSMS) to establish a connection to your server.

  1. Öffnen Sie SQL Server Management Studio.Open SQL Server Management Studio.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Mit Server verbinden die folgenden Informationen ein:In the Connect to Server dialog box, enter the following information:

    EinstellungSetting Vorgeschlagener WertSuggested value BESCHREIBUNGDescription
    ServertypServer type Datenbank-EngineDatabase engine Dieser Wert ist erforderlich.This value is required
    ServernameServer name Der vollqualifizierte ServernameThe fully qualified server name Beispiel: sqlpoolservername.database.windows.net.Here's an example: sqlpoolservername.database.windows.net.
    AuthentifizierungAuthentication SQL Server-AuthentifizierungSQL Server Authentication In diesem Tutorial ist die SQL-Authentifizierung der einzige konfigurierte Authentifizierungstyp.SQL Authentication is the only authentication type that is configured in this tutorial.
    AnmeldenameLogin Das ServeradministratorkontoThe server admin account Dies ist das Konto, das Sie bei der Servererstellung angegeben haben.Account that you specified when you created the server.
    KennwortPassword Das Kennwort für das ServeradministratorkontoThe password for your server admin account Dies ist das Kennwort, das Sie beim Erstellen des Servers angegeben haben.Password that you specified when you created the server.

    Verbindung mit dem Server herstellen

  3. Wählen Sie Verbinden aus.select Connect. Das Fenster „Objekt-Explorer“ wird in SSMS geöffnet.The Object Explorer window opens in SSMS.

  4. Erweitern Sie im Objekt-Explorer den Eintrag Datenbanken.In Object Explorer, expand Databases. Erweitern Sie dann mySampleDatabase, um die Objekte in der neuen Datenbank anzuzeigen.Then expand mySampleDatabase to view the objects in your new database.

    Datenbankobjekte

Ausführen einiger AbfragenRun some queries

Sie sollten keine große Abfragen ausführen, während Sie als Serveradministrator protokolliert werden, da hierbei eine Ressourcenklasse mit begrenzten Ressourcenverwendet wird.It is not recommended to run large queries while being logged as the server admin, as it uses a limited resource class. Konfigurieren Sie stattdessen Workloadisolation wie in den Tutorials veranschaulicht.Instead configure Workload Isolation as illustrated in the tutorials.

Azure Synapse Analytics nutzt T-SQL als Abfragesprache.Azure Synapse Analytics uses T-SQL as the query language. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Abfragefenster zu öffnen und einige T-SQL-Abfragen auszuführen:To open a query window and run some T-SQL queries, use the following steps:

  1. Wählen Sie mit der rechten Maustaste die Option mySampleDataWarehouse aus, und wählen Sie dann Neue Abfrage aus.Right-select mySampleDataWarehouse and select New Query. Ein neues Abfragefenster wird geöffnet.A new query window opens.

  2. Geben Sie im Abfragefenster den folgenden Befehl ein, um eine Liste mit Datenbanken anzuzeigen.In the query window, enter the following command to see a list of databases.

    SELECT * FROM sys.databases
    
  3. wählen Sie Execute (Ausführen) aus.select Execute. Die Abfrageergebnisse zeigen zwei Datenbanken an: master und mySampleDataWarehouse.The query results show two databases: master and mySampleDataWarehouse.

    Abfragen von Datenbanken

  4. Zum Überprüfen einiger Daten verwenden Sie den folgenden Befehl, um die Anzahl der Kunden mit dem Nachnamen Baar anzuzeigen, die drei Kinder zu Hause haben.To look at some data, use the following command to see the number of customers with last name of Adams that have three children at home. In den Ergebnissen sind sechs Kunden aufgelistet.The results list six customers.

    SELECT LastName, FirstName FROM dbo.dimCustomer
    WHERE LastName = 'Adams' AND NumberChildrenAtHome = 3;
    

    Abfragen von „dbo.dimCustomer“

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Ihnen werden Gebühren für Data Warehouse-Einheiten und die in Ihrem dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) gespeicherten Daten in Rechnung gestellt.You're being charged for data warehouse units and data stored your dedicated SQL pool (formerly SQL DW). Diese Compute- und Speicherressourcen werden separat in Rechnung gestellt.These compute and storage resources are billed separately.

  • Falls Sie die Daten im Speicher belassen möchten, können Sie Computeressourcen anhalten, wenn Sie den dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) nicht verwenden.If you want to keep the data in storage, you can pause compute when you aren't using the dedicated SQL pool (formerly SQL DW). Wenn Sie Computeressourcen anhalten, werden Ihnen nur die Datenspeichergebühren in Rechnung gestellt.By pausing compute, you're only charged for data storage. Sie können Computeressourcen fortsetzen, wenn Sie mit den Daten arbeiten möchten.You can resume compute whenever you're ready to work with the data.

  • Wenn künftig keine Gebühren mehr anfallen sollen, können Sie den dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) löschen.If you want to remove future charges, you can delete the dedicated SQL pool (formerly SQL DW).

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um nicht länger benötigte Ressourcen zu bereinigen.Follow these steps to clean up resources you no longer need.

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an, und wählen Sie Ihren dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) aus.Sign in to the Azure portal, select your dedicated SQL pool (formerly SQL DW).

    Bereinigen von Ressourcen

  2. Wählen Sie zum Anhalten von Computeressourcen die Schaltfläche Anhalten.To pause compute, select the Pause button. Wenn der dedizierte SQL-Pool (vormals SQL DW) angehalten ist, wird die Schaltfläche Fortsetzen angezeigt.When the dedicated SQL pool (formerly SQL DW) is paused, you see a Resume button. Wählen Sie zum Fortsetzen der Computeressourcen die Option Fortsetzen aus.To resume compute, select Resume.

  3. Wenn Sie den dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) entfernen möchten, damit keine Gebühren für Compute- oder Speicherressourcen anfallen, wählen Sie Löschen aus.To remove the dedicated SQL pool (formerly SQL DW) so you aren't charged for compute or storage, select Delete.

  4. Wählen Sie zum Entfernen des von Ihnen erstellten Servers die Option sqlpoolservername.database.windows.net (siehe Abbildung oben) und dann Löschen aus.To remove the server you created, select sqlpoolservername.database.windows.net in the previous image, and then select Delete. Seien Sie bei diesem Löschvorgang vorsichtig, da beim Löschen des Servers auch alle Datenbanken gelöscht werden, die dem Server zugewiesen sind.Be careful with this deletion, since deleting the server also deletes all databases assigned to the server.

  5. Wählen Sie zum Entfernen der Ressourcengruppe die Option myResourceGroup und dann Ressourcengruppe löschen.To remove the resource group, select myResourceGroup, and then select Delete resource group.

Möchten Sie Ihre Cloudausgaben optimieren und Geld sparen?Want to optimize and save on your cloud spending?

Azure-Dienste kosten Geld.Azure services cost money. Mit Azure Cost Management können Sie Budgets festlegen und Warnungen konfigurieren, um die Kontrolle über Ihre Ausgaben zu behalten.Azure Cost Management helps you set budgets and configure alerts to keep spending under control. Analysieren, verwalten und optimieren Sie Ihre Azure-Kosten mit Cost Management.Analyze, manage, and optimize your Azure costs with Cost Management. Weitere Informationen finden Sie in der Schnellstartanleitung zur Kostenanalyse.To learn more, see the quickstart on analyzing your costs.

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen zum Laden von Daten in Ihren dedizierten SQL-Pool (vormals SQL DW) finden Sie im Artikel zum Laden von Daten in einen dedizierten SQL-Pool.To learn more about loading data into your dedicated SQL pool (formerly SQL DW), continue to the Load data into a dedicated SQL pool article.